1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Wer spielt EU-Importe?

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von LeeMan, 15. April 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. LeeMan

    LeeMan Benutzer

    Hallo zusammen,

    ich wollte an dieser Stelle wissen, spielt jemand von Euch eigentlich Titel anderer musikalischer EU-Mitbürger (außgenommen der Briten und Eros Ramazotti)?

    Also, läuft bei Euch was von Laura Pausini (Italien), Patricia Kaas (Frankreich) oder gar Krzysztof Kiljanski (Polen/Habe ich neulich was gehört ... zwar auf Englisch aber richtig gut), oder ist die EU-Zusammenarbeit auf diesem Gebiet noch nicht so ausgereift.

    Gruß,
    Robert
     
  2. MichaNRW

    MichaNRW Benutzer

    AW: EU-Importe

    Du meinst sicherlich Songs, die in die Rotation aufgenommen wurden. Damit kann ich nicht dienen. Für eine Beitragsserie wurden jedoch einige CDs aus der Ukraine importiert, denn außer Ruslana wird hier so gut wie nichts aus der Ukraine veröffentlicht. Teilweise sehr schade!
     
  3. Hinztriller

    Hinztriller Benutzer

    AW: EU-Importe

    Bei uns ist der Titel "vor halb" immer ein Stück aus Europa. Da laufen dann interessante Sachen aus Spanien, Portugal, Norwegen, Dänemark, Schweiz, Österreich, Schweden, Italien, Frankreich, Polen, Griechenland etc.
     
  4. towe61

    towe61 Benutzer

    AW: Wer spielt EU-Importe?

    SR 1 hat gelegentlich was Französisches in der B-Rotation (oder ist es die C-Rotation?) und "Unser Ding" kooperiert mit Le Mouv', da läuft dann öfter französischer Hipphopp.
    "La Kaas" gilt ja fast als Saarbrückerin, sie ist in einem französischen Vorort geboren, hat eine saarländische Mutter und war noch vor 20 Jahren regelmäßig in Saarbrücker Discotheken unterwegs. Die wird natürlich auch gerne gespielt, wenns halbwegs ins Format passt. (gerne "Il m'a dit que je suis belle")
    Ansonsten keine besonderen musikalischen Vorkommnisse europäischer Art auf der guten alten Europawelle, soweit ich das beurteilen kann.
    SR 2 hat eine regelmäßige sonntägliche Chansonsendung (immer um 21.00 Uhr)!
     
  5. Funkbude

    Funkbude Benutzer

    AW: Wer spielt EU-Importe?

    Die Zusammenarbeit auf diesem Gebiet, kam eigentlich nie über den Status des "in den Kinderschuhen steckens hinaus". Sicherlich gab es in den Achtziger Jahren durchaus einiges an französischer, italienischer oder auch spanischer Musik im Program der meist noch öffentlich rechtlichen Sender. Aber selbst die Musik jener Länder findet im heutigen Radio eigentlich kaum noch statt. Ausgenommen die üblichen Verdächtigen, wovon Du einen ja schon genannt hast. Musik aus dem Ausland,die nicht englischsprachig ist, hat es auf dem Deutschen Markt generell nicht einfach, weshalb ich mich schon im letzten Jahr wunderte das sowas wie O-Zone überhaupt in den deutschen CD Regalen landete. Erwähnenswert wäre vielleicht noch die Tatsache, das selbst Gewinner Songs beim Gran Prix es mitunter schwierig haben mit ihren englischsprachigen Beiträgen überhaupt vom deutschen Radio wargenommen zu werden. Ruslana ist da sicher ein gutes Beispiel. Abgesehen von der Veröffentlichung der Single in Deutschland und nem Auftritt bei Raab, hab ich von der Dame bzw Gruppe wenig vernommen.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen