10 Hits am Stück... oder: Wie Jingles einem den letzten Nerv rauben


Status
Nicht offen für weitere Antworten.

oldiegerd

Gesperrter Benutzer
#1
Hier mal ein Beitrag einer Hörerin den ich voll unterstützen kann: Zitat:"...Jedenfalls bringt dieser (Privat-)Sender Musik nach meinem Geschmack und mit etwas mehr Werbung, als in einem 'öffentlich-rechtlichen' Sender kann ich wohl leben.....dachte ich......
Ja, wenn's denn dann bei der Werbung bleiben würde! Eine spezielle Sache hat mich am Anfang nur so ein bisschen geärgert, aber inzwischen bringt sie mich schon fast bis zur Weissglut. Zu gewissen Zeiten bringt dieser Sender '40 Minuten Musik am Stück, ohne Unterbrechungen'. Toll, dachte ich, als ich das das erste Mal mitbekam und stellte mich auf eine Runde sorgloses Mitsingen ein. Und was passiert? Nach jedem zweiten Lied wird man mit so einem doofen jingle darauf aufmerksam gemacht, dass sie gerade '40 Minuten Musik am Stück, ohne Unterbrechungen' bringen. Ja bin ich denn im falschen Film? Was verstehen Radiomenschen unter 'ohne Unterbrechungen'? Anscheinend nicht das selbe wie ich.......bis heute hab' ich nicht gelernt, mich während dieser 40 Minuten NICHT aufzuregen..."
Zitat Ende.
Jingles sind ok und viele Sendungen wären ohne Jingles halb so interressant. Ist eine Häufigkeit der Senderkennungen wirklich nötig um die Hörer zu binden? Wäre schön wenn ein Radiomacher dazu Stellung nehmen könnte.
 
#2
AW: 10 Hits am Stück...oder wie Jingles einem den letzten Nerv rauben.

es geht nicht darum, zu binden, sondern den sender im kopf zu verankern, damit sich der hörer bei der MA an genau diesen radioveranstalter erinnert.
inwiefern das funktioniert, sehen wir an dem dauernden auf und ab der zahlen....
 
#3
AW: 10 Hits am Stück... oder: Wie Jingles einem den letzten Nerv rauben

Lies Dir das Thema "Wer fährt noch back to back?" durch, da solltest Du ein paar Antworten finden.
 
#4
AW: 10 Hits am Stück... oder: Wie Jingles einem den letzten Nerv rauben

Ich höre sowas nicht. Und wem sowas gefällt, bitteschön. Ich höre jack FM oder ipod.
 
#6
AW: 10 Hits am Stück... oder: Wie Jingles einem den letzten Nerv rauben

Hör Dir z.B. mal die ach so neue 107.7 in Stuttgart an!
Da werden Dir 14 Megasongs am Stück ohne Unterbrechung versprochen und sie schaffen es nicht, auch nur zwei Titel backtoback aneinander zu hängen, ohne irgendein grausames Jingle dazwischenzufügen!
 
#7
AW: 10 Hits am Stück... oder: Wie Jingles einem den letzten Nerv rauben

Zitat von Radiocat:
Hör Dir z.B. mal die ach so neue 107.7 in Stuttgart an!
Da werden Dir 14 Megasongs am Stück ohne Unterbrechung versprochen und sie schaffen es nicht, auch nur zwei Titel backtoback aneinander zu hängen, ohne irgendein grausames Jingle dazwischenzufügen!
Worin besteht der Unterschied zu den anderen Stuttgarter Stationen?
 
#8
AW: 10 Hits am Stück... oder: Wie Jingles einem den letzten Nerv rauben

Zitat von 2good2betrue:
jack FM und ipod?! Auf welcher Frequenz senden die denn und wo überall?
;) :D ;) :confused:
Der iPod zusammen mit dem in Deutschland allerdings illegalen iTrip überall auf der UKW-Frequenz Deiner Wahl. :wow: :wow: :wow:
Ach so, mein iPod ist übrigens völlig jinglefrei! :p
 
#9
AW: 10 Hits am Stück... oder: Wie Jingles einem den letzten Nerv rauben

ja mein ipod jingelt auch ned, denn ich weiß ja "daß ich den besten musikmix der letzten jahrtausende und die besten hits von jetzt" höre...

und wer noch sinnlos-hit-radio-antenne hört, ist selber schuld....
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben