1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Wozu eigentlich mp3pro?

Dieses Thema im Forum "Internetradio- und Heimstudio-Software" wurde erstellt von Radio, 25. Januar 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Radio

    Radio Gesperrter Benutzer

    Eine einfache Frage in die Runde, wozu eigentlich mp3Pro?

    Es schaut doch so aus, das man bei mp3pro ein Pulug in für Winamp installieren muß. Der Klang ist dann dennoch sehr schwammig, es fehlt an Dynamik und Transparenz.

    Bei Real Audio ist die Soundqualität um zig faches bei kleinerer Bandbreite viel besser! Real Audio kann Dolby und Sure Stream und kommt schon bei 44 kbps annähernd an CD Qualität.
    Außerdem ist bei 70 kbps bei Real schon gehr gutes Video Streaming möglich was mp3pro nun überhaupt nicht kann.

    Es gibt ein Plug in für Winamp das Real Audio auslesen kann und alldie vorzüge des Real Players vereint.

    Warum soll sich unter diesen Umständen also ein User das mp3pro Plug in saugen wenn er sich auch das Real Audio/Video Plug in saugen kann das noch kleiner ist und ihm Audio - Video - Dolby - Surestream beschert?

    Das Real Audio Plug in funzst sogar mit dem neusten Real Video 10!


    Natürlich gibt es wenige Internetprovider die einen Real Server anbieten, ich denke das ist das Problem bei den Radio Anbietern. Aber so teuer ist ein guter Real Server nicht.

    *Werbung*

    bei mir gibt es eine nReal 8/9 Server für Schlappe 97€ inc 3 GIG mit einer 100 lizens jedes weitere MB 0.09 € ohne Einrichtungsgebühr

    *Werbung Ende*

    Also warum ein mp3plug in saugen , wenn ich auch ein Real Audi/Video Plug in saugen kann?
     
  2. DigitalRadio

    DigitalRadio Gesperrter Benutzer

    Gegen Real herschen extreme Vorurteile. Das Format gilt als proprietär, der Real Player wird oft als Spam- und Spyware beschimpft.

    Nur ein Beispiel aus unzähligen Diskussionsthreads:
    http://www.heise.de/newsticker/foren/go.shtml?forum_id=51402&list=1&hs=0&e=4847966

    Dass man alle Benachrichtigungen und den Versand eigener Systeminformationen im Real-Player problemlos mit einem Mausklick deaktivieren kann, wird gern unterschlagen.

    Im aktuellen Real-Player 10, kann man bereits während der Installation alle "Spam- und Spydienste" abschalten.

    Fakt ist, Real verfügt über einen professionellen Codec: Die Audioqualität ist bei diesen geringen Bitraten bislang unerreicht, es gibt in der Regel keine Aussetzer und kaum noch Buffering, da der neue Player die Real-Files vom Server während des Abspielens auf die lokale Festplatte des Users schreibt. Das spart auch Onlinekosten, da der Download in hoher Geschwindigkeit erfolgt, während das File abgespielt wird. Liegt das File komplett auf der Platte, kann die Verbindung gekappt werden.

    Das geht natürlich nicht bei Livestreams, ausser jemand erfindet eine Zeitmachine *g*

    MP3Pro ist für professionelles Streaming bei geringen Bandbreiten nur bedingt geeignet, da es auf einen kontinuierlichen Datenfluss angewiesen ist.

    Ein Argument gegen Real sind allerdings die Serverkosten für Betreiber. Hobby-Radios werden deshalb auch weiterhin andere Formate vorziehen.
     
  3. DjBenny

    DjBenny Benutzer

    Nachteil:
    Frauenhofer bekommt mal wieder ein paar Euro... Wer schon mal bei Frauenhofer Institut für Integrierte Shaltungen in Erlangen war, der weiß ja was man sich Leisten kann wenn man mal vor zig Jahren eine Technik entwickelt hat... (BitExpress und Co.)
    Zwar bessere Qualität als MP3 aber wenn man sich das Frequenzspektur anschaut wird man schnell feststellen, dass doch das ein oder andere brauchbare rausgeschnitten wird.
    MP3Pro Stream können as Far as I know unter Mac OS X noch nicht wiedergegebenen werden. Für Linux kenn ich aus dem FF auch kein Tool. Ihr knnt mich allerdings eines besseren Belehren.

    Vorteile:
    Verbesserte Qualität gegenüber MP3.
    MP3 ist mitlerweilen in den Deutschensprachgebrauch eingegangen. einem Internetneuling kann man mit einem MP3/MP3Pro Radio schneller binden, als wenn es heißt Ogg Vorbis oder Real und soweiter...
     
  4. Madrego

    Madrego Benutzer

    also real player kommt mir nicht mehr auf den rechner - das sind keine "vorurteile", sondern persoenliche erfahrungen, das ding wird wohl kaum spyware enthalten, aber es nervt.
    real one hatte ich mal kurz drauf, wenn man ihn aufmerksam installiert, uebernimmt der wenigstens nicht die kontrolle ueber alle audio- und video-files.

    das winamp real plugin funktioniert meines wissens nur, wenn man auch den real player irgendwo installiert hat (man muss ihn nur nicht mehr benutzen).

    JetAudio - www.jetaudio.com - kann sowohl direkt von anfang an mp3PRO als auch real streams wiedergeben, ausserdem unterstuetzt es solche formate wie .ape oder anderes seltener genutztes zeugs, gibt hier ebenfalls skins (das standard-design: naja) - fast 18mb download fuer den player duerften aber modem und isdn user abschrecken.

    zu mp3PRO vs. real. noch: mp3PRO laeuft auf jedem x-beliebigen PC, wenigstens als mp3 im media player, waehrend man fuer real den real player (oder real one) installieren MUSS.
    es ist natuerlich ein argument, dass de facto mehr leute den realplayer installiert haben als winamp UND mp3PRO plugin.
    aber mp3PRO kann man sofort hoeren und wer dann mit der soundqualitaet nicht zufrieden ist aber das radio mag - kann es immer noch nachtraeglich installieren.

    man "kauft quasi nicht die katze im sack" - also erst software installieren und dann hoeren - sondern umgekehrt, dann weiss man wenigstens wofuer es sich lohnt, zusatzprogramme zu installieren.

    -madrego-
     
  5. Wrzlbrnft

    Wrzlbrnft Benutzer

    @DigitalRadio: Liegt das abzuspielende Real-File nicht auf einem teuren Real- sondern auf einem stinknormalen HTTP-Server, wird es auch in voller Geschwindigkeit runtergeladen. Da braucht's nicht mal die extravagante Real-Technologie dafür. (allerdings kann man es dann auch ebenso "richtig" runterladen und abspeichern, was mich als "Konsument" aber nicht wirklich stört ;))

    Und warum eigentlich wird Ogg Vorbis immer noch so zögerlich eingesetzt? Kann klanglich mehr als MP3pro, ist lizenzfrei und mittlerweile sollte immerhin der größte Teil der Winamp-Nutzer eine Version installiert haben, in der das Ogg-Plugin bereits mitgeliefert wird.
     
  6. DigitalRadio

    DigitalRadio Gesperrter Benutzer

    Madrego: Was genau meinst Du mit "das Ding nervt"?
    Solche Aussagen höre ich immer wieder, aber ich verstehe nicht, was konkret so schlimm am Real-Player ist.

    Bei mir läuft der neue Player auf zwei Systemen: Ein mal auf WIN 98SE, dann auf WIN XP - und ich merke ihn nur, wenn ich mit ihm Dateien abspielen WILL.

    Unglücklich fand ich den Media-Browser im Real-One Player, da er auf meinem langsamen Rechner endlos geladen hat, bevor er mal gestartet ist. Aber mit dem neuen Player kann man den Browser auch einfach abschalten und Streams werden nahezu sofort abgespielt.

    System-Mechanic, Spybot S&D sowie Ad-Aware hatten auch an den alten Real-Installationen nie etwas auszusetzen, von wegen Spyware, Adware oder sonst ware. Den Task im System Tray hatte ich nie aktiviert.

    Nachtrag (gerade erst die Antwort gelesen):

    >Liegt das abzuspielende Real-File nicht auf einem teuren Real- sondern auf einem stinknormalen HTTP-Server, wird es auch in voller Geschwindigkeit runtergeladen.

    Richtig, aus Copyright-Gründen ist das in der Regel von Anbieterseite aber nicht erwünscht. Man kann einem Real-File aber auch das Attribut "speicherbar" geben.

    Dass ein HTTP-Server nicht in der Lage ist, in "Echtzeit" eine große Zahl von Usern mit streaming Content zu bedienen, müssen wir sicher nicht weiter diskutieren :)
     
  7. Radio

    Radio Gesperrter Benutzer

    Ein schönes Futuer im neuen Real 10 ist die Möglichkeit bei einer live Sendung zurückzuspulen. Ja, ihr habt richtig gelesen. Praktisch wenn man sich noch was ein Ausschnitt einer Sendung anhören will.

    Das Problem mit dem Real Explorer und der ladezeit liegt nicht am Player @Empty sondern an der Website von Real, die ne ziemlich lange Ladezeit hat.
     
  8. TheVoice

    TheVoice Benutzer

    @Radio
    für mich hat Real nur Vorteile, die Kosten sind in einem rahmen den auch ein privates kleines Webradio tragen kann,
    die Qualität ist im Vergleich zu mp3pro spitze.
    Ich bin froh über Real zu senden,denn da weiss ich was ich hab!
     
  9. HeavyRotation

    HeavyRotation Gesperrter Benutzer

    Was lernen wir daraus? Radio ist JayJay und Digitalradio ist Empty. Ein echter Brüller, die Jungs!
     
  10. Steve Wilson

    Steve Wilson Benutzer

    Wieviele Jay Jay Emptys und Ko gibt es hier eigentlich. Eigentlich zum kotzen das dauernd sich welche mit neuem Nick einlocken.

    Auf der anderen Seite muss ich mich fragen @HeavyRotation was hat das wieder mit dem Thema zutun.

    Ist wirklich schon seltsam wie man sich hier versucht gegenseitig ständig gegen den Karren zu pinkeln.

    Zum Thema:

    Real ist ein sehr gutes Teil und wie angemerkt ist der 10er mit dem Zusatz "Rückspulen während der Liveübertragung ausgestattet".

    MP3Pro ist sicherlich auch eine sehr gute Sache, allerdings würde ich es für mich selber nicht nutzen, da ich zum einen noch einen Teil an CD`s direkt reinschiebe zum anderen weil meine Signale zunächst über einen Analogmixer laufen, somit ist das das Thema für mich auch durch.

    Im allgemeinen ist es sicherlich für den Hörer (der an dem Sender interesse hat) sicherlich egal ob er sich dazu Real oder ein Plugin für MP3pro lädt.

    Gru

    Steve Wilson
     
  11. Madrego

    Madrego Benutzer

    nun, ich persoenlich mag den real player ja ueberhaupt nicht - bitte da auch nicht mit tatsachen verwirren ;)
    meine erfahrungen beziehen sich zugegebenermassen auf eine alte version vom real player, die ich ausserdem ohne geduld installiert habe (ohne optionen zu waehlen) und dann nervt das ding wirklich, weil es immer aufspringt, wenn man eigentlich einen anderen player erwartet - und es ist(oder war) unschoen zu deinstallieren.
    ich kann aber ja ueber den jetaudio player real streams hoeren- hat mal wer, der real player und jetaudio installiert hat beides miteinander verglichen ?

    @steve wilson: das mit mp3PRO und mixer versteh ich nicht - wieso soll das "mp3PRO signal" dann verloren gehen - das ist mir logisch nicht verstaendlich. es ist doch im prinzip egal, ob der encoder real oder mp3PRO drausmacht (oder ogg oder sonstwas) - ich halte es fuer ein geruecht, dass mp3PRO nur moeglich ist, wenn das signal digital bleibt (und ausserdem ist es gegen meine eigene erfahrung).

    beim mixer sieht das ganze doch so aus:

    ausgangsfile --> player entpackt in wave --> soundkarte line out --> mixer --> soundkarte line in --> encoder macht stream draus in angegebenem codec

    ohne mixer / encoder "liest" direkt von player:
    ausgangsfile --> player entpackt in wave --> dsp leitung player --> encoder macht stream draus in angegebenem codec

    player/encoder koennen natuerlich wie bei sam2 in einem softwarepacket sein

    wo soll jetzt bei mp3PRO bei diesen schritten ein unterschied sein - in wave entpackt wird doch sowieso? :confused:

    gegen sure-stream von real gibt es natuerlich kein gegenargument.
    mit dem real stream kommt man aber auch nicht in das (sehr gut besuchte) shoutcast listing rein ?

    -madrego-
     
  12. Steve Wilson

    Steve Wilson Benutzer

    @ Madrego,

    wenn ich nicht ganz falsch liege, dann kann gibt es keinen Encoder der in Realtime das ganze zurück in MP3Pro wandelt.


    Dazu siehe bitte auch einmal die laufende Diskussion unter Sendetechnik "Wie sende ich unter DRS2006".

    Aber ich lasse mich da gerne eines besseren belehren.

    Gruß

    Steve Wilson
     
  13. Madrego

    Madrego Benutzer

    ja - in der laufenden diskussion zu drs2006 hab ich ja auch geantwortet ;)

    passt aber ja auch (oder besser eigentlich) zu diesem thread.

    ich bin da anderer meinung - nutze das auch selber und behaupte, dass die spacialaudio encoder (sam2, simplecast, spacialaudio winamp plugin, drs2006) das sehr wohl koennen, wenn auch nicht ganz so gut, wie wenn man es vorher mit nero (oder music jukebox) encoded - was aber eher an der software liegen duerfte (denke mal optimierungen fuer geschwindigkeit - oder in anderen worten: mp3PRO vorgecodet in 64 kps wuerde ich mit 120 kps mp3 vergleichen, real-time encoded vielleicht etwa ~112kps).

    hmmm, ich sitze grad am falschen rechner am falschen ort, aber vielleicht nehm ich einfach mal ein paar sekunden auf waehrend sendung (ueber mixer) und packs hier in anhang - einmal mp3 und einmal mp3PRO (kann ich ja direkt aus dem encoder in der gestreamten qualitaet archivieren) - dann waere das klarer.

    -madrego-
     
  14. Madrego

    Madrego Benutzer

    hmm, wie funktioniert das mit dem anhaengen :confused: - nur immer eine datei oder ?

    nunja - demodatei in mp3 und 24kps 22khz mono:
    MP3 24kps / 22khz mono

    und das ganze in mp3PRO 24kps 32 khz lc stereo:
    mp3PRO 24kps / 32khz lc stereo

    24kps hab ich mal gewaehlt, weil man hier den unterschied am staerksten hoert - gerade wo die datei hauptsaechlich aus sprache besteht - geht aber genausogut in 64kps.

    lc stereo heisst, dass das stereo signal im mp3PRO anteil verschluesselt ist (in reduziertem stereo) - und ohne mp3PRO plugin hoert man dann mono.

    um den unterschied zu hoeren braucht man natuerlich einen mp3PRO faehigen player - jeder player spielt sonst die datei - aber in mp3.

    benutzte software gibt es fuer ca. 40 $ bei spacialaudio.com - ist das dsp plugin fuer den winamp (hier winamp 5.01)

    -madrego-
     
  15. JunkFM

    JunkFM Benutzer

    Was ist eigentlich mp3pro?
    Ich kenne nur Ogg/Vorbis.

    Warum aber kennen soviele nur mp3pro?
     
  16. Wrzlbrnft

    Wrzlbrnft Benutzer

    Der (leidige) Vorteil von MP3pro ist halt, daß diese Streams z.B. immer noch auf dem Real- oder Windows-Media-Player abgespielt werden können, aber halt eben in einer grausligen Qualität, was mit Ogg mangels Unterstützung seitens dieser Player leider immer noch nicht möglich ist.

    Was mich aber mal interessieren würde, welcher Player wird am meisten für Internetradio eingesetzt? Gibt es unabhängige Statistiken darüber?
     
  17. Madrego

    Madrego Benutzer

    @JunkFM:

    denke die meisten kennen beides, Wrzlbrnft hat das problem von ogg vorbis eigentlich auf den punkt gebracht (wobei der real player es angeblich jetzt spielen koennen soll ?)

    was mp3PRO ist ?

    www.mp3prozone.com
    www.mp3pro.com
    ....seien hier mal als links genannt

    es ist im prinzip das "kopieren" der hoehen toene (bei 44 khz die ueber 22khz) in das tiefband - und zwar so, dass letzteres kaum hoerbar veraendert wird.
    kann der player kein mp3PRO, dann spielt er nur dieses ab und man hoert in 22khz mit leichten verlusten zu normal mp3 in 22khz.
    kennt der player aber mp3PRO, dann entpackt er das ganze wieder und "restauriert" das hochband aus den verschluesselten daten.
    dass hierbei nicht die qualitaet von "echten" 44khz erreicht wird ist wohl klar - aber weitaus besser als wenn die frequenzen total fehlen.
    ebenfalls moeglich ist das verschluesseln des stereo-signals in den tiefen bereich - das ist dann "lc stereo" beim mp3PRO codec.
    ein 24kps 32khz lc stereo song wird in einem nicht mp3PRO faehigen player als 24kps/16khz/mono gespielt (hier waere stereo ja sonst furchtbar) und bei einem mp3PRO faehigen player als 24/32/stereo - dass dieses stereo schlechter ist als echtes stereo ist wohl auch klar - bei kopfhoerern kann einem geradezu schwindelig werden, lc stereo ist nur fuer 32kps oder darunter zu empfehlen.

    mp3PRO erreicht bei hohen bitraten niemals die qualitaet von mp3 - noch nicht mal 128kps mp3 , es ist aber extrem praktisch um bei niedrigen bitraten mehr klang rauszuholen (radio, portable player).
    bei 24 und 32kps ist es nach meinem empfinden besser als ogg vorbis (wenn man vielleicht keine kopfhoerer aufhat - wegen dem lc stereo ;) - bei 64kps wird das schon schwieriger und oberhalb 64kps ist fuer mich ogg dann besser.

    mp3PRO ist von vorneherein eine erweiterung auf basis eines "alten codecs" - es gibt inzwischen modernere, wie aac, ein mp3PRO aehnliches model sollte glaub ich auch fuer aac bald erscheinen (aac plus oder so?).
    waere eigentlich ne gute idee bei ogg vorbis noch so eine "frequenzkopiererei" optional fuer niedrige bitraten einzubauen - der codec ansich ist ja schon ca. 50 % effizienter als mp3 (aehnlich aac - nur lizenzkostenfrei)

    gruss madrego
     
  18. Vitamin C

    Vitamin C Benutzer

    Wer hat eigentlich noch Erfahrungen mit dem Windows Media Encoder gemacht?

    Also bei mir laufen RealProducer 10 und WMEncoder 9.0 gleichzeitig, wobei der Stream des WME's ebenfalls über den HelixServer 9 läuft.

    Bei meiner derzeitigen Bandbreite brauche ich sowieso nicht mehr als 10 Hörer gleichzeitig, aber ich habe 10 zusätzliche, weil ich noch einen Link auf den WMEncoder zeige, womit nochmals 10 Hörer gleichzeitig hineinkönnen, macht also schon 20 gleichzeitig und das reicht soweit.
    Ich habe sowieso gemerkt, daß sich die Hörer alle über den ganzen Tag verteilen.

    Ich habe halt nur den Eindruck, daß die Klangqualität beim WindowsMedia Encoder besser ist als beim RealProducer, obwohl beide in der gleichen Bandbreite laufen.

    Das wäre mal vielleicht eine interessante Frage...

    Ansonsten möchte ich sagen, daß OGG und MP3Pro vielleicht durchaus gut sein mögen, aber wir haben immer noch sehr viele MODEM- und ISDN-Nutzer und ich denke, daß ein 128kbit-Stream zur Zeit noch keinen Sinn macht. Deshalb ist eine Diskussion um die Klangqualität irrelevant. Außerdm kostet das erheblich mehr, wenn man bedenkt, daß mit 32kbps schon 4x mehr Hörer für die gleiche Bandbreite möglich sind... Und außerdem kommt dazu, daß auch nicht jeder unbedingt seine Stereoanlage am Computer hängen hat. Wozu also eine Audiobandbreite bis 18 kHz???

    Ach ja, wegen UMTS usw... Fragt sich, ob das Handy auch CD-Qualität wiedergeben kann...
    Da sind öffentliche WLAN's bestimmt eine ganz gute Lösung...
     
  19. Madrego

    Madrego Benutzer

    vitamin c schrieb:
    aehm, so richtig durchgelesen haste dir das oben aber nicht - bzw. mal bei den links geguckt ?
    mp3PRO ist fuer _niedrige_ bitraten - nix mit 128kps, also 64kps tuns, wenn man genug bandbreite hat auch noch 80kps - mehr bringt nix.
    hoert sich bei 32kps aber durchaus ok an und ist bei gleicher bitrate mit dem real oder wma durchaus vergleichbar (ok - kein surestream wie bei real)
    ogg hab ich oben nicht viel zu geschrieben, ein zu 128kps klangtechnisch vergleichbarer stream ist mit 80-100kps ogg vorbis zu realisieren, aber auch bei 32kps klingt ein ogg stream ordentlich (vielleicht wie 48-56kps mp3).

    ich verstehe nicht, wie du in deinem posting den bogen von mp3PRO/ogg vorbis zu 128kps und dann zur bandbreite spannst ?

    was die frequenzbreite betrifft so stimme ich dem grundsaetzlich zu: 22khz ist aber fuer meine ohren zu wenig - 32 sollten es schon sein.

    wobei dir hoffentlich der unterschied von diesen "22" und "44" khz zum menschlichen frequenzhoeren klar ist - du brauchst schon 44khz um toene von etwa 22khz zu erzeugen (44khz bei einem song heisst 44 tausend verschiedene werte pro sekunde und "eine frequenz" braucht mindestens zwei werte: wellental und wellenberg - besser noch mehr) - wenigstens so ueber den daumen gepeilt.

    kinder hoeren gut und gerne toene um die 20khz, ich hoer wenn ich glueck hab noch 15khz, wahrscheinlich weniger - dafuer braucht es aber wenigstens schonmal 32khz bei einem song - wenns sauber sein soll besser 44khz.

    ein 22khz stream hoert sich wenigstens fuer mich extrem "dumpf" an - auch mit computerboxen.
    fuer den unterschied von 32khz zu 44khz muss ich schon gut hinhoeren, kann mir durchaus 32khz auf lange zeit antun - fuer computerboxen sicher ausreichend.

    zurueck zu den bitraten:
    mit mp3PRO kannst du bereits bei 24kps eine frequenz von 32khz waehlen und ein simuliertes stereo, hab ich mir selber schonmal ueber eine stereoanlage laengere zeit "angetan" - durchaus akzeptabel und fuer mich um klassen besser als wma sound bei der bitrate, den ich persoenlich absolut nicht ertragen kann (das hoert sich fuer mich metallisch an - aber das ist nur meine persoenliche hoerempfindung - da hat sicher jeder seine persoenlichen praeferenzen)

    gruss madrego
     
  20. Vitamin C

    Vitamin C Benutzer

    Ähem Madrego, ich glaube ich habe mich da mißverständlich ausgedrückt...

    Ich meinte eine akustische Bandbreite von 15 kHz, also das, was Du mit den Kindern und 20 kHz meintest.

    Diese erreichst Du theoretisch mit einer "Samplingrate" von 32kbps, womit "theoretisch" 16 kHz Audiobandbreite erreichbar "wären".

    Und warum sollte denn die Audioqualität unbedingt "CD-mäßig" sein, wenn doch schon viele bei UKW schon nicht meckern. Diese Qualität erreicht man durchaus schon bei niedrigen Raten, wie z.B: den 32 kbps bei Windows Media. In Mono. In Stereo wird's ja ein bisserl weniger, weil es ja zwei Kanäle sind. Da müßten es eigentlich 64kbps sein.

    Nur, bei einem ISDN-Anschluß ist einfach schon Schluß mit unterbrechungsfreiem Hören von Internetradio. Bei Modem sogar ganz!

    Warum sollte ich den Hörern ein Stotter-Radio antun, wenn die meisten sowieso über Monitor- oder Multimedialautsprecher verfügen, die oftmals mehr Bass als hohe Töne auspucken (wegen dem "Bums" beim Creative-Labs-Subwoofer).

    Wenn wir hier nicht über "welches Internetradio ist denn schleicht" reden wollen, nur weil er heute noch über niedrige Bandbreiten verfügt, dann sollte man nicht zu sehr an diesen Bandbreiten aufhängen.

    Wer das Geld hat, kann ja mehrere Streams anbieten und dann auch MP3Pro verwenden.

    Aber um nochmal auf das eigentliche Thema zurück zu kommen:

    Weil hier so über die Qualität von MP3Pro gesprochen wird, möchte ich eigentlich nur wissen, unter welchen akustischen Gesichtspunkten sich MP3Pro, OGG, WMA und RAM bei gleicher Bitrate unterscheiden!

    Denn erst dann kann ich behaupten, MP3Pro ist besser.

    Bis jetzt jedoch fehlen mir so Begriffe wie Frequenzspektrum, Klirrgrad, Stereobreite etc...

    Kann denn jemand dazu Fakten liefern?
     
  21. HitradioMSone

    HitradioMSone Benutzer

    MP3Pro Ja oder Nein???

    Hallo liebe Radiofreunde,
    wir sind die ganze Zeit am überlegen MP3 Pro ja oder nein.
    Ich denke mal MP3 Pro ist noch nicht ganz ausgereift und jeder hört doch nur in normal MP3 oder nicht??
    Wir haben ein Vote ins Netz gestellt um zu testen wie es anläuft!!

    Was haltet Ihr von MP3 Pro??
    Das dumme ist doch nur wenn jemand keinen MP3 Player hat sondern einen WMP9 oder Realplayer hat dann kommt das Signal schlecht an.
    Wir senden jetzt auf 96 kbp/s.
    Würde sich daran etwas ändern wenn wir weiterhin mit 96 kbp/s in MP3 Pro senden???

    Vielen Dank für Eure Hilfe
     
  22. Wrzlbrnft

    Wrzlbrnft Benutzer

    AW: MP3Pro Ja oder Nein???

    Als Open-Source-Freund hab ich persönlich am Liebsten Ogg Vorbis. Klingt mit ~96 kbps schon extremst sauber, wird aber von Real und Windows Media Player immer noch nicht unterstützt. Dafür gibt es mit Jorbis widerum eine Java-Lösung, die auf so ziemlich allen Computern ohne Probleme und großartige Codec-Installation funktionieren sollte.
     
  23. Radiokult

    Radiokult Benutzer

    AW: MP3Pro Ja oder Nein???

    Da ihr nur mit 96 kbp/s sendet würde ich es auf jeden Fall mit mp3Pro probieren. Das Gelbe vom Ei ist es noch nicht, es klingt aber definitiv sauberer. Für die Leute, die den Pro-Codec nicht installiert haben ändert sich klanglich nichts.
    Der Live-Stream vom Inselradio Mallorca sendet u.a. in mp3Pro.
     
  24. ForenKater

    ForenKater Benutzer

    AW: MP3Pro Ja oder Nein???

    Wir nutzen mp3PRO in 56k, 44,1, Stereo. Ist für den Durchschnittshörer mit PC Boxen tauglich, aber auch mit ner 5.1 oder Kopfhörern geniessbar.
    So klammert man die ISDN User wenigstens nicht aus, sofern man keinen Relay mit höheren Bitraten nutzen kann, für DSL Benutzer.

    Wir haben da auch schon hin und her getestet.. Man hört zwischen mp3PRO 56 und 96 eigentlich kaum einen Unterschied. Zwischen Mp3PRO und 128 MP3 hört man allerdings einen Unterschied - der Mp3 Stream ist etwas klarer - in den Stereo Effekten.
     
  25. Carpe

    Carpe Benutzer

    AW: MP3Pro Ja oder Nein???

    Ich mach es kurz und bündig. Ein klares Ja zu mp3pro.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen