1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Zimper folgt Sebor endgültig

Dieses Thema im Forum "Radioszene Österreich" wurde erstellt von Kleetschi, 29. November 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Kleetschi

    Kleetschi Benutzer

    Neue Geschäftsführung bei Kronehitr@dio: Zimper folgt auf
    Weiss und Sebor

    Wien (OTS) - Dr. Martin Zimper, 39, ist neuer Geschäftsführer von
    Kronehitr@dio. Nach dem Ausscheiden von Mag. Bernhard Weiss, den es
    aus privaten Gründen nach Kanada zieht, bestellten die Gesellschafter
    des grössten Privatradio-Networks Österreichs Dr. Martin Zimper zum
    neuen Geschäftsführer der Mantelprogramm-Gesellschaft Donauwelle
    Radio Privat Niederösterreich GmbH mit Sitz in Wien. Damit folgt
    Zimper den beiden geschäftsführenden Vorgängern Bernd Sebor und
    Bernhard Weiss nach. Er übernimmt damit das operative Tagesgeschäft
    des Senders und auch die Geschäftsführung bei einigen regionalen
    Radiosendern, die das Programm von Kronehitr@dio übernehmen, u.a. in
    Salzburg, Graz und Villach. Komplettiert wird die neue
    Geschäftsführung durch Dr. Ernst Swoboda, Justitiar der Mediaprint.
    Ein Gesellschaftervertreter: "Wir freuen uns, mit Martin Zimper einen
    der qualifiziertesten Radiomacher des Landes für diese grosse Aufgabe
    gewonnen zu haben. Aufgrund seiner bisherigen erfolgreichen
    Tätigkeiten als Geschäftsführer anderer Radiostationen haben sich die
    Eigentümer von Kronehitr@dio dazu entschieden, ihm nach dem
    Ausscheiden von Bernhard Weiss die gesamte strategische Führung von
    Kronehitr@dio zu übertragen. Wir sind überzeugt davon, dass er dem
    Projekt entscheidende Inputs für einen nachhaltigen Erfolg geben
    wird."

    Martin Zimper: "Die Aufgabe, die auf mich wartet, ist sicherlich
    die spannendste, die die österreichische Radiolandschaft derzeit zu
    bieten hat. Es geht darum, aus dem Sender eine grosse Marke zu
    machen, die einer interessanten Zielgruppe ein besseres
    Programmangebot macht als die Mitbewerber am Markt." Zimper kündigt
    für 2003 eine Neu-Positionierung des Senders am Hörer- und am
    Werbemarkt an, "nicht am 1.Jänner, sicherlich aber innerhalb des 1.
    Quartals."

    Bei den kaufmännischen Agenden wird die neue Geschäftsführung in
    bewährter Weise von Sylvia Buchhammer, schon bisher
    RMC-Geschäftsführerin, unterstützt. (Ende)

    Ich nehme mal an, Zimper scheidet bei Party FM aus. Das würde meiner Meinung nach nichts gutes für diesen ambitionierten Sender bedeuten.

    <small>[ 29-11-2002, 12:45: Beitrag editiert von Kleetschi ]</small>
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen