1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Wie groß ist die Rotation der einzelnen Sender?

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von p-load, 31. März 2010.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. p-load

    p-load Benutzer

    Liebe Forengemeinde, mich würde mal interessieren, wieviel Musiktitel die Rotation der privaten und öffentlich-rechtlichen Radiosender umfassen.

    Vielleicht kann der ein oder andere etwas dazu beitragen, scheint ein kleines Geheimnis zu sein, oder?!
     
  2. Digitaliban

    Digitaliban Gesperrter Benutzer

    AW: Wie groß ist die Rotation der einzelnen Sender?

    Ganz simpel gefragt, gibt es überhaupt unterschiede zwischen Privat und ÖR?

    Na ja, ein Geheimnis ist es sicherlich nicht, kann ja jeder mitschreiben und einige User befassen sich auch intensiver damit!
     
  3. smiley

    smiley Gesperrter Benutzer

    AW: Wie groß ist die Rotation der einzelnen Sender?

    Bei manchen Sendern scheint sie nicht größer als 50 zu sein :wow:
     
  4. Dandyshore

    Dandyshore Benutzer

    AW: Wie groß ist die Rotation der einzelnen Sender?

    Es gibt nicht DIE Rotation - deshalb heißt sie ja auch Rotation. Aber ich kann dir verraten, dass ich mal mit einer Hot Rotation von rund 150 Titeln zu tun hatte...
     
  5. p-load

    p-load Benutzer

    AW: Wie groß ist die Rotation der einzelnen Sender?

    Es tummeln sich ja der eine oder andere Sendermitarbeiter hier im Forum, da wäre es schon interessant, zu erfahren mit wieviel Musiksongs der jeweilige Sender seine Rotation fährt. Ist aber wohl doch ein Geheimnis ...
     
  6. rakete

    rakete Benutzer

    AW: Wie groß ist die Rotation der einzelnen Sender?

    Von 3 (ndr2) bis 14.000 (radioeins) ist alles dabei. Irgendwo dazwischen liegen die Privaten.
     
  7. p-load

    p-load Benutzer

    AW: Wie groß ist die Rotation der einzelnen Sender?

    Das "wäre" schon mal ein Anfang für eine Liste, wobei ich deine Angaben als eher "gefühlt" betrachte.
     
  8. Tweety

    Tweety Benutzer

    AW: Wie groß ist die Rotation der einzelnen Sender?

    Ich glaube nicht, dass hier einer freiwillig mit Zahlen rausrückt. Das könnte für manche ziemlich peinlich werden. Bei den meisten privaten Sender liegt man glaube ich mit einem Durschnitt von 300 Titeln nicht schlecht. Bei den Öffis kann man das gar nicht pauschale sagen. Da gibt es einige, die kaum über den Zahlen der Privaten liegen (HR 3, NDR 2, SWR 3, Jump) und einige die sicherlich einige tausend Titel in der Rotation haben (RB 1, WDR 2, Radio Eins, HR 1).
     
  9. Digitaliban

    Digitaliban Gesperrter Benutzer

    AW: Wie groß ist die Rotation der einzelnen Sender?

    Nicht zu vergessen die A-B-C-Rotation, gibts in Deutschland überhaupt soetwas, im klassischen Sinne? Wenn ich mal durchzappe höre ich lediglich die A-Rotation mit den immer und immergleichen Titeln!
     
  10. Ammerlaender

    Ammerlaender Benutzer

    AW: Wie groß ist die Rotation der einzelnen Sender?

    Doch, es muss sowas wie abstufende Rotationen geben, zumindest bei Bremen 1 und NDR 1 Niedersachsen. Bei beiden Sendern sind Titel dabei, die nach (gefühlten) 50 bis 60 Titeln wiederholt werden, und solche, die wirklich nur ein- oder zweimal laufen und dann ganz lange nicht mehr (was ich persönlich gut finde; nicht, weil die Titel schlecht sind, dondern diese dann dem Hörer nicht über werden).
    Beim Austausch der "Hot-Rotation" scheint Bremen 1 aber wesentlich schneller zu reagieren, als die Leute der Musikredaktion an Hannovers Maschsee (Claudia Jungs gejammere "Ich bin Mutter - Ich bin Hausfrau..." nervt langsam, soll sie doch bei "Miteinander" teilnehmen und sich einen anderen Partner suchen).
     
  11. Digitaliban

    Digitaliban Gesperrter Benutzer

    AW: Wie groß ist die Rotation der einzelnen Sender?

    Radio Top40 hatte vor seiner Reform eine Rotation von durchschnittlich 800 Titel, so hieß es zumindestens mal, gehört aus dem Mund Thomas Wetzels!
     
  12. 2Stain

    2Stain Benutzer

    AW: Wie groß ist die Rotation der einzelnen Sender?

    Bezogen auf die Eingangsfrage "Wie groß ist die Rotation der einzelnen Sender?" hat diese Gegenfrage natürlich völlige Berechtigung.
    A-,B-, und C-Rotation, Recurrents, die in die Rotation einfließen.....

    Es wird aber hier im Forum mit Sicherheit kein Musikredakteur, sofern noch vorhanden, Auskunft geben.
    Ich kann Beispiele von früher anführen:
    zu Beginn meiner Arbeit beim Privatradio lag die A-Rotation (bei dem Sender, bei dem ich gearbeitet habe) bei ca. 40 Titeln, es war ein Sender streng nach Hot-CHR formatiert, insgesamt wurde vom Selector auf ca. 1000 Titel zugegriffen.
    Pro Woche kamen 1-2 neue Titel in die Hot-Rotation, dafür wurden 1-2 Titel in die B-Rotation, bzw. dann in die Recurrents verschoben.

    Mehr Einblick in die aktuelle Situation hat mit Sicherheit radiovictoria, vielleicht schreibt er was zum Thema.

    2Stain
     
  13. Radiocat

    Radiocat Benutzer

    AW: Wie groß ist die Rotation der einzelnen Sender?

    Bei manchen Programmen ist die Rotation tatsächlich viel zu klein. (etwa 400-500 Titel bei Energy, You FM und Co). Das ist aber nur das eine Problem. Du kannst auch mit einer Rotation von 500 Titeln ein fetziges Programm machen, wenn Du a) einen raschen Austausch der Titel hast, d.h. Deine komplette Hot Rotation nach 10 Wochen ausgetauscht ist (wie es bei einem CHR-Format sein sollte) und b) genügend Spartensendungen am Abend und am Wochenende hast und Deinen DJs (oder Mods, wie auch immer) ein paar Handpicks erlaubst.
    Das Problem ist also oft nicht in erster Linie die Anzahl der Titel in der Rotation, sondern das ewig lange Verbleiben derselben Titel darin. Wenn dann noch ein Kappen aller Spitzen hinzukommt, ergo sich 80% der Musik ähnlich anhört, dann hast Du das typisch deutsche Einödsradio. Mit Formatradio hat das dann gar nix mehr zu tun, sondern nur noch was mit kompletter Ahnungslosigkeit.
     
  14. stefan29

    stefan29 Benutzer

    AW: Wie groß ist die Rotation der einzelnen Sender?

    Nur mal als Verständnisfrage - steht der Begriff "Rotation" wirklich für "alle Songs, die im Moment laufen"? Ich kenn das so, dass mit Rotation nur die Titel bezeichnet werden, die gerade aktuell sind und deswegen häufiger gespielt werden. Bei meinem Sender z. B. geordnet in L, XL und XXL Rotation, sprich mindestens 1x, 2x bzw. 3x pro Tag. Und in der Rotation selber stecken nur 45 Titel. Da kommen dann jede Woche ein paar dazu und ein paar fliegen nach neun Wochen raus und wandern in die normale Playlist zu den anderen ich schätze mal 1.000 Titeln.

    Oder hab ich da jetzt was falsch verstanden?
     
  15. Radiocat

    Radiocat Benutzer

    AW: Wie groß ist die Rotation der einzelnen Sender?

    Im Prinzip wie immer Definitionssache. In Deutschland wird ja auch "Playlist" immer anders definiert. Man versteht darunter die Abfolge der Titelm im Programm. In anderen Ländern ist die Playlist die "Hot Rotation".
    Für mich sind alle Titel in Rotation, die eben, nomen est omen, im normalen Tagesprogramm rotieren, auf Wunsch der Software in den meisten Fällen. Abseits der Rotation gibt es eben das Archiv, dessen Titel nur in Handeinsätzen gespielt werden.
    "Hot Rotation", manchmal auch "HEavy Rotation" sind dann die Titel, die besonders oft gespielt werden, in der Regel (ausser bei Oldie-Programmen) sind das die aktuellen Titel, die "currents", bzw. eine Auswahl selbiger.
     
  16. Digitaliban

    Digitaliban Gesperrter Benutzer

    AW: Wie groß ist die Rotation der einzelnen Sender?

    @2Stain:

    Diesen Eindruck teile ich nämlich auch, bei der BBC und Radio 1 ist dies zum Beispiel ein offenes Geheimnis, dort kann man sich auf der Website die A-,B- und die C-Rotation ansehen.

    @Radiocat:

    Richtig, wenn ich zum Beispiel Radio Fritz höre dann trifft es dort zum Beispiel zu, das Tagesprogramm besteht über einen gewissen Zeitraum aus den immergleichen Titel, diese sind jedoch dann meist auch ziemlich flott und aktuell und werden dann regelmäßig aktualisiert, man erzählt sich dass sich die Radiofritzen einmal in der Woche zusammensetzen um die Rotation und insbesondere auch die Hotrotation zu aktualisieren, woanders außer beim rbb scheint es sowas in Deutschland kaum zu geben!
     
  17. radiovictoria01

    radiovictoria01 Benutzer

    AW: Wie groß ist die Rotation der einzelnen Sender?

    Erst mal zu der Begriffsverwirrung:
    playlist ist (sind) sowohl die (ausgedruckte oder auf dem screen erscheinende) Titelliste/Abfolge der Songs in der laufenden Stunde
    als auch
    die Titel (alle), die die gesamte Rotation umfasst.

    Mit "in der Rotation" bezeichnet man die Titel, die für das Musikprogramm freigegeben und "im Umlauf" sind, also in einer A-,B-,C- oder wie auch immer-Rotation mehr oder minder schnell gegeneinander rotieren (zu hören sind).
    Nicht zu verwechseln mit dem ARCHIV an sich, das auch schon mal tausende oder gar hunderttausende (siehe ÖR-Stationen) umfassen kann.
    Aus dem Archiv (oder durch Neuerfassung von Neuerscheinungen) lädt man dann in die laufende Rotation hinein und nimmt im gleichen Zug auch wieder Titel heraus (zumindest sollte es so sein) oder man verschiebt sie (beispielsweise) von der A- in die B-Rotation.

    Wobei A-,B-,C-Rotation (und mehr: D-, E- ....) zur Zeit rein willkürliche Festlegungen sind, auch mit rein willkürlichen Musikladungen, die mit dem einstigen Formatgedanken nur noch wenig zu tun haben. Eine A-Rotation umfasst bei allen Sendern aber immer die tracks, die meist mehrmals am Tag (mit voller Absicht) wieder und wieder zu hören sind.

    Wie man die einzelnen Unterteilungen (A,B,C, usw) lädt (mit welcher Anzahl von Titeln und wie schnell man diese ergänzt und/oder austauscht), ist derzeit auch rein willkürlich und läuft zur Zeit auf recht niedrigem Niveau (siehe Nebenbeimedium).
    Das speziell an stefan29 und seinem ersten posting...
     
  18. p-load

    p-load Benutzer

    AW: Wie groß ist die Rotation der einzelnen Sender?

    Danke an alle, speziell an rv01, es wird doch für alle mal etwas durchsichtiger in Sachen Rotation ! Was eine Rotation ist, wieviel Titel verschiedene Sender spielen, usw. kann sich der interessierte User hier erlesen ! Dabei kristalisiert sich doch heraus, was immer schon bemängelt, dass Sender sich die Frechheit erlauben, Hörern Tag für Tag mit nur 50 Songs zu betönen - nur weil deshalb die Werbekasse klingelt ! Es lebe die neue angestrebte Form von Radio !!
     
  19. radiovictoria01

    radiovictoria01 Benutzer

    AW: Wie groß ist die Rotation der einzelnen Sender?

    Nun, 50 Songs sind etwas zuuuu wenig, das wäre das uralte (sozusagen erste...) top40-Format, das aber kein Sender heute mehr fährt.
    Gemeint war wohl "Nebenbeimedium" aus der Erkenntnis heraus, daß viele nur mit halbem Ohr zuhören und zuallererst Musik hören möchten. Und wenn diese dann noch "bekannt" und "beliebt" ist, ist ein Kriterium erfüllt. Die Rotationsgeschwindigkeit und Unterteilung ist dann über alle bisherigen Formatvorgaben bewusst so angelegt, daß selbst Oldies (einige wenige und "beliebte") "hot" rotieren. Und man versucht von allem was in den ermittelten durchschnittlichen 20-30 Minuten mrogens, mittags oder abends hinein zu packen, was geht: Eine Ballade, einen Kulthit, ein aktueller track... usw.
    Was dann zu den unsäglichen Brüchen im musicflow führt.
    Es hat eben alles zwei Seiten. Ich bin durchaus kein Gegner des "Dudelfunks", wünsche mir aber auch hier schnellere Austäusche des Titelbestandes, was schon mal erheblich helfen würde.

    Ganz zu schweigen davon, wenn ein Sender nach alten Formatvorgaben fährt: Dann ist er gezwungen, regelmässig auszutauschen, zu ergänzen und wesentlich reichhaltigere Unterkategorien zu fahren.

    Mein Standpunkt dabei ist, daß es Nebenbeimedium geben darf. aber eben nicht alle Sender in einer Region nach diesem einen Strickmuster. Das Beispiel München zeigt es recht deutlich: Zig Lokalstationen, im Prinzip senden sie aber allesamt fast die gleiche Musik (und immer wieder...).

    Ich sehe es aus Wettbewerbsgründen: Gerade weil sich die Sender kaum mehr voneinander unterscheiden, ist jetzt der Zeitpunkt gekommen, gegenzusteuern. Noch weiter runter"formatieren" geht einfach nicht mehr, noch mehr trailer und claims sind nicht mehr unterzubringen.... Und es gibt glücklicherweise eine erhebliche Anzahl von Hörern, die doch länger zuhören (oder es im Hintergrund dudeln lassen) und denen auffällt, daß es viel zu oft immer wieder die gleiche Musik ist...
    Das berühmte Pendel, was schwingt... unweigerlich irgendwann auch zur anderen Seite.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen