Suchergebnisse

  1. R

    DAB+: Der zweite Bundesmux

    Ja, mich. Bin 60. Allerdings kein Radio aus Deutschland. Bin vom bisherigen Radio - Junkie zum Totalverweigerer der Radiolandschaft in Deutschland geworden. Höre aber nachts noch MW und teilweise KW.
  2. R

    DAB+: Der zweite Bundesmux

    Für mich ist das auch sehr enttäuschend. Und es sind die selben Titel, wie sie immer und immer wieder auf R.SA oder selbst MDR SR gedudelt werden. Da bleibe ich lieber bei den ehemaligen Piraten wie RNI oder MiAmigo im Internet. Für mich bedeutet DAB keinen Mehrwert.
  3. R

    Der Studiobilder-Thread

    Genau, deshalb gibt es ja Formatradio, eine Wahnsinns-Erfolgsstory, kulturell wie finanziell. Klingt, wie jedes andere Formatradio, da macht man ja nichts falsch. Friss es, du da, vor dem Lautsprecher. Gut dass es Internet gibt. Jammert nicht.
  4. R

    Lieblingssender - Wieso, weshalb?

    Da fallen die privaten Dudler mit den besten Hits aller Zeiten ja schon mal weg. ;) Bei mir laufen hauptsächlich unmoderierte Internetradios, für die Nachrichten SRF4 News.
  5. R

    Deutsches "unterhaltendes" Radio das schlimmste in Europa

    Die Jugend verabschiedet sich leise vom "Radio", die Alten will keiner mehr bedienen. Das deutsche Radio kriegt, was es verdient, gut so.
  6. R

    Signalzuführung Kurzwellenrelais

    Nachdem mir ein älteres "Sender & Frequenzen" Jahrbuch aus dem Siebel-Verlag in die Hände kam, stellt sich mir die Frage, wie z.B. einem Kurzwellen-Relaissender in der Karibik das Signal der BBC zugeführt wurde? Hat da jemand Erfahrung, wie das bewerkstelligt wurde?
  7. R

    FDP Niedersachsen will Aus für DAB+

    https://www.golem.de/news/landtag-niedersachsen-beschliesst-ausstieg-aus-dab-1906-142046.html
  8. R

    DAB+-Nutzung rückläufig

    In der Schweiz scheint der Zenit in Punkto DAB+ erreicht zu sein. https://www.teltarif.de/radio-dabplus-internetradio-schweiz/news/76480.html
  9. R

    Die Privatsender im Norden

    Da komm erstmal nach Sachsen. :cry:
  10. R

    Was ist dein Lieblingsradiosender?

    Alle Sender ohne Moderation. Da ist sogar die Werbung erträglich.
  11. R

    Norwegen: Rückkehr zu UKW technisch und ökonomisch nicht mehr realisierbar

    http://www.satnews.de/mlesen.php?id=aa0b4cc6ce446451d08bd1d0cf18e6e8
  12. R

    Dein Hauptabschaltgrund

    Moderationskonzepte mit kichernden Verbalblondienen, deren vermeintliche Fröhlichkeit einem zur Flucht in die Ruhe treibt.
  13. R

    Erfolgreicher Übergang von UKW zu DAB+ in Norwegen

    Hier noch etwas zum Thema. https://www.teltarif.de/radio-ukw-norwegen-dab-plus/news/71129.html
  14. R

    MDR 1 Radio Sachsen - geänderte Musikauswahl

    Meiner Meinung nach ist die vermeindliche Beliebtheit von MDR 1 Radio Sachsen auf die gänzlich fehlenden Alternativen zurück zu führen. Sachsen, vor allem Dresden ist auch nach der Wiedervereinigung das Tal der Ahnungslosen. Radio, in ursprünlicher Form ist für mich schon lange Vergangenheit...
  15. R

    Morgenshow nackt moderiert

    Solange es beim Radio bleibt und die werte Hörerschaft es "geil" findet. :wall:
  16. R

    Notfallprogramm/Notbesetzung bei unvorhergesehen Ereignissen

    Es sind Deine Aussagen. Den Menschen, welche sich nach Deinem Statement geweigert haben, im Haushalt, Verkehr oder durch Selbstmord abzuleben, dieses einfach auf dem Weihnachtsmarkt zu ermöglichen. Nun seid mal relaxt, sterben mussen wir alle irgendwann. Stattdessen hast Du Angst vor den...
  17. R

    Wieviel Horror verträgt der Hörer?

    Ich vermisse auf Grund der Tatsache, dass die Privatsender nachts Selbstläufer sind, eine nachrichtenorientierte Privatstation, welche mich des Nachts auch über das Weltgeschehen oder wengstens über lokale Neuigkeiten auf dem Laufenden hält. Die Frage, über ein "zu Viel" an Informationen stellt...
  18. R

    Wieviel Horror verträgt der Hörer?

    Die Alternative zur "massiven" Berichterstattung wäre "Ein Teil dieser Antworten würde die Bevölkerung verunsichern".
  19. R

    Frans Vossen (Radio Vlaanderen Internationaal) verstorben

    Ich meinte Franz Vossen, der war bei Radio France International, ich fürchte, der genannte ist ein anderer.
Oben