1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Wetter und Verkehr bei Radio Regenbogen alle 20 Min.

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von yeahma, 14. Juli 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. yeahma

    yeahma Benutzer

    Hallo!

    Radio Regenbogen bringt jetzt egal zu welcher Tageszeit den Sommermix. D.h. 20 Minuten Musik und dann Wetter und Verkehr.

    Ist sowas wirklich nötig? Was haltet ihr davon? Irgendwann nervt's doch, oder?



    YEAHMA
     
  2. Normalize

    Normalize Benutzer

    würg!

    ... also yeahma, Du scheinst Dich weit über Gebühr für die Geschicke von RR zu interessieren (siehe unzählige frühere Forenbeiträge).

    Meine ganz klare Vermutung: Du arbeitest selbst da, und diese scheinheilige Art "Wie findet Ihr das?" - von Dir echt supergerne praktiziert - ist echt lästig!

    Nix für ungut!
     
  3. Pallek

    Pallek Benutzer

    Irgendwann ist's mal genug!

    Ich fürchte, einigen Leuten hier kann man es wirklich nicht recht machen :(

    Wird zu wenig Musik gespielt heisst es: Bitte mehr Musik und weniger Moderation / Service etc.

    Wird mal 20 Minuten Musik am Stück gespielt, passt es auch nicht....

    @ Normalize
    Den Eindruck habe ich auch.

    Generell bin ich persönlich aber der Meinung, dass Wetter und Verkehr alle 30 Minuten auch reichen (Ausnahme vielleicht in der Morgensendung).

    Gruß in die Szene

    Markus
     
  4. yeahma

    yeahma Benutzer

    Obwohl ich gern dort wäre, bin ich definitiv NICHT dort.

    Ich interessiere mich so für RR, weil es mein "Heimatsender" ist und ich quasi mit ihm aufgewachsen bin.

    Sonst ist nix.
     
  5. der beobachter

    der beobachter Benutzer

    Was wir yeahma durchaus glauben dürfen. Wer schon länger die Foren verfolgt, weiß das. Aber, yeahma, ist es nicht immer wieder hübsch, wie manche eher über deine Identität spekulieren, als deine Frage zu beantworten?

    Um das jetzt zu tun:
    Ich finde den 20-Minutentakt über den ganzen Tag zu hoch. Ich denke, morgens und in der Drivetime ist dieser Takt gut und ein echter Service, weil sich zumindest die Verkehrssituation zügig ändert. Das Wetter lässt sich ohnehin in 2 Sätzen abfrühstücken oder sinnvoll verschieden regionalisieren.
    Wenn aber nichts los ist, vergraulst du deine Hörer mit den immer gleichen Informationen. Die Hördauer am Tag ist ja bekanntlich länger als am Morgen. Schließlich gilt auch für Verkehrsnews dasselbe wie für News generell: Nachrichten, die nicht wechseln, langweilen.
     
  6. Normalize

    Normalize Benutzer

    die Identitätsfrage...

    Na gut, dann also zurück zum Thema: wie so oft, gilt's da sicher, zwei Seiten zu beachten - einerseits können zu viele News von gleichem Inhalt natürlich langweilen. Andererseits ist es natürlich gerade in der Prime-Time interessant - gerade für den Autofahrer, und dieser hört nun mal unverhältnismäßig oft Radio - zu erfahren, wie sich der umgekippte Öllaster bei Karlsruhe auf den fließenden Verkehr auswirkt.

    Will sagen: Du kannst in den Weltnachrichten von morgens bis abends den Zwist unter den Koalitionspartnern zur Steuerreform oder die anhaltende Pöbel-Politik Stefani's melden und sagst nach kurzem schon nix Neues mehr.

    Ob sich aber ein eben noch 4 km langer Harmlos-Stau in null komma nix zum abendfüllenden 15 km-Chaos gewandelt hat, das hat schon einen gewissen Info-Wert...

    ... findet normalize! Hasta luego!
     
  7. yeahma

    yeahma Benutzer

    Aber ist es nicht besser, den regulären Verkehrsdienst alle 30 Minuten zu bringen und die ganz wichtigen Meldungen als "Eilmeldungen" ins Programm zu nehmen??


    YEAHMA
     
  8. der beobachter

    der beobachter Benutzer

    Du meinst die Möglichkeit, die sowohl SWR3 als auch SWR1 gewählt haben?
    Über den Tag ist das eine passende Lösung, die ich aber manchmal etwas nervig finde. Zur Positionierung "wir haben Aktuelles sofort" ist das gut. Manchmal wünsche ich mir aber auch, mal 20 Minuten ohne Verkehrsmeldung zu hören. Bei SWR1/3 kommt aber oft nach jedem zweiten Titel eine weitere Meldung. Das spricht gegen die "Eilmeldung", die sich im übrigen oft genug auf "Reifenteile auf der A81 zwischen Untergruppenbach und Kreuz Weinsberg" beschränken, was ich nicht unter "Eil", "dringend" einordne.
    Dann lieber im 20 Minuten-Takt den full-service, möglichst aber mit den neuen Staus/Behinderungen am Anfang, was man dann auch betonen sollte. Der Positionierung wegen. Außerdem akzeptiert ein Langhörer das eher, weil er zumindest mit der ersten Meldung nicht gleich eine alte aufgetischt bekommt.
     
  9. Normalize

    Normalize Benutzer

    wo bleibt die Konstante?

    ... klar, das wäre eine Möglichkeit. Dann aber würde das Programm irgendwann durchzogen von unterbrochenen Titeln, verkehrsbepackten Ramps etc. Das wirkt auf den Hörer weitaus nerviger und unentschlossener als die Möglichkeit, 3x stündlich das Thema aufzugreifen.

    Was das Wetter angeht, so finde ich die Kreation "Wetter+Verkehr" als Infocenter durchaus glücklich. Also: ich finde die Entscheidung sehr gut!
     
  10. radio-hawk

    radio-hawk Benutzer

    die Idee von RR ist sehr gut durchdacht! Denn wir haben Urlaubszeit, die Hälfte der deutschen schwitzt im Stau auf der Autobahn (Verkehr interessant) oder am Baggersee (Wetter interessant).
     
  11. Kaffeemaschine

    Kaffeemaschine Benutzer

    Das ist doch die billigste Lösung, Programm zu "füllen": 20 Minuten hält der Mod. seine Klappe, dann kommt das am einfachsten zu realisierende Programmelement: Service, Wetter, Kurznews.

    ( Ironiemodus an )
    Da kann dann keiner mehr behaupten, die würden nur noch claimen und wären inhaltsfrei...
    (Ironiemodus aus ).

    Es tut mir leid, aber ich finde das Element "Wetter" allgemein zu arg strapaziert. Wenn ich tagsüber Radio höre, ist dreimal stündlich Wetter einfach too much. Das geht mir dann ruckzuck genauso auf den Senkel wie die dauernde Claimerei.
     
  12. radio-hawk

    radio-hawk Benutzer

    es kommt auf die Verpackung an. Einmal stündlich ein ausführliches Wetter, zweimal ein Kurzwetter, am besten mit Hörer-O-Tönen ("Hallo hier ist die Susi, ich liege hier am Baggersee XY, Wetter super, 30 Grad, Wasser 25 Grad"). Das interessiert den Hörer.

    Ich weiss nicht, ob bei RR dazwischen wirklich jeweils 20 Minuten Musik kommt, oder ob der Mod auch da was sagt. Vielleicht könnte sich mal jemand aus der Region melden.
     
  13. Klotzkopf

    Klotzkopf Benutzer

    @radio-hawk:

    Das ganze läuft in etwa so ab:

    xx:00 Nachrichten, Wetter, Verkehr
    xx:04 zwei Musiktitel
    xx:12 Moderation
    xx:14 ein Musiktitel
    xx:18 Werbung
    xx:20 Wetter, Verkehr
    xx:22 Sommermix (sechs Musiktitel ohne Moderation)
    xx:42 Wetter, Verkehr
    xx:43 Werbung
    xx:45 zwei Musiktitel
    xx:53 Moderation
    xx:55 ein Musiktitel
    und dann wieder von vorne.

    Eilmeldungen gibt es bei RR auch, aber halt nur Falschfahrer etc., nicht Staus wie beim SWR.
     
  14. berlinreporter

    berlinreporter Benutzer

    Und warum lässt man dann nicht gleich die beiden Moderationen weg, lässt Verkehr und Wetter von den News mitmachen und spart das Geld für den Moderator?
     
  15. FREDDI

    FREDDI Benutzer

    @radio-hawk

    Es ist natürlich absoluter Schwachsinn zu glauben, der Hörer fände es toll, dauernd O-Töne von seinesgleichen zu hören, der auch am Baggersee liegt. Das chillige Lebens-Gefühl kriegt er auch ohne den vorproduzierten O-Ton von Simone vom Nachbargrill inkl. Senderclaim bzw. ID ("Wir sind die, wegen denen hier alles nach Bratwurstfett stinkt!").
    Das machen leider die allermeisten PDs verkehrt.

    Was der Großteil der Hörer will, sind Schmunzler wie Comedy oder ein wirklich unterhaltsamer Mod, der meinetwegen auch aus einem Hörer wirklich was nettes rauskriegt, aber keine platten Phrasen wie "mir geht's so gut!" bitte!!! Bunte Reportagen sind auch okay. Alles andere ist Bullshit, aber das will niemand der Verantwortluichen hören, weil UNTERHALTSAMES Radio wohl zu teuer oder zu anstrengend für den Mod. ist.

    @all

    Was RR da macht, ist TOTES Radio (sechs Titel am Stück). Da spricht wirklich viel für den CD oder MD-Player am Baggersee oder im Auto, weil z. Zt. eh klar ist, wie das wetter ist --> nix neues! Und der Verkehr/Blitzer reicht alle halbe Stunde völlig (abgesehen von Prime und Drive Time)
     
  16. Handydoctor

    Handydoctor Benutzer

    :D @Yeahma:als Heimatsender kann ich die Regentonne leider nicht bezeichnen,obwohl ich auch im "Kernsendegebiet" lebe,hier ist eben eher das SWR3-Land und die Identität mit dem Elchradio,wegen dem Programm und der guten Comedy sehr ausgeprägt.:)
     
  17. yeahma

    yeahma Benutzer

    Als "Mannemer" ist das aber der Heimatsender. Das kannst du eigentlich keinem abstreiten.
     
  18. Handydoctor

    Handydoctor Benutzer

    :D Im "Mannemer"Shop hören wir meistens "Das Ding",da kommt coole Musik ohne Störwerbung.Man muss mit den "Dingern"nicht so oft auf MP3 umschalten. ;)
     
  19. nureinHörer

    nureinHörer Benutzer

    Also ich muss sagen mir gefällt die neue Regelung von RR ganz gut. Der Verkehrsservice stört eigentlich nicht, ist in der Ferienzeit sogar praktisch, und das Wetter wird außer vor den Nachrichten in einem Satz abgehandelt. Und die Anzahl der Moderationen wurde auch nicht verringert, es waren meist eh nur zwei pro Stunde (außer Wetter und Verkehr). Heißt nicht, dass ich RR supertoll finde, aber irgendwie besser als vorher.
     
  20. poison

    poison Benutzer

    Also alle 20 Minuten find ich dann doch sehr nervig. Morgens vieleicht, wenn die Hördauer relativ kurz ist. Aber den ganzen Tag .... Antenne Bayern hat da ein recht gutes Konzept. Aktuelle Meldungen (Geisterfahrer, Service 700...) zwischendrin auf Ramp, amsonsten um voll und halb!
     
  21. Makeitso

    Makeitso Benutzer

    WAS?? ABY macht Geisterfahrer-Meldungen auf die Ramp??? Und das soll gut sein????

    Also, wenn es etwas gibt, dessentwegen man die Musik DEFINITIV auszumachen hat, dann doch wohl so etwas. Das kann man doch nicht mal eben nebenbei versenden, als wär's der Senderclaim...
     
  22. der beobachter

    der beobachter Benutzer

    Will doch schwer mit Makeitso hoffen, dass sie das nicht machen: Eilmeldungen über die Ramp.

    Bei aller Liebe zu "schnellem Radio" und "Durchhörbarkeit" und mit welchen Begriffen amn da noch alles um sich werfen will. Auch noch so wichtige Nachrichten meinetwegen mit unerträglichem Bett - damit man nicht einschlafen soll; wozu dann ein Bett...? - aber ein Geisterfahrer ist endgültig zu wichtig, kann einen immerhin das Leben kosten!

    Zu anderem:
    Natürlich stimmt es, mit Wetter und Verkehr das Programm zu füllen, ist die billigste Variante - in jeder Hinsicht. Wenn es immer nur 20 Minuten Musik inkl. Trailer, Jingles und Claims ist, und dann der Service ist, mag man sich vielleicht als Servicesender positionieren wollen. Aber kreativ oder unterhaltsam ist das nicht. Vielleicht geht mir RR ja deshalb nicht mehr in die Ohren.
     
  23. berlinreporter

    berlinreporter Benutzer

    Klar, wir reden hier über Privatradio.
     
  24. der beobachter

    der beobachter Benutzer

    ...das aber so unkreativ nicht sein muss, wie es sich derzeit macht.
     
  25. berlinreporter

    berlinreporter Benutzer

    Aber wie ein nur unweit von Radio Regenbogen beheimateter Gedächtniskünstler zu sagen pflegte: "Wichtig ist, was hinten raus kommt!"

    Zurück zum Thema: Ich habe in Berlin sogar erlebt, dass an den Hauptreisetagen zu Ferienbeginn das Programm komplett auf den Verkehrsservice abgestimmtwurde - selbst reguläre Beitragsplätze hatten die Stausituation zum Inhalt. Verkehrsflieger-Schalten, Live-Telefonate mit Verkehrsleitzentrale, ADAC usw.
    Ich denke in manchen Situationen bietet man damit den Hörern den größten Nutzwert. Denn wer sind dann die Hörer? Vermtlich zum großen Teil die Autofahrer, die entweder von der Arbeit kommen oder die in Urlaub wollen.
    Ähnliches kann für das Wetter gelten - z.B. bei Unwetterwarnungen.

    So schnell, wie ich einen Hörer gewinne, wenn ich ihm konkret helfen kann, kann ich ihn doch niemals loswerden.....
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen