1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Within Temptation, Nightwish, usw. wird nicht gespielt ?

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von Madrego, 21. August 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Madrego

    Madrego Benutzer

    Hab da mal ne Frage :confused: - vielleicht kann mich einer erleuchten.

    also - wir haben grade im Forum von unserer Radio-Seite(Darkwave/Gothic WebRadio) eine Frage von einem Hoerer, ich zitiere mal:

    --Bezug ist Within Temptation, die letzte Maxi "Ice Queen"--

    hab nochmal nachgefragt wie er das genau meint, er antwortete, er haette bei verschiedenen terrestrischen radio-stationen telefonisch angerufen und sich das gewuenscht, alle haetten in der Art "haben wir aus programm genommen" rumgedruckst.

    wundert mich etwas, wird ja wirklich in VIVA und MTV rauf und runtergespielt, kommt ja auch gut an.

    oder zufaellig grad die falschen stationen erwischt ?

    -madrego-
     
  2. Morgenmän

    Morgenmän Benutzer

    Der Song läuft auf delta und auf n-joy!!!
     
  3. radiohexe

    radiohexe Benutzer

    Da musst Du unterscheiden:

    Es kann sein, dass es auf Jugendwellen läuft. (Wie oben gesagt, ich habe es ebenfalls bei NRJ und Jump gehört).
    Alles übrige ist eine Sache des Testens. Wenn ein Titel aus der Blickrichtung des Kommerz interessant wird, dann kommt er idR in die Hooks. (Ich weiß, das Verfahren ist umstritten). Er kann aber immer noch floppen, und nur das wenigste, das bei Viva rauf und runter läuft, spielen auch die AC-Formate. (Größere Rockformate stürzen sich idR auf ältere Sachen). Da beißt sich die Katze in den Schwanz, die Plattenfirmen sagen nämlich: was der Bauer nicht kennt, das frißt er nicht. Er kann es aber nicht kennen, weil es keiner spielt, blablabla. Ich weiß zum Beispiel, dass "Question of Lust" von Demo bei einem bestimmten Publikum regelmäßig durchfällt, obwohl es ebenfalls nicht sooo weit neben den gängigen Kuschelrocksachen liegt. Aber analysiert habe ich das Hörerverhalten nicht.
    Ähnliches gilt für Nightwish. Die sind für die gängigen AC-Formate zu rockig, und für den Rest zu unbekannt, fürchte ich.
    Ist die Anfrage nicht auch eine Ausnahme? Ich kenne nämlich keinen "Szenegänger", der scharf darauf wäre, sein Zeug neben Janette oder Alexander zu hören.
    Die Hexe
     
  4. Madrego

    Madrego Benutzer

    RadioHexe schrieb:
    Keine Ahnung, ich kaeme nicht auf die Idee bei einem terrestrischen Radio nachzufragen, ich selber hoere das - aufgrund der musik dort- sehr selten.

    meist hoere ich (da es die kollegen spielen) BFBS und den bochumer lokalsender, dort habe ich noch nie einen song aus der richtung gehoert (was mich bei BFBS auch nicht grad wundert)

    Bei diversen Label-Newslettern sowie denen von Promotion Agenturen wird aber oft extra dazu aufgerufen bei (meist bestimmen) Radio's bestimmte Titel zu wuenschen (z.b. Bl[a]dflowerz)

    Es gibt aber schon etraegliche terrestrische Radios, die ich wenigstens mir zeitweise antun kann (vielleicht bin ich auch nicht der typische "Szenegaenger" :D ) - kann mir auch kaum vorstellen, dass die Anfrage an "Hitradios" gerichtet war.

    derjenige mit der frage gab an bei "diversen Radios in hessen, berlin, brandenburg und nrw" angerufen zu haben, die Intention ist mir hierbei nicht klar, noch weiss ich welche Radios es genau waren.

    Morgenmän schrieb:
    ist doch schonmal was, delta ist mir kein begriff, n-joy wohl, soweit ich weiss ein "jugendradio", mit grossem anteil auch an elektronischer musik (? wenn ich das noch richtig im kopf hab) - wundert mich, dass grad die es spielen, hab es aber ca. 2 jahre nicht mehr gehoert, also n-joy, aber duerfte ein ziemlicher gegensatz zum restprogramm sein.

    danke fuer eure antworten!

    -madrego-
     
  5. Staumelder

    Staumelder Benutzer

    Es gibt viele Songs die offensichtlich zu "hart" sind. Okay, "St. Anger" von Metallica im Vormittagsprogramm muss nicht unbedingt sein aber abends gibt es doch genügend Möglichkeiten das Musikspektrum auszunutzen und mal neben den Mainstream greifen. "Ice Queen" läuft bei uns seit Dezember 2001, die aktuelle Single "Running Up That Hill" (Coverversion von Kate Bush, wird wahrscheinlich erst in zwei Jahren veröffentlicht) seit Mai. Und auch die superneue Single von The Rasmus "In The Shadows" haben wir bereits im Dezember 2002 vorgestellt... Hoch lebe die freie Meinungsäusserung (die wohl nicht für die freie Musikentfaltung gilt).

    @ Madrego:
    In welchem Forum war das? Würde mich ja mal interessieren (E-Mail reicht aus, Danke).
     
  6. DerPhil

    DerPhil Benutzer

    Selbst 104.6RTL spielt WITHIN TEMPTATION mit ICEE QUEEN. Diesem Song wird das gleiche 'Schicksal' wie EVANESCENCE mit BRING ME TO LIFE tragen. Diesen Song wollte am Anfang auch niemand spielen. NICKELBACKs HOW YOU REMIND ME kam auch ziemlich spät in die Rotationen und wurde dann zum Superhit.

    Phil
     
  7. berlinreporter

    berlinreporter Benutzer

    Within Temptation würde übrigens wohl von MTV gerade wieder abgesetzt.
     
  8. special

    special Benutzer

    ich find den song eh scheiße :p

    interessiert das überhaupt jemanden hier? - nein? - sorry!!!:cool:
     
  9. Madrego

    Madrego Benutzer

    Hab ich auch jeden fall ein paar stationen zusammen, die es spielen, was ich weiterleiten kann - danke.

    schade, dass auf MTV wohl wieder abgesetzt ist. aber ich sehe sowas auch mit einem lachenden und einem weinenden auge. einerseits freut es mich, wenn sowas auch mal im "normalen radio" -oder viva/mtv- gespielt wird, andererseits befuerchte ich auf lange sicht "kommerzialisierung" des ganzen.

    @special: danke fuer deinen konstruktiven und differenziert ausgedrueckten beitrag - mich interessiert es (aus persoenlicher neugier) und es haben auch einige geantwortet - also kann es nicht sooo uninteressant sein. abgesehen davon haettest du gemerkt, wenn du etwas mehr gelesen haettest, dass es um eine prinzipielle problematik geht, die noch nightwish umfasst aber auch auf rasmus, evanescence, xandria, etc. uebertragen werden kann.
    - warum antworte ich auf solche posts eigentlich ? *doof bin*

    -madrego-
     
  10. special

    special Benutzer

    ups! hast du was falsch verstanden! sollte nur spaß sein. nocmma sorry!:(
     
  11. Madrego

    Madrego Benutzer

    ok - kein problem :)

    typisches foren prob - man erkennt es nicht - mir sind die smileys hier aber auch nicht vertraut ;)
     
  12. radiohexe

    radiohexe Benutzer

    "schade, dass auf MTV wohl wieder abgesetzt ist. aber ich sehe sowas auch mit einem lachenden und einem weinenden auge. einerseits freut es mich, wenn sowas auch mal im "normalen radio" -oder viva/mtv- gespielt wird, andererseits befuerchte ich auf lange sicht "kommerzialisierung" des ganzen."

    Das meinte ich vorhin. Um damit mal auf ein anderes Thema zu kommen: wo würdest Du denn aus "schwarzer" Sicht die Grenze des Spielbaren im Radio ziehen? Der harte Kern ist beim Thema Kommerzialisierung ja nicht sonderlich zimperlich, HIM hat(te) nach ihren Erfolgen ziemliche Akzeptanzprobleme. Zumindest habe ich das so wahr genommen.
     
  13. Multinorm

    Multinorm Benutzer

    Within Temptation wird kommerzialisiert

    Was soll das denn heißen: "Withtin Temptation wird durch das Spielen im Radio kommerzialisiert!"

    Das ist doch Schwachsinn.
    Wenn ein Titel - der von einer Band stammt, die noch nicht den Massenerfolg hatte - im Radio gespielt wird, ist das doch klasse!!
    Freut mich für die Jungs und das Mädel aus Holland, dass sie jetzt mit ihrer ECHTEN Musik auch richtig Geld bei uns verdienen!!
    In Holland sind sie sowieso schon lange Superstars!

    Kommerz ist für mich eher so ein Fall: Eine Band wird gecastet, gepusht, bekommt Songs vorgesetzt, kann nicht mitreden, muss Geld verdienen. Kommerz ist Musik machen nur um Geld zu verdienen !!!

    aber Within Temptation machen halt Musik, die nicht-Gothic-Leuten auch gefällt. Also sollte man sie auch im Radio spielen!

    Schaut Euch doch mal "Wir sind Helden" an.
    Die machen einfach so Musik.
    Haben keinen Plattenvertrag, managen sich selbst.
    Und sind super erfolgreich!!

    Also: Ihr seid doch meiner Meinung, wenn ich sage, dass das in der heutigen Zeit der Plastik-Bands absolut geil ist!

    Grüße aus dem Vitamin-Reich!

    Multinorm
     
  14. Makeitso

    Makeitso Benutzer

    Nur leider finden es die Fans von "alternativen" Bands meistens gar nicht lustig, wenn die tatsächlich mal kommerziellen Erfolg haben. Sowas wird den Musikern dann ganz schnell als "Anbiederung an den Massengeschmack" ausgelegt und mit Liebesentzug wegen "verlorengegangener Credibility" bestraft.
     
  15. berlinreporter

    berlinreporter Benutzer

    Stellt sich natürlich die Frage, ob sich die Musiker eher über den Applaus der Puristen oder den der Konto führenden Bank freuen......

    Zumal sie ja offenbar neue Fans gewinnen, selbst wenn sich ein paar von den ursprünglichen Anhängern indigniert abwenden.
     
  16. Madrego

    Madrego Benutzer

    @Multinorm: hoffe du sprichst mich nicht an, denn ich denke nicht so - es gibt aber leute, die so denken.

    @radiohexe:

    ich sehe kein problem generell damit, dass eine band aus dem "schwarzen bereich" (wie immer man das genau definieren mag) erfolg hat - freue ich mich sogar fuer die. aber leider gibt es auch bands, die dann "ihren charakter" dem erfolg und geld opfern.

    hierzu zaehle ich HIM: "Greatest Lovesongs Vol. 666" mag ich wirklich, mit dem Album danach kann ich mich teilweise anfreunden - was danach kam hoert sich fuer mich alles gleich an. Fuer mich typisches Beispiel des "Aha, damit koennen wir Geld machen, wieso weiterentwickeln?"(natuerlich ist mir klar, dass die Labels die Kuenstler mehr oder weniger dazu zwingen).
    HIM wurden sicher auch aufgrund Ihrer schreienden Teenie-Fans angegriffen - nun - dafuer koennen die Musiker ja nix, deshalb hab ich auch nix gegen sie - hoerte sich aber trotzdem alles gleich irgendwann an - und das verurteile ich.
    Es gibt einige gute bands, die obwohl sie erfolg haben ihre Kreativitaet und ihren Charakter nicht verlieren, wuesste aber keine mit genauso viel erfolg wie HIM. Deine Lakaien z.b. wird auch kommerzialisierung vorgeworfen, das kann ich nicht nachvollziehen.

    Gleiche Beispiele gibt es auch fuer innovative Sachen aus dem Mainstream Bereich fuer mich: "Eiffel 65 - Blue" mochte ich damals wirklich, danach war alles ein Abklatsch davon- und langweilig.

    Was ich hoffe ist, dass Within Temptation und aehnliche Projekte Erfolg haben, aber trotzdem noch unabhaengig denken nicht vergessen und den Labeln zum Trotz auch etwas experimentieren - sich als Band weiterentwickeln und nicht mit Zwang auf der Stufe die sie jetzt musikalisch erreicht haben (und die grad ankommt) festgehalten werden.

    Multinorm schrieb:
    --genau!!!
    (man kann nur als innovative alternative band noch spaeter in die "maschinerie" reinrutschen)

    das meine ich zum groessten Teil auch hier mit "Kommerzialisierung".
    Ein weiteres Problem ist, dass viele Leute dann denken " ah, das ist gothic music" - was quak ist. Es ist nur eine Facette davon (wobei "gothic" erstmal kein genre ist) naemlich der Goth-Metal Bereich (der auch noch verschieden ist, ist eine Facette davon), es gibt aber noch ne Menge mehr, was mehr oder weniger dazugehoert (das genau zu definieren ist unmoeglich): Industrial, Goth-Rock, Batcave, EBM, Synthie-Pop (son bischen) und alles was ich jetzt vergessen hab.
    Es gibt immer mehr Leute, die "schwarze Musik" hoeren und ich befuerchte halt auch, dass die Medien das irgendwie einspannen und kaputt machen. Oder halt "die Szene" (was immer das ist) aufspalten - die "Puristen" wie eben genannt und die, die das aktuelle Zeugs nur hoeren moechten. Es gibt einige Musikrichtungen, die mal alternativ waren, aber jetzt .... anders sind (zum guten oder schlechten). Was mit dem "Darkwave/Gothic Sektor" passieren wird - keine ahnung, wird man sehen. Bisher sind ja nur Projekte, die bekannte Elemente (Metal) enthalten gut angekommen (HIM und die jetzt diskutierten Bands, obwohl ich die eigentlich nicht zusammenschmeissen will). Es gibt aber halt soviel mehr, und die wenigsten "Gothics" hoeren wirklich nur eine Richtung.

    radiohexe schrieb:
    die wuerde ich weit ziehen, vieles koennte gespielt werden, einiges wuerde sicher zum Diskurs mit einigen Bevoelkerungsgruppen fuehren - aber das ist auch Werbung.
    Wenn ich "normales Radio" anschalte langweile ich mich einfach - und ich bin bestimmt nicht der einzige, der so empfindet. Es gibt eine Menge an Musik, die es wert ist gespielt zu werden - und "Darkwave/Gothic" ist sicher eins davon.
    Ich habe nur das Gefuehl, dass:
    1. kaum einer sich die Muehe macht abseits des einfachen Pfades (was man von Labels vorgesetzt bekommt) zu suchen um was neues zu entdecken (die Labels selber machen das auch kaum)
    2. ein falsches bild besteht: man koennte sicher vielen Leuten ne halbe Stunde Musik aus der Richtung vorspielen, die sie sicher gut finden - und wenn man ihnen dann versucht zu erklaeren, dass es "Gruftie Musik" ;) ist - kippen die sicher vom Stuhl. - die presse hat da teilweise ganze arbeit geleistet.
    3. es auch beim kommerziellen radio keine "experimentierfreudigkeit" mehr gibt: es gab einige sendungen mit solcher musik (ecki stieg als moderator sei hier mal genannt), die einfach wegrationalisiert wurden. Lieber spielen 100 Radios die gleiche Musik (mehr oder weniger) als dass eins mal probiert sich nicht nur durch verschiedene kompressionsverfahren oder jingles, sondern durch den musikalischen inhalt abzusetzen und einen eigenen Charakter zu entwickeln, mit dem sich der Hoerer identifiziert - muss ja nicht darkwave sein - gibt auch anderes, was zuwenig gespielt wird.

    Das ist sowieso meines Erachtens ein generelles Problem, die Identifizierung des Hoerers, sicher auch ein Grund, wieso so viele Menschen CD's ohne ein schlechtes Gewissen einfach kopieren und die Kuenstler "bestellen".

    naja - eroeffnet den markt fuer ein webradio wie unseres, wenn gleich webradio hier in deutschland noch nicht so berauschend ankommt und die zuhoererzahlen eher maessig sind - aber es macht uns wenigstens noch spass - und das ist die hauptsache.

    "Wir sind Helden" finde ich uebrigens genial - ich hoer auch andere musik nebenbei :D

    -madrego-
     
  17. radiohexe

    radiohexe Benutzer

    Ich denke auch, dass der Begriff der Kommerzialisierung sehr dehnbar ist. Einige Leute weigern sich, REM als "nicht-kommerziell" zu akzeptieren. (Bei HIM war einfach das Problem, das "Join Me" richtig gut lief - bis es auf einmal die Charts anführte. Und schwupp...) Mir scheint das aber auch eher ein ideologisches Problem zu sein. Seien wir doch mal ehrlich: Jeder macht seinen Beruf, um davon leben zu können (wobei "leben können" ebenfalls ein sehr dehnbarer Begriff ist....) Am Geld liegt es deshalb u.U. nicht primär. Mein Eindruck ist, dass viele einen Auftritt der Künstler in Massenprogrammen nicht wollen, weil ein Öffnen nach "außerhalb" ein Öffnen für die Masse ist. Und aus welchen Gründen auch immer (da gibt es meiner Erfahrung nach viele) - mit der Masse in Verbindung gebracht werden wollen nur die wenigsten. Und so stieß ich darauf, dass auch das bei einigen eine Definition von "Kommerzialisierung" ist: das öffnen nach außerhalb. Wobei eine große Rolle dabei auch spielen dürfte, dass Du umso exclusiver bist, je weniger Leute sich mit Deiner Musik beschäftigen. Umgekehrt ist es aber dasselbe, wie Du schon sagtest: Interessante Titel werden auf einmal mit Abneigung betrachtet, weil sie in Verbindung mit der Szene gebracht werden.
    Und ganz ehrlich, obwohl ich nun wahrlich kein großer Anhänger der Szene bin, entdecke ich solche Wesenszüge auch bei mir.
    Bleibt noch das Problem übrig, dass es sehr schwierig ist, die "schwarze Musik" zu katalogisieren. Das blöde ist nur, dass Du genau das im Formatradio tun musst.

    Nur eins müssen wir akzeptieren: Es gibt Menschen, für die ist Musik reine Unterhaltung. Die machen sich nicht die Mühe, links und rechts nach Alternativen zu suchen, weil es ihnen nicht so wichtig ist. Und es ist nicht die Aufgabe der Funker, das zu ändern.
     
  18. Madrego

    Madrego Benutzer

    radiohexe schrieb:
    mag sein - "aufgabe" vielleicht schon irgendwie - aber die moeglichkeit besteht nicht. wenn moderator xy auf einmal sowas spielt - wird er hoechstens gefeuert oder darf abseits des mikros irgendwas nettes machen.

    es ist viel idealismus in meinem posting von oben, realistisch umsetzbar ist das nicht - leider.

    -madrego-
     
  19. Multinorm

    Multinorm Benutzer

    Ich denke mir mal, dass die Mehrzahl der Hörer sich jetzt am Beispiel Within Temptation auch überhaupt nicht im Klaren sind,
    dass die - eigentlich - zur Gothic (bzw. Goth-Metal) - Szene gezählt werden.
    Für die meisten ist es halt Rock. Einfach nur Rock.

    Auch tolles Beispiel: Mila Mar.
    Deutsche Gruppe - wird auch zu Gothic gezählt - vielleicht kennt Ihr die ja...

    Ich hab mir die CD bei mir im Auto angehört. Mein Vater (mittlerweile 63) saß neben mir, und fragte, ob ich ihm die CD auch besorgen könnte.
    Er meinte: "Das ist echt schön gesungen - sind ja fast Arien..."

    Ich fand's cool!

    Aber soll ich mir jetzt Gewissensbisse einreden, weil ich die Musik einer Zielgruppe (meinem guten Papa) eröffnet habe, die eigentlich gar keine Zielgruppe ist? Ich denke nein....


    Was meint Ihr ?
     
  20. Rieder

    Rieder Benutzer

    Hab Within Temptation übrigens auch schon auf Hit1 gehört!
     
  21. Floh

    Floh Benutzer

    Ich habe Within Temptation auch schon gehört, nämlich auf Bayern 3!
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen