1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Werden (Kondensator-) Mikrofone mit den Jahren besser?

Dieses Thema im Forum "Internetradio- und Heimstudio-Hardware" wurde erstellt von Gutz, 19. September 2010.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Gutz

    Gutz Benutzer

    Der Kult um alte Neumänner ist oder Brauner ist doch bestimmt nicht unbegründet, natürlich ist Vintage Sound extrem populär.
    Was ich mich frage, kommt dieser Sound nicht auch z.T. daher, dass sich mit den Jahren ordentlich Patina auf der Kapsel angesammelt hat
    ( Nikotin, Spucke, .... , Bier, Fruchtfliegen :D).
    Ne aber mal Spass bei Seite, meine da mal sowas gelesen zu haben.
    Da ich ebenfalls Raucher bin und während den Sendungen gerne mal eine schmauche, will ich mir mein Mic auch nicht verhunzen. Natürlich blase ich den Rauch nicht direkt hinein aber dennoch.
    Gerade bei einem China Mic, wie ich es benutze käm doch ein leichter Niktonfilm vielleicht nicht so schlecht wenns das ganze etwas smoother machen könnte?

    Schönen Gruß
    Florian
     
  2. Pfalzi

    Pfalzi Benutzer

    AW: Werden (Kondensator-) Mikrofone mit den Jahren besser?

    Versuch macht klug. Dauert eben seine Zeit.
    Die Ergebnisse, z.B. ein jährlicher Report, wären sicher interessant. :D
     
  3. dea

    dea Benutzer

    AW: Werden (Kondensator-) Mikrofone mit den Jahren besser?

    Ich kann dir natürlich mit dem Argument kommen, wenn ich meine Sucht nicht ablegen kann oder es nicht hinbekomme, sie wenigstens soweit einzuschränken, dass ich nur dort rauche, wo ich weder meine teure Technik, noch sonstiges Inventar oder andere Personen schädige. Ich würde das jedoch einfach mal als naiv und unseriös bezeichnen.
    Kein Mikrofonhersteller entwickelt Wandler, die erst nach ausreichender Verschmutzung gut klingen!

    Was ich dir versichern kann, ist, dass allein Staub schon arger Feind von Elekronik und Feinmechanik ist. Staub und Teer zusammen sind nicht nur Feinde, sondern eine riesengroße Sauerei. Wem seine Klamotten lieb sind und wer Wert auf deren Werterhaltung legt, quarzt draußen.

    Ach ja, da war doch noch was: Essen und trinken im Studio
     
  4. kranich

    kranich Benutzer

    AW: Werden (Kondensator-) Mikrofone mit den Jahren besser?

    Lustig wäre das schon: "Du, kannst Du mir mal mein Mikro 'smoother' rauchen, ich bin weg vom Nikotin..."

    Aber mal im Ernst: Nein, das Gegenteil ist der Fall. Die Verunreinigung der Membran eines Kondensatormikrofons kann zuweilen sein Tod sein. Übrigens werden gerade bei älteren Kapseln oftmals die Membranen porös. Deshalb ist vor allem Feuchtigkeit der Erzfeind einer Kondensatorkapsel und führt häufig zu Spannungsüberschlägen zwischen Membran und Gegenelektrode. Eine solche Kapsel ist dann nicht mehr zu retten.

    Also Mikro immer schön sauber und trocken halten.

    VG kranich
     
  5. Gutz

    Gutz Benutzer

    AW: Werden (Kondensator-) Mikrofone mit den Jahren besser?

    Alles klar, dann weiß ich bescheid.

    Ansonsten hät´ ich wirklich ne Serviceleistung angeboten.
    Leit mir eure Schätzchen, ich Rauche sie dann ein bis zwei Jahre ordentlich ein und gebe sie euch dann zurück :D
    Dabei habt ihr dann natürlich freie Wahl was die Feinabstimmung angeht, ob eher Schwarzer Krauser Sound oder lieber Samson Halfzware, wobei Schwarzer Krauser bstimmt etwas kratzig klingt :cool:

    Schönen Gruß
    Florian
     
  6. dea

    dea Benutzer

    AW: Werden (Kondensator-) Mikrofone mit den Jahren besser?

    Na, und das dann womöglich gefiltert? Wie soll das denn klingen, wenn das beste oder gar wichtigste fehlt? Wenn dir der Sinn nach Mupfsound steht, kauf dir doch'n EVoice RE 20! :)

    Ich denke, je mehr Geld man in das Sprechwerkzweug - womöglich auch noch ein renommiertes - investiert hat, desto weniger kommt man auf die Idee, es im wahrsten Sinn des Wortes anzugiften. Ich hatte übrigens einst den Fehler gemacht, mich für einen Axialeinsprecher zu entscheiden, ohne daran zu denken, dass so ein Mikrofon der perfekte Staubfänger ist. Da ein Schaumstoffwindschutz zwar automatisch auch ein guter Dreckschutz ist, jedoch besch*** ~lala~ klingt, liegt auf dem Mikrofon nun bei Nichtbenutzung immer ein Tuch. Mit einem Radialeinsprecher über Kopf montiert hätte ich eine Sorge weniger, aber die habe ich wohl auch nur, weils eben kein China-Wandler ist.
     
  7. kranich

    kranich Benutzer

    AW: Werden (Kondensator-) Mikrofone mit den Jahren besser?

    Ach ja, dea und das RE20 - unvereinbare Welten. Du erinnerst Dich an meinen Test?

    Übrigens hat Gefell das PM860 neu aufgelegt: http://www.microtechgefell.de/Downloads/KondensatorStudiomikros/PM 860_DEU.pdf
    Liste: 1.600 EUR - und das braucht man sich wahrlich nicht "schönrauchen". :)
    VG kranich
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen