1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Zum Radio

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von DAKU, 27. Juli 2015.

  1. DAKU

    DAKU Benutzer

    Hallo Radiogemeinde,
    ich suche auf diesem Weg eine Möglichkeit zum Radio zu kommen.
    Ich habe gemerkt, dass es genau mein Ding ist.

    Wer hat ein paar Tips für mich...
    wie ich vorgehen soll?

    Viele Grüße
     
    RomanMMWallner gefällt das.
  2. Zwerg#8

    Zwerg#8 Benutzer

    Das Arbeitsamt hat Arbeit und das Ordnungsamt räumt deine Bude auf... Also bist Du hier auch völlig richtig, wenn du zum Radio willst! Logisch.

    YMMD! Und der Tag hat gerade erst begonnen! ;)
     
    Steffen K. gefällt das.
  3. Ganztageshörer

    Ganztageshörer Benutzer

    Kommt immer drauf an, was man genau machen will, ein paar Beispiele:

    Reporter? -> journalistische Ausbildung (Redaktionen, Journalistenschulen, ...)
    Musikredakteur? -> musikalische Ausbildung (meist an Hochschulen) + journalistische Ausbildung
    Techniker? -> technische Ausbildung (in Betrieben, an Hochschulen, ...)
    Moderator? -> für musikjournalistische Formate siehe Musikredakteur, für z.B. politikjournalistische Formate siehe Reporter.

    Am besten immer überlegen über was genau man berichten will, in diesem Bereich dann eine Ausbildung machen und dann eine journalistische obendrauf (oder vielleicht sogar nebenher falls (zeitlich) möglich / erlaubt).

    Ist aber nur meine Meinung, gibt sicher viele andere Wege.
     
  4. DAKU

    DAKU Benutzer

    Danke Ganztageshörer,
    nun. In erster linie geht es um das Sprechen.
    Nachrichten, Moderation.
    Reporter Tätigkeiten.

    Für eine Ausbildung als Journalist bin ich mit meinen 35 Jahren wohl zu Alt.

    Eine Sprecherausbildung habe ich hinter mir.
    Werbung, Synchronisation wäre noch ein Toller Bereich.

    Bin eher der Typ, lerne von der Praxistyp.

    Danke
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. Juli 2015
  5. OnkelOtto

    OnkelOtto Benutzer

    Nun sind aber Werbung und Synchronisation nicht unbedingt die Dinge, die beim Radio selbst "hergestellt" werden. Das machen meist externe Firmen (Produktwerbung, Filmsynchronisation). Mit einer (guten!) Sprechausbildung steht Dir frei, Dich in Sprecherdateien aufnehmen zu lassen. Bedingung: Perfekte Audios, sonst bist Du sehr schnell weg vom Fenster oder wirst erst gar nicht in die Kartei aufgenommen. Bist Du gut, ist Deine Stimme mikrofongeeignet, bist Du flexibel wie ein Schauspieler, außerdem anpassungsfähig, originell und extrem belastbar, dann freut sich die Produktwerbung über die Neuentdeckung. Weniger erfreut werden die Kollegen sein, denen Du die Butter vom Brot nimmst.
    Für reine Textpräsentation im Radio (z.B. für Kuturwellen) brauchst Du nicht unbedingt eine journalistische Ausbildung, allerdings gehen die Einstellungsvoraussetzungen (besser: Beschäftigungsvoraussetzungen, denn Festanstellungen gibt es kaum noch) immer mehr Richtung journalistischer Hintergrund. Das Berufsbild "Sprecher" stirbt aus. Für Unterhaltungsmoderatoren gelten wiederum sender- und programmspezifische Voraussetzungen. Da findest Du viele Quereinsteiger.
     
  6. chapri

    chapri Benutzer

    Nachrichten- u. Synchronsprecher haben i. d. R. und aus gutem Grund eine Schauspielerausbildung. Ersteres erfordert Ausprache von Fremdwörtern (z. B. diese Stadt:
    Llanfairpwllgwyngyllgogerychwyrndrobwllllantysiliogogogoch), letzteres Augenmerk für die Mundbewegungen des zu Synchronisierenden. Lad doch mal eine Sprechprobe in die Wolke!
     
  7. Wertham

    Wertham Benutzer

    Braucht man heute noch Techniker ? Ich denke heute kann jeder seine Sendung ohne Studiotechniker machen ?
     
  8. Radiofreak11

    Radiofreak11 Benutzer

    Denke beim Offenen Kanal vor deiner Haustür oder bei einem NKL-Sender oder als Modi bei einem Webradio ist bestimmt was zu machen.
     
  9. Raumschiff

    Raumschiff Benutzer

  10. Berlinerradio

    Berlinerradio Benutzer

    ich möchte Programmdirektor werden. Wo muss ich hin? :D
     
    Internetradiofan gefällt das.
  11. Redakteur

    Redakteur Benutzer

    An sich ja, doch ganz ausgestorben ist diese Berufssparte noch nicht. Zum Beispiel werden Techniker immer noch gerne gebraucht, um Leitungen (zu Korrespondenten, Interviewparten, Übertragungswagen etc.) herzustellen oder vorproduzierte Wortbeiträge zu schneiden.
     
  12. chapri

    chapri Benutzer

    Zum Aussteuern wid sicherlich kein Techniker mehr benötigt - aber wehe, der Server spinnt mal wieder!
     
  13. Radiocat

    Radiocat Benutzer

    Hör Dir Programme an. Such Dir welche aus, die Dir gefallen. Versuche etwas über diese Ställe rauszufinden. Schick ne Bewerbung mit ein paar guten Airchecks hin. Wenn sie zur richtigen Zeit auf dem richtigen Tisch liegt, wirst Du vielleicht eingeladen.
     
  14. DAKU

    DAKU Benutzer

    Ich Danke euch, für die kleinen Anreize.

    Ich bleib am Ball.

    viele Grüße
     
  15. Feuertraum

    Feuertraum Benutzer

    Ich sehe das ein wenig anders. Man ist nicht zu alt, etwas Neues zu lernen. Was ich persönlich jedoch als sehr fatal empfinde, ist das weitläufige Schubladendenken, dass es "nur junge Leute drauf haben" (oder - wie es mir mal erklärt wurde - "alte" Menschen lassen sich nicht mehr formen).
    Meine Wenigkeit hat nun das für den Arbeitsmarkt "methusalemsche"* Alter von 47 Jahren erreicht. Und trotzdem beschäftige ich mich gerade damit, Webdesign zu lernen. Von daher finde ich die Einstellung, Du seist mit 35 Jahren zu alt, um Journalismus zu lernen, ein wenig sehr unglücklich.

    *Ich weiß nicht, ob es diesen Begriff wirklich gibt, aber ich empfinde ihn passend.
     
  16. JB

    JB RADIOSZENE Mitarbeiter

    Berlinerradio gefällt das.
  17. Zwerg#8

    Zwerg#8 Benutzer

    @JB: Wenn du schon auf die Stellenangebote auf radiozene.de hinweist, wirst du mir sicher auch erklären können, warum dieser Thread (http://www.radioforen.de/index.php?threads/stellenanzeigen-auf-radioszene.39768/) - obwohl dort seit dem 19. Juli eigentlich Ruhe herrschte - in der letzten Woche etwas "überstürzt" geschlossen wurde.

    Dabei hätte die Schauspielerin Florentine Lahme im Playboy-Interwiew (Ausgabe 08/2015) durchaus noch etwas zum Thema "Besetzungscouch" zu sagen gehabt. Nein, nein - ich gucke mir nicht nur die Bilder an. ;)

    Kannste ja in dem geschlossenen Thread unten dranhängen... Ich bettle nicht.
     

    Anhänge:


Diese Seite empfehlen