1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Wie funktioniert die Datenbank von SAM?

Dieses Thema im Forum "Internetradio- und Heimstudio-Software" wurde erstellt von Sway2005, 02. August 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Sway2005

    Sway2005 Benutzer

    Hallo!

    Bei der Datenbank von SAM kann man ja z.B. die Ramp, Start und Endzeiten eines Songs eintragen. Wie werden die gespeichert? Wird der Song nur dann später erkannt, wenn er den gleichen Dateinamen trägt? Oder die gleichen ID3-Tags? Oder den gleichen Dateipfad? Oder den gleichen Soundinhalt? Oder mehrere von diesen Dingen?

    Vielen Dank
    Sway
     
  2. croydon_de

    croydon_de Gelöschter Benutzer

    AW: Wie funktioniert die Datenbank von SAM?

    nun ja, die Werte werden eben als Inhalte von Datenfeldern einer Datentabelle in einer Datenbank gespeichert - hilft Dir jetzt aber sicherlich nicht viel weiter, fürchte ich....

    Für jeden Song wird in einer Datenbanktabelle ein Eintrag mit allen relevanten Daten, u.a. auch dem Dateinamen gemacht. die MP3-Dateien werden also nicht verändert, sondern die Daten nur über den in der Datenbank hinterlegten Dateinamen mit der Datei verknüpft. Wenn Du also in der Playlist einen Titel auswählst, liest SAM den entsprechenden Datensatz ein und öffnet anschliessend das MP3-File mit den in diesem Datensatz stehenden "Parametern" im Player, also die in der SAM-Datenbank eingetragenen Rampzeiten etc.

    Verschiebst Du z.B. das MP3-FIle oder benennst es um, bekommst Du eine inkonsistente Datenbank, wählst Du dann den Song in der Datenbank an, wird er nicht abgespielt, weil der Dateiname nicht mehr gefunden werden kann.

    Die hinterlegten Datenbank kann z.B. bei MySQL (SAM unterstützt mehrere Datenbanksysteme) einfach mittels eines entsprechenden Editors eingesehen werden.

    Gruß,
    Croydon
     
  3. Pegasus

    Pegasus Benutzer

    AW: Wie funktioniert die Datenbank von SAM?

    @sway

    Besorg dir mal MySQLfront (Google müsste dazu was hergeben), damit kann du dir über eine Oberfläche die Datenbank ansehen, falls du SAM mit MySQL benutzt (IMO die beste Lösung).
    Wenn ich das noch richtig in erinnerung hab, waren die Feldbezeichnungen recht aussagekräftig und du siehst sehr schnell, welcher Wert was beinhaltet.

    BTW: Der Soundinhalt wird nicht in der Datenbank abgelegt, da es bei mehr als 500 Songs doch problematisch werden könnte wegen der Datenbankgrösse und der Performance (von technischen Problemen, die so ein Vorgehen nicht empfehlenswert machen, ganz zu schweigen).
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen