1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Zertrümmert Reitze den HR? / Was wird aus HR 1

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von Tom2000, 14. Juni 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Tom2000

    Tom2000 Gesperrter Benutzer

    Beim Googeln und der Suche nach Neuigkeiten zur Reform bei HR 1 ist mir folgender Text von Uwe Kammann, epd-medien, vom 01.05.04 aufgefallen. Erst ein Auszug daraus, dann unten die Quelle:

    ...der Gesamtorganisation im Großen und Kleinen eine Struktur zu verpassen, die das straffe Durchgreifen von Oben nach Unten erlaubt; mit Entscheidungsabläufen, die redaktionelle Eigenverantwortlichkeit aushöhlt oder gleich ganz zerstört. Die Qualitäts- und Effizienzdebatte wird von den Kritikern/Betroffenen im Hause als zweitrangig gesehen. Gewittert wird vor allem eines: zentraler Machtwille.
    Weil Intendant Reitze nicht scheute, auch altgediente oder prominente Köpfe des Personals rollen zu lassen, indem er sie von ihren bisherigen Funktions-Körpern entfernte, erwarb er sich inzwischen im Sender den Ruf, inzwischen gern und schnell "aus der Hüfte zu schießen... Er sei eben der verlängerte Arm des hessischen Ministerpräsidenten Roland Koch, der den Sender nach Jahrzehnten roter und grüner Einfärbung endlich auf konservativen Neukurs bringen solle und wolle...
    sollen jetzt im September drei weitere Wellen grundreformiert auf Sendung gehen. Drei Programme relativ unterschiedlicher Art übrigens: das Informationsradio hr skyline, das noch relativ gemischte Programm hr 1 und das hessenorientierte Landesprogramm mit Schlagerfarbe, hr4.
    An dieser Reform...erhitzen sich augenblicklich die Gemüter am meisten. Zum Hintergrund des Streits und der Zwistigkeiten, teilweise auch einer einsetzenden Resignation gehört die Vermutung, dass die Reformen weniger ins Werk gesetzt werden, um die Programmqualität zu steigern und Hörer (zurück-) zugewinnen, sondern vorwiegend, um Strukturen der reinen Organisationsänderungen wegen zu ändern und die Entscheidungslinien zur Spitze auszurichten...
    Viele dieser Macher, gerade wenn sie Enthusiasten sind und ihr Medium...kennen in den Zukunftsplänen ihr Radio gar nicht wieder. Sie sind schon jetzt entsetzt bis resigniert, dass Längen über das Standard-Magazin-Maß hinaus kaum noch möglich sind oder nur gegen höchste innere Widerstände von jungen Redakteuren abgenommen werden. Sie sehen technisch-professionelle Qualitäten – vom Aufnahme- bis zum Bearbeitungsmodus – mehr und mehr verletzt. Es werde, so ein scharfes Diktum, zunehmend "die laufende Recherche gesendet": indem das Telefon-Interview, oft genug noch schludrig eingepackt und eingeordnet, zum Standard-Mittel des als authentisch Ausgerufenen werde. Wo es doch nichts anderes sei als eine kostengünstige Armseligkeit in einem redaktionell lediglich noch verwalteten Programm, während das nach gründlicher Recherche sorgfältig "Gebaute" vor die Hunde gehe und systematisch an den Rand gedrängt werde...
    Ob öffentlich-rechtliches Radio hier doch Eigenständiges dagegensetzen müsse oder ob es – gleichsam aus Furcht vor dem Tod Selbstmord begehend – sich bis zur Unkenntlichkeit einer bestimmten Hörhaltung anpassen muss: Darüber tobt seit längerem ein erbitterter Richtungsstreit...

    http://me.in-berlin.de:8080/os3-darmstadt/rettetdasradio/inhalt/presse/kampagne/epdmedien-01-05

    Meine Frage nun: Weiss jemand jenseits des Bekannten zu "Der Tag", wie HR 1 nach der Reform genau ausschauen soll?
     
  2. Grenzwelle

    Grenzwelle Benutzer

    AW: Zertrümmert Reitze den HR? / Was wird aus HR 1

    Wie SWR 1 und ganz sicher nicht wie Radio Eins.
     
  3. Tom2000

    Tom2000 Gesperrter Benutzer

    AW: Zertrümmert Reitze den HR? / Was wird aus HR 1

    Das glaube ich nicht unbedingt. HR 3 hört sich gottseidank auch nicht wie SWR 3 an.
    Musikalisch wurde HR 1 ja bereits reformiert und ist bei weitem nicht so oldielastig wie SWR 1.
     
  4. alqaszar

    alqaszar Benutzer

    AW: Zertrümmert Reitze den HR? / Was wird aus HR 1

    "Was will man von einem CDU-Sklaven schon erwarten. Dem kriminellen Kriegstreiber Roland Koch ist natürlich an einer Zerschlagung eines kritischen HT interessiert. Denn nur ein vom Dudelfunk verblödetes Volk wählt auch brav CDU: Siehe Sonntag!"

    Bevor T. W. mich jetzt sperrt, kennzeichne ich diesen Beitrag lieber doch mal als Ironie.

    Aber ein gewisses System steckt schon dahinter: Der hr soll an die kurze Leine gelegt werden. Also dorthin, wo etwa der WDR in NRW -- freiwillig -- schon immer gewesen ist. Daher warne ich mal davor, dies nur politisch zu sehen. Politik steckt zwar dahinter, aber die eigentliche Legitimation kommt daher, dass sich offenbar nur noch eine verschwindend kleine Minderheit für tiefergehende Information interessiert, würde der hr schnell in den Ruf kommen nur für eine kleine Minderheit zu senden.

    Wie auch imme, Reitze ist ja in der Tat ein "schwarzer" Mann, es stellt sich aber die Frage ob ein "Roter" wirklich anders handeln würde. Schaut man zum WDR, so findet mann dort ebenfalls drei kommerziell ausgerichtete Wellen, die nur Dank des geknebelten Wettbewerbs sich einige Kanten leisten können, die für hr 3 der Todestoß wären.

    Ein Gemischtwarenladen wie hr 1 ist Megaout,. was jedem intelligenten Menschen leid tun muss, aber vom bestimmenden Mittelmaß durchaus begrüßt wird. Kann man alles in diesem Forum millionfach Nachlesen.

    Alles im großen Plan demnach!
     
  5. Tom2000

    Tom2000 Gesperrter Benutzer

    AW: Zertrümmert Reitze den HR? / Was wird aus HR 1

    Deshalb muss der ör Rundfunk endlich, dafür könnt Ihr mich jetzt wieder schlagen, aus dem Würgegriff der Parteien genommen werden.

    Eine der wichtigen Massnahmen wäre die Verbannung der Politiker aus den Gremien.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen