2021 und immer noch nur 128kbits beim Radiostream?


kwegener

Benutzer
Und Sprache klingt wie Sprachsynthese. Den Ausdruck gebrauchte mal ein "Radiofreund" aus meinem Umfeld. Und ja, es passt. Muss man sich nur mal die 88 kbps brutto / ca. 74 kbps netto von MDR Kultur anhören. Einmal und nie wieder.

MDR Kultur hat seit geraumer Zeit übrigens auch einen 256 kbit/s AAC Stream.

Einen Stream, den ich vom Klang eigentlich recht gut finde, ist RTL Radio. Hier gibt es einen 192 kbit/s Stream sowohl für die nationale als auch für die UKW Variante.

Das französische FIP hat seit geraumer Zeit übrigens auch einen 192 kbit/s AAC Stream, aber das wurde hier ja schon erwähnt (Radio France). Offiziell genannnt auf der Homepage wird dieser aber nicht. Ich glaube die App greift auf diesen zu, wenn man WLAN oder LTE hat.
 

lg74

Benutzer
MDR Kultur hat seit geraumer Zeit übrigens auch einen 256 kbit/s AAC Stream.
Oh, danke!

AAC mag ich nicht. Bei 256 kBit/s ist das zwar, wenns ordentlich gemacht wird, auf einem sehr hohen Niveau. Im Unterschied zu einem (ebenfalls: wenns ordentlich gemacht wird) 256er MP3 gibt es aber z.B. mit meinem Standard-Player Winamp Probleme. AAC knackt beim Winamp, auch Files, die nacktes AAC drin haben. MP4-verkapselte Files spielt er problemlos, es muss wohl was mit dem Header zu tun haben.

Ist der Stream von MDR Kultur genauso übersteuert wie die Online-Audios? Falls die es noch sind, vor ein paar Monaten waren sie es.
 
Zuletzt bearbeitet:

Funkminister

Benutzer
Es ist auch immer entscheidend, welche Variante von AAC da genutzt wird.
HE steht für "high efficiency" und macht das Signal am kaputtesten, da wären 256kBit/s Datenrate aber auch absurd hoch - die qualitative Sättigung weit überschritten.
In dem Fall wird es (vermutlich) die LC Variante sein.
 

bayern2

Benutzer
Bei der ARD sind wohl alle Streams maximal 128 kbps MP3. Ausnahmen: WDR 3 und SWR 2 (je 256 MP3) - WDR 3 hatte mal 320 konfiguriert bei dem Stream, der "256" im Namen hatte. Das ist aber zurückgenommen worden. BR Klassik hat 192 seit irgendwann 2020.

Das Kulturradio des RBB bietet ebenfalls einen Stream mit 192 kbps mp3.
 

bayern2

Benutzer
AAC mag ich nicht. Bei 256 kBit/s ist das zwar, wenns ordentlich gemacht wird, auf einem sehr hohen Niveau. Im Unterschied zu einem (ebenfalls: wenns ordentlich gemacht wird) 256er MP3 gibt es aber z.B. mit meinem Standard-Player Winamp Probleme. AAC knackt beim Winamp, auch Files, die nacktes AAC drin haben. MP4-verkapselte Files spielt er problemlos, es muss wohl was mit dem Header zu tun haben.

Winamp wird ja schon eine ganze Weile nicht mehr weiterentwickelt. Von daher wäre interessant zu wissen, ob Dir das Knacken auch bei neueren Playern begegnet. Ich nutze z.B. Foobar2000, und da ist mir das bislang nicht aufgefallen
 

RadioHead

Benutzer
FluxFM bietet leckere 320 kbps!


Spreeradio bietet auch 256 kbps!


192 kbps können viele - z.B. R.SA!

 
Zuletzt bearbeitet:

lg74

Benutzer
Winamp wird ja schon eine ganze Weile nicht mehr weiterentwickelt. Von daher wäre interessant zu wissen, ob Dir das Knacken auch bei neueren Playern begegnet.
Ich nutze neben Winamp nur - und ungern - VLC. Da knackt nichts. Es ist ein Winamp-Thema. Auch mit Files. Das geht soweit, dass man ein mp4 oder ein m4a knackfrei abspielen kann, strippt man aber den reinen AAC-Inhalt heraus und spielt das aac ab, knackt es. Verpackt man es wieder in m4a, knackt es wieder nicht.
FluxFM bietet leckere 320 kbps!
Na die habens ja fett... mir war so, als ob sie finanziell eher...
 
Oben