1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Xavier Naidoo im Radio...

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von rezession, 24. Januar 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. rezession

    rezession Benutzer

    Sicher, was ich hier schreibe ist meine subjektive Meinung, meine ganz persönliche.
    Ich bin eigentlich ein toleranter Radiomensch und arbeite seit über 10 Jahren in selbigem.
    Wenn ICH Probleme habe, dann erzähle ich die meiner Freundin oder meinem Psychiater.

    Ich erlaube mir jetzt aber mal, meinem Zorn hier etwas Luft zu machen:

    Xavier Naidoo. Dieser unerträgliche, egozentrische und pseudogläubige Schwerenöter raubt mir ganz besonders in jüngster Zeit den letzten Nerv:

    Dieses zermürbende und deprimierende Sozialneurosengejammer braucht KEIN Mensch.

    Dreht dem Kerl endlich den Saft ab !!!

    Wer denkt ähnlich ?
    Und wer steht auf das Gejammer ?
     
  2. Rösselmann

    Rösselmann Benutzer

    Alle in einen Sack und Knüppel drauf, dann haben sie endlich einen Grund zum Heulen! Laith Al Deen, oder wie das Weichei heißt, gleich mit dazu! Und warum nicht auch den greinenden P.Collins mit in den Sack, samt der gamzen Boygrouptuckenmischpoke! So! Genug geschimpft für heute!
     
  3. am.start

    am.start Benutzer

    hmmm...
    kann ich nicht bestätigen!
    xavier war letztes jahr bei uns zu gast und er war einer der nettesten gäste überhaupt.

    man weiss ja im vornherein, was er von verschiedenen themen hält, deswegen kann ma sich da ja auch gut drauf einstellen.

    viele grüsse! :)
     
  4. NewMan

    NewMan Benutzer

    Ja in der Tat - Herr Naidoo ist ein sehr freundliches Wesen - aber sein Geseier und geheule geht mir auch tierisch auf den Nerv - vor allem alle 90 Minuten <img border="0" title="" alt="[Ver&auml;rgert]" src="redface.gif" /> ) Vielleicht sollte man ihm mal sagen was flotteres zu machen - vielleicht eine Mischung aus Baby Hit me one more time und Weinst Du oder so? :)
     
  5. Angel

    Angel Benutzer

    Was eigentlich schade ist, ist daß dieser Typ wirklich singen kann! Er tut's bloß nicht. Was er
    macht ist absolutes Depressionen-Geheul. Da geb ich Euch recht! Das braucht kein Mensch.
     
  6. PFL

    PFL Benutzer

    Gut, das Gewinsel von Herrn Naidoo in Power - das ist hart. Aber ich finde es ist immer noch erträglicher als dieses ganze Plastikgeseiere, daß wir in Form von Coverversionen und Schmalzabsonderungen wie "We Have A Dream" erleiden müssen. Dann doch lieber nochmal Xavier -und die Studiolautsprecher runterdrehen.
     
  7. Konni am Morgen

    Konni am Morgen Benutzer

    Also Entschuldigung, aber unser subjektiver persönlicher Geschmack spielt doch sowas von NULL eine Rolle. Wir alle müssen doch Musik verkaufen, die von unserem Arbeitgeber vorgegeben wird, oder? Das ist nunmal unser Job.
    Und Naidoo lieber NewMan, läuft sicher nicht umsonst alle 90 Minuten. Der wird wohl in den Researches gut abgeschnitten haben.
    Ich persönlich finde Naidoo und vor allem auch Laith Al-Deen genial. Die können wenigstens singen und haben klasse Stimmen. Die Konzerte sind übrigens alles andere als depressiv.
    Aber Geschmack ist eben subjektiv, zum Glück.

    Gruß,
    Konni
     
  8. Sachsenradio2

    Sachsenradio2 Benutzer

    Das ist doch so ähnlich wie die frage nach MT/ Bohlen: Naidoo polarisiert. Genauso wie auch PUR. Die einen mögen es, die andren nicht.
    Ich persönlich find den auch nicht grad genial, PUR und Bohlen ebenso. Aber wenn sie in den Charts sind, haben sie eine Berechtigung, gespielt zu werden. Zumal es viele fans gibt.
    Wobei ich aber nicht sage, dass alles, was in den Charts ist, auch gespielt werden muß. Groove Coverage würd ich nicht spielen, genauso wie den Kanzler-Song. Schließlich sollte man in einer Musikplanung auch auf Qualität achten. Grottig im radio finde ich auch DJ Ötzi mit "Hey baby". Nicht nur, weil ich den persönlich nicht mag...
     
  9. AC

    AC Benutzer

    Da fällt mir in diesem Zusammenhang eine "gelungene" Aktion von NDR 2 ein...

    Es lief der Song "Abschied nehemn" und die Moderatorin dieses gefühlvollen Senders spielte auf den Ramp doch tatsächlich die Station-ID, original gesprochen von Xavier Naidoo: "Und das Leben beginnt...!"

    Wirklich gelungen...
     
  10. RadioSuleyman

    RadioSuleyman Benutzer

    ach, meine lieben freunde der deutschen leidkultur...

    xavier fällt euch nur auf (wie pur auch), weil er auf deutsch singt. daß madonna oder robbie williams ebenfalls jede stunde laufen scheint euch nicht zu stören.

    aber die berechnung ist einfach:
    150 titel = 1 stunde künstlersperre (manchmal auch nur 45 min)

    keine ausnahmen für deutsche künstler, sonst kommt das regelwerk (bzw der volo, der die programme kloppt) gar nicht klar.

    also stündlich naidoo, williams, no angels, ms. ritchie bis der arzt (aber leider nie die ärzte) kommt. viel spaß noch beim um- bzw ausschalten und

    salaam von suleyman

    <small>[ 24-01-2003, 17:35: Beitrag editiert von RadioSuleyman ]</small>
     
  11. tune_in_turn_out

    tune_in_turn_out Benutzer

    Die Themen, in denen es um "persönlichen Geschmack" geht, sind oft die amüsantesten hier...vor allem dann, wenn es um Musik, Humor oder Moderation geht.

    Der Vergleich zwischen Laith und Xavier hinkt, weil Xavier eine Show um seine Songs, Gefühle, Einstellungen und Meinungen macht...Laith dagegen ist "echt" und ausgesprochen "down to earth" (noch! ich hoffe, dass sich das nicht ändert und ins künstliche abdriftet)

    Dennoch, beide haben ihre Fans(und zwear nicht wenige!), und deshalb haben beide auch im kommerziellen Radio eine Berechtigung!
    (Hallo Tom2000 oder wie auch immer Du Dich jetzt nennst: Das war ne Steilvorlage, um einen neuen Thread aufzumachen! - Titel: Dürfen die Öffentlich Rechtlichen Anstalten überhaupt Xavier und/oder Laith spielen??? ) <img border="0" title="" alt="[Winken]" src="wink.gif" /> )

    und noch was: "We have a dream":
    wurden die Menschen, die sich die CD gekauft haben, eigentlich mit vorgehaltener Waffe dazu gezwungen???
    Und da muss ich "Konni am Morgen" absolut Recht geben: Entscheiden WIR, was gut oder schlecht ist? Sicher nicht!

    Und zu Euer aller Ensetzen leg ich noch einen drauf: "We have a dream" wäre der ideale Song für den Grand Prix Eurovision...dann würde Deutschland mal wieder gewinnen!

    Geschmack hin, oder her, der Song ist genial komponiert vom Dietä!
     
  12. UTZE

    UTZE Benutzer

    @tune_in_turn_out:

    Geht bloß nicht, mit dem Grand Prix, der Song lief 1992 im Wettbewerb. Wirklich schade.

    <small>[ 24-01-2003, 23:27: Beitrag editiert von UTZE ]</small>
     
  13. Star69

    Star69 Benutzer

    An dieser Stelle passt eine Geschichte, die ich mit einem Radiokollegen in HH erlebt habe:

    Als wir zusammen eine neue Bar besuchen wollten (die leider nur Gästeliste führte, also kein Reinkommen möglich war), fiel uns auf der anderen Seite der Straße ein dunkler Herr auf, der dort rumlungerte. Beim genauen Hinsehen erkannten wir -richtig- Xavier Naidoo. Es war der Abend seines Stadtpark-Open-Airs. Zwei von uns gingen zu ihm und fragten ihn, was er denn hier mache. Er sagte, er habe aus dem Kofferraum seines Wagens ein paar CD´s rausholen wollen, dabei leider den Schlüssel im selbigen liegen lassen und warte auf den Pannendienst. <img border="0" title="" alt="[Ha!]" src="tongue.gif" />
    Naja, da nun einer von uns (kein Radiomann) Riesenfan von ihm ist, bat er ihm um ein Autogramm. Weil unser Freund nur eine simple Postkarte bei sich hatte, straxte Herr Naidoo selbst hoch in sein Hotelzimmer, brachte sein neues Album mit und ritzte (da er keinen Stift bei sich hatte) seinen Namenszug mit einem spitzen Gegenstand in das Cover und verabschiedete sich freundlich von uns allen.

    Übrigens auf unsere Frage, weshalb er sich die Wartezeit bis zum Pannendienst nicht in der Bar gegenüber vertreibe, da er im gegensatz zu uns bestimmt dort reinkäme, antwortete er lapidar:

    "Wenn ihr da nicht reinkommt, komme ich da bestimmt auch nicht rein"

    Soviel zu dem ach so schwierigen Typen Xavier Naidoo.

    Lieben Gruß
     
  14. tune_in_turn_out

    tune_in_turn_out Benutzer

    @UTZE

    ist mir schon klar...;) aber auch komponiert vom Bohlen. Auf welchem Platz ist denn Österreich damals gelandet?

    lg
     
  15. dampfradio

    dampfradio Benutzer

    @ rezession

    Früher fand ich Xavier mal klasse.
    20.000 Meilen usw.
    Heute gebe ich Dir voll und ganz recht !

    <small>[ 25-01-2003, 02:37: Beitrag editiert von dampfradio ]</small>
     
  16. Gelb

    Gelb Benutzer

    @rezession

    Korrekt! Ich sehe das ganz genau so und halte Xavier für einen falschen linken Schleimer. Sein Gesinge von Gott und Tod und Glauben nehme ich ihm doch nicht ab!
    Er war vor einem halben Jahr bei mir in der Sendung und hat ein Interview gegeben. Es war fürchterlich! Man kann ihn noch nicht mal richtig aussteuern, weil er so leise spricht. Man kriegt ihn schon auf 0, aber er säuselt so leise vor sich hin, daß man ihn im Autoradio vermutlich gar nicht mehr verstanden hat.
    Ist vielleicht auch besser so...
     
  17. radiosax007

    radiosax007 Benutzer

    Also mich stört das Geheule von dem auch was ständig überall läuft. Würde ja reichen wenns auf PSR oder MDR1 läuft wo's keinen stört. Kein Wunder das es mit der Gesellschaft abwärts geht wenn jeder allen Mist im Radio machen kann.
     
  18. TheSpirit

    TheSpirit Benutzer

    Nicht das ich gerade ein Fan von Laith und Xavier bin, aber übersetzt doch mal die Texte von Robbie Williams und co.... da kommt nix anderes bei raus, eben nur in Englisch!
     
  19. Schnorrer

    Schnorrer Benutzer

    Das seh ich mal genauso....Xavier ist ein Hammer-Sänger - klar manchmal nöhlt er ein bissel, aber rein vom Können her kommt kaum jemand an ihn ran. Als er damals mit Sasha, Edo Zanki & Co. das "Gib mir Musik" rausgebracht hat, hab ich mich gefragt, warum man nicht die Truppe mal zum Grand Prix schickt. Dann würde man mal sehen, dass es auch in Deutschland Leute gibt, die was können....

    Ich persönlich hatte ihn schon ein paar mal im Interview und er redet wirklich leise, aber dermassen tief, dass ich mir mit meiner Stimme dagegegen richtig peinlich vorkam...

    Und dass er super nett ist, kann wirklich niemand abstreiten....
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen