1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Wow! Statt 100 nur noch 25.

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von Jasemine, 26. Mai 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Jasemine

    Jasemine Benutzer

    Aus dem Kontakter online:

    </font><blockquote><font size="1" face="Verdana, Arial">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Verdana, Arial"> Programmreform beim Bayerischen Rundfunk
    Der Programm-Umbau bei Bayern 2 Radio und Bayern 4 Klassik steht. (...)
    Die Veränderungen sollen zum 1. Juli greifen. Dann wird es auch weniger Moderatoren geben: Künftig sollen statt 100 Stimmen nur noch 25 bis 30 Sprecher präsent sein. </font><hr /></blockquote><font size="2" face="Verdana, Arial">100 Stimmen... unfassbar, findet die Jasemine. Sicher sind das alles Topleute, aber mir kommt es vor, als wenn man eine Straße von 100 Goldschmieden plastern läßt. Lustig ist: die nächste Gebührendebatte fällt zeitlich in den (Landtags-)Wahlkampf. Wisst Ihr alle was das heißt? Ein Riesenspaß! Da können wir den Lobbyisten beim Arbeiten zusehen. Und die Arbeiten wie Goldschmiede: feine Pinzetten und glühende Hämmer. Wers nicht glaubt: jetzt ausnahmsweise Helmut Markworts Magazin lesen.

    PS: wenigstens läuft gerade Stairway to heaven auf Bayern3. Ungekürzt. Und ich merke wieder: Ist schon geiler, wenn das Ding überraschend im Radio kommt, als wenn man willkürlich die CD reinsteckt.

    <small>[ 26-05-2003, 22:52: Beitrag editiert von Jasemine ]</small>
     
  2. Makeitso

    Makeitso Benutzer

    Hundert Stimmen? EINHUNDERT Moderatoren alleine bei Bayern 2 und 4???

    Hochgerechnet auf die 5 Radioprogramme des BR würde das ja bedeuten, daß dort 250 Moderatoren beschäftigt sind.

    Ich persönlich habe schon Schwierigkeiten, die Zahl von 100 zu glauben, selbst wenn sie für alle 5 Wellen zusammen gälte. Kann das tatsächlich stimmen?

    P.S.: Jasemine, ich bin überrascht! Du hast tatsächlich, wohl vor lauter Überraschung, entweder angesichts der 100 Stimmen oder wegen "Stairway", Dein Markenzeichen vergessen!! <img border="0" title="" alt="[Boah!]" src="eek.gif" /> <img border="0" title="" alt="[Boah!]" src="eek.gif" />

    <small>[ 27-05-2003, 02:07: Beitrag editiert von Makeitso ]</small>
     
  3. dudelhuber

    dudelhuber Benutzer

    Das mit den hundert Stimmen ist relativ einfach zu erklären. In beiden Programmen haben auch viel Redakteure moderiert. Also zum Beispiel aus dem Zeitfunk: Da haben viele als Redakteur Sendungen vorbereitet, aber auch mal ein paar Tage moderiert. Oder genau so beim "Jugendfunk" Zündfunk. Da waren Leute am Mikro, die zwar nicht professionell klangen, dafür aber auch nicht authentisch (halt so nach schlecht ausgebildeter Berufsjugendlicher). Irgendwie war das der nackte Moderationssozialmus. Jeder, der wollte, konnte auch! Weil die Chefs pseudoliberal waren und dachten: "Ja mei, wenn der so quengelt, soll er halt auch dürfen." Jetzt ändern sie das. Mal hören, was dabei herauskommt. Denn vertut euch nicht: Der Hauptgrund, Dinge in beiden Programmen zu verändern, kommt nicht daher, dass sie richtig Erfolg haben wollen, sondern dass sie die wahnsinnige Geldvernichtung in diesen Programmen halbwegs eindämmen wollen. Auch das ist ein löblicher Vorsatz!
     
  4. Grenzwelle

    Grenzwelle Benutzer

    Da muss man sich direkt fragen, ob die Einsparung an Stimmen wirklich die Kosten senkt.

    Wenn Redakteure ihre Beiträge selber sprechen, sollte das eigentlich kostengünstiger sein als separate Sprecher bzw. Mods und wirkt zudem noch authentischer.

    Naja, inzwischen sehe ich jede angekündigte Reform im Hörfunkbereich prophylaktisch als Verschlechterung. So wurde ich in den letzten Jahren niemals angenehm überrascht, aber auch nicht enttäuscht.
     
  5. Jasemine

    Jasemine Benutzer

    Nachdem ich oben Werbung für Helmuts Magazin gemacht habe, heute mal für <a href="http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/0,1518,252014,00.html" target="_blank">Stefan Austs Onlineausgabe</a> .
    Lesenswert, findet die Jasemine.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen