1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Wie werde ich zum guten Moderator?

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von Steffi Irish, 03. Januar 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Steffi Irish

    Steffi Irish Benutzer

    Hallo Leute,

    Seit wenigen Wochen darf ich bei einem kleinem Regionalsender moderieren. Leider noch nicht regelmäßig (nur an den Wochenenden!)

    Ich bitte alte Radioprofis um ein paar Tips. Leider kämpfe ich noch etwas mit der Aufregung und mache deshalb öfter unnötige Patzer und Versprecher.

    Wie sind euere Erfahrungen - Wie verliert man die Aufregung am besten?

    Welche Erfahrungen habt ihr mit Sprachschulen oder Sprecherziehern etc. gemacht. Wo kann ich denn eine Sprechausbildung (eventuell mit einem Abschluss) machen?

    Bitte um viele Antworten! Steffi
     
  2. santamix

    santamix Benutzer

    ich habe bei antenne bayern mein volo gemacht. in dieser zeit habe ich viele seminare und fortbildungen besucht - vielleicht solltest du ein moderation - einstiegsseminar machen!? das hat mir damals sehr geholfen.
     
  3. Dejay

    Dejay Benutzer

    ich glaube das wichtigste für dich ist die aufregung zu verlieren. am besten ist sprech mit deinem cvd und frag ihn ob du über die woche ins studio darfst um probesendungen zu machen, die dann bekannten und freunden vorspielen und echte kritik annehmen. schulungen bietet u.a. das www.medienbuero-hamburg.de , dort sind als referenten moderatoren von ndr2, und ich möchte fast behaupten das sind profis. gute tips gibts auch im internet unter www.christoph-flach.de, der ist übrigens moderator bei eins live, ich habe bei ihm ein seminar besucht und muß sagen es war super.

    also dir viel glück und viele zufriedene hörer
     
  4. Steffi Irish

    Steffi Irish Benutzer

    @ santamix - Wo hast du denn diese Seminare besucht (Adressen)? Was haben die gekostet?

    @ Dejay - Das mit den Probesendungen werde ich mal versuchen! Überprüfe bitte noch mal die Seite von Christoph Flach - Ich konnte sie nicht abrufen...

    Ich danke Euch!
     
  5. CHR

    CHR Benutzer

    Was mir viel gebracht hat, war, daß ich mich anfangs über mehrere Wochen hinweg (spät)abends in unser Produktionsstudio gesessen habe, und die Sendungen gemacht habe, als würden sie live so rausgehen. D.h. also mit allen Sachen wie ON AIR auch, also z.B. Nachrichtenblöcke, Verkehrsservice, Wetter etc. usw.

    Es geht anfangs ja eigentlich erst mal "nur" darum, mit der Technik klarzukommen. Moderationsmäßig lernt man m.E. nach sowieso nur in einem zumindest anfangs sehr langsamen Prozeß, vor allem auch deshalb, weil jeder einem andere Ratschläge gibt und man zum Schluß gar nicht mehr so richtig weiß, was man denn nun glauben soll.

    Du mußt aus diesen "Ratschlägen" halt das für Dich optimale rausfiltern. Vertraue nicht jedem blind, sondern finde Deinen eigenen Stil, der natürlich, das ist klar, im "Rahmen" bleiben muß (sollte).
     
  6. Keule

    Keule Benutzer

  7. Steffi Irish

    Steffi Irish Benutzer

    @ Keule - Danke jetzt klappts!

    @ Alle - Den eigenen Stil finden - Das ist ungeheuer schwer. Man hört andere und denkt sich - das klingt jetzt aber gut und kopiert es (auch wenn man das eigentlich gar nicht will) doch ein bisschen.
    Ich glaube man sollte einfach so sein wie man wirklich ist - ABER: Ich merke es immer wieder: Man ist halt doch nicht der gleiche wenn man hinter dem Mikro steht. Da wird die Stimme gepresst, übertrieben betont, zu schnell gesprochen...!
     
  8. CHR

    CHR Benutzer

    Richtig. Am Mikro sind wir nicht wir selbst.
     
  9. Steffi Irish

    Steffi Irish Benutzer

    @ CHR - Aber genau das sollen wir doch sein!
    WIR SELBST !

    Am Rende bemerkt - Ich finde es verwunderlich, dass den Leuten in diesem Forum z.B. eine Diskussion über den eventuellen "Weggang von Franky bei big FM" fast 50 Einträge wert sind. Im Gegensatz dazu, haben es hier nur drei Leute geschafft mir ein paar Tips zu geben. Vielleicht befinden sich in diesem Forum nur wenige echte Radioprofis und viele die einfach nur darauf stehen sich gegenseitig anzumachen, bzw. spätestens nach dem 5. Eintrag zu jedem Thema dabei Enden übereinander herzufallen!

    Kollegen - Her mit den Tips! - wenn ihr eurer Profilneurosen ausleben wollt oder anderen sagen wollt wie scheisse sie sind - DANN GEHT DOCH ZU "VERA AM MITTAG"
     
  10. Arbeitslos

    Arbeitslos Gesperrter Benutzer

    Steffi, kann es sein, daß vielleicht DU hier im falschen Film bzw. Forum bist?
     
  11. @Steffi Irish
    ...der arme "kleine Regionalsender" - du hast keinen einzigen Tipp verdient!
     
  12. Sternchen

    Sternchen Benutzer

    Also bei Vera am Mittag willst du arbeiten ?

    Interessante Themen dort immer, passen zu deinem Beitrag.

    Wenig professionell.
     
  13. Steffi Irish

    Steffi Irish Benutzer

    @ Arbeitslos = Mistertwothousandtwo;
    Genau das meine ich - Sensationeller Beiträge - Ich verbeuge mich vor solchen Radiogrößen.. IHR SEIT RADIOIDOLE von denen ich noch viel lernen muss!

    @ Sternchen - Sehr professionell ist auch deine Art meine Beiträge zu lesen. Vielleicht ist das aber auch ein versteckter Gag? Wo nimmst du bloß die Ideen her - HAMMERGEIL du Star - eh Sternchen!
     
  14. Arbeitslos

    Arbeitslos Gesperrter Benutzer

    Steffi, siehste, schon wieder was gelernt [​IMG]
    Aus Dir wird bestimmt nochmal was.
    Btw mit Mr.2002 habe ich aber nichts zu tun, also in Zukunft erst recherchieren, dann posten, äh moderieren [​IMG]
     
  15. Mr.Frustriert

    Mr.Frustriert Benutzer

    Wie werde ich ein guter ModeratorIn:

    1. Deutlich sprechen
    2. Normal sprechen
    3. Ahnung vom Thema haben, das Du moderierst
    4. Wissen, welches Format der eigene Sender macht und dementsprechend moderieren.
    5. Mit Stichwortzettel moderieren
    6. Spass haben, Spass hörbar machen
    7. Eine Persönlichkeit sein, kein Roboter.

    Das reicht schon.
     
  16. oops

    oops Benutzer

    Erweiterung zu Mr. Frustriert:
    Wie werde ich ein guter ModeratorIn:
    1. Deutlich sprechen (dialektfrei oder mit viiiiel dialekt- mann/frau denke an Kuttner)
    2. Normal sprechen (aber meist langsamer als normal!)
    3. Ahnung vom Thema haben, das Du moderierst (oder zumindest die unwissenheit nicht anmerken lassen, man kann ja nicht alles wissen!)
    4. Wissen, welches Format der eigene Sender macht und dementsprechend moderieren (oder eben Formatbruch, je nach Eigenschaft der Sendung)
    5. Mit Stichwortzettel moderieren (den SELBER vorbereiten! Wichtige Sätze komplett aufschreiben und Einsätze vorher ein- zwei- drei- oder öfters laut vorsagen!)
    6. Spass haben, Spass hörbar machen (GENAU!)
    7. Eine Persönlichkeit sein, kein Roboter. (JEPPA)
    (8. Höfflich, korrekt und die gute Kinderstube gegenüber Sender, Chef und HörerIn einhalten)
    Das reicht schon (hmm.. nicht ganz, denn die meisten gut(bezahlten) haben noch etwas voraus.. irgendwie.. NUR was???)

    Wäre auch mal Dankbar für weitere wirkungsvolle Statements. Thx
    euer oops
     
  17. VIP

    VIP Benutzer

    Habe meinen Vorrednern eigentlich nix weiter zu ergänzen. Auch ich habe mit wochenlangen Probesendungen angefangen - so, als gingen sie on-air. Non-Stop-Sendungen auf's Band gezogen und täglich Aircheck's beim PD "absolviert". Da gibts eigentlich die genialste Schule - jedenfalls hab ich das so erlebt (auch ohne Seminar zu besuchen)

    Zu einem Beitrag von Steffi Irish:
    -Zitat-
    "@ Alle - Den eigenen Stil finden - Das ist ungeheuer schwer. Man hört andere und denkt sich - das klingt jetzt aber gut und kopiert es (auch wenn man das eigentlich gar nicht will) doch ein bisschen. Ich glaube man sollte einfach so sein wie man wirklich ist - ABER: Ich merke es immer wieder: Man ist halt doch nicht der gleiche wenn man hinter dem Mikro steht. Da wird die Stimme gepresst, übertrieben betont, zu schnell gesprochen...! "
    Das geht glaub ich jedem von uns so - am Anfang. Das geht schnell weg. Du findest Deinen ganz eigenen Stil. Und das schneller, als Du jetzt vielleicht glaubst. Lass Dich airchecken - und das regelmässig. Für's erste vielleicht täglich oder alle zwei Tage, je nach Terminlage Deines CvD's oder PD's.

    Es dauert eine gewisse Zeit, bis die Aufregung verschwindet. Ganz wird sie nie weg gehen. Es bleibt immer ein Teil - das Lampenfieber. Und ich glaube auch, dass es alte Radiohasen gibt, die jahrzehnte im Geschäft sind und nach wie vor Lampenfieber haben. Das gehört dazu. Es ist lediglich (D)eine Herausforderung und auch ein wenig Reiz, das on-air zu überspielen.

    Denk nur an diesen einen Satz: Niemand von uns DJ's/Moderatoren ist eine Maschine. Wir alle sind nur Menschen. Und das soll der Hörer auch merken. Niemand ist perfekt. Und deshalb wird es der Hörer auch verstehen, wenn Du Patzer baust. Im Übrigen ist es nicht gesagt, dass wirklich jeder Hörer Deine Patzer auch wirklich mitbekommt. Vergiss, darüber nachzudenken, dass Du einen Fehler gemacht hast und irgendwann kommt der Tag, an dem sich das von allein regelt.

    Glaub mir - mir gings genauso...
     
  18. Steffi Irish

    Steffi Irish Benutzer

    Hallo Leute - melde mich vom Wochenende wieder!

    @ Mr. Frustriert - oops
    Vielen lieben Dank für eure Beiträge -
    Die Punkte sind klar und wahrscheinlich für jeden Grundvorraussetzung der in diesem Geschäft erfolgreich arbeiten will.
    Zu Punkt 5: Die größtmögliche Natürlichkeit und Verständlichkeit kommt nur durch das freie Sprechen! Ich glaube der Mittelweg sich wichtige Stichwörter aufzuschreiben (vor allem verben etc.) ist dabei eine große Hilfe. Mut zum freien Sprechen! - die Angst vor dem Vergessen wichtiger Dinge bringt uns dazu zu viel aufzuschreiben - zu viel vorzulesen und dann zu viel Falsch zu machen... Ich werde nun versuchen das freie Sprechen mehr zu üben! Auch die Idee mit den Probesendungen finde ich klasse und werde auch damit trainieren!

    @oops - Ich glaube das vor allem die Kollegen mit großer Berufserfahrung, einem bekannten Namen und vor allem reichlich $$$ auf ihrem Konto einfach lockerer sind. Diese Lockerheit ist ihnen auch anzumerken. Sie brechen auch mal aus dem Format aus wenn es ihnen danach ist. Auch nach dem Motto: Soll der Chef doch kommen - ich bin schon 5 mal solange hier wie der und kann mir schon mal was erlauben!

    @ VIP,
    Wow - Selten erlebt das jemand so offen und ehrlich ist! Finde ich klasse und ich bedanke mich vor allem für deinen letzten Abschnitt!
    Klar: Patzer verdrängen und nicht darüber nachdenken ist leichter gesagt/gelesen/geschrieben als es in der Realität dann umgesetzt wird. Oft ärgere ich mich über einen gemachten Fehler so sehr, dass ich die nächste Mod. gleich wieder in den Sand setze: Treu nach dem Motto: Jetzt muss es aber 100% klappen!
     
  19. Mick Meloy

    Mick Meloy Benutzer

    Hallo Steffi,
    Sehr wichtig ist dir eine Person konkret vorzustellen...
    Stelle dir einfach vor, du erzählst das jetzt deinem besten Freund. Wenn du das schaffst passieren dir kaum noch Patzer und du bist natürlich!

    - mick -
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen