radioforen.de 20 Jahre radioforen.de


KingFM

Benutzer
Alles Gute auch von mir!!!

radioforen.de gehört seit vielen Jahren zu meiner fast täglichen Anlaufstelle im Netz. Immer wieder interessant, hilfreich und auch mal herausfordernd... ;) Ein perfektes Heim für alle Freaks! 🤩
 
Zuletzt bearbeitet:

Tweety

Benutzer
Auch von mir Glückwunsch zu zwei Jahrzehnten. Die große Feier muss ja, Pandemie bedingt, leider ausfallen. ;)
Auch wenn es "nur" um Radio geht, ist es schön, dass es dieses Forum gibt und sich Hörer und Macher austauschen können. Gerade in den heutigen Zeiten ist ein fairer und respektvoller Austausch wichtiger denn je. Auch wenn man nicht immer einer Meinung ist, kann man das ausdiskutieren und ich gebe zu, dass ich manchmal auch überzeugt werden konnte, dass man es auch aus einer anderen Sicht sehen kann, auch wenn man eigentlich eine andere Sichtweise hat. Zuhören und Argumente austauschen halte ich aber für ganz wichtig, auch in einem Radioforum. So ein Forum lebt natürlich von seinen Usern. Daher danke an Euch alle für so manche konstruktive Diskussion und auf die nächsten 20 Jahre, auch wenn das lineare Radio so langsam zur aussterbenden Gattung gehört. Trotzdem hoffe ich, dass es uns noch ein bisschen erhalten bleibt und damit auch dieses Forum.

:cool::thumbsup:
 

Station-Voice

Benutzer
Ich bin vor zweidrei Jahren "aus Versehen" hier gelandet.
Ich habe iwas gegoogelt, und bin dann hier fündig geworden. Da gab es einen Anhang, den man nur als registrierter Forumianer öffnen konnte.
Also habe ich mich kurzerhand angemeldet, und bin hier "hängen geblieben".

Seit dem verfolge ich als absoluter (ahnungsloser) Laie das Forum, und ich bin jedes Mal über die geballte Kompetenz der hiesigen Koryphäen erstaunt.

Manchmal muss ich in der Arbeit ans Forum denken, und dann muss ich Schmunzeln.

Besonders gerne lese ich die Beiträge von
Und einigen anderen, die ich jetzt auf die schnelle leider vergessen habe.

An dieser Stelle ein fettes Dankeschön an alle, die sich an diesem wunderbaren Forum beteiligen.

Insbesondere natürlich recht herzlichen Dank an @Thomas Wollert & @Guess who I am

Wollen wir mal hoffen, dass uns unser Forum noch viele Jahre Freude macht.

Vielleicht kann man ja nach der Pandemie (wieder?) mal ein Forumstreffen machen...
 

radiobino

Benutzer
Obwohl ich gerne die aktuellen Beiträge lese gibt es immer wieder mal Momente wo ich mir auch Threads aus den Anfangsjahren durch lese. Dadurch ist es auch immer wieder interessant zu sehen wie sich das Radio in den letzten 20 Jahren entwickelt hat. Aber auch lustig zu sehen dass sich bestimmte Themen in den letzten 20 Jahren immer wieder wiederholen.

Auch schwelgt man auch immer wieder mal den ein oder anderen User hinterher die hier schon lange nicht mehr schreiben. :)
 
Zuletzt bearbeitet:

Funkminister

Benutzer
Das verstehe ich ja gar nicht, da habe ich sogar schon mal ein Auto gekauft 😄

Und mit der Feststellung dass ich auch schon 13,5 Jahre hier mal mehr, mal weniger aktiv bin, möchte ich mich - sozusagen late at the party - den Glückwünschen unbedingt anschließen.
Großer Dank an unsere Gastgeber!
 
Wie? Du machst das nicht am Arbeitsplatz?
Doch, weshalb ich vom Arbeitgeber schon mal einen Rüffel bekommen habe. Weil ich zu spät zum Meeting dazugestoßen bin.

Aber wenn es unter den Fingernägeln brennt, müssen unwichtige Sitzungen nun mal warten...

Zumal in manchen Meetings Dinge erklärt werden, die man bereits in Erfahrung bringen konnte. Unter anderem auf Radioforen.de. :thumbsup:
 

Mäuseturm

Benutzer
Auch von mir herzlichen Glückwunsch an Radioforen und vor allem, vielen Dank, dass es diese Plattform überhaupt (noch) gibt (und nicht als Gruppe ins Fratzenbuch abgewandert ist).
20 Jahre habe ich hier noch nicht geschafft, aber immerhin mehr als 11 Jahre. Angemeldet habe ich mich am 13. August 2009, nachdem ich vorher stiller Mitleser war und der Meinung war, als "nur radiobegeisterter Laie" hier eher fehl am Platz zu sein, da das Forum ja eher für Radiomacher gedacht war.
 

Mannis Fan

Benutzer
Nachdem sich hier einige outen, dass sie "nur" Laien seien und lediglich aus Radiobegeisterung heraus hier aktiv mitwirken, einige Anmerkungen von mir dazu:

Ein "nur" gibt es in diesem Zusammenhang nicht. Wer bewusster und begeisterter Radiohörer ist, der ist allemal legitimiert, hier mitzudiskutieren, denn um ihn, den Hörer, geht es letztendlich.
Die Profis, die aktiven Radiomacher in diesem Forum, bleiben nach meinen Erfahrungen oft und gerne in der Deckung, was nur allzu verständlich ist, man hat ja auch noch einen Arbeitgeber, mit dem man es nicht verscherzen will. Dennoch sind sie da, und hin und wieder geben sie auch wertvolle Insider-Kenntnisse preis, manchmal beenden sie auch mit einem einzigen kompetenten Satz seitenlange Schwurbeldiskussionen, was ich auch sehr schätze.
Berater, Werbevermarkter und sonstige Satelliten des Radiogeschäfts agieren hier häufig als Apologeten der Strukturen und Angebote und machen auch gerne Reformvorschläge aller Art verächtlich, insbesondere dann, wenn sie von "nur" Laien kommen. Ich sehe sie aber nicht als Radioprofis. Bei ihnen habe ich manchmal das Gefühl, dass nicht Herzblut, sondern ausschließlich der Erhalt ihres Geschäftsmodells tragendes Diskussionsmotiv ist. Das ist zwar legitim aber mit einer der Gründe, warum ihre Argumente hier so häufig durchfallen.

Weil diese Frage mit Sicherheit kommen wird: Ich selbst bin "nur noch" Radiofan (nicht verwechseln, ich bin Fan des Mediums, nicht der aktuellen Angebote), aber ich bin keineswegs unbeleckt. 13 Jahre lang habe ich die Nachrichtenredaktion eines privaten Lokalsenders geleitet und war dort nebenbei auch noch Chef der (durch die Bank selbstgemachten) Commicalproduktion, habe von der Live-Veranstaltung über den Studiotalk, die News-Sendung und sogar die Hitparade alles moderiert und in meiner Zeit ungefähr 20 bis 30 Volontäre und Praktikanten ausgebildet, die es bis heute zum Teil in führende Positionen in Radio, Fernsehen und Print gebracht haben. Ich bilde mir also ein, ein bisschen was vom Medium zu verstehen, wenngleich ich eher in das Lager derjenigen gehöre, die den guten alten Radiozeiten nachtrauern und mit den gegenwärtigen Entwicklungen ganz und gar nicht glücklich bin.

Trotzdem bleibe ich dabei: Radio hat Zukunft. Es ist das authentischste, unterhaltsamste, interaktivste, schnellste und am stressfreisten zu konsumierendes Medium, - wenn es nur will.
 

Bend It

Benutzer
Auch von mir herzliche Glückwünsche zum Jubiläum. Bin seit 2005 dabei und habe durch das Forum viel gelernt. Meine Studioeinrichtung habe ich mir hier im Forum abgeguckt und vieles übernommen.
Im vergangenen Jahr bin ich von Garbsen nach Rotenburg (Wümme) gezogen und habe mein Studio verkleinert. (Bilder kommen). Ich freue mich dass es das Forum gibt und lese immer mit.
 
Oben