1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Zenon gut?

Dieses Thema im Forum "Studio- und Sendertechnik" wurde erstellt von Atarijunkie, 28. Mai 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Atarijunkie

    Atarijunkie Benutzer

    Hallo Leute!


    Mein Sender möchte sich ein neues Sendesystem anschaffen.
    Zur Zeit ist Zenon im Gespräch. Was taugt das Ganze? Arbeiten
    bis jetzt mit Dalet. Wie sieht es da mit der Umgewöhnung aus?
    Und noch ne Frage an die Produzenten unter Euch: Da ich auch
    einer bin würde mich interessieren ob das Teil auch FX hat und
    wie sonst die ProdArbeit aussieht. Gibt es eine Einbindung von
    ProTools? Vielen Dank für alle Postings!


    der Junkie.
     
  2. 0815

    0815 Benutzer

    AW: Zenon gut?

    Zenon...naja da lässt sich drüber streiten....
    Informiert Euch lieber noch mal genauer.....z. B. Dabis aus der Schweiz (www.dabis.ch), Netia aus Frankreich (www.netia.fr) Warum wollt Ihr von Dalet weg? Welche Version nutzt Ihr im Moment? Was habt Ihr für Anforderungen? Voicetracking? Nur Assistant/Automation?
    Bei Zenon kann man Cool Edit bzw. jetzt Audition einbinden, hat alle möglichen FX. Es geht auch Audacy (Freeware), DigAs und Xtrack.
     
  3. Atarijunkie

    Atarijunkie Benutzer

    AW: Zenon gut?

    danke für Deine Info! :)
     
  4. PasWayer

    PasWayer Benutzer

    AW: Zenon gut?

    Wieso, was lässt sich streiten. Gibt es schlimme dinge? Man hört darüber so wenig. Bei uns läuft ein Zenon-System, und ich bin eigendlich recht zufrieden.
    _______________________
    On the Waves
     
  5. Schnittchen

    Schnittchen Benutzer

    AW: Zenon gut?

    Hier gilt:
    Kommt drauf an, was das Ding können soll.
    Bei uns artet es in eine ziemliche Katastrophe aus, da das System eigentlich nicht für solche Ansprüche ausgelegt ist.
    Wir haben schon ziemlich oft Abstürze und andere Probleme.
    außerdem habe ich gehört, dass bei Zenon jeder Extrawunsch auch extrageld kostet. Also, da macht es wirklich Sinn die Anschaffung zu überprüfen.
     
  6. PasWayer

    PasWayer Benutzer

    AW: Zenon gut?

    Diese Erfahrung kann ich nicht teilen. Das System läuft stabil (abgesehen von den ersten Versionen..zugegebenermassen) und grade bei Wünschen sind die Kollegen eigendlich recht aufgeschlossen. Ohne Geld. Was meinst du mit Ansprüchen, wir haben es auf 2 Wellen mit instgesamt 10 Regionalisierungen (sowohl Werbuung also auch redaktionelle Elemente), mit automatischen Fillern, Voicetrack usw. Ich dachte, wir haben hohe Ansprüche, das System erfüllt sie. Was kann da noch kommen?

    Wenn du Probleme hast, hast du da Zenon schon einmal bescheid gegeben? Auch ich hatte Probleme, aber ich denke, die hat beim Bau erst einmal jeder. Und bis dann alle Schräubchen richtig gedreht sind, das dauert. Aber bei Problemen haben die eigendlich immer gemacht.
     
  7. RadioTim

    RadioTim Benutzer

    AW: Zenon gut?

    Ich würde es mir gut überlegen und auf jeden Fall noch andere Anbieter prüfen!
    Ich selbst kann es nicht mit gutem Gewissen weiterempfehlen......
     
  8. Broadcast

    Broadcast Benutzer

    AW: Zenon gut?

    Zenon ist eigentlich ein recht gutes Sendesystem, wenn es sich nicht immer selbstständig machen würde und egoistisch alleine denken würde.
    Ausserdem kommt es sehr häufig vor das Zenon ma abstürzt.
    Mitten im Titel bleibt die Zeitanzeige stehen und, aber das System Sendet weiter.
    Alles in allem ist Zenon so lala
     
  9. DjBenny

    DjBenny Benutzer

    AW: Zenon gut?

    Ich glaub jede Software ist nur so gut, wie derjenige, der sie bedient und einstellt. Ich glaub kaum, dass Zenon als "Fix" Version verkauft wird und diese dann so "unstabil" sein soll. Zu Software kommen immer noch andere Komponenten...
     
  10. RadioTim

    RadioTim Benutzer

    AW: Zenon gut?

    Das hat mit dem bedienen der Software nichts zu tun, auf jeden Fall stimmt, daß sich das Ding selbsständig macht und schlichtweg spinnt! Es macht ab und zu eigenartige Dinge, die nicht zu erklären sind und die man nicht nachvollziehen kann. Heute hatten wir zum Beispiel, daß es einen Song ohne Grund übersprungen hatte, obwohl der in Ordnung war. Dazu noch, daß ein Song ohne Grund mit doppelter Geschwindigkeit abgespielt wurde, aber in gleicher Tonhöhe! Nach einem erneuten Start des gleichen Songs war alles in Ordnung! Muss man nicht verstehen......
    Bei Zenon scheint der Kunde unfreiwilliger Betatester zu sein.....
     
  11. PasWayer

    PasWayer Benutzer

    AW: Zenon gut?

    @ RadioTim: Und, hast du bei solch einem Problem schon mal den Suppor bescheid gegeben? Wie gesagt, es gibt manchmal Probleme, aber ich denke, das ist kein Zenon-Typisches Problem. Bei anderer Software, die wir einsetzen, haben wir auch seltsame erscheinungen. Nur, wenn man dann mal nachsieht und die Fehlerbeschreibung des Users mal hinterfragt und versucht, nachzuvollziehen, relativiert sich schin einiges. Ich habe die Erfahrung gemacht, das der Moderator, dem ein Fehler unterlaufen ist, erst einma schreit, die Technik ist schuld.
    Aber um auf den Ursprung zurückzukommen, wenn ich bei unserem Zenon-System so ein Problem habe, schicke ich es sofort an den Support. Von dem bekomme ich dann ANtwort, was ist passiert, wie kann man es verhindern ect. Das bekomme ich bei einer anderen Software nicht.
     
  12. Hinztriller

    Hinztriller Benutzer

    AW: Zenon gut?

    @PasWayer: Wenn Du es sagst..
     
  13. Nichtraucherin

    Nichtraucherin Benutzer

    AW: Zenon gut?

    Ich habe viele Jahre mit Zenon gesendet und mich auch technisch mit Zenon auseinandergesetzt.

    Aber der Reihe nach: DJ Benny - rede doch bitte erst mit, wenn Du mit Zenon Erfahrung hast und nicht nur von der Radiostation mit Zenon träumst. Danke.

    In der Tat, die Zenon-Automation hat seine Besonderheiten, die sie (Zenon) bis heute nicht gelöst haben. Insbesondere die obengenannte Selbstständigkeit des Systems ist ein Problem.

    Der Support ist immer freundlich, stehts bemüht, aber auch oft "hilflos" oder gar nicht zu erreichbar (das Elsaß ist halt gemütlicher - und das habe ich immer als großes Problem empfunden).

    Dennoch: Wenger und seine Linux-Jünger sind gut.
    Damit ist auch schon ein Problem angeschnitten. Zenon versteht sich mit Linux-Applikationen perfekt. Nach Windows NT, haben sie wohl nicht mehr mithalten können/wollen. Unter 2000 (Server) kommt es regelmäßig zu abstürzen, etc.
    Bei den Audiofiles muss man übrigens höllisch wegen CRC aufpassen, sonst gibt es Chaos.

    Allgemein:
    Andere Firmen kochen auch bloß mit Wasser. Der Support ist bei allen Anbietern nur im Verkaufsgespräch sehr gut, oder bei einem Extra-Supportvertrag. Die Automation und Tools von Zenon, sind logisch aufgebaut und für Moderatoren "idiotensicher". Die ist nicht bei allen Firmen so.

    Letztendlich entscheidet das Budget und der persönliche Geschmack über die richtige Wahl.
     
  14. coolbrother

    coolbrother Benutzer

    AW: Zenon gut?

    Als "produktunabhängiges Systemhaus" muss ich immer wieder Ablaufsteuerungen anbieten. Außer Zenon kann ich Dir auch Radiomax empfehlen.
    http://www.audioexport.de/live/radiomax_index.html

    Dem o.a. von Nichtraucherin kann ich mich voll inhaltlich anschließen.

    Lass Dir wirklich alle (interessanten) Firmen zu Dir kommen und das individuell für Euch zugeschnittene Paket anbieten. Achte auch auf den After-Sales-Support und schließ ev. sogar einen Wartungs- bzw. Servicevertrag ab (oder Du darfst Dich später nicht wundern, dass am Samstag keiner zurückruft, wenn die Anlage abgeschmiert ist).
    Bestehe darauf, dass versteckte Mängel auch noch nach Ablauf der Garantiezeit behoben werden müssen, da sie zum Installationszeitpunkt vorhanden gewesen sein müssen.
    Lass Dich nicht im Vertriebsgespräch vom coolsten Verkäufer blenden - meist sind die "Freaks" später (wenn's drauf ankommt) die netteren und hilfsbereiteren Typen.
     
  15. orwell

    orwell Benutzer

    AW: Zenon gut?

    Jedes Sendesystem ist nur so gut wie das Betriebssystem auf dem es läuft. Bei Windows gibts nun mal ab und zu Merkwürdigkeiten. Ich habe allerdings noch kein Zenon gehabt was sich selbständig gemacht hat. Die älteren Versionen (Send) haben viel Speicher in Anspruch genommen und nach einer Weile wurde der Rechner recht langsam. Send3 kennt diese Probleme nicht mehr und läuft nach anfänglichen Problemen nun aber stabil. Als Ganzes betrachtet halte ich es für sehr gut, gerade wenn man viel Regionalisieren will. Die hohe Flexibilität ist ein Vorteil. Support ist natürlich immer so eine Sache, aber vielleicht wird das ja auch noch besser. Mir wurde immer irgendwie weiter geholfen.

    @ Nichtraucherin
    Was meinst du für Probleme mit dem Windows 2000 Server ?
    Dem System ist doch egal auf was für einer Plattform die Files liegen und wo die Datenbank läuft.
    Mit dem Server hatte ich bisher die wenigsten Probleme.
     
  16. ontheair

    ontheair Benutzer

    AW: Zenon gut?

    @orwell: mit den alten windows-nt-servern hatten wir nur probleme. seitdem wir linux-server auch im audio-bereich eingeführt haben, klappt das wunderbar.

    aber mal ehrlich: kaum jemand verwendet noch windows-server. sieht man ja schon im internetbereich: siebzig bis achtzig prozent aller server in diesem bereich weltweit laufen mittlerweile auf einem linux-kernel, dann hat novell noch große teile. aber windows im serverbereich ist recht uninteressant. ist halt in erster linie ein desktop-system für otto-normal-user.
    in meiner ganzen laufbahn bin ich auch nur in einem fall einem server begegnet, der auf windows lief und das war damals der zenon-server. und diese begegnung hat gereicht ;)

    um das mit mehr fakten darzulegen: frage mal die jungs von zenon nach der database-engine, die sie auf den windows-servern früher hatten (zentauri, glaube ich) und frage sie mal nach dem mysql-demon unter linux. die antwort in sachen stabilität und leistung dürfte eindeutig sein.
    (wobei ich nicht sagen will, orwell, dass man nicht auch mit einem server auf windows 2000 glücklich werden kann - es stehen nur die chancen schlechter *lach*)
     
  17. Nichtraucherin

    Nichtraucherin Benutzer

    AW: Zenon gut?

    Vielen Dank "ontheair" besser hätte ich es nicht sagen können ;)
     
  18. PasWayer

    PasWayer Benutzer

    AW: Zenon gut?

    Ist schon traurig, wenn man so argumentiert, finde ich, sollte man sich auch auskennen:

    Linuxserver sind eine echt gute wahl, ohne Frage. Zumindest als File und Datenbankserver. Sind Back-Applicationen zu betreiben, ist hier meist schluß, da die Anbieter ihre Systeme halt unter Windoof anbieten. Das kann man aber mit einer kleinen Workstation umgehen.

    Bei den meisten Nutzern/Sendern scheitert der Einsatz von Linux aber vor allem an der Personalstruktur. Selbst bei uns, einen "größerem" Sender, haben wir keine Linuxexperten und damit wird sich gescheut, das System einzuführen.

    Ich denke, das diese Bereiche in keinster weise zu vergleichen sind. Die Anforderungen an einen Server im Internet sind doch etwas anders als die an ein RadioAutomationssystem.

    Und hier kommen die Fakten: Die Centura-Datenbank-Engine, hervorgegangen aus Gupta, hatte in den Anfangszeiten einige Probleme, nicht nur beim Zenon-System. Bei einer mySQL unter Linux ist dies nicht anders. Wenn ich mal eine kleine Abfrage starten möchte, die eine Ausschlußbedingung hat, bin ich bei mySQL derzeit schon am Ende der Syntax angelangt. Insofern ist es immer ein zweischneidiges Schwert.

    Viele Grüsse
     
  19. ontheair

    ontheair Benutzer

    AW: Zenon gut?

    @paswayer: habe nur die erfahrungen wiedergegeben, die wir hier im hause gemacht haben.

    was meinst du damit genau?

    klar, das hängt vom jeweiligen sender ab. allerdings halte ich es für eine gute investition, den dafür zuständigen mitarbeiter auf eine dementsprechende schulung zu schicken.

    dass ein server im internetbereich was anderes machen muss als ein dateiserver für ein autmationssystem, ist völlig logisch, da müssen wir nicht drüber diskutieren. aber stabilität, "laufdauer-ohne-reboot", etc. sind in beiden bereichen sehr wichtig. in beiden fällen kann dir bei einem instabilen system bares geld durch die lappen gehen. das meinte ich damit.

    was die datenbank-systeme angeht gebe ich gerne zu, dass ich mich damit kaum auskenne. aber als unbedarfter user dieser systeme habe ich festgestellt, dass dieses centura (okay, namen durcheinandergebracht) bei uns in der praxis wesentlich anfälliger war als mysql. und auch ein mitarbeiter von zenon selbst hat mir gegenüber von problemen mit centura gesprochen, die bei mysql wohl nicht auftreten. aber, wie gesagt, das sind nur meine praxis-erfahrungen; ein diskutieren über die tiefen der beiden datenbank-systeme hat mit mir keinen sinn weil ich zu wenig hintergrundwissen in diesem bereich habe. :D
     
  20. orwell

    orwell Benutzer

    AW: Zenon gut?

    Hoppla, schöne Diskussion hier.
    Ich stehe auch mehr auf Linux, schon allein der Kosten wegen. Das Argument das es keine Techniker gibt die sich mit Linux auskennen zählt nicht. Windows wurde auch keinem in die Wiege gelegt. Die meisten haben nur keine Lust oder Zeit mal was neues zu lernen. Das schlimme ist das sich die meisten damit abgefunden haben alle 2 bis 4 Wochen mal den Server neu zu starten.
    Aber egal, das eigentliche Thema war ja Zenon. Das Einzige was Serverabhängig wichtig ist, ist die Datenbank. Aber die läuft mitlerweile unter Windows und Linux gleich gut. Es ist also für Zenon egal was für ein Betriebssystem auf dem Server läuft.
     
  21. PasWayer

    PasWayer Benutzer

    AW: Zenon gut?

    @Orwell: War kein absage gegen Linux, nur eine nüchterne Betrachtung. Du hast recht, es gibt zahlreiche Techniker mit Linux-kenntnissen, wenn im Sender noch ein Techniker ist ;)
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen