1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Werden die Privaten über DVB-T abgeschaltet?

Dieses Thema im Forum "Auszeit" wurde erstellt von Lord Helmchen, 23. Juli 2012.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Lord Helmchen

    Lord Helmchen Benutzer

    Ich war gerade bei Bekannten zu Hause, als gerade ein Techniker von Kabel Deutschland vor Ort am Hauptverteiler für den Kabelanschluss etwas überprüft hat. Meine Bekannten selber sind nicht bei Kabel Deutschland, und nutzen daher DVB-T. Das war auch dem Techniker nicht entgangen, und da meinte er dass in absehbarer Zeit nur noch die Öffentlich-Rechtlichen terrestrisch zu empfangen seien? Stimmt das? Oder war es, wie ich vermute, nur ein Versuch meinen Bekannten einen Kabelanschluss schmackhaft zu machen?
     
  2. StageManager75

    StageManager75 Benutzer

    Hier bei uns am Südende der Republik hat's noch nie Private im DVB-T gegeben. Nur die ÖRs (auch die von unseren Nachbarn über'n Rhein)
     
  3. Inselkobi

    Inselkobi Benutzer

    Das stimmt so ganz nicht. Laut http://ueberallfernsehen.de/ werden in einigen der "südlichen Gefilden" sogar mehr Private Fernsehprogramme frei ausgestrahlt, als per Kabelanschluss kostenfrei verfügbar sind. Für wieder andere trifft es jedoch voll und ganz zu, dass gerade mal die minimale "Grundausstattung" mit den ÖR (incl. umliegender Dritter) gegeben ist.
     
  4. StageManager75

    StageManager75 Benutzer

    Behauptet ja niemand, dass es nicht woanders private im DVB-T gibt. Unser Eingansgpost klang nur so nach "DVB-T ohne Private? So was ist doch ganz undenkbar" - und da fand ich schon ganz hilfreich zur "Erdung", wenn man erfährt, dass es in einigen Landstrichen eben noch nie Private auf DVB-T gegeben hat.

    Die Website zeigt: In BW sieht es ja noch schlimmer aus als ich dachte - und ich hab angenommen, nur die Grenzregion D/CH im Rheintal sei betroffen. In BW wird ja nur der Großraum Stuttgart Privat-DVBT-beglückt... (IMHO kein Verlust...)
     
  5. freiwild

    freiwild Benutzer

    Abgesehen vom Einzelfall Nürnberg hat sich am Status Quo der Ausstrahlung der Privaten über DVB-T seit sieben Jahren nichts geändert, und es sieht auch nicht danach aus, dass sich auf absehbare Zeit etwas ändert. Das heißt, in den Ballungsräumen Berlin, Hamburg/Lübeck, Kiel, Hannover/Osnabrück, Rhein-Ruhr/Köln-Bonn, Rhein-Main und München sind die standardmäßigen Privatsender auf DVB-T auf Sendung, im Rest der Republik gibt's i.d.R. zwölf öffentlich-rechtliche Programme. Einzelne Regionen werden gar nicht mehr versorgt. Dass die Regionen, in den heute keine privaten Sender senden, auf absehbare Zeit welche bekommen, ist äußerst unwahrscheinlich. Dass in den Regionen, in denen die Privaten senden, die Programme abgeschaltet werden, aber auch (einigermaßen). Die Privatsender wollen zwar langfristig weg von der Free-TV-Verbreitung, aber der Anteil der nur-DVB-T-Haushalte in den Ballungsräumen ist dort zu hoch, als dass es sich die Sender leisten könnten, dort abzuschalten und zahlreiche Zuschauer zu verärgern.

    Und Aussagen von Mitarbeitern von Kabelnetzbetreibern, insb. von Kabel Deutschland, sind sowieso nicht sehr koscher.
     
  6. Lord Helmchen

    Lord Helmchen Benutzer

    Das dachte ich mir ja irgendwie. Ich habe mich mit meiner Meinung dazu zurückgehalten, da es keinen Sinn hat mit solchen Leuten zu diskutieren.
    Wenn die Privaten tatsächlich langfristig vom Free-TV wegwollen wäre das auch nicht sonderlich tragisch. Ich frage mich jedoch, ob der Schuss nicht dann eher nach hinten losgeht? Wer würde denn für denn angebotenen Müll bezahlen? Dann doch lieber Sky, als ein RTL- oder Pro 7-Abo.
     
  7. freiwild

    freiwild Benutzer

  8. Ammerlaender

    Ammerlaender Benutzer

    @ freiwild:
    Abwarten und ein Jahr Tee trinken, denn den HD+fähigen Recivern liegt doch in vielen Fällen diese CI-Karte bei, die den kostenlosen Empfang für ein Jahr bietet, und das Ganze auch noch, ohne dass sich der Vertrag verlängert, wenn nicht gekündigt wird.
     
  9. freiwild

    freiwild Benutzer

    Die Zahl und die PM, auf die ich verwiesen habe, bezog sich aber ausdrücklich auf die zahlenden Kunden, nicht auf die in der Gratisphase.
     
  10. Ammerlaender

    Ammerlaender Benutzer

    @ freiwild:
    Überredet, wenn's auch nur eine reichliche halbe Million ist. Bleibt abzuwarten, was aus den über 2 Millionen wird, von denen in deinem Link auch die Rede ist:


     
  11. freiwild

    freiwild Benutzer


Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen