1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Westzeit-Moderation

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von NordlichtSH, 07. Juli 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. NordlichtSH

    NordlichtSH Benutzer

    Stefan Voigt ist, wie Ihr wohl gehört habt, neuer Moderator für die WDR2 Westzeit, ich frag mich allerdings warum?? OK, die Stimme ist nicht schlecht, aber dieser Mensch ist alles nur nicht witzig. Leider versucht er es immer wieder. An einen Matthias B. kommt er leider nicht ran. Ich glaube, er würde sich einen riesen-Gefallen tun, wenn er die drittklassigen 3-E-B´s und Jokes ließe und stattdessen locker, warm&friendly durch den Vormittag begleiten würde. Mit der Voice kann er das am besten.
     
  2. WDR2FREAK

    WDR2FREAK Gesperrter Benutzer

    WAS ?!

    Das ist Stefan Quoos...

    :confused: :cool: :D ;) :p
     
  3. NordlichtSH

    NordlichtSH Benutzer

    Dann halt Quoooooooos:D . Das ändert aber nichts an dem oben geschriebenen.
     
  4. freelancer66

    freelancer66 Benutzer

    ihr kennt euch ja scheinbar gut in dem laden /wdr2 aus.
    wo sind denn eigentlich die wdr2 stimmen hin, die ich sonst häufiger gehört habe:z.b. günter von dorp, der moderierte bis vor einiger zeit nachmittags sendungen. oder thomas steinberg, der war abends in den soundfiles öfter zuhören
    gerade wdr2 legt doch wert auf seriöse stimmen und in letzter zeit kommen die "dampfplauderer" immer mehr zum zug.
    soll das etwa die neue linie des "senders" werden, na dann ...
     
  5. glühbirne

    glühbirne Gesperrter Benutzer

    "soll das etwa die neue linie des "senders" werden, na dann ..."

    Genau das ist es!
    Seitdem der gute Herr Vogt weg ist geht so einiges den Bach herunter! Vielleicht sollte sich die Frau Netz es sich nochmal überlegen, ob sie den Sender wirklich zur einer Formatsoße wie radionrw umentwickeln will!

    Ich verliere immer mehr Spaß beim hören von WDR2. Vielleicht ist ja auch die nächste MA hilfreich gewissen Entscheidungsträgern auf die Srünge zu helfen!

    Gruß

    glühbirne
     
  6. Steinberg

    Steinberg Benutzer

    @Nordlicht
    du bist der beste Beweis für all die Stimmen, die in letzter Zeit einen argen Niveau-Verlust in diesem Forum bemängeln. Und ich geh davon aus, daß auch du zu dieser Kategorie gehörst, die angestrengt viel Radio hören, Radio zu ihrem Hobby erklärt haben und deshalb meinen, hier großspurig herumpupen zu dürfen.
    Ich unterstelle einfach mal jedem gewichtigen und unwichtigen Radiomacher, daß er in Bezug auf seine Kollegen solch einen Ton nicht anstimmen würde, einfach weil (abseits von Geschmacksurteilen) die Arbeit des anderen respektiert wird und eine Qualität (die in Quoos Fall sowas von 1000%ig vorhanden ist) einfach erkannt wird. Dieses Vermögen scheint bei dir nicht der Fall zu sein: du gehst von deinen simplen Geschmacksurteilen aus und meinst, einem namhaften Moderator gute Tips geben zu können . Aber sag mir: woher bitte nimmst du dir das Recht, dies zu tun.
    Die gleiche Frage gilt für den Freelancer, wenn er mit der brüskierenden Formulierung "Dampfplauderer" Quoss oder sonstwen meint.
    Wohlgemerkt: ich habe nichts dagegen, daß ambitionierte Radiohörer hier mitposten - aber solch eine Albernheit hier hinzukrakeln: "Den find ich nicht lustig" - das geht meiner Meinung nach 1. zu weit, und 2. an der Idee des Forums meilenweit vorbei...
    Wenn ihr euch über irgendetwas ärgert, dann ruft die Hotline an, aber eröffnet nicht hier ein Thema mit solch einem sinnentleerten Quatsch...
    Danke für die Aufmerksamkeit.
     
  7. NordlichtSH

    NordlichtSH Benutzer

    @Steinberg

    Zunächst einmal Danke, dass Du Dir soviele Gedanken um mein Thema gemacht hast, und dass Du Deine Kritik so ausformuliert hast.

    Beim erneuten lesen muß ich zugeseteh, dass ich meinen Beitrag auch etwas versöhnlicher hätte formulieren können. Ich bin übrigens nicht nur Radio-Hörer, sondern seit mehrern Jahren Radiomacher. Und ich denke schon, dass ich mir ein einigermaßen qualifiziertes Urteil darüber machen kann, welche Moderation gelungen ist und welche weniger. Von Stefan Quoos habe ich heute Vormittag leider mehr schlechte als gute Moderationen gehört. (Bsp: Opener: Eine Stunde müssen Sies noch mit mir aushalten.../ Mod zu Robbie Williams: Wenn Sie noch ne Karte haben wollen, dann müssen Sie mich schon heiraten, ich hab nämlich zwei - für meine Freundin und für mich. Zu kaufen gibt´s leider keine mehr). Die Opener Moderation ist nicht nur alt und abgegriffen, Sie ist auch noch anbiederndes Understatement. Die Zweite ist frei nach dem Motto "Ääätsch" ziemlich ärgerlich für alle, die keine Karten bekommen haben. Über diese Moderationen habe ich mich schlicht geärgert, weil dies nach meinem Verständnis nicht der gewohntenn Qualität der Westzeit genügt. Ich habe aber auch geschrieben, dass Quoos eine äußerst angenehme Stimme hat, die übrigens kurz nach meinem Beitrag perfekt zum tragen kam, als er ein seriöses Interview geführt hat. Ich sag nur: Schuster, bleib bei deinen Leisten. Sobald er es auf die humorvolle versucht, ist er schlechter. Und darüber mag man doch wohl noch diskutieren dürfen. Alles wird gut!:)
     
  8. WDR2FREAK

    WDR2FREAK Gesperrter Benutzer

    Leider hat das Nordlicht aus Schleswig Holstein recht, was Quoos' Humor-Bemühungen betrifft.

    Allerdings würde ich nicht deshalb gleich wieder das gesamte Programm in Frage stellen oder von Formatierung reden. WDR 2 ist doch nun wirklich DER Sender, der sich in Sachen Formatbrei besonders zurückhält. Auch neue Errungenschaften wie Stefan Quoos, Gudrun Höpker und Katrin Schmick parlieren in WDR 2-Manier noch ohne nervtötendes Musikbett-Gewummer, sagen keine Claims auf, führen in der Tat sehr anständige Interviews und bedienen sich - mit kleinen Ausnahmen wohl - eines angemessenen Humors.

    Steffi Neu, letzte Woche in der Abmoderation eines Beitrags, in dem es um Schönheitschirurgie am weiblichen Gesäß ging : "Dieser Beitrag war jetzt aber mal wirklich was für'n Arsch."

    Auch dazu kann man geteilter Meinung sein! Ab und zu oder in dem speziellen Fall halte ich diese Äußerung sogar auf WDR 2 für vertretbar. Humor setzt ja auch immer eine gewisse Souveränität bei Hörenden voraus.

    Euer WDR2FREAK
     
  9. mistoseb

    mistoseb Gesperrter Benutzer

    also das mit Quoos stimmt ! Bei Eins LIVE war der beser aufgehoben
    und wegen Von Dorp der ist bei WDR 4 in der Flimmerkiste zu hören!
     
  10. m_k

    m_k Benutzer

    Ich bin mir gar nicht so sicher, ob Frau Netz noch bei WDR2 Cheffin ist! Oder vielleicht jetzt momentan noch, aber wenn nicht mehr so lange...

    Und zu den bekannten Stimmen wie zum Beispiel der Herr Steinberg (nicht der vom Forum hier *g*): Dazu habe ich letztens mal eine Frage gepostet, und mich dann - weil hier keiner was wusste - direkt an WDR2 gewand.
    Antwort:
    Thomas Steinberg moderiert nicht mehr die Soundfiles, sondern macht jetzt Berichte "rund um Musik".
    Mit freundlichen Grüßen
    Ihre WDR 2 Hotline
    Günter Lacza
     
  11. NordlichtSH

    NordlichtSH Benutzer

    Ich bin ganz der Meinung von WDR2 Freak. Ich sehe keine ungesunden Bewegungen im Programm von WDR2. Ganz im Gegenteil: Besonders Steffi Neu als (nicht mehr ganz) neue war eine großartige Bereicherung für das WDR2 Team. Ihr Humor spaltet natürlich bisweilen, aber das haben Matthias B. und Manni B. auch schon getahn. Das sind eben keine geklonten Radio-Stimmchen sondern eigene Persönlichkeiten. Und von wenigen Außnahmen abgesehen, ist es Humor auf gutem Nivieau. Was Quoos anhgeht, kann ich nur aus eigener Erfahrung sprechen: Meine Station hat eine Zeit lang darauf wert gelegt, Morgens mit One-Linern und ähnlichem die Show auf Teufel komm raus witziger zu machen. Ich habs versucht, aber gefallen hab ich mir selbst in dieser Rolle nicht. Ich fand, daß ich diese Jokes nicht besonders gut verkaufen konnte, also hab ichs gelassen und bin wieder zu einer netten verbindlichen Moderation-Form zurückgekehrt (warm&friendly). Deshalb meinte ich zu Herrn Quoos: Schuster bleib bei Deinen Leisten. Ich glaube nach meinen ersten Höreindrücken, dass seine Stärke sicher nicht das Witze-erzählen ist. Es gibt nix schlimmeres, als sich dem Zwang zu unterwerfen, jede Mod mit einer Punch-Line zu versehen. Wenn man nicht wirklich gute Gag-Schreiber im Rücken hat, geht das doch oft genug in die Hose!!Meine Bewunderung gilt all denen, dies wirklich gut können, und viele Jokes auch noch selbst produzieren und schreiben, wie Beispielsweise John Ment in Hamburg.
     
  12. Steinberg

    Steinberg Benutzer

    @nordlicht
    erst einmal Respekt, daß du dich in einem sehr neutralem Ton erklärst - das ehrt dich sicherlich (und/oder du hast gute Seminare besucht :).
    Klar, diskutieren kann und soll man hier ohne Frage. Schließlich war ich selber auch einer der Verfechter, daß man auf jeden Fall über kleine aber feine Fehler in den NRW-Nachrichten diskutieren kann. Jedoch unterschiedet sich (wie du offensichtlich auch selber es siehst) dein erster Thread deutlich von deinem zweiten. Es ist ein großer Unterschied, ob du einen Moderator (ganz gleich, wo er seinen Dienst frönt) ohne begründung fehlende Witzigkeit unterstellst, denn das ist reine Geschmacksfrage, oder ob du deinen Eindruck mit Beispielen begründest und damit deiner Argumentation eine Richtung gibst. Nun gut, das hast du ja an zweiter getan und darauf will ich eingehen.
    1. Halte ich einfach Stefan Quoos für einen sehr guten Moderator, der meiner Meinung nach einen frischen Wind und Witz in die Westzeit bringt. (nun gut, das ist MEIN Geschmack)
    2. Seine Fähigkeiten hat er meiner Meinung nach zur genüge in den vielen jahren bei Eins Live bewiesen. Der Mann hat Erfahrung und weiß, was er da tut.
    3. Wenn du von deinen Beispielen absiehst und ihm weiterhin zuhörst, dann wirst du merken, daß seine Moderationen fraglos gut vorbereitet und fein säuberlich ausgearbeitet sind (ob man es inhaltlich nun mag oder nicht, steht nicht zur Debatte). Er ist sicherlich kein Hanswurst, der da herumfaselt - alles hat Sinn und Zweck.
    4. Die Beispiele, die du nennst, da muß ich sagen: nun gut; nicht ideal, aber nur je nachdem, unter welchem Modus (oder besser Format) man dies betrachtet. Das erste Beispiel finde ich nicht allzu schlimm, es ist ironisch, okay, und wir wissen, wie schwierig Ironie im Radio ist, andererseits ist Ironie und Frechheit ein Markenzeichen der Westzeit. Das zweite Beispiel eignet sich besser zur Diskussion, denn da muß ich dir Recht geben, daß es nciht glücklich ist, dem Hörer die lange Nase zu zeigen. Aber wie gesagt, das richtet sich nach der Frage, was du mit deinen Moderationen willst. Ich denke, du richtest dich aus nach der Maxime der, ich nenn es mal "Verkaufe" und unter dieser Maxime ist es richtig, daß so etwas nicht geht. Betrachtet man es nun aber unter der Programm-Maxime "Witz und Personality" dann finde ich, daß so etwas passieren kann. Wenn ich einem Moderator sage, er soll augenzwinkernd, witzig und frech moderieren, und nicht in erster Linie das Programm nach vorne bringen, sondern sich selbst, dann kann so etwas rauskommen, bzw. ist es fast eine logische Konsequenz, daß ein Moderator sich dergestalt aus dem Fenster lehnt. Ein gutes Beispiel dafür ist der gute Herr Breukmann. Nach den Richtlinien einer Moderation, die die "Verkaufe" zur Grundlage hat, ist er wahrscheinlich eine moderierende Bratwurst. Aber: er ist (oder war zu Zeiten der Westzeit) ohne Frage der Moderator mit der größten Personality. Und ich denke, wenn so etwas erreicht wurde, dann können kleine Ausrutscher, die nicht ideal sind, verziehen werden, bzw. sie sind die Konsequenz auf dem Weg zu solch einer Personality.
    Und jetzt verzeih mir, für die ausufernde Länge. Aber ich diskutiere wirklich gerne :)))
     
  13. NordlichtSH

    NordlichtSH Benutzer

    Schön, wir sind wieder Freunde:p

    Und nur der Vollständigkeit halber: Ich bin großer Westzeit Fan, und ich liebe Steffi Neu. Ich habe also überhaupt nix gegen frischen Wind, persönliche Note und bissigen Humor - sofern alles gut gemacht ist. Aber das liegt halt wohl im Ohre des jeweiligen Hörers.
     
  14. WDR2FREAK

    WDR2FREAK Gesperrter Benutzer

    HA!!! Da haben wir's doch!

    Nordlicht liebt Steffi!

    Und der arme Svenni-Honey ?! Der wirft sich jetzt bestimmt hintern fahrenden Zug.

    By the way - Wer macht denn wohl immer noch die spontansten und improvisiertesten Witze auf WDR 2 ? Ja wohl unser Roger !

    Odda?

    Gute N8...
     
  15. freelancer66

    freelancer66 Benutzer

    ich möchte noch mal was anmerken, weil das glaube ich nicht so recht rüberkam.
    wdr2 ist von allen öffis mit abstand die beste empfehlung für mündige radiohörer.
    was die im norden z.b. mit ndr2 erdulden müsssen, macht ja nun wirlich keine gute laune. das ist schlimmste dauerberieselung mit platter hinhaltemoderation: gleich gibts hier das und vorher noch das und dann noch dies. nur ja nix mit hintergrund und anspruch.
    aber die bildzeitung hat ja nun auch mal ihre leser, und zwar nicht wenige.
    und zu den leuten, die in köln am mikro sitzen, kann ich jur sagen: die besten sind immer noch die mit ecken und kanten, ob breuckmann, steffi, rehmsen, erdenberger, handt - die leute haben ein profil, das ich bei vielen andern stimmen vermisse. die unterscheiden sich doch oft nur im namen. und witzig sind die mit ihren abgelesenen und -angeblich spontanen wortspielchen überhaupt nicht. zu dem neuen westzeit moderator find ich, daß der gar nicht so schlecht ist. sein problem ist halt, daß der jetzt ne witzige nummer abliefern soll, und das is er nun mal nicht.
     
  16. radio2kind

    radio2kind Benutzer

    vom Dorp

    Dann trag ich doch mal was ganz praktisches bei: Günther vom Dorp ist immer noch bei wdr2, hab ihn letztes Wochenende im Sonntag gehört, sonst ab und an bei RheinWeser. Also kein Grund zur Beunruhigung.

    Was den Quoos anbelangt: ich finde, der macht seine Sache ganr nicht übel. Mit dem großen Bongard kann er sich allerdinsg nicht messen, aber wer kann das schon?!!! ;)
     
  17. mistoseb

    mistoseb Gesperrter Benutzer

    Vergleich mit NDR 2

    also NDR 2 mit WDR 2 vergleichen-PFUI!!!
    WDR 2 ist der beste ÖFI den ich kenne!
    :D
     
  18. WDR2FREAK

    WDR2FREAK Gesperrter Benutzer

    Ha! Will da jemand Gut-Wetter machen ?!

    :rolleyes: :D ;)
     
  19. freelancer66

    freelancer66 Benutzer

    ndr2 ist das schlechte beispiel dafür, wie sich ein kompetenter sender von seinem programmauftrag verabschiedet, um über die qote seine daseinsberechtigung zu begründen. inhaltlich hat das nichts mehr mit grundversorgung zu tun.
    und wdr2 läuft gefahr den low budget programmen hinterherzusenden
    wozu braucht wdr2 in zukunft noch ein korrespondentennetz und die vorhandenen topleute in den redaktionen , wenn das programm sie nicht verwerten darf.
     
  20. NordlichtSH

    NordlichtSH Benutzer

    @freelancer

    Ich weiß nicht welchen WDR2 Du hörst, aber in meinem wird er dem Qualitätsansprch weiter gerecht. Ich sehe nicht, dass er irgendeiner Station hinterhersendet. Was NDR2 macht ist aber ebenfalls völlig in Ordnung. Wer sagt denn, dass jede NDR Welle, dem Auftrag 100prozentig gerecht werden muß?? Der NDR hat eine klasse Aufteilung für seine Wellen gefunden, so ist was für jeden dabei. Du mußt schon beachten, daß NDR2 und WDR2 in einem völlig anderen Konkurrenz-Umfeld senden. Hätten die NRWler ein solches Umfeld wie die "Nordlicher", dann glaub mir, klänge WDR2 auch anders. Was hätten denn sie Gebührenzahler im Norden davon, wenn NDR2 drei Minuten Beiträge und 12Ton-Musik senden würden. Es ist denke ich die Pflicht der Öff.-Rechtl, mindestens ein Programm im Angebot zu haben, was Massen-Kompatibel ist, mit dem die Mehrheit der Gebührenzahler etwas anfangen kann. Und die Quote von NDR2 ist seit 1987 das erste mal wieder auf dem aufsteigenden Ast. Verabschiedet Euch doch mal von diesem elitären Denken. Wer es gerne worthaltiger hat, der geht zu NDRInfo oder zu NDRKultur. Das Angebot ist da und jeder kann wählen. Dem Grund-Info-Anspruch wird NDR2 nach wie vor mit dem Kurier gerecht, auch wenn das natürlich mit WDR2 kein Vergleich ist. Andere Länder, andere Sitten!
     
  21. freelancer66

    freelancer66 Benutzer

    du hast ja recht.
    wdr2 wird mit seinem programm seinem auftrag absolut gerecht.
    aber wie du selbst argumentierst
    "Und die Quote von NDR2 ist seit 1987 das erste mal wieder auf dem aufsteigenden Ast."
    nur die quote ist entscheidend
    gute nacht journalismus und was wird aus wdr2, wenn die qote masstab für journalistische entscheidungen wird.

    du hastauch recht mit dem argument, das die harte norddeutsche radiosituation nicht mit nrw zu vergleichen ist.

    wer wird denn noch erfahren, was wirklich im lande ob politisch, kulturell, städteplanerisch oder juristisch los ist, wenn die nation den pseudoinformativen programmen lauscht.

    aufgabe der öfis ist es, ein programm zu produzieren, das die wichtigen inhalte so transportiert, daß es die massen erreicht.

    einslive hat da sehr gute ideen entwickelt, ohne seicht zu werden
     
  22. Steinberg

    Steinberg Benutzer

    selbstgestricktes Halbwissen kann seltsame Blüten treiben. Ich werde aber nicht müde, darauf hinzuweisen, daß auch Unterhaltung und Musik zu dem vielzitierten Auftrag hinzugehören, doch vor allen Dingen hat dies überhaupt nichts mehr mit dem Ausgangsthema zu tun....
     
  23. NordlichtSH

    NordlichtSH Benutzer

    Ist doch schön, wenn sich eine Diskussion weiter entwickelt.

    @freelancer

    Für Die Öffis zählt natürlich nicht nur die Quote, sonst hätte NDRKultur wohl längst dicht gemacht. Aber so verteilt es sich eben ganz gut auf die NDR Programme. Außerdem ist Quote auch Geld, schließlich ist NDR2 im Gegensatz zu NDRKultur, NDRInfo und ich meine auch NDR1 werbetragend. Zusatz: WDR2 ist mit der Quote ebenfalls im Aufwind, und ich bin ganz sicher, dass dieser Trend, dank der moderaten Veränderungen, vor allem aber des verbesserten Musik-Angebotes in der nächsten Analyse weiter steigen wird!!Und das trotze eines unglaublichen Wort/Musik-Verhältnisses von 40/60. Für die meisten in Deutschland wäre das wohl undenkbar.
     
  24. freelancer66

    freelancer66 Benutzer

    deine info über das wort/musik verhältnis ist falsch.
    sie ergibt sich nur über die querrechnung incl. bundesligakonferenz, montalk und berichte von heute.
    in den andere sendestrecken ist wdr2 bereits bei 70/30.
    ziehst du nachrichten ab ,liegst du bei 75/25
     
  25. NordlichtSH

    NordlichtSH Benutzer

    Das halte ich für ein Gerücht. 60/40 ist die offizielle Angabe des WDR, 70/20 findet man bei NDR2 oder den Lokalsendern. 75/25, das ist ja fast schon NJoy. Die News aus dieser Rechnung herauszunehmen in nicht üblich.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen