10 Jahre BAYERN PLUS


s.matze

Benutzer
Ahnung haben die da auch nicht, kann das sein?
Der Titel "Kleiner Vogel" von Monika Herz wurde neulich zwei Jahrzehnte später einsortiert. ("Klingt wie 1975, war aber 1995")

Der Titel "Kleiner Vogel" ist tatsächlich aber von 1977.

Jaja, der unbekannte Osten...
 

Radiocat

Benutzer
Da es nicht so meine Musik ist und ich das Programm nicht höre, aber durchaus Sympathie für die Idee und seine Macher habe: Hat sich denn durch den Namenswechsel programmlich und in der Musikfarbe etwas geändert?
 

s.matze

Benutzer
Naja das Sonntagsgespräch heißt jetzt Schlagerbrunch.

Schöne alte Lieder heute. Gefühlt laufen mehr späte 80er und frühe 90er.
GG Anderson - Der weiße Stand von San Angelo
Brunenr und Brunner - Bis in alle Ewigkeit
Michelle - Wie Flammen im Wind
usw.

Die leichte Musikanpassung war aber auch angekündigt. Jetzt z.B. gerade die Beatles - Hard day's night. Und es soll mehr moderiert werden

Musikalisch setzt BR Schlager auch weiterhin auf die beliebten, aktuell erfolgreichen deutschen Hits, erweitert durch Klassiker der 70er- und 80er-Jahre und Evergreens. Gleichzeitig haben wir unser Programm rundum erneuert und weiten die moderierten Sendezeiten deutlich aus.


Fazit: Aus Raider wird Twix, sonst ändert sich nix??
 

count down

Benutzer
Zumindest rührt der BR für BR Schlager kräftig die Trommel, was man von NDR Plus weniger und von der MDR Schlagerwelt schon mal gar nicht sagen kann.
 

noris51

Benutzer
Naja das Sonntagsgespräch heißt jetzt Schlagerbrunch.

Schöne alte Lieder heute. Gefühlt laufen mehr späte 80er und frühe 90er.
GG Anderson - Der weiße Stand von San Angelo
Brunenr und Brunner - Bis in alle Ewigkeit
Michelle - Wie Flammen im Wind
usw.

Die leichte Musikanpassung war aber auch angekündigt. Jetzt z.B. gerade die Beatles - Hard day's night. Und es soll mehr moderiert werden




Fazit: Aus Raider wird Twix, sonst ändert sich nix??
Es laufen auch aktuelle Titel. Allerdings sollte man nicht zu oft die gleichen Titel laufen lassen.
Z.B. Maite Kelly, Marina Marx, Vanessa Mai. Kommen bis zu dreimal am Tag dran. Es gibt bestimmt genug andere neue Lieder. Oder man möchte sich dem Massengeschmack anpassen.
 

s.matze

Benutzer
Maite Kelly, Marina Marx, Vanessa Mai
Ich ergänze: Ramon Roselly, Christin Starck, Sonja Liebing sowie die neueren Werke der Familie Reim-Hewer in sämtlichen Ausprägungen.
Der übliche deutschsprachige Dance/Pop/Discofox-Schrott, der überall in den ARD-Schlagersendungen läuft. Hat mit Schlager nur nichts zu tun.

Neu dürfte auch die dämliche Claimerei beim Verkehrsservice "BR Schlager - wir fahren mit" sein.
 

count down

Benutzer
deutschsprachige Dance/Pop/Discofox-Schrott
Mein Großvater erzählte mir, dass er 1976 Leute in Plattenfirman kannte, die zum aufkommenden "Disco- und Philly-Sound" von Van McCoy bis Barry White, von Ritchie Family bis Donna Summer sagten: "Disco-Schrott, das ist nur eine vorübergehende Erscheinung und wird bald vorbei sein!". 1976.
Danach kam Saturday Night Fever.

Ich empfehle, Publikumsgeschmack ausfindig zu machen und im Rahmen des eigenen Programms auch in Hinblick auf zu erkennende, zukünftige, musikalische Entwicklungen für tauglich oder nicht einzuordnen. Wobei dabei eine Wechselwirkung durchaus zu beachten ist.

Und wo? Plakat oder dgl. ist mir noch nicht bekannt.
Den verlinkten Gesprächbeitrag ist Du ja gesehen. Die TV-Spots kurz vor der Abendschau auch? Wer knipst mal die Plakate in den bayerischen Großstädten? Komme da momentan selten hin.
 
Zuletzt bearbeitet:

Sieber

Benutzer
Ich habe zumindest in der größten bayerischen Großstadt noch kein einziges Plakat gesehen. Und in einer dem Landkreis Rosenheim kreisangehörigen Stadt auch nicht.
 

radiogaga2

Benutzer
Zuletzt bearbeitet:

EMC

Benutzer
Naja, ist jetzt auch nicht die perfekte Internetadresse....
Wer sucht schon auf diesem Weg nach BR Schlager.
Na ja. Es ist schon relativ einfach, wenn man auf https://www.br.de de geht. Dort prankt ganz oben das Wort Radio, was ein Pulldown-Menü mit Radio-Sendern bietet, unter denen auch BR Schlager aufgeführt ist.

Auch bei einigen anderen Sende-Anstalten des öffentlichen Rechts ist die Adresse des einzelnen Senders nicht immer direkt so wie der Sender heißt (bei Manchen aber schon) - Beispiel: NDR.

NDR2: https://www.ndr.de/ndr2/
NDR 90,3: https://www.ndr.de/903/
NDR Info: https://www.ndr.de/nachrichten/info/ wo man noch runter scrollen muß, ob dort auf https://www.ndr.de/nachrichten/info/sendungen/index.html zu klicken, um - seit der Umbenennung der Fernsehnachrichten ebenfalls in "NDR Info"- auf den Radiosender zu kommen.

Aber immerhin: auf obige Adressen wird man wenigstens sofort weiter geleitet, wenn man www.ndr2.de bzw. www.ndr903.de eingibt.
Für demente Oldies wie mich haben die sogar einen Info-Link unter www.ndr4.de eingerichtet... ;.-)))

Naja, ist jetzt auch nicht die perfekte Internetadresse....

Wer sucht schon auf diesem Weg nach BR Schlager. Verstehe nicht, warum sich der BR die passenden Domains nicht gesichert hat? Oder zumindest versucht, diese zu bekommen...

Aber DIESE Adresse BR Schlager geht gar nicht!🤭
Wer weiß, vielleicht haben die das schon getan. Oder es versucht und können es nicht, weil jemand anders schneller war. Jedenfalls ist die für mich logische Weiterleitungsdomain bereits von jemanden (laut denic.de) seit dem 17.01.2021 reserviert, aber ohne Inhalt: http://www.br-schlager.de/
 
Zuletzt bearbeitet:

EMC

Benutzer
Das wird ein lustiger Thread jetzt! :D
Ok, jetzt bekomme ich auch Lust zum Ausprobieren und bin hier sehr erstaunt:
www.hansawelle.de führt zu www.bremeneins.de

www.ndr1.de führt "immerhin" zu https://www.ndr.de/radio/ , wo sofort Links zu allen elf Radio-Programmen zu finden sind.

Was aber nicht funktioniert ist www.ndr3.de - da erntet man nur ein schnödes "ok" statt auf der Seite von NDR Kultur zu landen. Hm.... Wem wohl das "ok" gehört...

Und apropos NDR, als Ergänzung zu meinem vorigen Posting: mir fällt beim Hören von NDR-Radioprogrammen öfters auf, daß Moderierende nie die einfachen, gut merkbaren Links wie www.ndr2.de, www.ndrinfo.de oder www.ndr903.de nennen, sondern die "echten", vorhin erwähnten Ziel-Links, die deutlich umständlicher zu sprechen und beim Hören zu merken sind.

Skurrile "Randerkenntnisse":
www.wdr1.de führt nicht zu Eins Live, sondern zu einer Seite mit Informationen über den WDR (Westdeutsche Rundfunk Köln) und über die WDR (Wyker Dampfschiffs-Reederei Föhr-Amrum) und
www.radioluxemburg.de führt zur Seite eines Berliners mit Schweizer Domain, die schöne, aber völlig radiofremde, Fotos bietet. Ok, Game over für mich... ;.-)
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben