1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

YouTube vs. Majorlabes

Dieses Thema im Forum "Auszeit" wurde erstellt von Radiokult, 27. Dezember 2012.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Radiokult

    Radiokult Benutzer

    Der Kleinkrieg zwischen Youtube und den Majorlabels ging über die Feiertage fast unbemerkt in eine neue Runde.
    Allein Sony und Universal wurden von Youtube über 2 Milliarden Video-Views gestrichen, weil diese Views ganz offensichtlich gefakt worden sind. Dem Wetten-dass-Kanal des ZDF kamen ebenfalls zahlreiche Klicks abhanden.

    http://gizmodo.com/5970857/youtube-took-2-billion-views-away-from-sony-universal-and-others

    http://www.philibuster.de/themen/ne...kbetrug-bei-den-majorlabels-und-beim-zdf.html
     
  2. ricochet

    ricochet Benutzer

    Da Youtube-Klicks offensichtlich die wichtigste Reichweitenwährung unserer Tage sind, darf man sich über solche hinlänglich bekannten Manipulationen nicht wundern. Wie glaubt ihr kommen Kunstprodukte wie "Lady Gaga" & Co. zu ihrer weltweiten multimedialen Omnipräsenz? Mithilfe der Tricks und Kniffe einer mit allen Wassern gewaschenen Marketingabteilung und den dazugehörigen Klickrobotern.
     
  3. br-radio

    br-radio Benutzer

    ricochet, das hast du aber sehr schön gesagt... Da stimme ich dir zu!
     
  4. Mannis Fan

    Mannis Fan Benutzer

    Erinnert mich ja irgendwie an die Erhebung der MA-Zahlen.
     
    WAZmann gefällt das.
  5. olliver_55

    olliver_55 Benutzer

    Ich glaube solche Manipulationen gab es schon zu Zeiten der ZDF Hitparade, als noch mit einer Postkarte abgestimmt wurde.
     
  6. br-radio

    br-radio Benutzer

    Und mich macht es wütend, dass jeder seinen Mist bei Youtube reinstellt und meint, er sei nun Star und der Allergrößte.

    Unabhängig davon: Youtube ist die Videoplattform der Firma Google, die mit dieser Geld scheffeln möchte.
    Und ähnlich wie bei Facebook gibt es Missbrauch dieser Plattform.

    YouTube, so leid es mir tut, ist mitunter ein asozialer Verein, dass er Videos zuläßt, die höchst fragwürdig sind, zB Mobbing in den Klassenzimmern, die über Handykameras auf diese Plattform gelangen oder aber auch Gewaltszenen auf Schulhöfen. Und gleichzeitig schafft es dieser Verein immer wieder, seriöse Künstler bewusst zu ignorieren, weil man Videos blockiert, oder nicht einstellen lassen will, was echt schade ist. Zudem sind die Videos zum Teil echt abartig und wenn Leute auf solche abartigen Videos klicken, nur um deren Klickzahl zu erhöhen, dann tun mir beide Leid: die, die diese abartigen Videos eingestellt haben, und die, die diese sehen (bzw. über Suchmaschinenmutter Google eingeblendet bekommen).

    Der Schaden in einer Person, die durch ein Youtube-Video bloßgestellt wurde, ist irreparabel und kann zum Suizid führen. Jedenfalls kann eine solche Plattform nicht unterstützt werden, die so massiv die Menschen beeinflusst.

    Sorry, das war jetzt OT, aber ich musste mal in knappen Worten darlegen, was Youtube für mich bedeutet... Nämlich nicht viel.
     
    Lord Helmchen gefällt das.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen