1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Wo finde ich Beiträge über Satelliten-Rundfunkempfang?

Dieses Thema im Forum "Studio- und Sendertechnik" wurde erstellt von HVJ, 19. Juli 2010.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. HVJ

    HVJ Benutzer

    Hallo, es gab mal einen Thread (http://www.radioforen.de/showthread...usen-mit-Onkyo-T-9900-9990-empfangen&p=403584), der sich auch mit Rundfunkempfang über Satellit befasste. Leider wurde dieser Thread geschlossen.

    Es mag ja sein, dass ich nicht richtig geguckt habe, aber ich weiß beim besten Willen nicht, wo ich zu diesem Thema etwas finde.

    Mir geht es bevorzugt um den Empfang von guten Klassik-Sendern (wie SWR2, HR2, Bayern4 usw.), die regelmäßig sehr gute Eigenproduktionen senden, die es aufzunehmen lohnt.

    Bislang habe ich über einen UKW-Tuner terrestrisch empfangen. Also sehr, sehr altmodisch. Da wir uns in einer fragwürdigen Empfangslage befinden, wäre sicher der digitale Empfang über einen Sat-Receiver ideal. Inzwischen habe ich mich etwas schlau zu machen versucht. Es gibt offensichtlich reine Sat-Receiver für den Rundfunkempfang. Allerdings abnormal teuer.

    Kann mir hier einer einen Tipp geben, wo ich im Forum zu diesem Thema was finde? Danke im Voraus.
     
  2. Zwerg#8

    Zwerg#8 Benutzer

    AW: Wo finde ich Beiträge über Satelliten-Rundfunkempfang?

    Und ich dachte, ich kenne die Threads hier im Forum... :rolleyes:

    Der Thread "Klassiksender in Leverkusen mit Onkyo T-9900/9990 empfangen?" ist vollständig an mir vorbeigegangen, weil die Threadüberschrift schlecht um eigentlichen Inhalt passt. Ich habe ihn daher bisher nie gelesen. Der "Waver" hat sich in diesem Thread aber wieder mal selbst übertroffen und praktisch alles technisch notwendige Wissen gut aufbereitet rübergebracht. Dafür bekommt er auch noch zwei Jahre später eine 1+ mit Bienchen ins Muttiheft. ;)


    Hallo HVJ!

    Wo ist dein Problem? Du hast doch einen absoluten "Top-Thread" zum Thema Radio über DVB-S gefunden. Besser kann man meiner Meinung nach die technischen Belange nicht erklären, es sei denn, man heißt "Erklärbär". ;)

    Unser Forenhirsch (Guess who I am) macht den alten Thread sicherlich gern nochmal auf, damit du dort deine speziellen Fragen loswerden kannst. Er wird evt. auch dein Posting dorthin verschieben.

    @Guess: Mein (dieses) Posting kannst du löschen. Aber sag dem Waver bitte, daß ich ihn nachträglich gelobt habe... ;)

    vg Zwerg#8
     
  3. chapri

    chapri Benutzer

    AW: Wo finde ich Beiträge über Satelliten-Rundfunkempfang?

    Die hier genannten "weiterfuehrenden Links" sind auch nicht ohne!
     
  4. HVJ

    HVJ Benutzer

    AW: Wo finde ich Beiträge über Satelliten-Rundfunkempfang?

    Danke, das hat mir um einiges weiter geholfen.
     
  5. chapri

    chapri Benutzer

    AW: Wo finde ich Beiträge über Satelliten-Rundfunkempfang?

    Da nich' fuer :)
     
  6. HVJ

    HVJ Benutzer

    AW: Wo finde ich Beiträge über Satelliten-Rundfunkempfang?

    @ chapri:

    Da nich' fuer :)

    Sorry, ich verstehe nicht, was du damit sagen willst. Habe ich irgendwas falsch gemacht?
     
  7. chapri

    chapri Benutzer

    AW: Wo finde ich Beiträge über Satelliten-Rundfunkempfang?

    Umgangssprachlich fuer: Gern geschehen!
     
  8. HVJ

    HVJ Benutzer

    AW: Wo finde ich Beiträge über Satelliten-Rundfunkempfang?

    Aha. Ich sehe, dass ich noch einiges zu lernen habe - trotz meines Alters.
     
  9. Radiowaves

    Radiowaves Benutzer

    AW: Wo finde ich Beiträge über Satelliten-Rundfunkempfang?

    Hier hatten wir noch einen schönen Thread, der in einer Technik-Orgie ausartete. :D

    Da ging es um die Umrüstung einer älteren Satanlage auf den Empang aller DVB-S-Transponder.


    Nochmal zusammengefaßt:

    Ja, die ARD-Kulturwellen kommen alle via Astra 19.2° Ost in 320 kBit/s Brutto-Bitrate (netto mindestens 256 kBit/s). Dazu kommen DLF, D-Kultur und DRadio Wissen in 256 kBit/s - und damit besser als DLF und D-Kultur auf UKW, denn das wird in 192 kBit/s zugeführt. Der ORF hat sein Ö1 auch mit dabei.

    Die Kulturwellen bieten ab und an auch Mehrkanal-Produktionen in Dolby 5.1 - falls eine Heimkinoanlage vorhanden ist, kann man den DVB-S-Receiver da digital anschließen und Mehrkanal-Material entsprechend hören. Ansonsten läuft es halt in Stereo.

    Moderne Satreceiver bieten oft die Aufnahmemöglichkeit von Radio- und Fernsehprogrammen auf externe USB-Geräte. Für Radio reicht ein großer USB-Stick aus. Empfehlenswert ist ein Receiver, der gleich Radioprogramme in MP2 ablegt oder als MP2 exportieren kann, anstatt nur ein receiverspezifisches Containerformat anzubieten (*.TS oder ähnliches), aus dem man die Tonspuren erst wieder auspacken muß.

    Das MP2 der ARD-Rundfunkübertragungen hat dann 320 kbps und läuft mit 48 kHz. Vor einer Sicherung als Audio-CD muß das konvertiert werden in Wave 44.1 kHz - das ist mit Freeware kein Problem. Für "unterwegs" (Auto) packt man am besten nach MP3 44.1 kHz um - auch kein Problem. Eine Hochrechnung des Spitzenpegels auf digitale Vollaussteuerung empfiehlt sich auf jeden Fall, schon um bei mobilen Playern keine Pegelreserven am Kopfhöreranschluß zu verschenken. Die Aussteuerung im Rundfunk orientiert sich bei den meisten Programmen an der EBU-Empfehlung mit einem Zielpegel von -9 dBfs. Spitzenpegel liegen dann oft um die -6 oder -5 dBfs.


    Ein Receiver mit 12- oder 16-stelliger Sendernamenanzeige am Gerät ist ungemein hilfreich beim Radiohören. Zum Programmieren von Aufnahmen oder der Senderlistenverwaltung benötigt man aber immer einen Bildschirm, um die Menüs darstellen zu können. Wer keinen TV besitzt, kann sich hier mit einem 10-Euro-USB-Videograbber für das Laptop prima behelfen. Kleines Winamp-Plugin, das das Bild anzeigt - fertig.

    Es gibt einen Audio-only-Receiver der Highend-Klasse von Restek (ja, die mit den legendären UKW-Tunern). Die Kiste kostet 1400 Euro, kann nix außer Satradio, kann nicht aufnehmen, kann keine in DVB-S2 codierten Transponder auspacken - ein Freakprodukt für Leute, die was passendes zu ihrem Transrotor-Plattenspieler suchen. Für unsere Zwecke: ungeeignet.

    Egal, welchen Receiver man kauft und egal, wieviel Geld man investiert: wohl zu jedem Gerät findet sich im Netz eine Hassliste mit Fehlermeldungen. Offenbar ist es üblich, Bananenhardware (reift beim Kunden) unters Volk zu bringen. Als energiesparend im Standby-Betrieb und als recht ausgereift in der Software haben sich die Technisat-Geräte Digicorder HD S2 plus (mit Festplatte und Doppeltuner) sowie HD8-S / HD8+ (Single-Tuner, Aufnahme auf USB) herausgestellt. Die Geräte kosten auch recht üppig. Doof: die Lautstärkeregelung über die Fernbedienung, die auf Audio-Cinch und auch auf Audio-Digitalausgang wirkt. Da wäre erzwungener Festpegelausgang in unserem Fall besser.

    Technotrend bietet einen recht günstig wirkenden Twin-PVR, der sogar 43er Rastermaß hat. Leider scheint das Gerät überaus buggy zu sein - und es zieht in Standby locker mal das 12-fache an Leistung verglichen mit einem HD8 von TechniSat. Schade.

    Kathrein ist Liebling des Fachhandels und der HiFi-Zeitschriften, hat sich aber mit einigen Geräten sehr unbeliebt bei Anwendern gemacht. Wenn auch nach Jahren zugesicherte und eigentlich selbstverständliche Funktionen nicht laufen, formiert sich schonmal Protest bis hin zur angestrebten Sammelklage. Ich selbst habe mit einem HD-tauglichen PVR von Kathrein auch schon erlebt, daß Radioaufnahmen unmöglich waren, später dann liefen, dann nicht abspielbar waren usw.

    Geht es rein nach den Features, findet man schon um die 120 Euro Geräte mit Sendernamenanzeige, USB-Aufnahme und HDTV-Tauglichkeit. Zum Beispiel die Digitalbox HD 2 plus oder den LogiSat 1900 HD PVR II, den es ähnlich von mehreren Anbietern gibt. Formell sollte das reichen, aber auch hier finden sich lange Klagelieder im Netz. Und immer auch Besitzer, die den Beschwerden widersprechen...

    Zur Schüssel: 60 cm sind immer noch empfohlen für Astra 19.2° ost. Was auch gut geht: TechniSat DigiDish 45, bei den Twin-Receivern dann halt in der Twin-LNB-Version. Mit einem weiteren schielend angebrachten LNB ist bei Standardschüsseln ab vielleicht 70 cm auch BBC-Radio drin - die haben auch eine Kulturwelle.

    Grüße von der Insel Rügen ;)
    der Radiowaves
     
  10. tenor

    tenor Benutzer

    AW: Wo finde ich Beiträge über Satelliten-Rundfunkempfang?

    Kleine Ergänzung: Aldi hat diese Woche für 229,- einen HD-Twin-PVR mit 500GB Festplatte und alphanumerische Senderanzeige von Medion im Angebot (E24003/MD26001). Damit höre ich täglich Radio. Man kann das Radioprogramm Tausende Stunden lang aufnehmen.

    Gruß tenor
     
  11. legasthenix

    legasthenix Benutzer

    AW: Wo finde ich Beiträge über Satelliten-Rundfunkempfang?

    @tenor: Bist Du im Besitz dieses Gerätes?

    Auf den ersten Blick schien es mir ein interessantes Angebot zu sein. jedoch nach meiner ausführlichen Recherche bin nun eher verunsichert, denn schlauer geworden. Demnach handelt es sich offensichtlich um ein Modell, welches sich im Juni schon einmal im Handel befand.

    Und natürlich reichten die Aussagen - wie immer - von Hasstiraden und eindringlichen Warnungen bis hin 'zu diesem Preis für den Otto-Normalbenutzer durchaus akzeptabel'!

    Was also tun? Lohnt sich ein Selbstversuch mit Rückgaberecht, oder kann ich mir die Mühe sparen?

    Was mich etwas befremdet, ist, dass doch sehr viele Stimmen von unzulänglicher Bildqualität und katastrophaler Menüführung sprachen. Vielleicht kannst Du oder ein anderer etwas dazu sagen.

    Gruß :)
     
  12. tenor

    tenor Benutzer

    AW: Wo finde ich Beiträge über Satelliten-Rundfunkempfang?

    Hallo legasthenix,

    bei meiner verigen Antwort hatte ich mich bewusst kurz gehalten, um nicht eine Flut von Kaufempfehlungen auszulösen. Aber wenn du fragst...
    Ja. Seit dem Juni-Angebot. Zum ersten Mal gab es das Gerät wohl schon im März beim o.g. Discounter.

    Ich tendiere zu letzterem. Natürlich gibt es hochwertigere Geräte zu einem höheren Preis. Und grundsätzlich bin ich durchaus ein Befürworter hochwertiger und damit teurer Mediageräte. Aber zum lediglich Fernsehen und gelegentlichen Aufnehmen von Radiosendungen oder TV-Dokumentationen reicht (mir) der MD 26001 auf alle Fälle aus.

    Zum Bild kann ich nur sagen, dass es an meinem Röhrenfernseher sehr gut aussieht, vergleichbar mit meinem allerersten Digitalreceiver Panasonic TU-DSF 30. Ein Digitalpanel über HDMI kann ich mangels Besitzes (noch) nicht testen. Manche Besitzer schreiben von einem leichten Rotstich. Via Scart-RGB ist das Bild aber einwandfrei.

    Radioempfang sowieso. Da habe ich rein tontechnisch noch keinen Unterschied zwischen verschiedenen SAT-Receivern gehört. Digitale Tonausgabe geht beim MD 26001 über optischen und koaxialen Ausgang, das können nicht alle. Über HDMI soll es aber Probleme mit Dolby Digital-Ton geben.

    Die Menüführung ist einfach (nur Text im schlichten Rahmen, keine bunten Icons), aber dafür sehr übersichtlich gehalten und deswegen für mich gut geeignet. Die Schrift ist recht klein. Den EPG wünschte ich mir etwas komfortabler: Die Anzeige springt nach Aufrufen der Detailinfo über eine Sendung nicht wieder auf den eben aufgerufenen Eintrag zurück, sondern beginnt bei der aktuell laufenden Sendung. Das ist bei einer 7-Tage-Vorschau schon nervig. Genau so verhält es sich auch im Menü mit den gespeicherten Aufnahmen. HD-Aufnahmen haben manchmal Aussetzer, wenn man während der Aufnahme wild durch die Sender zappt.

    Alles für mich aber keine Gründe, mit dem Gerät übertrieben unzufrieden zu sein. Ab und zu gibt es ein Update über Satellit oder auf der Medion-Homepage. Wenn du noch ein Gerät bekommst, probiere es aus. Soweit ich gehört habe, kann man bei Aldi solche Geräte innerhalb von vier Wochen zurück geben.

    Ein baugleiches Gerät gibt es in einem anderen (wie ich finde: deutlich hässlicheren) Gehäuse auch als Comag PVR2 HD mit 400GB- oder 1TB-Festplatte. Beide sind teurer.

    Gruß tenor
     
  13. legasthenix

    legasthenix Benutzer

    AW: Wo finde ich Beiträge über Satelliten-Rundfunkempfang?

    Hallo tenor und besten Dank für Deinen ausführlichen Bericht!

    Ja, es liegt wohl immer im Auge des Betrachters. Ich habe häufig schon die Erfahrung gemacht, dass von mir durchaus geschätzte Geräte in diversen Foren gnadenlos verrissen wurden. Also sollte man sich am besten doch sein eigenes Urteil bilden.

    Ich werde es überschlafen und gegebenenfalls morgen mal beim Discounter meines Vertrauens nachschauen, ob es die Geräte überhaupt noch gibt. Nach meiner Beobachtung sind aber die Zeiten, in denen man sich morgens darum prügeln musste, weitgehend vorbei.

    Gruß :)
     
  14. tenor

    tenor Benutzer

    AW: Wo finde ich Beiträge über Satelliten-Rundfunkempfang?

    Stimmt. Meinen musste eine Mitarbeiterin damals tief aus dem Lager holen. Ich war der Erste, der danach gefragt hatte.

    Falls du das Gerät nicht beim Discounter findest: Medion bietet es auch in seinem Onlineshop an, allerdings 30 Euro teurer.

    Gruß tenor
     
  15. JKOS

    JKOS Benutzer

    AW: Wo finde ich Beiträge über Satelliten-Rundfunkempfang?

    Über die Möglichkeiten des Empfangs hatte Radiowaves ja schon ausführlich berichtet. Ich möchte noch als Ergänzung folgendes beisteuern.

    Es gibt im Netz ein offenes Programm namens ProjectX. Damit wandle ich meine "TS Straems" in WAV Dateien um, bearbeite sie am PC mit Sondforge nach ( meist nur schneiden einzelner Titel ) und kann sie danach auf CDs brennen. Für den DigiCorder von Technistat bietet der Hersteller das Programm "Mediaport" kostenlos zum Download an, mit dem man über LAN oder auch WLAN die Transportstrings (TS-Files) aus dem SAT Receiver übertragen kann. Es braucht also nichts aufgeschraubt, ausgebaut oder sonstwie am Receiver manipuliert werden. Für die WLanübertragung bietet T. auch einen passenden USB Sender an. Ein WLanstick eines anderen Herstellers geht warscheinlich auch. Der einzige Nachteil ist, dass der Empfänger nur eine USB Buchse auf der Vorderseite, hinter einer Klappe hat. Die steht dann beim Anschluss eine USBadapters für diese Zeit offen.

    Übrigens: Mein UKW Tuner steht seit ca 4 Jahren in der Ecke und staubt ein.
     
  16. Tonband

    Tonband Benutzer

    AW: Wo finde ich Beiträge über Satelliten-Rundfunkempfang?

    MP3-Player spielen oft auch MP2 wenn Du Ihnen MP3 vorgaukelst (.mp3) :cool: .

    Meinst Du das berüchtigte "Normalisieren" auf 0 dBFS?

    Dann spiel mal die alte Dire Straits "So far away" und eine "neue" Pop-Produktion hintereinander ab ohne Deinen Pegelsteller zu betätigen. :rolleyes:

    Gruß nach Rügen,
    oder ist der Urlaub schon zu Ende?
     
  17. Radiowaves

    Radiowaves Benutzer

    AW: Wo finde ich Beiträge über Satelliten-Rundfunkempfang?

    Leider nicht immer. Mein guter alter iRiver H140 kann es nicht. Packt man ihm die Alternativ-Firmware Rockbox drauf, funktioniert es sogar mit mp2-Endung. Am Chipsatz liegt es also nicht.

    Bekannt. Das Problem besteht aber auch schon beim simplen "Shuffle Play" aus einem größeren Fundus alter und neuer Aufnahmen. Die aus den 80ern sind leise und haben Dynamik, die von heute sind brüllend laut und Gleichstrom. Ganze Radiosendungen (womöglich gar Klassik) am Stück aufgenommen, kann man als ganzes aber wirklich gut und gerne auf 0 dBfs hochziehen, um am Kopfhörer auf Pegel zu kommen.

    Ja, leider. Wäre schön jetzt auf meinem Hügel mit Blick übers Meer auf 3 Seiten.
     
  18. Andreas W

    Andreas W Benutzer

    AW: Wo finde ich Beiträge über Satelliten-Rundfunkempfang?

    Habt ihr euch mal mit MP3Gain bzw. ReplayGain beschäftigt? Das sind gute Methoden, seine MP3s lautstärkemäßig anzugleichen, ohne dabei irgendwas kaputt zu machen.

    ReplayGain checkt alle MP3s auf ihre "Lautheit". Heraus kommt ein dB-Wert, der tatsächlich auch Dynamik etc. berücksichtigt, sowie ein Wert für den Spitzenpegel. Beides kann man nicht nur Titel-bezogen, sondern auch Album-bezogen errechnen lassen. Diese Werte werden dann im ID3-Tag hinterlegt. Moderne SW-Player wie Winamp und Foobar können diese Werte berücksichtigen und die Lautstärke beim Abspielen angleichen. Dabei kann man einen Referenz-dB-Wert angeben, anhand dessen dann ein Titel/Album entweder lauter oder leiser abgespielt wird. Damit ist ein relativ gleicher Lautstärkeeindruck für alte wie neue Aufnahmen möglich. Wie gesagt, es wird wirklich der Lautstärkeeindruck analysiert, nicht nur der Spitzenpegelwert. Alte Alben sind in der Regel bei 89dB zuhause, neue Produktionen erreichen da gerne über 100dB, und das bei gleichen Spitzenpegeln.

    Die Crux dabei ist, dass alte Aufnahmen wegen der höheren Dynamik dann gerne zum Übersteuern (Clippen) neigen, wenn man sie an die Werte neuerer Aufnahmen anpasst (können ja über 10dB mehr Lautstärke werden). Deshalb wird man in der Regel eher neue Aufnahmen leiser machen, verschenkt aber dann eben auch Pegel beim Kopfhörer. Ich habe mich für 92dB als Referenz entschieden, da clippt es bei alten Aufnahmen nur im Ausnahmefall, aber ich kriege nicht jedes mal einen Herzanfall, wenn nach nem alten Titel was Neues läuft.

    MP3Gain geht darüber hinaus und modifiziert direkt die MP3-Dateien anhand des Referenz-dB-Wertes, damit werden also die MP3s selber lauter oder leiser. Denn die ReplayGain-Werte werden von Hardware-MP3-Playern leider nicht berücksichtigt, nur von Winamp und Co. Diese Anpassung ändert nicht die Audiodaten selber, sondern nur den "Lautstärke"-Faktor der Frames. Diese Anpassung ist prinzipiell also sogar rückgängig zu machen ohne das Audiomaterial zu verschlechtern. Tritt also nach der Anpassung Clipping auf, kann man das durch Absenkung des Pegels wieder beheben, der Titel ist also nicht verloren. Allerdings speichert nicht jede MP3Gain-Implementierung Undo-Werte im ID3-Tag ab, weshalb man nicht mehr zwingend auf den Original-Pegel kommt, wenn diese Info nicht vorhanden ist. Ausnahme ist, wenn eine MP3 die Extremwerte 0 oder 255 für den Lautstärkefaktor aufweist. Diese Werte kann man natürlich nicht mehr weiter nach unten bzw. oben setzen, was in der Praxis aber eigentlich nicht vorkommt.
     
  19. bennylein

    bennylein Gesperrter Benutzer

    AW: Wo finde ich Beiträge über Satelliten-Rundfunkempfang?

    Boaaar....Das Glaub Ich jetzt nicht !!!
    *räusper*
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen