1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Werden Gespräche mit dem Hörer live oder zeitversetzt gesendet?

Dieses Thema im Forum "Radioszene Österreich" wurde erstellt von dm83, 22. August 2008.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. dm83

    dm83 Benutzer

    Hallo!

    Bisher dachte ich, dass bei Sendungen mit Call-In-Elementen wie z.B. dem Ö3-Nachtflug diese grundsätzlich voraufgezeichnet werden und nicht live gesendet werden.
    Als Sandra König noch Liebe usw. moderierte, konnte man das z.B. ganz gut heraus hören: Moderation in normaler Lautstärke, im Gespräch selbst ist sie dann viel lauter bzw. klingt ganz anders und dann beim Ankündigen des nächsten Songs wieder normale Lautstärke. Auch bei Susanne Erhart im Ö3-Nachtflug glaube ich ähnliches schon gehört zu haben.

    Nun hörte ich gestern nacht die erste Stunde des Nachtflugs mit Mario Poscharnig und er hatte mit einer Hörerin über die Vorpremiere des neuen Batman-Films gesprochen. Sie meinte u.a. auch, die Szene am Ende des Films nicht ganz verstanden zu haben, und er sagte daraufhin sinngemäß, dass man den restlichen Hörern ja nicht das Ende verraten darf und sie deshalb nicht jetzt darüber sprechen können. Am Ende des Gesprächs wies er die Hörerin nochmal darauf hin, sie möge doch noch in der Leitung bleiben, damit sie noch über die Szene plaudern können. Da lief aber schon die Ramp des Songs an.
    Das Gespräch war also mit ziemlicher Sicherheit live.

    Das zeitversetzte Senden hat ja für den Moderator einige Vorteile:
    - zu nervöse Hörer, "Idioten" oder zu langweilige Gespräche gehen gar nicht oder nur gekürzt auf Sendung
    - er/sie geht kein Risiko ein (und kann z.B. nicht live auf Sendung verarscht werden)
    - er/sie kann dadurch mangelnde Spontanität überdecken

    Ist das den jeweiligen Moderatoren überlassen, ob sie Hörer live oder lieber zeitversetzt auf Sendung nehmen wollen? Wie ist es bei anderen Sendern/Sendungen, gibt es da Vorgaben, ob Gespräche live durchgeführt werden dürfen? Wie ist hier die Vorgehensweise in Österreichs Radiosendern?
     
  2. RadioMatti

    RadioMatti Benutzer

    AW: Werden Gespräche mit dem Hörer live oder zeitversetzt gesendet?

    Ich muss dich leider enttäuschen dm83. Im Ö3-Nachtflug werden grundsätzlich keine Live-Gespräche gesendet. Jeder Phoner ist zeitversetzt, auch der gestrige bei Mario Poscharnig. Ich hab das Telefonat auch gehört. Es war von Mario Poscharnig einfach nur sehr gut "gemacht". Auch das muss man können.
     
  3. blu

    blu Benutzer

    AW: Werden Gespräche mit dem Hörer live oder zeitversetzt gesendet?

    Ich behaupte auch mal, daß das bei den restlichen Sendern ebenso gemacht wird.
     
  4. andwari

    andwari Benutzer

    AW: Werden Gespräche mit dem Hörer live oder zeitversetzt gesendet?

    .....aber großes Lob an Mario Poscharnig, wenn er das so perfekt hinbekommen hat!
     
  5. dm83

    dm83 Benutzer

    AW: Werden Gespräche mit dem Hörer live oder zeitversetzt gesendet?

    Ganz ehrlich? Ich finde nicht, dass man das können muss. Grundsätzlich hab ich nix dagegen, dass Gespräche zeitversetzt sind. Es ist mir klar, dass das in den meisten Sendungen auch so ist. Ob Gerda Rogers einem Anrufer ihre Binsenweisheiten live oder schon vor 5 Minuten erzählt hat, ist mir eigentlich egal.
    Aber: wenn der Mod auf Sendung sagt: "wir können uns jetzt nicht drüber unterhalten, da wir grad live auf Sendung sind, aber bleib bitte nachher noch kurz in der Leitung, damit wir uns später darüber unterhalten können, wenn ich für die restlichen Hörer die Musik einspiele", dann wird ja den Hörern bewusst suggeriert, jaja das ist jetzt ganz sicher echt wirklich live, d.h. eigentlich werden die Hörer nur verarscht und betrogen.

    Warum Live-Situationen künstlich vorspielen? Ob man einem Anrufer vertrauen kann, sollte man doch mit einer gesunden Portion Menschenkenntnis bereits im Vorgespräch herausfinden können. Dennoch kein Mut zum Live-Gespräch? Mangelnde Spontanität? Vorgabe des Senders, damit auch ja nix unerwartetes passieren kann? Man könnte ja den Hörer damit erschrecken, der vor lauter Angst um 2 Uhr nachts sein Radio aus dem Fenster wirft, dabei zufällig einen Passanten trifft und daraufhin der PD verklagt wird?!? ;)
     
  6. RadioMatti

    RadioMatti Benutzer

    AW: Werden Gespräche mit dem Hörer live oder zeitversetzt gesendet?

    Klar wird den HörerInnen vorgekaukelt, dass es live ist. Ich finde das auch vollkommen legitim. 90 Prozent aller Ö3-HörerInnen (schätz ich jetzt mal) hat ja nicht wirklich einen Einblick ins tatsächliche Radiogeschehen. Und wenn die dann glauben, dass es live ist, warum nicht? Klingt auch besser. Und Mario Poscharnig hat das ziemlich gut drauf. Auch mit dem Schneiden.
    Bei diversen anderen Mods klingt das manchmal ziemlich peinlich. Da könnte es dann selbst "stinknormalen" Hörern auffallen, dass der Mod vor und nach dem Telefont ganz anders klingt usw. Und das kann dann nicht im Sinne des Senders sein. Aber wenn ein Mod das Schneiden des Phoners inklusive Intro und dem Gesagte danach wirklich beherrscht, find ich das total ok.

    Die Telefonate in den "Ö3 Sternstunden" sind übrigens tatsächlich live. Außer 2-3mal im Jahr, wo diese Sendung (wahrscheinlich aufgrund von Urlaub von Frau Rogers) aufgezeichnet gesendet wird.
     
  7. dm83

    dm83 Benutzer

    AW: Werden Gespräche mit dem Hörer live oder zeitversetzt gesendet?

    Ich kenne zumindest eine Ausnahme, wo es nicht so ist: Constanze Hill auf Life-Radio. Derzeit zwar nur Mittwoch abends zu hören wegen Karenz, früher aber immer Mo-Do abends.
    Vor einigen Jahren, als ich noch regelmäßig Liferadio gehört hab, hörte ich auch öfters die Sendung und da waren die Gespräche definitv live.
    Gründe dafür:
    - wenn zwischen Vorgespräch und Liveeinstieg die Verbindung abgerissen ist, holte sie spontan einen anderen Anrufer herein - ohne Vorgespräch.
    - sie wurde auch das eine oder andere Mal verarscht von Leuten, die irgendwelche traurigen Geschichten erzählten und dann zum Schluss in schallendes Gelächter ausbrachen. Meistens aber hat sie schon während des Gesprächs gemerkt, dass da was nicht stimmt (Stichwort: Menschenkenntnis) und den Anrufer von sich aus rausgekickt.

    Ich kann mich auch noch an die Vorgängersendung erinnern, dass muss schon Jahre her sein, also ziemlich am Anfang von Liferadio. Da gabs abends eine Talksendung, wo u.a. Blind Dates vermittelt worden sind. Ich weiß zwar nicht mehr, wie die Moderatorin oder die Sendung geheißen hat, aber an folgende Szene kann ich mich noch dunkel erinnern:
    Kandidatin sucht Blind Date, Anrufer meldet sich daraufhin live auf Sendung
    Moderatorin fragt ihn nach seinen Hobbys
    daraufhin er: Alkohol, Frauen, f*****
    daraufhin ein paar Sekunden Stille (Moderatorin wahrscheinlich vom Sessel gefallen)
    dann Moderatorin (sinngemäß): "Der Anrufer passt nicht so wirklich in unsere Sendung. Jetzt spielen wir erstmal Musik. Wir versuchen später, einen anderen Mann für unsere Kandidatin zu finden."

    Meine Meinung dazu: Das kann nicht voraufgezeichnet gewesen sein.
    So aber bleibt Radio spannend. Es wird vielleicht sogar wieder darüber gesprochen. "Hast du gehört, die Sendung gestern abend?" .....

    Erfundenes Gespräch über den Nachtflug:
    "Hast du gestern zufällig den Ö3-Nachtflug gehört?"
    "Nein, war was?"
    "Nein, eh nix. So wie immer."
    "Aso".
    "Na, warte da war doch was: Um 2 Uhr 10 habens "goodbye my almost lover" gespielt"
    "Wirklich wahr? Wow, letzte Woche lief es doch erst um 4 Uhr 20? Das ist aber wirklich abwechslungsreich."
    "Ja, und der Moderator grüßte diesmal alle Taxifahrer im Nachtdienst."
    "Echt?, vorgestern waren aber die Krankenschwestern dran."
    "Tja, der Moderator weiß halt, wie man spannendes Radio macht."
    "Ja, sowas würde ich auch gern können."
    usw.

    Echt spannendes Radio also, oder? ;)
     
  8. Monsta112

    Monsta112 Benutzer

    AW: Werden Gespräche mit dem Hörer live oder zeitversetzt gesendet?

    Aus eigener Erfahrung sind bei 88.6 in der Nausner Morningshow auch alle Anrufe live on air - wobei es da halt auch gelegentlich mal ziemlich merkwürdige Gestalten am Telefon gibt. Ich finde aber das macht die Show u.a. aus, dass manchmal nicht alles aalglatt läuft!
     
  9. gemma

    gemma Benutzer

    AW: Werden Gespräche mit dem Hörer live oder zeitversetzt gesendet?

    Früher gab es in den meisten ORF-Regionalradios sog. Telefonkontaktsendungen (Radio Steiermark: "Radio weiß-grün" bzw. später "Leitung frei", Radio Tirol: "Tirol-Journal", Radio Vorarlberg: "Das aktuelle Thema" ...), jeden Tag zu einem bestimmten Thema. Hier wurden die Hörer wirklich nach der Reihe live auf Sendung genommen, meist auch ohne Vorgespräch. Das war oft wirklich spannend, denn man wusste wirklich nicht, was der/die jeweilige Hörer/in dann sagte. Das erforderte natürlich auch äußerst schlagfertige Moderatoren, die es in einigen Landesstudios durchaus gab. - Das war halt noch Radio!
     
  10. Radioman2000

    Radioman2000 Benutzer

    AW: Werden Gespräche mit dem Hörer live oder zeitversetzt gesendet?

    1. jemanden live auf Sendung zu schalten ohne ihm das vorher mitzuteilen bzw. es aufzuzeichnen und den Hörer vorher darüber nicht zu informieren ist schlichtweg verboten. Und auch ein Nausner bewegt sich damit manchmal auf dünnem Eis, obwohl er den Vorteil hat, daß seine Hörer damit rechnen.

    2. am Beispiel Ö3, wie oben erklärt, erkennt man einen Profi.

    3. es spielt keine Rolle ob live oder VP. Hauptsache es klingt gut.
     
  11. dm83

    dm83 Benutzer

    AW: Werden Gespräche mit dem Hörer live oder zeitversetzt gesendet?

    Ja, sicher soll es gut klingen.
    Dennoch: Nicht alles muss perfekt sein. Spontan, natürlich und ehrlich ist mir lieber. Gerade der Nachtflug wäre doch prädestiniert dafür, da ist es doch wirklich mehr oder weniger wurscht.

    Wenn schon aufgezeichnet, soll der Moderator wenigstens nicht sagen, dass es live ist. Irgendwann sind dann die Gespräche selbst nur mehr gestellt, die im Treffpunkt vorgetragenen SMS alle erfunden usw...

    Wenn man den Gedanken fortführt, landen wir irgendwann beim Fernsehen, das mittlerweile ja fast nur mehr aus hunderten unerträglichen, gestellten, unnatürlich und aufgesetzt wirkenden Dokusoaps über alles mögliche besteht. Ganz zu schweigen von den zahllosen fiktiven Gerichts- und Talkshows.

    BTW: Wofür steht eigentlich die Abkürzung VP?
     
  12. im48user

    im48user Benutzer

    AW: Werden Gespräche mit dem Hörer live oder zeitversetzt gesendet?

    Auch auf Radio Arabella Vorarlberg bei Roberto Kalin im Muntermacher - alles Locker und Live - keine aufzeichnungen.
     
  13. martkla

    martkla Benutzer

    AW: Werden Gespräche mit dem Hörer live oder zeitversetzt gesendet?

    gestellte gespräche gibts nicht erst irgendwann, sondern ganz ohne zweifel seit langem bei vielen sendern - live oder aufgezeichnet ist dabei auch wurscht.

    sendungen wie z.b. das gute alte "talk radio" haben natürlich ihren charme - keine frage. fürs normale tagesgeschäft bin ich aber auch ein starker befürworter des vorproduzierens - das schliesst ja nicht automatisch unterhaltsame gespräche mit unerwarteten wendungen aus ...
     
  14. radiocritics

    radiocritics Gesperrter Benutzer

    AW: Werden Gespräche mit dem Hörer live oder zeitversetzt gesendet?

    :p Also da ist Radio Wien ein absolutes Vorbild, denn hier wird prinzipiell der Hörer sofort live auf Sendung gebracht und da gibt es fast nahezu keine Aufzeichnungen und das kommt auch immer gut so herüber über den Äther! Vor vielen Jahren gab es sogar die Aktion auf dem Wiener Sender, die Hörer(innen) live über den Sender zu wecken mit Hilfe eines lieben, aber lauten "Guten Morgen Wien" Ruf zeitig in der Früh. Auch ich hab mich dabei einmal erfolgreich daran beteiligt und viele Kollegen(innen) oder Freunde aus dem Bett gerufen, sodass diese dann sofort aufgestanden sind. Ich habe von vielen Leuten damals gehört, dass mein Weckruf über den Äther sie aus den Federn gebracht hat!
     
  15. radioxtreme

    radioxtreme Benutzer

    AW: Werden Gespräche mit dem Hörer live oder zeitversetzt gesendet?

    ich hab leider erst unlängst wieder erfahren müssen, dass es moderatoren gibt, die aufgezeichnete telefon-talks als non-plus-ultra für ihren sender ansehen... es ist traurig, dass manche mods so privatradio-verseucht sind, dass sie ihre offenbare angst oder inkompetenz oder wasweißichwas hinter dem vorwand verstecken, den hörer interessiere ein live-gespräch nicht, vor allem wenn was schief gehen könnte oder wenn der anrufer nicht gut reden könne... wer so eine einstellung hat, hat halt meiner meinung nach die hörer nicht verstanden, so gut er als mod auch sonst sein möge :( das dann noch als standard für seinen sender auszurufen und darauf stolz zu sein, schlägt meines erachtens dem fass das boden aus.
     
  16. fanboy15

    fanboy15 Benutzer

    AW: Werden Gespräche mit dem Hörer live oder zeitversetzt gesendet?

    Sehr witzig war auch ein Live-Call-In vor einigen Jahren in Joes Nachtclub auf Ö3:

    Hörerin: Hallo...... hier ist Fatima......
    Joe Rappold: Hallo Fatima. Was möchtest du uns erzählen?
    Hörerin: Ja.... ich werde von meine Mann immer geschlagen (leises Gelächter im Hintergrund)
    kurze Pause
    Joe Rappold: Ja, vaoaschn kenn ma uns selber. Danke und tschüs!

    Danach Musik!

    Joes Nachtclub war auch definitiv Live!

    In einem anderen Call-In hat Joe mit einer Hörerin, die im Rollstuhl sitzt, ein sehr emotionales Gespräch geführt. Dann war es halb und er hat gemeint, sie soll kurz in der Leitung bleiben, er macht nur kurz den VKS und dann reden sie weiter.

    Das war noch Radio. Schade, dass es eine solche Sendung nicht mehr auf Ö3 gibt.... :(
     
  17. littleD

    littleD Benutzer

    AW: Werden Gespräche mit dem Hörer live oder zeitversetzt gesendet?

    Hmm, also ich höre täglich neun Stunden Radio Wien bei der Arbeit...leider...gezwungenermaßen. Und die Hörer werden dort garantiert nicht ständig live on-air gebracht. Dort gibt es genauso viele aufgezeichnete Phoner wie bei anderen Sendern. Seien es Musikwünsche oder auch Hörer die mitdiskutieren wollen beim Tagesthema.
    Wenn hier nicht gerade ein Insider Beweise postet, dass es stimmt, dass Radio Wien "prinzipiell die Hörer sofort live auf Sendung nimmt", würde ich vonn solchen Behauptungen lieber Abstand nehmen.
    Es kann gar nicht sein, dass alles live ist, denn wenn ein Radio Wien-Moderator erzählt, dass der und der angerufen hat und sich das und das wünscht und dann hört man danach diesen Anruf, dann ist es ja wohl aufgezeichnet.
    Bei den Diskussionen on-air gibt es auch sowohl solche Anrufe als auch solche - mal spielt man eine Aufzeichnung (teilweise hörbar an den unterschiedlichen Lautstärken etc.), mal läuft es wirklich live.
    Dennoch seh' ich da keinen so großen Unterschied zu den Privaten.

    Noch etwas nebenbei: Ich versteh' nicht wieso so viele Leute ständig den ÖRs in den A.... kriechen. Mit einem Haufen Geld vom Staat ein gutes Programm auf die Beine zu stellen ist keine große Kunst. Sich selbst etwas aufzubauen aus kleinen, bescheidenen Anfängen - das ist schon beachtlicher.
    Das kommt übrigens sowohl inhaltlich als auch imagemäßig ganz anders rüber.
    Mich kotzt dieses unnahbare Stargehabe von den ÖR-Mods echt an - versteh' nicht wie man sowas toll finden kann.
    Aber wie gesagt, das nur nebenbei - ist ja nicht das eigentliche Thema. :D
     
  18. blu

    blu Benutzer

    AW: Werden Gespräche mit dem Hörer live oder zeitversetzt gesendet?

    "Talk mit Lipm" auf NRJ war früher auch live, "Julie's Place" ists vermutlich auch.

    An aufgezeichnetem Material find ich nur die Musikwünsche schlimm.
    Wo dem Hörer eingetrichtert wird, man ruft an und hört gleich drauf den Musikwunsch. Möcht gar ned wissen, wieviel Zeit da zwischen Anruf, betteln des Mod, ob er das aufzeichnen und senden darf und tatsächlichem Erfüllen des Wunsches vergeht.

    Manche Sender machen das ja sogar schon gezielt, daß sie "ihre" Pappenheimer haben, die sie gelegentlich anrufen um ein paar Anrufe aufzuzeichnen.

    Edit:
    Ich pers. finds eigentlich gar nicht mal so schlecht, wenn manches nicht Live gesendet wird.
    Immerhin gibts sicher genug anrufer, die mitunter recht nervös sind und genau die tun sich dann wohl leichter.
     
  19. martkla

    martkla Benutzer

    AW: Werden Gespräche mit dem Hörer live oder zeitversetzt gesendet?

    das seh ich ganz anders - aufzeichnen macht ja nicht nur sinn, um dem moderator sicherheit zu geben - klar ist das ein argument, aber eben bei weitem nicht das einzige.

    es nervt einfach, wenn bei jedem zweiten einstieg erst mal nur quietschen und pfeifen zu hören ist, weil das radio laut läuft, wenn die verbindung abreisst, weil man mit dem handy am weg ist, oder wenn der hörer einen einfach kaum versteht oder umgekehrt. es ist einfach so, dass diese dinge selbst dann ständig auftauchen, wenn man es dem anrufer vorher drei mal ausführlich erklärt hat und ihn dann live auf sendung nimmt.

    da ist mir sowohl als radiomacher als auch als hörer ein gut(!!!) vorproduzierter einstieg 1000 mal lieber als derartige ärgernisse, die ich untertags beim nebenher hören einfach nicht brauchen kann. talksendungen wie z.b. die sternstunden oder auch das damalige talk radio auf ö3 sind da sicher die ausnahme - da kann ich eher damit leben und bin so wie du der meinung, dass echte live einstiege diese sendungen erst ausmachen, aber bitte nicht im tagesgeschäft für jeden kleinen fuzzel-einstieg ...
     
  20. chrikro

    chrikro Benutzer

    AW: Werden Gespräche mit dem Hörer live oder zeitversetzt gesendet?

    Daran habe ich auch sofort gedacht.
    Gab schon sehr oft Situationen in der Anrufer die eine/n Parter/in suchen noch während des Gesprächs auf ihrem Handy angerufen wurden (weil er/sie Sekunden vorher schon die Telefonnummer durchgegeben hatte.)
    Auch eindeutig alkoholisierte Anrufer waren schon auf Sendung. Jedoch nicht lange :D
     
  21. dm83

    dm83 Benutzer

    AW: Werden Gespräche mit dem Hörer live oder zeitversetzt gesendet?

    Wie ist das eigentlich bei diesem neuen Montagstalk auf Ö3. Hat sich den scho jemand angetan? Sind dort die Gespräche live?
    Ich hab die erste Sendung gehört. Das klang eher nach Fließbandabfertigung. Max. 2-3 Minuten pro Anrufer, dann machte der Psychologe dem Anrufer klar, er könne nicht länger mit ihm reden, dass muss jetzt ganz schnell gehen.

    Das würde ja eher dafür sprechen, dass die Gespräche aufgezeichnet sind, quasi: gleich kommt der nächste Break, ich muss das Gespräch beenden.
    Aber wissen tue ich es natürlich nicht, und ich hab die Sendung seitdem auch nimmer gehört.
     
  22. RadioMatti

    RadioMatti Benutzer

    AW: Werden Gespräche mit dem Hörer live oder zeitversetzt gesendet?

    Hab ich ein paar mal gehört. Die Sendung war definitiv live, die Phoner auch. Auch eine Neuheit auf Ö3: der Experte wurde durch keinen Moderator on air unterstützt (natürlich hat aber jemand die Sendung im Hintergrund gefahren, keine Frage).

    Ich fand die Gespräche teilweise schon ziemlich interessant und auch den Experten gut. Warum es so eine Talk-Sendung nur im Sommer gibt, entzieht sich wieder meiner Logik. Aber auch hier zeigt sich wieder die grenzenlos-unverständliche Ö3-Logik - Menschen haben ja außerhalb der Sommermonate keinerlei Probleme ...
     
  23. modtrainer

    modtrainer Benutzer

    AW: Werden Gespräche mit dem Hörer live oder zeitversetzt gesendet?

    Völlig richtig, was habe ich von einem Live-Einstieg, der mit Nebengeräusche bis zum Abwinken bringt - eventuell dann auch noch einen Hörer der irgendeinen Stuss labert - da sind aufgenommene und kurz drauf vom Moderator perfekt gebrachte Einstieg 100x lieber - weil besser, kürzer und knackiger.

    Klar: Talksendungen sind ein anderes Thema - und daher davon auch auszunehmen.
     
  24. radioxtreme

    radioxtreme Benutzer

    AW: Werden Gespräche mit dem Hörer live oder zeitversetzt gesendet?

    sorry leute.. aber wie wär's wenn ihr einfach vorher mit den anrufern telefoniert? ich red doch nciht von einem kamikaze-unterfangen, wo jeder ohne irgend einem screening on air geht! herrgott leute - lasst doch verdammt noch mal die kirche im dorf. autofarhen und handy? ist nicht. stehenbleiben und motor abstellen. (das gilt ja wohl hoffentlich für euch alle, auch wenn ihr die typen aufzeichnet - und auch da seid ihr vor ausetzern nicht gefeit, oder??), radio aus ist wohl hoffentlich das erste, was ihr als ordentliche moderatoren einem hörer mitgebt auf dem weg... oder nicht??

    ich finds echt kotzig, wenn man mir permanent etwas gefaktes, voraufgezeichnetes als "live" verkaufen will, wenn alles aalglatt und schmierig daherkommt. herrgott nochmal. habt doch endlich eier und lasst doch mal ein pfeifen oder einen aussetzer zu. wovon sch*** sich so mods bloß an? vor dem hörer? kann ich mir net vorstellen.. ey - ich bin zufällig auch radiohörer.. ich finds durchaus charmant, wenn das ab und zu mal vorkommt. offenbar habt ihr aber VER- oder offenbar nie GElernt, mit solchen situationen umzugehen und kriegt vermutlich noch dazu den arsch voll von eurem chef (der vermutlich ebenso viel ahnung hat wie... ach lassen wir das, ich werd noch zu zynisch)

    und da wundert sich dann so manch user, dass man die OR mods so in den himmel loben würde. tu ich nicht, es gibt da wie dort gute. nur isses so, dass die DORT offenbar außer hörer schneiden als mod nix zu tun haben (etwa sinnvolle moderatioenn einfallen lassen statt 3-element-breaks), und das dann als gute arbeit verkaufen wollen.

    (ps liebe(r) martkla: wenns denn mal tatsächlich ein quietschen oder schwer verständliche hörer gibt, die aber ENDLCIH mal was zum sagen hätten, dann würd ich vom nebenher-hörer zum HINhörer.. es is doch armselig und zeigt das niveau der privatradio-branche, wenn du dich mittlerweile als radioschaffender damit abfindest, dass dir deine radiohörer nur nebenbei zuhören, dein job wär's doch eigetnlcih, die leut zum hinhören zu bewegen????... *kopfschüttel*)
     
  25. martkla

    martkla Benutzer

    AW: Werden Gespräche mit dem Hörer live oder zeitversetzt gesendet?

    jetzt hör doch endlich mal auf, die sache auf mods zu schieben, die sich angeblich "anscheissen" - was soll der schmarrn? erstens ist es mal nicht die entscheidung des mods, sondern sendervorgabe, wie sowas abgewickelt wird. und zweitens weiss ich nicht wie oft du hörer live auf sendung nimmst - ich kann nur nochmal aus erfahrung sagen, dass es einfach sehr oft trotz vorabinfo passiert, dass radio quietscht, dass der hörer dann nicht im stande ist, das radio leiser zu drehen, wenn man ihm das dann auf sendung sagt, und dass man den einstieg dann abbrechen muss.

    das alles mag ja bei einer talksendung durchaus seinen charme haben, aber ich bin schon so realistisch veranlagt, dass mir klar ist, dass radio nun mal ein "nebenhermedium" ist. klar hört man erst mal hin, wenns pfeift oder irgendwas nicht funktioniert. wenn das dann aber bei jedem zweiten hörertelefonat passiert, dann nervt das einfach nur mehr.

    wenn du das anders siehst, ok - kein problem. aber hör bitte auf, hier jeden, der das aufzeichnen befürwortet, als inkompetent, zu blöd oder "privatradioverseucht" hinzustellen - was soll das? das system zumindest teilweise aufzuzeichnen hat sich nicht ohne grund bei sehr vielen sendern durchgesetzt - nicht nur privat, sondern auch ör. und ich seh ganz ehrlich nicht die notwendigkeit, warum alles live sein muss. nur weil ein phoner live ist ist er noch lang nicht gut, und nur weil ein phoner aufgezeichnet ist ist er noch lang nicht schlecht. ist nicht der inhalt wichtiger als eine streiterei, ob alles live sein muss, oder ob man auch aufzeichnen darf?
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen