1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Wird aus Hitradio Antenne bald RTL Hitradio?

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von Der Radiotor, 02. Juli 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Der Radiotor

    Der Radiotor Benutzer

    Es gibt jetzt schon Gerüchte, dass die RTL Group nach einem möglichen Erwerb der Holtzbrinck-Anteile ihre Dachmarken-Strategie ausbauen will. Da man nach Berlin dann auch den einen oder anderen Sender kontrollieren kann, denke ich, dass der Name RTL bald Einzug in mehrere Bundesländer haben könnte. Hitradio Antenne könnte dann zu RTL Hitradio werden...
     
  2. RadioBlaBla

    RadioBlaBla Benutzer

    Cool würde sich ja dann auch 'RTL Mecklenburg-Vorpommern' anhören. [​IMG] [​IMG] [​IMG]

    Mal im Ernst, ich glaube nicht, dass RTL die 'Antenne'-Marke so einfach ändern wird. Dafür sind diese Namen schon zu sehr in den Köpfen der HörerInnen!
     
  3. Der Radiotor

    Der Radiotor Benutzer

    siehe Hitradio Antenne Brocken Sachsen-Anhalt...lol. Wobei ich mich jetzt schon auf den "RTL-Brocken" freue ;)
     
  4. Ruedi

    Ruedi Benutzer

    RTL (Kotz-) Brocken ?
     
  5. Teenitubbi

    Teenitubbi Benutzer

    Dann kann Endemol ja bald auch Wahnsinns-Radio-Shows erfinden und produzieren [​IMG]

    Nee, mal im Ernst:
    Eine gewisse Verschmelzung wäre ja nicht schlecht, innerhalb der ARD funktionierts ja auch. Dann müssen wir uns im Radio nur auf zahlreiche Fernseh-Trailer einstellen, die dann die ohnehin dicken Werbeblöcke zusätzlich verlängern.

    Vielleicht kommt Günter Jauch ja auch wieder ins Radio. Aber bitte nicht so oft wie im Fernsehen [​IMG]
     
  6. Carpe

    Carpe Benutzer

    Also schlimmer wie Kotzbrocken jetzt ist kann er schon garnicht mehr werden. Ich sehe es als neuen Anfang für ein Sender der vielleicht für Ommas und Oppas gut ist. Denke wenn die CLT bzw. RTL sich da einklingt gibts frischen Wind bei einen knochrigen Sender. Das ist mein Statement und ich denke damit recht zu haben. Wer "Hitradio-Brocken" kennt weiss was ich meine.
    *mfg* Carpe
     
  7. uBote

    uBote Benutzer

    @RadioBlaBla
    "Antenne" ist nicht gleich "Antenne"!
    Hier geht es wohl um die Senderkette "Hitradio Antenne", die Sender in Niedersachsen, Sachsen und Sachsen-Anhalt hat.

    Die ganzen anderen Antennen z.B. Antenne M-V, Antenne Bayern, Antenne 1 (BW) oder Antenne Düsseldorf und Antenne Niederrhein (beide NRW) gehören nicht dazu, soweit ich weiß.
     
  8. FredBauer

    FredBauer Benutzer

    ...krasser Beitrag von Carpe: 17 Fehler...oder mehr? Große Leistung! Weiter so!! :)
    Noch mehr Auskenner am Start?
    *totlach*
     
  9. FunkFuture

    FunkFuture Benutzer

    @ubote: Schau mal
    hier: Kress

    (...)
    Außerdem will die RTL Group noch die Hörfunkbeteiligungen von Holtzbrinck kaufen. Der Verlag hält über die AVE Gesellschaft für Hörfunkbeteiligungen u.a.
    Anteile an den Antenne-Sendern in Niedersachsen, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen, Mecklenburg-Vorpommern sowie am Münchner Gong-Radio und Radio BB in Brandenburg.
    Mit dem Deal würde die RTL Group, die auch schon einige Radio-Stationen besitzt, zum größten privaten Hörfunkanbieter Deutschlands. Holtzbrinck zieht sich damit komplett aus dem Fernseh- und Hörfunkgeschäft zurück.
    (...)
     
  10. uBote

    uBote Benutzer

    @FunkFuture
    Danke, das wußte ich nicht.
    Trotzdem bleibe ich dabei: Nicht jeder Sender, der ein "Antenne" im Namen hat, gehört automatisch dazu ;)
     
  11. MAXX

    MAXX Benutzer

    @ uBote und FunkFuture

    Ich weiß es nicht genau, aber ich meine, ihr habt beide recht. Holzbrink hat anteile an den aufgeführten sendern aber die senderkette ist nur antenne ndsachen, sachsen und sachsenanhalt. jedenfalls laut : www.antenne.com

    da steht irgedwas von 3 sender 1 haus, oder so....

    Was ist denn nu? gibts denn nen hitradio RTL?
     
  12. Jinglefreak

    Jinglefreak Benutzer

    Hier mal meine Theorie:

    Holtzbrinck verkauft seine Anteile an HRA Nds, HRA Sachsen & HRB Sachsen-Anhalt - der Dachmarke eben.

    Die RTL Group - auf Einkaufstour - schnappt sich diese und stärkt Ihre Hörfunkposition in Nord / Nord-Ostdeutschland. Also eine neue, große und flächendeckende Marktposition. Dazu kommen die schon vorhandenen Anteile an (z.B. Radio Hamburg & 104.6 RTL etc.). Aber nicht nur im Hörfunk wird eingekauft - nein auch im TV (n-tv).

    Fazit: Aus einer drei Länder Dachmarke könnte eine vier, fünf oder noch größer entstehen. Vorteil: Hohe Marktpräsenz -und position + enorme Kostenreduktion für einen höheren Profit.

    Ich könnte mir daher gut vorstellen, dass in absehbarer Zeit "schwächelnde" Sender - dann eine Namensänderung erfahren würden.

    BTW: Hinter der RTL Group - steckt ja noch Bertelsmann - also Geldsorgen.... dürften da erstmal zweitrangig sein.

    Das mal so als Gedanke in den Raum geworfen...
     
  13. jojo

    jojo Benutzer

    ...auf jeden fall wird sich dann endlich mal was bei der hra kette und bei den anderen sendern bewegen. wie sagte vor kurzem noch ein wirtschaftsexperte:"verschiedene verlage haben dinge getan bei denen sie sich nicht auskennen, beispiel hörfunkbeteiligungen. das hat der holzbrinck konzern über jahre bewiesen- keine kompetenz, kein grosses glück und, was das schlimmste ist, offensichtlich kein grosses interesse und reihenweise "fehlbelegung der führungsetagen"!
     
  14. SAZ

    SAZ Benutzer

    Das Verlegerradio ist eine Fehlentwicklung in Deutschland. Hier geht es nur um den Werbemarkt und die politischen Verbindungen der Verlage. Auch Bertelsmann ist ursprünglich ein Verlag gewesen, aht sich aber darüber hinaus bewegt. Wäre nur logisch, die bekannte Marke RTL auch fürs Radio zu nutzen, zumal das legendäre Radio Luxemburg immer unbekannter wird. Wenn die davon noch profitieren wollen... auf jeden Fall macht es keinen Sinn, eine Marke wie RTL einfach für einen kleinen Oldie-Sender zu belassen und für eine Regionalstation in Berlin -- auch wenn diese sehr professionell aufgezogen wird, Geschmacksfragen mal außer 8 lassend.
     
  15. flyer

    flyer Benutzer

    das ist ja alles gut und schön, was hier so vermutet wird.
    aber letztes jahr war ja noch das gerücht im raum, das die ave von der faz übernommen werden sollte.
    und wenn man mal die ganzen anderen geschichten überprüfen würde, die vor einigen wochen, monaten in den raum gestellt wurden, lässt sich feststellen, das davon kaum etwas dran war.
    und bloss weil ein interesse für irgendetwas vorhanden ist, muss daraus noch lange kein fertiges süppchen werden.
    vielleicht schlägt steffen müller zu und zeigt allen bei seinen ehemaligen brötchengebern, wo der frosch seine eier hat.

    *hihi, neues gerücht gesetzt*

    wünsche weiterhin fröhliches kochen in der gerüchteküche.
     
  16. Der Radiotor

    Der Radiotor Benutzer

    Wer sich übriegns mal eine Übersicht über alle Hörfunkbeteiligungen der AVE verschaffen will, kann dies unter http://www.ave-hoerfunk.de tun. Also ich glaube bei der derzeitigen wirtschaftlich schwierigen Lage (noch) nicht, dass RTL nach einer möglichen AVE-Übernahme eingeführte Marken-Radios umbenennt, auch wenn die Luxemburger Zentrale dies fordert. Außerdem würde es einiges Kauderwelch geben, wenn BB Radio bald RTL heißen würde (Verwechslungsgefahr mit 104.6 RTL). Andereseits: Ein schlagkräftiges Dachmarkenradio wie Krone Hitradio in Österreich würde dem deutschen Markt gut tun. Also: bahn frei für RTL Hitradio!
     
  17. Berliner

    Berliner Benutzer

    1. Warum sollte man eine eingeführte Marke, wie Hitradio Antenne, durch eine "Dachmarke", die in Deutschland die Kompetenz für Fernsehen hat, ersetzen?

    2. Warum sollte man überhaupt durch Dachmarkenbildung sich den Overspill abkappen?

    Insofern halte ich die "Dachmarken"-Diskussion für übereilt.
     
  18. jojo

    jojo Benutzer

    auf jeden fall werden einige der jetzigen ave sender zittern, denn so einen mist wie zum beispiel die ostseewelle schaut sich rtl nicht so lange an. auch beim hitradio sitzen
    teilweise völlig inkompetente leute. da heisst es dann wohl: entweder nachsitzen in luxemburg oder schonmal fleissig bewerbungen schreiben!!!
    im übrigen glaube ich auch nicht an eine sofortige umbenennung bzw. integration alöler sender unter einer dachmarke. das werden die rtler "step by step" machen. aber sie werden es auf jedenfall tun!

    p.s. meine vision für den berliner raum:

    104.6 rtl bleibt für die jungen leute

    bbradio wird rtl schlagerradio mit der neuen morgensendung "ein kessel karney" und den "plattesten und ältesten witzen aus den 60ern, 70ern und 80ern und aus der zone"
     
  19. Jasemine

    Jasemine Benutzer

    Da die AVE bei keinem Sender eine Mehrheitsbeteiligung hält, stellt sich die Frage, wieviel ein neuer Besitzer namens RTL da machen kann, wenn die anderen Gesellschafter nicht mitziehen. (Gibt es denn Sender, an denen RTL schon vorher beteiligt war und wo mit Hilfe der AVE-Anteile nun eine Mehrheit entsteht?)

    Und was Deine Aussage angeht, Radiotor: "Ein schlagkräftiges Dachmarkenradio wie Krone Hitradio in Österreich würde dem deutschen Markt gut tun."

    Da gehe ich voll mit. Toll wäre es.
    Allerdings ist fraglich ob das politisch bereits gewollt ist. Bei der derzeitigen föderalen Gesetzeslage braucht man die Medienpolitiker auf seiner Seite, um soetwas durchzusetzen. Und da bin ich mir nicht so sicher, ob die Platzhirsche in Niedersachsen, Sachsen-Anhalt, Sachsen usw. nicht erfolgreich verhindern, dass hier ein global Player ein bundesländerübergreifendes Programm durchschleift.



    [Dieser Beitrag wurde von Jasemine am 08.07.2002 editiert.]
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen