1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Wrabetz neuer ORF Chef

Dieses Thema im Forum "Radioszene Österreich" wurde erstellt von Radioswitcher, 18. August 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Radioswitcher

    Radioswitcher Benutzer

    hallo
    jetzt mal zu den wirklich wichtigen dingen im leben ;)

    na wie seht ihr die chancen von privat-radio/tv jetzt?


    -----------
    Radioswitcher
    "Keine Angst, ich bin noch da!"
     
  2. radio_watch

    radio_watch Benutzer

    AW: Wrabetz neuer ORF Chef

    Mal sehen, welches Team er präsentiert.
     
  3. radioxtreme

    radioxtreme Benutzer

    AW: Wrabetz neuer ORF Chef

    ich seh's eher mal als chance für den ORF das zu werden, was er früher mehr war als heute... unabhängig...
     
  4. Radiofan1

    Radiofan1 Benutzer

    AW: Wrabetz neuer ORF Chef


    :wow: das ich nicht lache....

    Mit Wrabetz wird der ORF wieder in eine bestimmte politische Richtung tendieren, naehmlich LINKS. Selbst unter Lindner wurde ein "halblinker" Kurs gefahren.

    Normalerweise lebe ich nicht in Oesterreich und halte mich dort fuer Urlaubsreisen gerne auf. Vor kurzem als ich zu Besuch in diesem schoenen Lande war, ist mir nicht entgangen, wieviel Aufmerksamkeit Oesterreichs Tageszeitungen diesem Thema gewidmet hatten. Interessant fand ich auch die Beitraege aus den Salzburger Nachrichten.

    Unabhaengigkeit wirds im ORF nie wirklich geben, im Klartext, der ORF ist geschaffen worden um den politischen Einfluss in Oesterreichs Medienlandschaft fuer immer zu positionieren. Bei den damaligen Sendern bis 1955 (etwa Radio "Rot Weiss Rot" ) waere dies nicht so einfach moeglich gewesen.

    Eigentlich schade, dass sich in Oesterreich nichts aendert. Oesterreich hat uebrigens die hoechsten Anteil der Bevoelkerung an Mitgliedschaften in einer Partei, ganz egal welche. Dies sollte schon zum Nachdenken geben.
     
  5. smtp

    smtp Benutzer

    AW: Wrabetz neuer ORF Chef

    Rotfl - der war gut.

    (tcp)
     
  6. radioxtreme

    radioxtreme Benutzer

    AW: Wrabetz neuer ORF Chef

    halblinker kurs? *grübel* wie hat sich der deiner meinung nach gezeigt???? :) also wenn i viel glaub.....
     
  7. Kleetschi

    Kleetschi Benutzer

    AW: Wrabetz neuer ORF Chef

    Halblinks!!!??? :wow: :wow: :wow: :wow: :wow:

    Beispiele bitte.
     
  8. wasat

    wasat Benutzer

    AW: Wrabetz neuer ORF Chef

    Passt doch! Halblinks ist zwischen Rechts und der Mitte ;)
     
  9. radio_watch

    radio_watch Benutzer

    AW: Wrabetz neuer ORF Chef

    Nach den heutigen Aussagen von Willi Molterer zur Wrabetz-Wahl ("Anti - ÖVP Koalition" - ich dachte, es geht um einen Fachmann, der den ORF saniert) darf man den (ohnehin nicht ernst gemeinten) Versuch einer ORF Entpolitisierung als gescheitert ansehen. Auch Monika Lindners Weisung, ja den Weste nicht zu verschieben, ist schnuckelig. Laut Weste hat Lindner ihm u.a. ein "Frühstück bei mir" angeboten - wir dürfen annehmen, dass sie damit die gleichnamige Ö3 Sendung gemeint hat; Lindner hat dementiert. Alles in allem - ein nettes Sittenbild der öffentlich-rechtlichen Realität.
     
  10. radioxtreme

    radioxtreme Benutzer

    AW: Wrabetz neuer ORF Chef

    a) politisches kleingeld zu machen, gehört doch zum täglichen geschäft der politiker
    b) du hast ja nicht ernsthaft angenommen, dass die die lindner "gratis" fallen lassen haben?
    c) was molterer-aussagen und westi-aussagen mit wrabetz' versuchten neustart zu tun haben, is mir auch noch nicht so ganz klar bei dir.
    d) ad sittenbild: jeder kriegt, was er verdient. wir unsere politiker, diese ihren orf :( - im endeffekt haben WIR es uns ausgesucht. du hast im herbst die chance, es zu ändern...
     
  11. radio_watch

    radio_watch Benutzer

    AW: Wrabetz neuer ORF Chef

    @radioextreme:

    ad c) Die Regierung hat ja vor einigen Jahren verkündet, der Stiftungsrat sei im Unterschied zum alten Kuratorium entpolitisiert - es dürfen deswegen ja zB auch keine Funktionsträger von Parteien mehr drinnensitzen. Und das ist - wie Molterer in seltener Offenheit eingesteht - ordentlich misslungen. (wenn aus einer Wahl eines Managementpostens eine empfundene ÖVP Niederlage wird)

    ad d) Nein, stimmt nicht. Dass dieses Land so naiv ist, weiterhin zu glauben, dass ein staatliches Oligopol ein Garant für Qualität und Ethik ist (vgl. SOS ORF), habe ich mir nicht ausgesucht. Und ich habe auch nicht im Herbst die Chance das zu ändern, da sämtliche Parteien von Grün bis Blau dieser Meinung sind.
     
  12. Radioman2000

    Radioman2000 Benutzer

    AW: Wrabetz neuer ORF Chef

    Ein neuer Chef für den ORF? Na toll. Ändern wird sich da ja doch nichts.
     
  13. Radiofan1

    Radiofan1 Benutzer

    AW: Wrabetz neuer ORF Chef

    @halblinks

    Damit meine ich dass selbst unter Lindner im ORF Leute arbeiteten, die ein anderes coleur der obgenannten Dame hatten. Demnach war auch die Meinung bzw. Berichterstattung.

    Wie vieles in Oesterreich ist auch der ORF von der Politik durchdrungen.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen