1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Werbung vor dem Livestream

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von s.matze, 18. Mai 2016.

  1. s.matze

    s.matze Benutzer

    Seit einiger Zeit beobachte ich einen neuen Trend: Bevor man einen Internetradio-Stream einschaltet,
    kommt erst einmal eine einzelne Werbung. Danach startet dann leise der eigentliche Radiosender.
    Das passiert auch wenn man die direkte Adresse eingibt oder über ein Internetradio hört.
    Wie ist das technisch überhaupt möglich bei Eingabe der direkten Adresse dass die Werbung kommt?
    Oft sind es nach einem Neustart auch völlig andere Werbungen, also insgesamt gibt es verschiedene.
    Und gibt es einen Weg das irgendwie zu umgehen? Schließlich läuft da ja schon genug Werbung.
     
  2. Lord Helmchen

    Lord Helmchen Benutzer

    Erstmalig ist mir das bei Absolut Radio aufgefallen. Zuerst hatte ich mich gewundert warum "zufällig" beim Einschalten des Senders die selbe Werbung läuft.
    Daneben ist mir diese Werbeeinblendung bei diversen bayerischen Lokalsendern aufgefallen.
    Wahrscheinlich nicht. Die Werbung soll ja gehört werden. Es bleibt dann wohl nur die Möglichkeit solche Sender zu meiden.
     
  3. Kuli

    Kuli Benutzer

    Internetstreams sind doch meistens Playlistdateien, also .pls oder .m3u. Innerhalb der Playlist wird dann wohl zuerst ein Werbeblock stehen, dann der eigentliche Stream.
    Man müsste also an die Stream-URL kommen, um das zu umgehen. Auf Webseiten, die den Stream direkt eingebunden haben, funktioniert das naturgemäß schlecht.

    Ist aber nur eine Annahme von mir, ob das tatsächlich so gelöst ist, weiß ich nicht.

    Ist übrigens auch so ein Grund (neben dem fehlenden "Rundfunk"-Gefühl), warum ich Internetradio nicht mag.
    Man stellt sich doch kein WLAN-Radio in die Küche, oder ins Bad, oder ins Auto, und bei jedem Einschalten kommt erstmal Werbung?
    Noch schlimmer: Beim Durchzappen auf jedem Sender Werbung (und dann auch noch überall die gleiche. Jaaa, die besten Angebote kommen derzeit aus Rüsselsheim. Wir habens gecheckt.)
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. Mai 2016
  4. iro

    iro Benutzer

    Das ganze wird als Standardwerbeform "Pre-Stream Audio Ad" vermarktet.
    Bei manchen Sendern hört man auch bei Streamstart eine Sender ID statt einer Werbung.

    http://www.bvdw.org/medien/bvdw-stellt-marktstandards-fuer-audio-digital-werbung-vor?media=4842
    http://www.radioszene.de/89962/native-advertising-mobile-marketing-ads.html

    Nein, so ist es nicht. Auch bei direktem Aufruf einer Streamadresse wird so etwas abgespielt.
    Probier's mal mit dieser aus: http://164.132.113.47:8560/ (hier keine Werbung, sondern vorgeschaltete ID).
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. Mai 2016
  5. Mannis Fan

    Mannis Fan Benutzer

    Es handelt sich vermutlich um das gleiche Prinzip, das auch bei Videoclips auf den großen Online-Portalen angewandt wird. Willst du ein Filmchen bei Spiegel Online anschauen, kommen auch erst einmal 15 Sekunden Werbung.
     
  6. s.matze

    s.matze Benutzer

    Eben auch über die Direkteingabe der Datei die zb auf mp3 , :8000 oder .pls endet funktioniert es nicht.
    Auch wenn die gespeicherte Datei über das Wlan-Gerät wiedergegeben wird, kommt jedesmal diese
    Fruchtsaftwerbung oder eben Autowerbung. Da scheint es eine Handvoll verschiedene zu geben, diese
    laufen dann aber eben bei allen Streams (Bob-Radio, RSH, Antenne MV). Absolut nervtötend sowas.
    Bei den Videos gibt es Unterschiede: Manche Werbungen lassen sich überspringen oder vorzeitig abbrechen.
     
  7. Inselkobi

    Inselkobi Benutzer

    Deine Theorie bricht sofort in sich zusammen, sobald kein SC2 mehr verwendet wird, da in diesem Moment nicht mehr mit IDs gearbeitet wird.
     
  8. Radiokult

    Radiokult Benutzer

    Solange es nur ein Audio-Werbespot ist, ist es ja noch ok, auch wenn es nervt. Zunehmend werden aber auch Videospots davor geschaltet, welche insbesondere beim Handy sinnfrei zusätzliche Daten verbrauchen. Besonders negativ fällt diesbezüglich die App von radio.de auf, die auch beim zappen zwischen den Sendern gerne mal einen Videospot dazwischen schaltet.
     
    Heinzgen gefällt das.
  9. iro

    iro Benutzer

    Was ist SC2?
    Mit "ID" ist in meinem Posting eine einfache 1-2 sekündige Stationsansage gemeint. Das könnte auch ein Werbespot sein oder eine beliebige andere Ansage.
     
  10. Inselkobi

    Inselkobi Benutzer

    Ah okay.
    SC2 = Shoutcast 2 (Server), wie in dem von Dir verwendeten Beispiel, denn dessen Link endet mit "sid=1" (stör Dich nicht an dem "s").
    Auch in dem Beispiel, dass eine Station-ID "vorgeschaltet" würde, versagt Deine Theorie z.B. beim Shoutcast (SC1) und beim Icecast, denn dort kannst Du nur eine feste Datei (.mp3 (SC1), (z.B.) .ogg (Icecast)) angeben und müsstest, um sie entweder zu regionalisieren, mehrere Server mit unterschiedlichen Standorten betreiben und zusätzlich die Dateien ständig austauschen.

    Siehe auch:
    Code:
    ; IntroFile can specify a mp3 file that will be streamed to listeners right
    ; when they connect before they hear the live stream.
    ; Note that the intro file MUST be the same samplerate/channels as the
    ; live stream in order for this to work properly. Although bitrate CAN
    ; vary, you can use '%d' to specify the bitrate in the filename
    ; (i.e. C:\intro%d.mp3 would be C:\intro64.mp3 if you are casting at 64kbps).
    ; The default is no IntroFile
    ; IntroFile=c:\intro%d.mp3
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. Mai 2016
  11. TS2010

    TS2010 Benutzer

    Neu ist daran gar nichts.
     
  12. Digitaliban

    Digitaliban Gesperrter Benutzer

    Die Programme an welchen die Regiocast beteiligt ist machen dies z.B. seit Ewigkeiten und gingen mir schon auf den Zeiger als SSL und Kiss FM (für mich) noch hörenswerte Programme waren.

    Aber so ist der Matze, deckt investigativ die Mißstände in diesem Land auf. Die Zukunft liegt halt im Internet Freunde, ist halt ein neues Medium für uns alle!
     
    TS2010 gefällt das.
  13. Heinzelmännchen

    Heinzelmännchen Gesperrter Benutzer

    SSL macht es mindestens seit Anfang der 2000er.

    Gibt es unter den zigtausenden nicht-kommerziellen Internet-Sendern keine, die Dir zusagen?
     
  14. black2white

    black2white Benutzer

    Noch viel schlimmer als Layer-Werbung ist die Zerstückelung des Programms mit Elementen von iHeartRadio, das killt dem eigentlichen Radiosender total die Authentizität. Z100 z. B. hat nur noch voice-tracking, 1x iHeartRadio und 1x Z100 NCY. Ich verstehe jedoch nicht warum man in Amerika die lokale Werbung so akribisch trennt von dem Inernetstream? Das ist in Europa nicht so, hier ist die Werbung im Äther mit dem Livestream identisch. Ich finde das besser so, auch das es in Europa noch MP3 Streams gibt, keine schmerzhaft komprimierten AAC Streams. Die Layer-ADs sind das kleinste Übel, obwohl die Öffentlichen-Rechtlichen und auch freie Radios, zumindest noch darauf verzichten.
     
  15. Lokal-Radio-Fan

    Lokal-Radio-Fan Benutzer

    Mir ist bei den Werbespots zu Beginn des Radiostream dazu aufgefallen, das die Werbung regional unterschiedlich ist. Zum Beispiel lief bei Harmony.fm sehr oft ein "Moovit" Werbespot, der für den ÖPNV Stuttgart Werbung macht, allerdings ist Harmony.fm ein Radiosender aus und für Hessen. Zur Zeit startet der Stream allerdings ohne Werbung!
     

Diese Seite empfehlen