10 Jahre BAYERN PLUS


Tatanael

Benutzer
Für ein Radio mit volkstümlicher Musik gibt es bestimmt Bedarf, dann aber ohne 9live im Radio und ewig langen Dauerwerbesendungen, so wie es zuletzt bei Radio Melodie. Der Chef von Radio Melodie war damals der heutige Absolut Radio Chef Willi Schreiner.

Absolut hatte für den 2.Bundesmux ursprünglich u.a. auch mit Absolut Melodie beworben. Was mit dem 2. Bundesmux los ist, ist bekannt. Zuletzt war auch kein Absolut Melodie mehr geplant, wie man hört.

Die Werbung macht einen großen Bogen um ältere Menschen, da wird es sehr schwierig allein so einen Sender zu refinanzieren. Wenn er im Verbund von Absolut senden würde, da würde es etwas besser aussehen.
Bei dem Quasi-Nachfolger von Radio Melodie, Radio Heimatmelodie läuft auch nur die Festplatte. Das wäre kein grosser Unterschied zu Absolut.
 

Station-Voice

Benutzer
Die Werbung macht einen großen Bogen um ältere Menschen, da wird es sehr schwierig allein so einen Sender zu refinanzieren.

Das kann ich grundsätzlich nicht verstehen.
Die älteren Herrschaften/Best Ager, sagen wir mal über 60, haben meistens das nötige Kleingeld, um es auch auszugeben, bzw. der Kreditbedarf ist bei diesem Klientel nicht zu unterschätzen.

Also prinzipiell die perfekte Zielgruppe.

Auf Absolut Relax läuft ab und zu schon mal Werbung, die höchstwahrscheinlich die etwas älteren Semester ansprechen soll.

Was ich grundsätzlich nicht gut finde, wenn bspw. in einer Morning Show im Werbeblock Werbung zum Thema (Tier)Bestattung läuft. Wobei es da auch sicherlich schwierig ist, es jedem recht zu machen.

Sorry für OT!

Wegen Volksmusik/Volkstümlicher Musik im Radio, so habe ich es im BAYERN 1 Thread schon einmal geschrieben, dass ich es mir gut vorstellen kann, wenn es bspw. bei BAYERN 1 einmal einen Schlagerabend (Volksmusikabend) geben kann - eine klare Musikrichtung lässt sich für mich bei denen nicht erkennen.

Bei BAYERN PLUS könnte ich mir solche spezielle Themen-Abende ebenfalls sehr gut, wenn nicht sogar noch besser, vorstellen.
 

Station-Voice

Benutzer
BAYERN PLUS übernimmt ja nächtlich von 22 h 00 bis 06 h 00 das Programm von der MDR Schlagerwelt.

Kommen in diesem Zeitraum keine Wetter- und Verkehrsmeldungen aus Bayern?
 

Tatanael

Benutzer
Die Nachrichten, Wetter- und Verkehrsmeldungen kommen während der Schlagernacht, auch bei Bayern Plus von MDR aktuell. Diese ganze Nacht ist 1:1 identisch zur MDR Schlagerwelt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Meckpomm

Benutzer
Ich finde Bayern plus in der jetzigen Form total ok.
und sicher sind in Bayern über DAB auch noch andere Sender als vom BR zu hören. Kommt mal nach NRW-da wird der gleiche Mist vom terristischen UKW auch noch ins DAB eingespeist, von 26 Sendern sind 3 keine NRW-Anstalten und und das ist doch wohl reinste Verarscherei. Allein diese WDR-Programme sind sowas von altbacken und abschaltwürdig-wozu braucht man eine feste Platzbelegung für WDR Münsterland, WDR Rheinland usw. Warum kann der WDR das nicht so lösen wie im Norden der NDR . Dann könnte man ins DAB-Netz für NRW auch noch andere Sendeanstalten aus anderen Bundesländern einspeisen, aber dann würde wohl das Milchkannennetz vom WDR nicht mehr gehört werden. Zum Glück kann man in Düsseldorf zu Hause auf das Satellitenradio zugreifen und sich das Programm aussuchen. Also seid froh da in Bayern, dass Ihr dort mehr Sendervielfalt habt-ob zu Hause oder im DAB Autoradio unterwegs.
 

Tatanael

Benutzer
MDR aktuell bringt schon bedingt durch die ARD Infonacht Wetter und Verkehr für ganz Deutschland.

Der BR leistet sich in der Nacht für Bayern1 nicht mal einen eigenen Verkehrsdienst und da soll es einen eigenen für Bayern Plus geben.
 

Tatanael

Benutzer
Zeitlich fällt die Einführung der Schlagernacht von BR und MDR in die Zeit mit dem Beginn der Übernahme der Bayern plus Schlagerparade durch die MDR Schlagerwelt. Vermutung: Der MDR wollte auch in seinem Programm eine Schlagerparade. Um Kosten zu sparen wurde in Nürnberg angefragt, ob man nicht gemeinsam die Hitparade machen könnte. Als Gegenleistung der Übernahme wird die Schlagernacht vom MDR produziert.

Wo ist das Problem das während der Schlagernacht die Nachrichten von MDR aktuell übernommen werden? BR Heimat übernimmt bis 0 Uhr die BR Nachrichten. Danach gibt es in der Nacht gar keine. Soll bei Bayern plus Musik laufen, während man bei MDR Schlagerwelt Nachrichten hört? Oder sollen die Bayern3-Nachrichten gesendet werden?
 
Zuletzt bearbeitet:

Mogli

Benutzer
Gemeinsame ARD-Nachtprogramme sparen Kosten ein, da in der Nacht viel weniger Leute zuhören. Warum Bayern immer eine Extrawurst brät (keine Popnacht auf Bayern 3, keine Hitnacht auf Bayern 1) bekäme ich gerne mal erklärt
Ich höre übrigens NDR Plus lieber aus Bayern Plus oder die mdr Schlagerwelt. Konsequent wäre es wenn diese 3 Stationen im wöchentlichen Wechsel die Nachtversorgung gestalten würden - diese könnte dann auch von hr4 und SWR4 übernommen werden (passt mehr als die zwar von der Musik her gute aber nicht zu einer Schlagerwelle passenden NDR-Hitnacht.
 

Fan Gab Radio

Benutzer
Was hätte Bayern plus denn vorher von 22-6 Uhr im Programm? Die MDR Schlagernacht kanns ja schlecht gewesen sein.
 
Zuletzt bearbeitet:

count down

Benutzer
Vermutung: Der MDR wollte auch in seinem Programm eine Schlagerparade.
Nein, wollte er bestimmt nicht. Er ist auch gar nicht begeistert davon, Titel aus der BR+-Schlagerparade zu senden, die er selbst nicht im Tagesprogramm hat.

Umgekehrt war BR+ froh, "seine" Hitparade in weiteren drei Bundesländern verbreitet zu sehen und darüber, von der Produktion eines VT-Nachprogrogramms entlastet zu sein, das mit dem in Nürnberg stark durch das im Vergleich zur MDR-Schlagerwelt aufwändige Tagesprogramm gebundene Personal, kaum zu stemmen gewesen wäre.
 

Maschi

Benutzer
Bis 0:00 Uhr bestimmt die Nachrichten vom BR und dann die Nachrichten, die es auch während des ARD-Nachtkonzertes zu hören gibt. Die sind vom NDR, oder?
Nachts sendet doch mittlerweile so ziemlich jeder wieder eigene, der BR hatte die aber auch vorher schon wenigstens für Bayern 1, 3 und BR Heimat, sicher dann auch für Bayern plus.
 
Zuletzt bearbeitet:

ricochet

Benutzer
Die Werbung macht einen großen Bogen um ältere Menschen

Diese Argumentation ist aber windschief: Einerseits sendet "Bayern Plus" gar keine Werbung und wird schon allein deshalb nicht in den agenturrelevanten Statistiken ausgewiesen, andererseits besteht der überwiegende Teil der B-plus-Hörerschaft aus Senioren, die man zwar mit Herz-Schmerz-Schlagern und nostalgischen Klängen, nicht aber mit Titeln typischer Vertreter der volkstümlichen Szene versorgt.

Man sortiert Titel nicht nach Radiotauglichkeit und Zielgruppenverträglichkeit, sondern beklebt sie mit unnützen Genre-Etiketten, die meist blinden Vorurteilen und Stereotypen folgen. Während Schmalziges von den Flippers wohlgelitten ist, lässt man Interpreten wie Heino, der auch viele rassige Schlager mit kosmopolitischen Texten abgeliefert hat, links liegen. Im Bereich der modernen Schlager läuft neben guten Songs auch viel unterirdischer Billigkram, den weder ein Pop- noch ein Schlagerredakteur mit gutem Händchen jemals freiwillig anfassen würde, während viele Interpreten mit hohem Bekanntheitsgrad in der Zielgruppe quasi durch den Rost fallen:


Wenn man DAB nicht breiter aufstellt werden in wenigen Jahren auch die Generationen 50+ zunehmend auf Streamingdienste ausweichen. Die Senderbediensteten sollten jetzt schon über die absehbaren Auswirkungen der Mobilflat und der günstig beim Discounter verscherbelten WLAN-Küchenradios nachdenken. Wenn sich das Musikradio über diese Zäsur hinaus eine gewisse Relevanz erhalten will muss man sich bald was einfallen lassen - das betrifft nicht nur die wenig flexiblen Berater, sondern auch die von der gesellschaftlichen Akzeptanz abhängigen gebührenfinanzierten Sender mit ihren beraterunabhängigen DAB-Plus-Angeboten.
 
Zuletzt bearbeitet:

BR-Radiofan

Benutzer
Ich glaube Bayern Plus hat in letzter Zeit sogar den Deutsch Anteil erhöht. Es gibt nur noch einen höchstens zwei Internationale Titel pro Stunde. Manchmal auch gar keinen. Aber die Instrumentals gibt es auch kaum mehr und wenn dann am Ende der Stunde und da werden die dann meistens abgebrochen.
Übrigens finde ich den Andreas Hahn als Moderator super. Ist ja eigentlich neben Harry Blaha der zweite Musikredakteur.
 
Oben