10 Bewerber auf Berliner UKW-Frequenz 98,2 MHz


Status
Für weitere Antworten geschlossen.

max.streger

Gesperrter Benutzer
Auf die Ausschreibung der in Berlin und Brandenburg verfügbaren UKW-Hörfunkfrequenzen vom 12. Januar 2010 haben sich 10 Antragsteller beworben. Ausgeschrieben sind die derzeit von Radio Paradiso in Berlin und Brandenburg im Umfang von täglich 24 Stunden genutzten UKWHörfunkfrequenzen 98,2 MHz in Berlin, 105,9 MHz in Frankfurt/Oder, 95,5 MHz in Eisenhüttenstadt und 90,4 MHz in Guben.

Die Sendeerlaubnis des Veranstalters Radio Paradiso ist bereits einmal verlängert worden, sie läuft am 30. November 2010 ab.

Nach § 29 Abs. 3 Satz 2 des Medienstaatsvertrages zwischen Berlin und Brandenburg ist über die weitere Verlängerung auf der Grundlage einer Neuausschreibung der genutzten Frequenzen zu entscheiden. Zusätzlich zu den Auswahlkriterien des § 33 MStV und den Verlängerungsvoraussetzungen des § 29 Abs. 3 Satz 1 Nr. 1 und 2 MStV ist das Interesse des bisherigen Veranstalters, das Programm mit den von ihm geschaffenen personellen und sachlichen Mitteln weiterzuführen, angemessen zu berücksichtigen. Der Medienrat wird in seiner Sitzung am 13. April 2010 über das weitere Verfahren entscheiden.

Die Bewerber

98.2 LoungeFM
sunshine live
oldiestar*
Radio Paloma
98.2 radiogold – Oldies, Schlager, Evergreens (RTL Radio Deutschland)
Radio 98.2 Paradiso
Radio T (Radio Teddy)
Indie FM 98.2 Berlin (BB Radio)
98.2 Radio Lala Berlin (Select.NY GmbH)
Radio Arabella Berlin

Quelle: MABB
 

Advocado

Gesperrter Benutzer
AW: 10 Bewerber auf Berliner UKW-Frequenz 98,2 MHz

Ganz sicher weiß ich das es bleibt so wie es ist. Es war zwar kein Unsinn sich darauf zu bewerben, doch ziemlich sicher ist das alles so bleibt wie es ist, außer da hat jemand ein alternatives Finanzierungskonzept vorgelegt.

Alles andere wird wohl kaum überzeugen.
 

radiogaga2

Benutzer
AW: 10 Bewerber auf Berliner UKW-Frequenz 98,2 MHz

Angesichts der Tatsache, dass (fast) kein Sender in Berlin mehr Schlager spielt, dürften (mit ganz viel Glück) Radio Paloma oder das Oldie/Schlagerradio von RTL doch eine gute Chance haben! ;)
 

Advocado

Gesperrter Benutzer
AW: 10 Bewerber auf Berliner UKW-Frequenz 98,2 MHz

Nein, da muß ein ganz besonders Schlauer Vortrag geleistet werden, sonst bleibt Paradiso drauf. Das weiß ich aus zuverlässiger Quelle, also das habe ich nicht nur irgendwo gehört.

Es gilt als sicher das Paradiso draufbleibt. Sind die Konzepte auf den klassischen Hörfunkvermarktung ausgelegt, dann gehen die Chancen gegen Null, egal wer der Bewerber ist. Es wird dann eine Spesenquittung für die anderen geben und die Sache ist erledigt.
 

Der Radiotor

Benutzer
AW: 10 Bewerber auf Berliner UKW-Frequenz 98,2 MHz

Ist doch immer so in Berlin: Neuausschreibung UKW-Frequenz, wo vorher keiner drauf war: 30 bis 40 Bewerber; Neuausschreibung UKW-Frequenz, wo vorher einer drauf war: 10 bis 15 Bewerber, Ausschreibung DAB oder Mittelwelle: 0 Bewerber :D
 

muted

Benutzer
AW: 10 Bewerber auf Berliner UKW-Frequenz 98,2 MHz

Interessant finde ich, dass sich mit Select-NY eine Werbeagentur um UKW-Frequenzen bewirbt... Solche Gesellschafter sind mit in der Medienbranche neu...
 

K 6

Benutzer
Es gilt als sicher das Paradiso draufbleibt.

„Zusätzlich zu den Auswahlkriterien des § 33 MStV und den Verlängerungsvoraussetzungen des § 29 Abs. 3 Satz 1 Nr. 1 und 2 MStV ist das Interesse des bisherigen Veranstalters, das Programm mit den von ihm geschaffenen personellen und sachlichen Mitteln weiterzuführen, angemessen zu berücksichtigen.“

Eindeutiger geht es doch nun wirklich nicht mehr. Gibt es hier irgendwelche besonderen Umstände, was Radio Paradiso betrifft? Ich wüßte keine. Ergo: Eine reine Formalie.


Trotzdem ist vielleicht nicht ganz uninteressant, was für Konzepte sich neben den Bewerbungen der üblichen Verdächtigen da andeuten. BB-Radio würde wohl Motor FM Konkurrenz machen wollen. Und was mag ihnen mit „Radio T“ vorschweben? Bliebe dann noch die Frage, was hinter „Radio Lala“ stecken mag und ob RTL nicht gleich ihr Luxemburger Programm durchschalten könnten.
 

Radiocat

Benutzer
AW: 10 Bewerber auf Berliner UKW-Frequenz 98,2 MHz

und dann natürlich Sunshine live...die bekommen bald den Dauerbewerber-Orden am Bande. Das hat ja schon Palmer'sche Züge (Leser aus dem Raum Stuttgart werden den Vergleich zu Bürgermeisterwahlen in den 80er/90er-Jahren verstehen...)
 

JB

RADIOSZENE
Mitarbeiter
AW: 10 Bewerber auf Berliner UKW-Frequenz 98,2 MHz

@max.streger
Es hat sich nicht die SelecNY.Berlin GmbH beworben sondern die FemMedia UG (haftungsbeschränkt) i. G.
Die FemMedia UG (haftungsbeschränkt) i. G. sitzt, ebenso wie die SelectNY.Berlin GmbH, in der Chausseestraße 123 in 10115 Berlin.
 

K 6

Benutzer
Wären sie in Templin auf Sendung gegangen, könnte man ja eventuell mal darüber diskutieren ...

Oder sind sie etwa tatsächlich drauf und keiner hat's gemerkt?
 

Advocado

Gesperrter Benutzer
AW: 10 Bewerber auf Berliner UKW-Frequenz 98,2 MHz

Der Medienrat, der bei der MaBB sehr schlank gehalten ist, insgesamt 7 Personen, fackelt aus den Gründen die ich oben genannt habe da nicht lange rum. Es bleibt so wie es ist, oder da ist einer unter den Bewerbern mit einem ganz besonders schlauen Vortrag dabei.
 

Digitaliban

Gesperrter Benutzer
AW: 10 Bewerber auf Berliner UKW-Frequenz 98,2 MHz

Vielleicht will man die Templiner UKW-Frequenz von sunshine live erst in Betrieb nehmen, wenn man ein BB-Fenster für sunshine live aufmacht und dann auch erstmal in Berlin senden müsste? Ähnlich wie dies wohl bei Motor FM und MV der Fall ist?
 

Johann

Benutzer
AW: 10 Bewerber auf Berliner UKW-Frequenz 98,2 MHz

Indie FM von BB Radio? Zeigen nicht schon die ziemlich niedrigen Hörerzahlen bei Motor FM, dass der Markt eigentlich schon übersättigt ist? Was würde es BB Radio denn wirtschaftlich bringen, gegen Fritz, radioeins, Motor FM und Star FM anzusenden?

Sunshine Live in Berlin wäre echt wünschenswert, weil damit eine neue Musikfarbe in den Berliner Radiomarkt kommen würde, aber ich sehe keinen Grund, der einer Verlängerung der Lizenz von Radio Paradiso im Wege stehen würde.
 

Radiocat

Benutzer
AW: 10 Bewerber auf Berliner UKW-Frequenz 98,2 MHz

@Johann: Von wegen erfolglos. Motor FM hat überraschend gute Zahlen in Berlin, angesichts der Tatsache, dass es ein Nischenprodukt ist. Und Radio Eins ist eine Erfolgsstory mittlerweile. Da sieht es eher so aus, als wolle BB-Radio auf diesen Zug mit aufspringen, denn die Zielgruppe ist interessant, wird aber von den bisherigen Werbeprogrammen nicht erreicht. Und vermutlich ist das Programm auch nicht sehr kostenintensiv. Star FM ist ne ganz andere Geschichte, dass Du die in dem Zusammenhang erwähnst?
Aber in einem hast Du recht, der Markt für gitarrenorientierte "Indenpendent"-Musik ist in Berlin abgegrast. Da aber zu 99% sowieso wieder Paradiso die Frequenz erhält, ist es fast müssig darüber zu diskutieren.
 

Digitaliban

Gesperrter Benutzer
AW: 10 Bewerber auf Berliner UKW-Frequenz 98,2 MHz

Petition

Hier könnt Ihr Eure Stimme abgeben wenn Ihr der Meinung seit dass auf die Berliner 98.2 sunshine live gehört!:cool:
 

El Beasto

Gesperrter Benutzer
AW: 10 Bewerber auf Berliner UKW-Frequenz 98,2 MHz

Ich würde Radio Teddy den Zuschlag geben, weil es ein Programm für unsere Kinder, d.h. für unsere aller Zukunft in Deutschland ist.
Indie FM hört sich auch gut an, ich habe dort noch nicht reingehört und kann mir also kein Urteil erlauben, aber, das Problem sind wieder die Frequenzen, und wir kommen
unweigerlich zu Thema DAB, da könnten denn, wenn vorhanden allle ihr Programm veranstalten.
Aber reicht das jetzige Angebot nicht aus? Die Forummitglieder aus Berlin oder Hörer Berliner Sender sind jetzt gefragt und können ihre Meinung hier schwarz auf weiß in den Rechner hauen, da bin ich aber gespannt.
 

Digitaliban

Gesperrter Benutzer
AW: 10 Bewerber auf Berliner UKW-Frequenz 98,2 MHz

Falls Du es noch nicht mitbekommen haben solltest dann lass Dir gesagt sein dass Radio Teddy bereits in Berlin OnAir ist, und zwar auf 106.8 MHz!
 

Digitaliban

Gesperrter Benutzer
AW: 10 Bewerber auf Berliner UKW-Frequenz 98,2 MHz

Na ja Johnny, was erwartest Du auch von jemandem der schon behauptet Teddy müsse in Berlin auf UKW, bei Indie FM hat er nicht reingehört und alle müssen auf DAB, ungefähr 10 Jahre zu spät kommt diese Erkenntnis!
 

Digitaliban

Gesperrter Benutzer
AW: 10 Bewerber auf Berliner UKW-Frequenz 98,2 MHz

Nachdem nun OldieStar den Zuschlag erhalten hat, sollte man bei sunshine live lieber alle Hebel in Bewegung setzen um wenigstens die Funzeln 96.7 und 104.9 abzugreifen und eventuell auch den Schritt zu wagen auf MW zu gehen, denn dieser Verbreitungsweg ist problemlos mobil zu empfangen, tagsüber mindestens im Großraum Berlin und Nachts bedeutend weiter, außerdem ist der Sound bei SSL sowieso nicht so dolle, klingt ja auch UKW fast schon wie MW, von daher ist der Klangverlust doch noch im Rahmen!
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben