1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Wie war das Bremer Hafenkonzert?

Dieses Thema im Forum "Nostalgieecke" wurde erstellt von UKWler, 28. Dezember 2014.

  1. UKWler

    UKWler Benutzer

    Was habt Ihr für Erinnerungen an das Bremer Hafenkonzert ???

    Vermisst ihr es ???

    Und was mich auch interessieren würde gab es merksame Unterschiede zum Hamburger Hafenkonzert in der Musik
    und gab es einen höheren Bezug zu Maritimen Themen ?

    Entschuldigt mich für meine vielen Fragen aber ich konnte die Sendung leider nie selber mit verfolgen.


    P.S: Ich bin an Mittschnitten der Sendung interessiert wer über solche verfügt bitte eine PN schreiben.
    Danke
     
  2. klav12

    klav12 Benutzer

    Hallo UKWler,

    ich habe das Bremer Hafenkonzert geliebt und war auch selbst bis zur letzten Sendung oft vor Ort. Von daher, ja immer noch sehr schade, dass es die Sendung nun nicht mehr gibt.

    Man muss zugeben, dass die Sendung insgesamt aber schon recht altmodisch daherkam, aber genau das machte auch ihren Charme aus. Im Prinzip war es eine One-Man-Show von Günther Meyer, der bei dem insgesamt eher älteren Publikum sehr beliebt war. Dies galt ebenso für die Produktionsassistentin Helga Krüger, die immer den Programmablauf vor Ort für das Publikum bereithielt.

    Musikalische wurde die Sendung in den letzten Jahren stets federführend von der Big Band Bremer Stadtmusikanten unter Leitung von Prof. Harry Schmadtke begleitet. Ein Teil der Big Band bildete die Rhythmusgruppe, die zu jeder Sendung 2-3 Titel beitrug. Hinzu kam in jeder Sendung ein Shanty-Chor, i.d.R. war dies ein ortsansässiger Chor (wenn z.B. aus dem Fährhaus Farge gesendet wurde, war meist der Schifferchor Rekum dabei). Schließlich gab es noch einen musikalischen Gast aus unterschiedlichen Genres, in den letzten Jahren waren häufig Jens Sörensen (ein Frank Sinatra-Imitator), das Otto-Groote-Ensemble oder Jochen Wiegandt aus Hamburg zu Gast. In der letzten Jubiläumssendung zum 65jährigen Jubiläum (Mai 2012) war Peter Petrel zu Gast, in der 60jährigen Jubiläumssendung (Mai 2007) trat Dorthe Kollo auf. Insgesamt war die Musik trotz einer Modernisierung im Zuge der Umstellung von Radio Bremen Melodie zu Bremen Eins im Jahr 2001 doch recht traditionell, so spielte die Big Band häufig Seemannsliedermedleys, aber auch von Harry Schmadtke eigens arrangierte Versionen bekannter Bremen Eins-Titel (z.B. Help Yourself, Sloop John B, u.v.a.).

    Ein wesentlicher Unterschied zum Hamburger Hafenkonzert war die Tatsache, dass in Bremen stets komplett live gesendet wurde. Dafür gab es das Hafenkonzert nicht jede Woche, sondern von 2001 an nur noch am 1. Sonntag im Monat (Ausnahme war die Sail in Bremerhaven, da wurde auch mal außerplanmäßig gesendet). Diese Taktzahl blieb bis März 2010 bestehen. Von da an wurde die Zahl der Sendungen auf 4 Ausgaben pro Jahr reduziert. Im Jahr 2013 gab es schließlich nur noch drei Folgen, von denen die letzte am 27.10.2013 gesendet wurde. Regelmäßige Veranstaltungsorte waren die Strandlust in Vegesack oder das Fährhaus Farge (dort fand in den letzten Jahren immer die Weihnachtsausgabe im Dezember statt). Häufige Gastgeberorte waren aber auch Elsfleth oder Bremerhaven.

    Was die maritimen Themen angeht, so gab es immer eine bunte Palette an Gesprächsgästen. Häufig waren dies Buchautoren maritimer Bücher, aber auch die Bürgermeister der gastgebenden Städte und Gemeinden. Insgesamt waren die Gespräche aber eher unterhaltend angelegt und weniger (z.B. politisch) tiefgehend.

    Ich hoffe, damit habe ich dir erstmal weitergeholfen :)
     
    T.FROST, radiobino, Maschi und 2 anderen gefällt das.
  3. Lord Helmchen

    Lord Helmchen Benutzer

    Wurde das Hafenkonzert nicht auch vor einigen Jahren von Bayern 1 übernommen?
     
  4. klav12

    klav12 Benutzer

    Ja, das war definitiv so, ich habe z.B. mal einen alten Mitschnitt gefunden, wo von einem Schiff in Passau gesendet wurde. Das lief dann auf der Hansawelle von Radio Bremen und auf Bayern 1. Ich weiß allerdings nicht genau, wann es diese Kooperation zum letzten Mal gab.

    In dieser Chronik steht es leider auch nicht drin, wohl aber andere Kooperationen:
    http://www.radiobremen.de/unternehmen/chronik/hafenkonzert/chronik112.html

    Einige Infos zur Sendung finden sich auch hier:
    http://www.radiobremen.de/unternehmen/chronik/hafenkonzert130.html
     
    Lord Helmchen gefällt das.
  5. Lord Helmchen

    Lord Helmchen Benutzer

    Im Gegenzug wurde dann auf der Hansawelle wohl auch an bestimmten Sonntagen eine Sendung des Bayerischen Rundfunk übernommen.
     
  6. klav12

    klav12 Benutzer

    Ja, das hieß meines Wissens nach "Melodien aus den Bergen" und kam immer im Wechsel mit dem Hafenkonzert und der Sendung "Melodien aus Luv und Lee", die von Radio Bremen aus dem Studio gesendet wurde und mit dem Ende von Radio Bremen Melodie dann eingestellt wurde. Über diese Sendung konnte ich bislang nichts herausfinden. Weiß darüber jemand etwas?
     
    Lord Helmchen gefällt das.
  7. Lord Helmchen

    Lord Helmchen Benutzer

    @klav12:
    Es ist zwar nicht das Hafenkonzert, aber vielleicht interessiert Dich der "Bremer Container" ja auch?!

    Bremer Container in Augustfehn [1975]:
     
    RomanMMWallner gefällt das.
  8. UKWler

    UKWler Benutzer

    Warum führt man das Bremer Hafenkonzert nicht wieder auf Funkhaus Bremen ein.
    Als Sendung in der die Internationalität der Bremer Hafen herausgestellt wird. Ich schlage mal vor dass es jedes Konzert ein Seemann in der Sendung eingeladen wird und dann Musik aus seinem Heimatland vorgestellt wird (Shantys gibt es nicht nur in Deutschland).
    Dazu kann man noch Berichte aus dem Arbeitsalltag eines Seemann dazusenden und Weltmusik senden wie es Funkhaus Europa tut.

    Was meint ihr haben Formate wie die Hafenkonzerte noch Zukunft???
    (Das Argument zu teuer in der Produktion lass ich jetzt nicht gelten)
     
  9. klav12

    klav12 Benutzer

    @Lord Helmchen: Danke für den Hörtipp!!

    Ich glaube nicht, dass Sendungen wie das Hafenkonzert in seiner klassischen Variante in absehbarer Zeit wieder serienmäßig gesendet werden. So etwas hat doch ziemlich den Ruf den Provinziellen und solch ein Image möchte ja kein Sender anhaften haben.

    Vielleicht gibt es ab und an Sondersendungen wie beispielsweise die Bremen-Eins-Radioshow, aber vermutlich werden das Ausnahmen bleiben.
     
    Lord Helmchen gefällt das.
  10. UKWler

    UKWler Benutzer

  11. Das Bremer Hafenkonzert wurde früher auch alle zwei Wochen von hr 3 übernommen.
     

Diese Seite empfehlen