1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Wie live war die Echo-Preisverleihung bei RTL wirklich?

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von Klaus B., 26. März 2007.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Klaus B.

    Klaus B. Benutzer

    Nur mal aus Neugierde gefragt: Gab es bei der Preisverleigung vor Ort Werbeunterbrechungen? Und wie konnte dem Abspann der "Live"-Show Yvonne Catterfeld sofort umgezogen(!) bei Frauke Ludowig im Interview sein?
     
  2. P.Crouch

    P.Crouch Benutzer

    AW: Wie live war die Echo-Preisverleihung bei RTL wirklich?

    Die Echo-Aufteichnung in Berlin beginnt bereits um 18h.
    Es ist doch hinlänglich bekannt, dass es RTL mit dem Begriff "live" nicht so eng sieht.

    Aber was war das gestern wieder für eine peinliche Veranstaltung!?! Das Highlight: die 5 minuten Laudatio von Nicole für Ralph Siegel. Das war die Hölle. Provinztheater pur.
     
  3. derandreas

    derandreas Benutzer

    AW: Wie live war die Echo-Preisverleihung bei RTL wirklich?

    schön war auch, dass man im internetportal der örtlichen tagespresse bereits vor beginn der echo-verleihung im tv den wortlaut der dankesreden der preisträger nachlesen konnte. so konnte man sich diese sendung sparen...
     
  4. webproducer

    webproducer Benutzer

    AW: Wie live war die Echo-Preisverleihung bei RTL wirklich?

    Einfach nur peinlich die ganze Geschichte.

    Vom geleiertem Playback bei Tokio Hotel über den offensichtlichen Schnitt bei der Laudatio von Ole Tillmann bis zum Auftritt von LaFee und Nicole....warum hab ich mir das nur komplett angetan.

    NoAngels auf Laufbändern? Hallo?

    Super Auftritt von Take That und Simply Red.
    Wie peinlich ist das für Deutschland, allein die Kategorie "Bester Newcomer" war gefüllt mit Bravo-Teeniebands und Castingopfern.

    Peinlich Peinlich!
     
  5. Klaus B.

    Klaus B. Benutzer

    AW: Wie live war die Echo-Preisverleihung bei RTL wirklich?

    Na das nenn ich LIVE.... Kopfschüttel....
     
  6. Mannis Fan

    Mannis Fan Benutzer

    AW: Wie live war die Echo-Preisverleihung bei RTL wirklich?

    ... und der einzige internationale Star, der auch wirklich im Publikum anwesend ist, Katie Melua, bekommt den Echo als "bester internationaler Künstler Pop/Rock". Alle anderen Nominierten waren gar nicht da. Haben die vielleicht vorher schon gewusst, wie es ausgeht?
     
  7. Dave

    Dave Benutzer

    AW: Wie live war die Echo-Preisverleihung bei RTL wirklich?

    Natürlich! Wusstest Du das noch nicht? Bei Preisverleihungen dieser Art machen manche Künstler ihr Erscheinen sogar von vorneherein von eventuellen Auszeichnungen abhängig: Entweder ich kriege einen Preis, oder ich komme nicht! Da der Echo aber kein Jury-Preis ist, lässt sich da nicht viel faken, ergo werden Künstler ausgezeichnet, obwohl sie nicht da sind, bzw. Nominierte erscheinen gar nicht erst, weil sie ja schon vorher wissen wie es ausgeht. Okay, es mag sein, dass das beim Echo vielleicht nicht so üblich ist, aber bei Preisen wie den Musikpreisen von MTV oder ähnlichen Verleihungen ist diese Vorgehensweise ganz normal.
     
  8. Format C:

    Format C: Benutzer

    AW: Wie live war die Echo-Preisverleihung bei RTL wirklich?

    Natürlich weiß man vorher, wie es ausgeht. Denn:
    Schreibt zum Beispiel dpa über die Kriterien für die Preisvergabe.
    Der Echo prämiert vor allem wirtschaftlichen Erfolg, nicht so sehr die musikalischen Qualitäten (wobei sich das selbstverständlich nicht vollständig ausschließt).

    Verhersehbare Grüße,
    FC
     
  9. entertainer

    entertainer Benutzer

    AW: Wie live war die Echo-Preisverleihung bei RTL wirklich?

    Den Zuschauern der Fernsehübertragung wurde einiges unterschlagen. Denn neben den gezeigten Künstlern, die den Echo vor Ort entgegengenommen haben, gibt es eine ganze Reihe weiterer Echo-Gewinner, die gar nicht erwähnt wurden. Auch folgende, nicht gezeigte Interpreten und Institutionen bekamen den Preis verliehen:

    - Künstler International Rock/Pop: Robbie Williams
    - Gruppe International Rock/Pop: Red Hot Chili Peppers
    - Künstler/Deutschsprachiger Schlager: Andrea Berg
    - Hiphop/R&B International: Eminem
    - Erfolgreichste DVD-Produktion: Pink Floyd, "Pulse"
    - Handelspartner: EMP Merchandising
    - Medienpartner: "Bravo"
    - Erfolgreichster Produzent/National: Frank Ramond & Matthias Hass
     
  10. count down

    count down Benutzer

    AW: Wie live war die Echo-Preisverleihung bei RTL wirklich?

    Frau Berg war aber anwesend. Hat auch ihren Preis persönlich von der Bühne abgeholt.
     
  11. Dandyshore

    Dandyshore Benutzer

    AW: Wie live war die Echo-Preisverleihung bei RTL wirklich?

    Dass viele internationale Künstler nicht kommen, hat doch in Wahrheit einen anderen Grund: es stimmt nämlich eben nicht, dass der ECHO auf Augenhöhe mit den Brit Awards ist. Mit Verlaub: der ECHO ist eine müde Provinzposse. Aus welchem Grund bitte sollte Robbie Williams seinen (Achtung!) sechsten (!!!) ECHO in Folge abholen und sich einen Abend mit Rosenstolz und Andrea Berg antun?!?
     
  12. count down

    count down Benutzer

    AW: Wie live war die Echo-Preisverleihung bei RTL wirklich?

    Bono und Yusuf haben sich zumindest bequemt...
     
  13. entertainer

    entertainer Benutzer

    AW: Wie live war die Echo-Preisverleihung bei RTL wirklich?

    Die Einteilung der Kategorien ist teilweise willkürlich und unausgewogen. So gibt es zum Beispiel jeweils einen Echo für volkstümliche Musik und deutschsprachigen Schlager. In der Kategorie Dance hingegen wird nicht (mehr) nominiert. So kommt es dass Interpreten, die wirklich für Erfolg im Sinne der Tonträgerindustrie stehen nicht mal erwähnt werden, geschweige denn den ihnen zustehenden Echo verliehen bekommen. Bestes Beispiel hierfür ist Bob Sinclair – Platz 1 der Jahres-Charts 2006
     
  14. Steinberg

    Steinberg Benutzer

    AW: Wie live war die Echo-Preisverleihung bei RTL wirklich?

    Naja, da kommt er zumindest nicht in Versuchung nachher noch ordentlich die Puppen tanzen zu lassen.
     
  15. AirwaveMHz

    AirwaveMHz Benutzer

    AW: Wie live war die Echo-Preisverleihung bei RTL wirklich?

    So aussagekräftig wie die deutschen Single-Charts ist logischerweise auch der Echo. Was habt ihr erwartet bei den Gewinnern? Und dass die Show so unterhaltsam wie der Anblick eines schlafenden Rentners ist, wissen wir auch schon seit vielen Jahren. Warum sollte sich in diesem Jahr etwas daran geändert haben?
     
  16. German

    German Benutzer

    AW: Wie live war die Echo-Preisverleihung bei RTL wirklich?

    Entweder man sendet live oder steht dazu, dass nur eine gekürzte Aufzeichnung zu sehen ist. Sonst fühlt man sich als Zuschauer veräppelt.

    Ich finde es toll, dass (im Gegensatz zum Radio) eine bunte Mischung von Bono bis zu den Kastelruther Spatzen zu sehen war, auch wenn kein Schlager im Showprogramm stattfand.

    Ich bin mit der Schlager/Pop-Mischung aufgewachsen (Disco Ilja Richter/SDR 1) und bedaure in diesen Foren häufiger, dass die "wilden Mischungen" bei den von mir empfangbaren Sendern nicht mehr existieren. (Ausnahme vielleicht "Klassik, Pop et cetera" im DLF)
     
  17. count down

    count down Benutzer

    AW: Wie live war die Echo-Preisverleihung bei RTL wirklich?

    Ich habe weniger ein Problem damit, eine Veranstaltung zwei Stunden zeitversetzt zu sehen, so dass unnötige Längen herausgeschnitten und Werbepausen eingebaut werden können, als ein Problem damit, dass wohl tatsächlich die Verleihung des Echos an Andrea Berg nicht gesendet wurde. Bei einer dermaßen langen Show wären die drei Minuten auch noch drin gewesen. Geht mir nicht um den Act, sondern um den geschmacklichen Eingriff.

    Frage am Rande: sind 2,8 Mio Zuschauer nicht ein Armutszeugnis für die Musikbegeisterung unseres Publikums? Wenn ich jedoch hier einige Gähn- und K*tz-Kommentare lese, wundert mich kaum, dass solch negative Einstellungen zur aktuellen Popmusik vom Radioprublikum übernommen werden. Verbreitet Begeisterung, liebe Radiokollegen! Als unterhaltsam wie ein "schlafender Rentner" und "peinlich" kann man die Show im Leben nicht bezeichnen, auch nicht als "Provinzposse". Und nun pöbelt weiter, ihr notorischen Miesmacher.
     
  18. NURadio

    NURadio Benutzer

    AW: Wie live war die Echo-Preisverleihung bei RTL wirklich?

    Na dann ich mal. Das klingt wie von Kultusminister Bernd Busemann aus Niedersachsen, der über die Hauptschule sagt, sie sei 20 Jahre nur schlecht geredet worden. Da habe ich mir auch gedacht, dass die Lösung bei so einer Logik nur lauten kann. Egal was die Eltern denken, wir reden das ganze jetzt wieder 20 Jahre schön und alles ist gut.

    Gruß, bloß ein notorischer Miesmacher.
     
  19. webproducer

    webproducer Benutzer

    AW: Wie live war die Echo-Preisverleihung bei RTL wirklich?

    Das hat ja mit miesmachen nichts zu tun. Aber selbst mit verbundenen Augen konnte man sehen das diese Show wirklich unter aller Kanone war. Das ist natürlich Geschmacksache. Aber bei allem Respekt, das ging garnicht.
     
  20. Steinberg

    Steinberg Benutzer

    AW: Wie live war die Echo-Preisverleihung bei RTL wirklich?

    Jawoll, gerne.... ähem, für Shakira oder für JLo?
     
  21. Clausel

    Clausel Benutzer

    AW: Wie live war die Echo-Preisverleihung bei RTL wirklich?

    Hallo ECHO .... Hallo Otto...

    Sinnfreie Veranstaltung peinlichster Natur, perfektioniert von Bild-TV aka RTL :)
     
  22. count down

    count down Benutzer

    AW: Wie live war die Echo-Preisverleihung bei RTL wirklich?

    Damit habe gerechnet. Weiter wird ohne Begründung von "unter aller Kanone", "das ging gar nicht" oder von "sinnfreier Veranstaltung peinlichster Natur" geredet. Alles nicht wahr. Wir haben Fanta Vier gesehen, Bushido, Yusuf, Beatsticks, Jennifer Lopez, Roger Cicero, Katie Melua, Simply Red oder Tokio Hotel mit beeindruckenden Auftritten. Aber so ist das mit Eurem Geschmack: was Euch musikalisch nicht gefällt, haben alle anderen dann auch scheußlich zu finden!? Wenn Euch Musik langweilt, schaltet TV und Radio aus und lest Bücher oder geht spazieren, da nervt Ihr weniger.

    Steini: hab ich Shakira verpasst?
     
  23. Steinberg

    Steinberg Benutzer

    AW: Wie live war die Echo-Preisverleihung bei RTL wirklich?

    nein, nein, ich meinte damit die Begeisterung, die für die üblichen playlist-Verdächtigen geschürt werden sollte :D Aber Simply Red ist auch gut!
     
  24. webproducer

    webproducer Benutzer

    AW: Wie live war die Echo-Preisverleihung bei RTL wirklich?

    Wenn ich meinen Post am Anfang noch mal in Erinnerung rufen darf, indem ich den Auftritt von Take That und Simply Red gelobt habe. Für peinlich empfand ich eher die Qualität der Nominierten (aus Deutschland, LaFee und Co.) und die Produktion von RTL. Bitte nicht die Fakten verdrehen....Frieden für die Welt, auch in diesem Forum :) Bei dem sonnigen Wetter muss man doch nicht grantig werden.
     
  25. Makeitso

    Makeitso Benutzer

    AW: Wie live war die Echo-Preisverleihung bei RTL wirklich?

    Dann solltest Du Dich bei den CD-Käufern und Songrunterladern hierzulande beschweren. Wie bereits ausgeführt wurde, wird der Echo nach Verkäufen vergeben, nicht nach künstlerischer Qualität.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen