1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Wie aus den radioforen.de-Nutzungsbedingungen hervorgeht, darf kein urheberrechtlich geschütztes Material veröffentlicht werden. Zur Identifizierung von Interpret und Titel (o.ä.) können jedoch Hörproben bis zu 30 Sekunden angehängt werden. Was darüber hinausgeht, können wir nicht tolerieren.
    Information ausblenden

Wo stehen Hardstyle und Co.?

Dieses Thema im Forum "Musik" wurde erstellt von ElecTraxxFM, 10. September 2010.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. ElecTraxxFM

    ElecTraxxFM Benutzer

    Hi,

    wir haben nen Electronica Sender. Feedbacktechnisch siehts so aus, dass wir bisweilen mal gesagt bekommen, es würde ja immer nur das Gleiche laufen. Wir spielen halt viel House, ODC und so. Ab und an mal Trance, mittlerweile auch Hardstyle, weil wir dafür 2 DJ´s haben.

    Was ist denn jetzt im Moment am angesagtesten in good old Germany? Also meiner Meinung nach sind da die ODC am aussagekräftigsten, oder etwa nicht?
     
  2. NurzumSpassda79

    NurzumSpassda79 Benutzer

    AW: Wo stehen Hardstyle und Co.?

    Die ODC sind kommerzieller Natur, das wirst Du bei Hardstyle oder vergleichbarem kaum finden. Nur wenige Acts veröffentlichen ein Album (Showtek oder Zany sind Beispiele), die meisten bringen ihre Songs als Single oder Vinyl heraus.

    Ihr müsst wissen, welche Zielgruppe Ihr ansprechen wollt. Wenn es so ziemlich alle werden sollen, würde ich es wie Sunshine Live anpacken und Sondersendungen daraus machen. Alles quer gemischt funktioniert auch im Dance-Bereich nicht.
     
  3. TS2010

    TS2010 Benutzer

    AW: Wo stehen Hardstyle und Co.?

    Würde die Veranstaltung eines Senders mit elektronischer Musik nicht auch voraussetzen, dass man sich mit den Subgenres so ein wenig auskennt, und daher auch weiß, was gehört wird? Die ODC haben mit elektronischer Musik nur bedingt was zu tun, es sei denn, ihr seid darauf aus, euch auf Dance Music zu spezialisieren, wie bspw. C89.5, Energy 98 oder das inzwischen eingestellte KNGY. Dann könnt ihr euch aber Hardstyle außerhalb von Spezialsendungen wie sie NurzumSpassda schon vorgeschlagen hat, sparen.
    Für mich klingt das erstmal so, als ob ihr keinerlei Konzept hättet, und auch eure Ahnung über elektronische Musik begrenzt ist.

    Vorschlag: Ich würde mir mal die Sales Charts bei Beatport und Dance-Tunes.com reinziehen, und mich eher danach richten. Außerdem braucht ihr halt Leute, die tatsächlich Ahnung von den einzelnen Subgenres haben, und euch brauchbare Musikvorschläge machen für ein durchhörbares Tagesprogramm. Was hier in Deutschland am angesagtesten ist, hängt ganz vom Publikum ab, das ihr ansprechen wollt. Hier in Berlin hört man Minimal Techno und Indie Dance, in Brandenburg vermutlich eher Hands Up oder poppigen Electro House.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen