1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Wie war das alte SWF1?

Dieses Thema im Forum "Nostalgieecke" wurde erstellt von bayern2, 24. April 2015.

  1. bayern2

    bayern2 Benutzer

    Hallo,

    analog zu den anderen Diskussionen über die alten SDR und SWF-Programme möchte ich in diesem Faden Erinnerungen zu SWF1 zusammentragen. Ich selbst habe das Programm ab ca. 1986 regelmäßig gehört. Somit kann ich zu der Zeit davor nichts sagen.

    Die Bekannteste Sendung auf SWF1 war vermutlich "Vom Telefon zum Mikrofon". Sie lief (bis auf die letzten Jahre vor der Fusion) jeden Mittwoch ab 20.15 bzw. 20.05 Uhr. Gespielt wurde so ziemlich alles, was sich die Hörer wünschten. Anrufen durfte immer nur ein bestimmter Personenkreis (besonders kleine Menschen, LKW-Fahrer etc.). Als Moderatoren sind mir Rolf Klein, Rolf Dienewald, Sigi Harreis und Dieter Thomas Heck in Erinnerung.

    Morgens lief "Gute Laune aus Süd-West, eine abwechslungsreiche Unterhaltungssendung mit Interviews, Gewinnspielen und meiner damaligen "Lieblingsrubrik" "Ich habe ein Problem", bei der meist Hörerinnen Rat suchen konnten.

    Meine Lieblingssendung war die SWF1-Hitparade mit Detlef Werner und Teddy. Die Sendung lief Samstag ab 17.05 Uhr.
    SWF1 hatte einen recht hohen Anteil an Regionalsendungen, die getrennt für Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz ausgestrahlt wurden.

    Das Programm war thematisch sehr breit aufgestellt: Es gab neben besagten Unterhaltungsformaten auch den Landfunk, eine sehr ausführliche Politikberichterstattung, Hörspiele und später auch den Sport.

    Welche Erinnerungen habt Ihr an das Programm?

    Ich bin gespannt!
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. April 2015
  2. Ammerlaender

    Ammerlaender Benutzer

    SWF 1 Rheinland-Pfalz, lief bei uns im "Küchenradio" einem ELBIA irgendwas vom Beginn der 50er Jahre - bereits mit UKW, über Mittelwelle (UKW wäre nördlich des Rennsteiges illusorisch gewesen).
    Bei der Aufzählung der Sendungen vermisse ich die "Leichte Brise aus Südwest", und bei den Moderatorinnen Ursula von Manescul, die zumindest Ende der 80er Jahre noch den ARD-Nachtexpress aus Baden-Baden moderierte.
     
  3. snowtrain

    snowtrain Benutzer

    Detlef Werner und Teddy habe ich auch jeden Samstag gehört Mitte-Ende der 80er. War ne nette Schlager-/Hitparade damals. Was mir immer wieder in den Sinn kommt, wenn ich an die Sendung zurückdenke: "Wo ist denn unser Nicolele ?" hat der Bär desöfteren mal gefragt :D

    Als bekannter Sammler aller möglichen Indikative, Intros und Instrumentals konnte ich mir die beiden gegen Ende der 80er verwendeten Stücke (auch dank der Forengemeinde hier !) besorgen, also "Wildfire" von Franco Maduro, was die Musik zur Bekanntgabe des Ergebnisses am Ende der Sendung war und auch "Lovebird" von Max Greger, welches die Anrufmusik war.

    Was ich aber immer noch verzweifelt suche, ist das Intro aus der Zeit, als es noch "Ihre Wertung bitte" hieß. Nicht mal der SWR in Baden-Baden konnte mir da vor einiger Zeit weiterhelfen. Deswegen stelle ich hier meine Frage einfach nochmal: gibt es irgendeinen schlauen Musikkenner da draußen, dem diese Melodie hier im Anhang nicht nur bekannt vorkommt, sondern der mir auch eventuell sagen kann, wie dieses Stückchen denn heißt und von wem es stammen könnte ..?

    Leider habe ich nur einen ganz kurzen und noch dazu in schlechter Qualität vorhandenen Mitschnitt (ziemlich sicher aus dem Jahr 1984) - aber immerhin. Danke auf jeden Fall schonmal.
     

    Anhänge:

  4. Ganztageshörer

    Ganztageshörer Benutzer

    Wo lief denn dann eigentlich samstags Fußball früher wenn nicht auf SWF1?
     
  5. Radio89

    Radio89 Benutzer

    Fußball lief bis in die 80er im SWF3 Sportreport.
    Bei SWF1 machte Detlev Werner nach der Hitparade am Samstag abend auch noch die Tanzparty - mit sehr viel Orchestermusik. Da wurde das Programm nach Tanzart zusammengestellt.
    Eine der wichtigsten Sendungen war das "Schöne Wochenende" am Samstag Vormittag mit Karlheinz Wegener (dem Erfinder von "Von Telefon zum Mikrofon"). Immer mit Studiogästen, oft live von irgendwelchen Messen.
    Großes Radio für damalige Zeit.
    Auch erinnere ich mich an für mich ungeliebte Sendungen wie "Ich wünsch mit ein Gedicht", Kinderfunk mit Ernst Ebel, Von 10 bis 12 mit Baldur Seifert (Klassik am Sonntag vormittag), Wochenend-Hörspiele
    Samstag Nachmittag gab es eine Sendung "Montag ist erst übermorgen".
    Die Moderatoren "Vom Telefon zum Mikrofon" sind mir auch nach Jahrzehnten immer noch im Ohr:
    Heinz Siebeneicher, Karlheinz Wegener, Klaus Langer und seine Frau Sigi Harreis, Karl Rudolf Menke, DT Heck, Peter Rubin, Bernd Clüver, Dieter Kurze ...
    Kurze & Dienewald haben in den 70ern den Vormittag (vor "Gute Laune aus SW") unter den Pseudonymen Kasimir und Waldemar moderiert. Die Sendung hieß "Südwest International" und war deutlich von Rundfunkwerbung gezeichnet.
    Auch "Ihre Wertung bitte" wurde vor Werner in den 70ern von Wegener moderiert.
    Dieses Indikativ (aus Post #3) hätte ich auch sehr gerne!
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. April 2015
    SchlagerLiebe gefällt das.
  6. StabsstelleIV

    StabsstelleIV Benutzer

    Man muss bei SWF1 ja auch noch die Zeit von vor dem Start von S4 Baden-Würrtemberg resp. SWF4 Rheinland-Pfalz unterscheiden.
    Vorher wars ne Schlagerschleuder, nachher dominierte das Musikformat, was man heute auch auf SWR1 hört.
     
  7. grün

    grün Benutzer

    Das stimmt.

    Aber nachdem die 4. Programme, getrennt für RP und BW eingeführt wurden, hat mir SWF1 etwas besser gefallen, obwohl die Musik teilweise doch sehr "altbacken" war.

    Aber damals wechselte Ferdi Keller vom 3. ins 1. und hat dann immer samstags ab 20 Uhr die "Keller-Party" moderiert. Meine Lieblingssendung in SWF1.
     
    antenna und NOWORUKA61 gefällt das.
  8. Mäuseturm

    Mäuseturm Benutzer

    An SWF1 erinnere ich mich auch noch gut, den haben meine Eltern meistens gehört. Mein Ding war er damals nicht, es gab eben Schlager und Volksmusik, ich bevorzugte Radio Luxemburg oder SWF3.
    Nur bei einer Sendung war die ganze Familie am Radio versammelt, bei "Vom Telefon zum Mikrofon", wie ja schon von meinen Vorrednern geschrieben ein buntes Sammelsurium aus Schlagern, Volksmusik, Klassik, Oper, Pop und Rockmusik. Ein heute undenkbares Konzept.
     
    grün und NOWORUKA61 gefällt das.
  9. Lord Helmchen

    Lord Helmchen Benutzer

    Relativ regelmäßig habe ich SWF1 ab 1992 gehört, da ich den durch Zufall über die 1017 kHz in Delmenhorst empfangen hatte. Das schwankende Signal war schon etwas nervig, doch damals gab es ja keine anderen Alternativen.
    Es war schon etwas Besonderes über den Hausaufgaben zu sitzen, und dabei SWF1 zu hören. Da war ich wohl der einzige in meiner Klasse. ;)
    Auch erinnere ich mich an die Klassenfahrt nach Wangerooge. Da habe ich über meinen Walkman auch SWF1 gehört solange es eben möglich war.
    Dass SWF1 dann auch per ADR zu hören war freute mich natürlich sehr.
    Der Nachfolger SWR1 gefiel mir zwar gut, aber nie so gut wie SWF1. Jetzt höre ich das Programm nur noch nachts über die Bremer Frequenzen, obwohl ich über eine Schüssel verfüge.
     
  10. Mäuseturm

    Mäuseturm Benutzer

    Gerade kam mir noch eine Erinnerung: Die Morgensendung hieß "Guten Morgen aus Mainz", dort konnte man täglich eine Schallplatte gewinnen, in dem man im Sender anrief. Der erste, der durchkam, hatte gewonnen. Mainzer durften nur montags und mittwochs anrufen, weil die ja keine Vorwahl wählen mussten und somit im Vorteil waren. Man hatte ja noch analoge Anschlüsse mit Wählscheibe.
    Meine Mutter versuchte es auch jeden Morgen, eines morgens kam sie tatsächlich durch, da kann ich mich noch erinnern, wie sie vom Wohnzimmer, wo unser Telefon stand, mit erhobenem Daumen kurz in die Küche kam, um dann wieder zum Telefon zurück zu kehren.
     
    Redakteur und grün gefällt das.
  11. dramaking

    dramaking Benutzer

    Mein schönstes SWF1-Erlebnis:
    Anders als bei uns daheim stand bei meinem besten Kumpel in den ersten Jahren der 80er ein Radio in der Küche. Die Mutter hörte den ganzen Tag lang SWF1. Immer wenn wir durch die Küche mussten, haben wir wegen der Schlagerdudelei die Augen verdreht und uns über das Programm lustig gemacht. Eines Abends (und es war kein Mittwoch!) standen wir jedoch mit vor Erstaunen offenem Mund ungläubig vor dem Gerät. Es lief tatsächlich "Sailing" von Rod Stewart. Das hatten wir auf dem Sender noch nie gehört.
     
  12. bayern2

    bayern2 Benutzer

    Ich erinnere mich auch gerne an "Für junge Hörer" mit Ernst Ebel. Dort liefen Freitags immer spannende Hörspiele. Ein Mehrteiler handelte von dem Autorennen von Peking nach Paris Anfang des 20. Jahrhunderts. Da ich wußte, dass ich den letzten Teil nicht werde hören können, sollte ihn meine Mutter für mich aufnehmen. Als ich feststellen mußte, dass die Aufnahme mißlungen war, schrieben wir kurzerhand an den SWF, und tatsächlich bekam ich wenige Tage später vom verantwortlichen Redakteur Post mit der letzten Folge auf einer Kassette. Da war natürlich die Freude groß...
     
  13. bayern2

    bayern2 Benutzer

    Wenn ich mich recht entsinne, wechselte der Sport 1991 von SWF3 zu SWf1.
     
  14. Radiocat

    Radiocat Benutzer

    SWF1 - Hitparade - Detlef Werner???
    Da hab ich ebbes scheens für Euch aus meinen Kassettenfunden:
    http://www.load.to/KD6b4NvQub/SWF1_-_Hitparade_Detlef_Werner.mp3
    Ich hoffe der Gute, er las hier im Forum ja schon mit, möge mir verzeihen, dass ich ausgerechnet einen Ausschnitt erwischt habe, wo er kurz mal etwas planlos wirkt. :wow:
     
  15. oliver21

    oliver21 Benutzer

    Ich gehöre zum gelegentlichen SWF1-Hörer der späten 90er-Jahre. Tagsüber lauschte ich diesem Sender im Wechsel mit SWF3 - nur zu Bundesliga- und Roger-Handt-Zeiten lief bei mir WDR 2. SWF1 hatte ein durchstrukturiertes Programm mit Oldies und leichten aktuellem Pop und teilweise auch recht langen Wortbeiträgen - Schwerpunkt: der Südwesten. Eben eine richtige Landeswelle (in meinem Fall Rheinland-Pfalz, wobei der größte Teil des Programms aus Baden-Baden kam). Das neue SWR1 ähnelte zunächst sehr dem alten SWF1, was man von SWR3 (dem Vorgänger SWF3) nie behaupten konnte. Kult-Sendungen waren sicherlich "Vom Telefon zum Mikrofon", die "Keller-Party" samstagsabends und "Popsoft".
    Die Hitparade mit Detlef Werner war deutlich vor meiner Zeit und ich denke, man muss Fan dieser Sendung sein, um die Feinstimmigkeit dieser Hörbeispiele zu begreifen ;)
    SWF1 war bis zum Schluss auch eine Art "Gemischtwarenladen" mit Kirchenbeiträgen, Gottesdiensten, Radiohörspielen, Sportinformationen, Kultursendungen, Popmusik und - weniger passend - dem ARD-Nachtexpress.
    Ich denke, ein ähnliches Programm hätte heute auch noch Chancen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. April 2015
    grün und Lord Helmchen gefällt das.
  16. FeTAp61

    FeTAp61 Benutzer

    SWF 1 habe ich als Kind, ungefähr im Jahr 1979, kennengelernt. Meine Oma wohnte in Rheinland-Pfalz und hörte regelmäßig SWF 1. Bei meinen häufigen Besuchen hörte ich mit, und um ein bißchen von der Bei-Oma-Wohlfühl-Stimmung auch im weit entfernten Heimatort zu haben, kam ich im Alter von sechs Jahren auf die Idee, den auf der Skala meines ersten Radios angegebenen «Rheinsender» auszuprobieren. (Das war nebenher der Beginn meines Rundfunktechnik- und Fernempfanghobbys.) Die Mittelwelle 1017 kHz erwies sich mir dann tatsächlich als Quelle für SWF 1 und ich war eine Weile glücklich damit. Später konnte ich die Musik dort nicht mehr ab, verfolgte auf SWF 1 aber weiter gelegentlich die dortigen Nachrichten, Informationssendungen wie «Heute mittag» oder das sonntagabendliche Krimihörspiel.

    Bemerkenswert fand ich als Kind/Jugendlicher das Umschalten zwischen den Funkhäusern Baden-Baden, Mainz und Kaiserslautern, die sich mit eigenem Signet/Pausenzeichen meldeten. Gelegentlich strahlte der Rheinsender auch Regionalsendungen aus Tübingen aus.

    Bei «Gute Laune aus Südwest» der 1980er Jahre erinnere ich mich an ziemlich viel Schlagermusik zwischen ziemlich vielen Reklameblöcken sowie an die schon genannte «Ich habe ein Problem»-Rubrik von und mit Alexander Borell und an die mit Plätschermusik unterlegten Fernseh- und Radiotips. Vor allem aber verbinde ich diese Sendung mit seltsamen Kurzhörspielserien: Täglich kam eine Folge von „Schatten über Herrenstein – Ein Epos aus dem Adel“ oder „Hildegard –Schicksalsroman einer Chefsekretärin“. Ich war mir damals nie sicher, ob diese Serien nun beabsichtigte oder unfreiwillige Satire oder Hörerverarschung sind. Für eine Parodie waren sie nicht lustig genug und paßten nicht in das eher spießige Umfeld der «Gute Laune»-Sendung, deren Herz-Schmerz-Schlagermusik ja auch keine Parodie sein sollte. Gegen die unfreiwillige Satire sprach der so offensichtlich gewollte inhaltliche und ästhetische Müll, der da produziert wurde. Blieb die Hörerverarschung als plausibelste Erklärung: Irgendein Zyniker in der SWF-Unterhaltungsabteilung produzierte eine Serie auf unterstem Groschenromanniveau, um genau deren Anhänger zu unterhalten und blöd zu halten, und gegenüber den etwas anspruchsvolleren Hörern ließe man das ganze als Satire durchgehen. Tja, „Fragen über Fragen! Verpassen Sie daher nicht die nächste, alles erklärende Folge von ...“ Ich glaub, das war doch gewollte Satire, und man mußte vielleicht das Original kennen, um die Parodie lustig zu finden.
     
    oliver21 gefällt das.
  17. Radiocat

    Radiocat Benutzer

    Das war eine reine Verballhornung der Groschenromane und Soap-Operas. Es war schon etwas bizarr in dem Umfeld, aber mit ein Grund, warum ich die Sendung gerne hörte. Es entwickelte sich irgendwie zum Kult (damals noch nicht als solcher gehypt).
    Auch die "Ich habe ein Problem"-Rubrik schwankte so ein bissl zwischen ernsthafter Beratung und bisweilen skurillen Anfragen. Dazu dann noch die sonore Stimme des Herrn Alexander Borell, die so schön betulich-verständnisvoll mit einem Schuss Oberlehrer auf den Hörer einredete und dann meist versöhnungsvoll endete. "Gute Laune aus Südwest" war im Prinzip "Das goldene Blatt" im Radio. Seichte Unterhaltung, die man nicht immer ernst nehmen sollte. Ach ja, als weitere Rubrik gab es dann noch irgendein Rätsel, bei dem immer so ein seltsames Bandgeräusch zu hören war...ich komm nicht mehr drauf, wie das hiess und wie es ging.

    Im Vergleich zu SDR1 war SWF1 in meiner Kindheit und Jugendzeit immer ein Stück boulevardesker und auch seichter, zumindest in den großflächigen Unterhaltungssendungen, auch von der Musik her wesentlich "durchhörbarer". Die Informationsschienen waren dann eben schon vorhanden und hoben sich deutlich ab.
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. April 2015
  18. bayern2

    bayern2 Benutzer

    In diese Kategorie fällt auch die Frühgymnastik mit Heidi Vogel und einem Mitstreiter, dessen Name mir entfallen ist.

    Das hieß "Glück mit sechs". Bei diesem Spiel wurde vorab der Kreis der anrufberechtigten durch die beiden Endziffern der Telefonnummer festgelegt. Wer auf Sendung war, musste durch Kommandos ein Band starten und stoppen. An mehr erinnere ich mich aber leider auch nicht.
     
  19. Lord Helmchen

    Lord Helmchen Benutzer

    Ist zwar nicht mehr vom "alten" SWF1, aber hier mal ein Flyer von 1997.

    SWF1 (1).jpg SWF1 (2).jpg SWF1 (3).jpg SWF1 (4).jpg SWF1 (5).jpg SWF1 (6).jpg SWF1 (7).jpg SWF1 (8).jpg
     
    freiwild, DigiAndi, RadioHead und 4 anderen gefällt das.
  20. Radiocat

    Radiocat Benutzer

    Dankeschön! Das war mir tatsächlich noch nicht bekannt, dieses Prospekt. Ich habe oder hatte irgendwo die Vorgängerversion.
    Man sieht jedenfalls, dass das Programmschema deutliche Ähnlichkeiten zu dem vom Nachfolger SWR1 hat.
    Es erstaunt mich, dass ich von den Moderatoren die wenigsten kenne. Da sind einige Namen dabei, die mir absolut nicht geläufig sind. Aber meine SWF1-Zeit war auch eher in den frühen 80ern, später waren es dann doch eher die poppigen Wellen. SWF1 hatte sich ja dann allmählich in diese Richtung entwickelt, war mir aber vor der Fusion noch "zu alt".
     
    Zuletzt bearbeitet: 01. Mai 2015
    grün und Lord Helmchen gefällt das.
  21. SchlagerLiebe

    SchlagerLiebe Benutzer

    Tolles Forum...ich bin mit SWF1 großgeworden...von der "Guten Laune aus Südwest" über den "Radiotreff", "Vom Telefon zum Mikrofon" bis zum "Nachtexpress". Leider habe ich keinerlei Mitschnitte von damals. Wer hat welche? Bitte melden! Bin äußerst interessiert! Beim SWR bekommt man leider keine.

    Wie lange wurde eigentlich noch um Mitternacht die Nationalhymne gespielt? Aus heutiger Sicht mehr als kultig...und "wie aus einer fernen alten Zeit"...

    Was ich im Gegenzug anbieten kann sind die genauen Programme der einzelnen Wochentage. Wann genau welche Senung lief. Habe noch die Original BILD+FUNK Hefte mit dem Radioprogramm von damals.
     
    NOWORUKA61 und grün gefällt das.
  22. Radiocat

    Radiocat Benutzer

    In den nächsten zwei bis drei Wochen kann ich mal was von SWF1 hochladen, denke ich. Dann bin ich im Gegenzug an den alten Programmen sehr interessiert!
     
    NOWORUKA61 gefällt das.
  23. SchlagerLiebe

    SchlagerLiebe Benutzer

    Hier eine Kostprobe. Radioprogramm vom 29.12.1982.
    Habe noch viele andere aus den 70ern und 80ern, falls jemand Interesse hat.

    Sorry, die Datei muss man noch drehen.
    Hier zusätzlich noch der Dienstag 28.12.1982.
     

    Anhänge:

    Radiocat, antenna, RadioHead und 3 anderen gefällt das.
  24. SchlagerLiebe

    SchlagerLiebe Benutzer

    Hat jemand noch alte Mitschnite von SWF1 aus den 80ern oder 70ern? Egal ob Werbung, Moderation, Nachrichten, Jingles..
     
    antenna gefällt das.
  25. freiwild

    freiwild Benutzer

    Auch wenn ich ein bisschen spät darauf einsteige: Die Angaben in den Flyer erscheinen mir ein bisschen widersprüchlich. Wurde für die Regionalnachrichten um halb in zwei Regionen (BaWü/RP), oder in drei Regionen (Mainz/Freiburg/Tübingen) geschaltet? Ich habe ersteres im Kopf. Vor dem Start der vierten Programme gab es meiner Erinnerung nach sogar eine Vierteilung mit Trennung zwischen Mainz für die Pfalz, Koblenz für das Rheinland, Tübingen für Württemberg und Freiburg für Baden.

    Was das Programm selbst betrifft, so ist SWF 1 Anfang der 90er drastisch entwortet worden. Davor war das Erste ein ziemlicher Gemischtwarenladen, wenngleich nicht ganz so weitreichend wie das Erste aus Stuttgart. Die Verflachung ab 1991/1992 (?) hat sich dann ab 1998 ohne nennenswerte Änderung ab 1998 auf SWR1 fortgesetzt. Von daher gilt für das Erste wie für das Dritte, dass der entscheidende Bruch Anfang der 90er passierte, während die Rundfunkreform 1998 für viele SWF-Hörer im wesentlichen lediglich eine Umbenennung bedeutete.
     

Diese Seite empfehlen