1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Zitieren aus Springer-Publikationen

Dieses Thema im Forum "Auszeit" wurde erstellt von Radiokult, 07. Mai 2011.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Radiokult

    Radiokult Benutzer

    Es scheint, als hätte man bei Springer und damit insbesondere bei der BILD eine neue "Einnahmequelle" entdeckt. Wer zitiert darf/soll neuerdings blechen.
    http://www.heise.de/tp/blogs/6/149789

    radiofofen.de und radioszene.de werden in Medienkreisen doch auch oft und gern zitiert. Wäre das nicht ein lukratives Geschäft für den hiesigen Forengott? :D ;)
     
  2. Badener

    Badener Benutzer

    AW: Zitieren aus Springer-Publikationen

    Was ist das für eine gestörte Idee?
     
  3. AW: Zitieren aus Springer-Publikationen

    Und was bedeutet das für den Bildblog? :(

    Ob das juristisch wasserdicht ist, wird noch ein Gericht zu entscheiden haben. Wetten, dass?
     
  4. WAZmann

    WAZmann Benutzer

    AW: Zitieren aus Springer-Publikationen

    Radiokult, du hast zitiert. Unterlass das bitte. :D

    Schon in zwei Jahren erleben wir, dass jeder 3. Eintrag auf den Radioforen mit dem Hinweis "Dieser Eintrag enthält Content von Radiokult/XXL/Steve.....und darf in Deinem Land nicht gelesen werden." versehen wird.
     
  5. Mannis Fan

    Mannis Fan Benutzer

    AW: Zitieren aus Springer-Publikationen

    So ein Witz!
     
  6. AW: Zitieren aus Springer-Publikationen

    Hm, wenn die Perlen der Weisheit aus BILD schon 400 - 500 Euro wert sind, wieviel würden dann erst Zitate von radioszene.de kosten? :confused:
     
  7. Zwerg#8

    Zwerg#8 Benutzer

    AW: Zitieren aus Springer-Publikationen

    Wenn man sich an das gültige Zitatrecht hält, wird der Springer-Verlag sicherlich nichts unternehmen. Er wird also weder Lizenzgebühren verlangen, noch irgendwelche Abmahnungen verschicken, denn damit kommt er niemals durch.

    Wenn man natürlich (wie hier im Forum auch schon sehr oft gesehen) einen kompletten Artikel (irgendeines Anbieters!) "einfach so", also ohne selbst auch nur einen Satz zu schreiben, in ein Posting "übernimmt", sieht die Welt natürlich völlig anders aus. Denn das ist durch das Zitatrecht definitiv nicht gedeckt.


    Wieder anders liegt der Fall, wenn es sich um Texte oder (Produkt)Fotos der Pressestelle irgendeiner Firma etc. handelt, denn diese Dinge wurden ja extra zur Verwendung bereitgestellt. Wer sichergehen will, schreibt vorher eine Mail an die Pressestelle: Mit der Antwort hat man dann die Erlaubnis zur Verwendung wenigstens schriftlich.

    Und immer schön die Quelle angeben. Dann kann eigentlich nix passieren.


    Grüßle Zwerg#8
     
  8. germancomponist

    germancomponist Gesperrter Benutzer

    AW: Zitieren aus Springer-Publikationen

    Sehr gut! Vielleicht haben wir dadurch eine Chance, in Zukunft von dieser Meinungsfabrik verschont zu werden!
     
  9. AW: Zitieren aus Springer-Publikationen

    Am besten verbieten den Laden, und Dokusoaps gleich mit!
     
  10. Inselkobi

    Inselkobi Benutzer

    AW: Zitieren aus Springer-Publikationen

    @Steve Mütterchen: Und die Privatsender (Radio & TV) ebenfalls?
     
  11. AW: Zitieren aus Springer-Publikationen

    Natürlich, und die Unterschicht gleich mit!
     
  12. Inselkobi

    Inselkobi Benutzer

    AW: Zitieren aus Springer-Publikationen

    Geil, wat wird Deutschland ruhig und 'sauber'.
     
  13. Radiokult

    Radiokult Benutzer

    AW: Zitieren aus Springer-Publikationen

    ... und langweilig.
     
  14. Inselkobi

    Inselkobi Benutzer

    AW: Zitieren aus Springer-Publikationen

    Stimmt, keine Steilvorlagen mehr fuer die bis dato privaten TV-Sender.
     
  15. Mannis Fan

    Mannis Fan Benutzer

    AW: Zitieren aus Springer-Publikationen

    Erst einmal müsste die Springer-Presse für all die Zitate zur Kasse gebeten werden, die sie selbst klaut, aus dem Zusammenhang reißt, verstümmelt oder sonstwie unanständig einsetzt.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen