24/7 Weihnachtsmusik bei unseren Nachbarn im Radio


#1
Bei unseren westlichen Nachbarn ist "SkyRadio - The Christmas Station" ja seit Jahren ein Begriff. Ein Sender mit Weihnachtsmusik quer durch alle Genres und in verschiedenen Sprachen rund um die Uhr für mehrere Tage oder sogar Wochen - in Deutschland undenkbar?!

In Dänemark gibt es seit etwa zehn Jahren, Radio SOFT Jul ("Weihnacht") immer im Dezember

Auch in Schweden stellt man erstmals bei einer landesweiten FM-Station am Freitag auf 24/7 Weihnachtsmusik (100%Julhits) um. Bisher war das auf Lugna Favoriter der Fall, der aber nur in den Großstädten Stockholm und Göteborg über UKW zu empfangen war. In diesem Jahr übernimmt das STAR FM, das seit Monaten auf Erfolgskurs ist.

Ich bin gespannt auf die Ausweisung der vier Dezemberwochenquoten (wöchentliche Lyssnarsiffror). STAR FM steht seit dem Sendestart als semi-landesweiter Kanal (außer Schonen/Südschweden) im August 2018, derzeit bei 7,4 Prozent trotz noch lückenhaften Empfangs. Zum Vergleich: Sveriges Radio mit seiner Populärwelle P3 und diversen 60 KW-Großsendern, kommt aktuell nur auf 8,4 Prozent! NRJ erreicht trotz Status eines landesweiten Programms (mit Frequenz in Malmö, die Star FM fehlt ) und wesentlich besserer UKW-Abdeckung 9,7 Prozent. STAR FM steht also wirklich aktuell sehr gut da. Jetzt also vier Wochen nur Weihnachtsmusik! Wenn man sich damit mal nicht seinen stetig ansteigenden Marktanteil durch einen heftigen Einbruch zu Jahresende wieder kaputt macht...

http://radionytt.se/nyheter/nent-flyttar-julmusiken-till-star-fm/
 
Zuletzt bearbeitet:
#2
Der Zeitzünder für Weihnachtsmusik im Radio ist Lite 106.7 FM in New York, am ersten Wochenende vor Thanksgiving, also am 23.11. Thanksgiving findet immer an jedem vierten Donnerstag im November statt. Dieses Jahr am 28.11, gefolgt von dem Black Friday am 29.11, dem Verkaufsstart für das Weihnachtsgeschäft.
Berieselt von Weihnachtsmusik aus dem Äther sitzt das Geld lockerer und lässt sich auch vergnüglicher shoppen.
 
#3
Bei unseren westlichen Nachbarn ist "SkyRadio - The Christmas Station" ja seit Jahren ein Begriff. Ein Sender mit Weihnachtsmusik quer durch alle Genres und in verschiedenen Sprachen rund um die Uhr für mehrere Tage oder sogar Wochen - in Deutschland undenkbar?!

Bei SkyRadio startet man ab Montag den 25 November mit "The Christmas Station"! Es laufen aber jetzt schon wegen des Vorgeschmacks 3 bis 4 Christmas Songs pro Stunde
 
#5
Bei den Nachbarn in Norwegen wird P7 Klem bereits zum 14.Mal zum Julekanalen und spielt ausschließlich Weihnachtsmusik. Dieses Jahr wurde schon am 1.11. damit begonnen. Die Quoten steigen bestimmt auch dieses Jahr wieder bis zum Ende des Jahres kräftig an.

Im Moment merkt man es an den Quoten aber noch nicht. Da gibt es keine wesentliche Änderungen zur Weihnachtsmusik freien Zeit.
 
#6
Ich stelle fest Lite 106.7 FM spielt bereits seit dem letzten Wochenende Weihnachtsmusik. Jedes Jahr ein bisschen früher und am 2. Jänner ist jeder froh wenn die normale Playlist wieder erklingt, nach 2 Monaten auch sehr verständlich.
 
#7
Im Moment merkt man es an den Quoten aber noch nicht. Da gibt es keine wesentliche Änderungen zur Weihnachtsmusik freien Zeit.
Ist das wirklich zu bemerken? Bei mir hat das ja immer den gegenteiligen Effekt. :D Sobald Sender anfangen, Weihnachtstitel ins Programm zu nehmen, ist der Sender erstmal bis Neujahr raus aus der Senderliste. Wer Wham spielt ist sowieso raus. Wer dazu noch Grönemeyer spielt, ist für immer raus.
Aber es soll ja viele Leute geben, die das mögen... daher ist das auch OK. Nicht OK ist dagegen, vor dem 1. Advent mit W-Musik und W-Märkten zu beginnen. Da ist sofort klar: we're just in it for the money, mit adventlicher Besinnungszeit hat das nichts zu tun, nur mit besinnungslosem Konsum.
 
#8
Das ist tatsächlich bei den Radiosendern in Norwegen zu merken.

Normal hat P7 Klem so 100.000 Hörer in 2018, in Kalenderwoche 49 waren es schon 380.000 Hörer.
Im Jahr davor in der Kalenderwoche 51 waren es dann schon 592.000.

Bauers Radio Norge hat mit einem Pop-up " juleradio-kanale" nachgezogen, der auch gleich 209.000 Hörer in Kalenderwoche 39 2018 hatte.

Insgesamt gab es auch so viel mehr DAB+ -Hörer im Dezember 2018, das die Verluste durch die UKW-Abschaltung fast ausgeglichen wurden.

https://www.nettavisen.no/na24/dab-...emusikk-redder-dem-i-desember/3423570853.html

(die Quoten in Norwegen der letzten Jahre kann man leider nicht mehr nachlesen, da das Umfrageinstitut gewechselt wurde. Bei dem neuen kann man immer nur noch wenige Wochen zurück schauen)
 
Zuletzt bearbeitet:
#9
Die Zahlen aus Norwegen sind mit Vorsicht zu genießen! Mit der DAB Umstellung gingen 50 Prozent aller Hörer verloren, die man bei den "steigenden Quoten" der Folgejahre mit berücksichtigen muss! So sind die Ergebnisse von Weihnachten 2016 / 2017-2018 nicht vergleichbar! Auch durch PRoviderwechsel / optimierte Messbedingungen bei den Befragungen. Das ist wie Äpfel und Birnen.

KW 39 (!) scheint mir im Übrigen etwas sehr früh für ein Weihnachtsradio. Das wäre Ende September / Anfang Oktober. Hoffentlich nur ein Tipfehler?

Mit Megapol zieht in Schweden ab übermorgen ein landesweiter Sender nach, einer der zwei größten:
Nur Weihnachtsmusik bis 27. Dezember!

http://radionytt.se/nyheter/mix-megapol-blir-julkanal-pa-fredag/

Star FM hat bereits die Quittung bekommen: Gleich ein sattes Prozent Verlust in der Woche (KW 46) als man mit der Weihnachtsmusik losgelegt hat. Vorher gab es immer nur Zugewinne! Ich bin auf die Auswertungen von KW 47 bis 51 gespannt.

Persönlich muss ich das nicht haben. Es reicht wenn ein Sender pro Sendegebiet das macht. Wozu zwei? Jemand der Megapol hört (etwas softer, mehr 80s/90s, weniger Rock/Dance) wird mit den Alternativen die ihm jetzt nicht bleiben, kaum glücklich, wenn er so gar nicht auf 100 Prozent Weihnachtsmusik steht.

Dafür wären eigentlich die örtlichen DAB Inseln die ausgebaut werden sollen mit Spatenkanälen besser geeignet.
 
Zuletzt bearbeitet:
#11
Gut, das war sehr pauschal und zugegeben auch etwas überspitzt ausgedrückt und bedarf sicher einiger Differenzierung. Entsprechende Quellen sind sicherlich auch hier schon genannt worden. Ändert aber nichts daran, dass auch die Werte von KW 50/2016 nicht mit denen von KW 50/2018 vergleichbar sind.

Anders gesagt sind auch die Werte in Schweden erst ab denen von August 2018 mit den aktuellen kompatibel, weil vorher so gut wie alle Privatstationen auf völlig anderen Ketten (mit unterschiedlicher Reichweite) gesendet wurden.
 
#12
Die Zahlen aus Norwegen sind mit Vorsicht zu genießen! Mit der DAB Umstellung gingen 50 Prozent aller Hörer verloren, die man bei den "steigenden Quoten" der Folgejahre mit berücksichtigen muss! So sind die Ergebnisse von Weihnachten 2016 / 2017-2018 nicht vergleichbar!

KW 39 (!) scheint mir im Übrigen etwas sehr früh für ein Weihnachtsradio. Das wäre Ende September / Anfang Oktober. Hoffentlich nur ein Tipfehler?
Die Quoten sinken bestimmt nicht plötzlich von KW 49 zu KW 51 bei einem Weihnachtsradio. Auch wenn man ich vorhin auf die Schnelle nur die Daten der KW51 für 2017 und die anderen aus 2018 aus dem obigen verlinkten Beitrag verwendet hatte, in etwa kann man sie vergleichen

Zu juleaften, also am Heilgen Abend, 2018 hatten sie über eine halbe Milion Zuhörer, was einem Marktanteil von 18,6 % entsprach. In den letzten Tagen vor Weihnachten hatte der Weihnachtssender P7 Klem 2018 wieder, wie auch schon 2017 der erfolgreichste Privatsender in Norwegen, nur übertroffen von NRK P1 und P4.
In der übrigen Zeit haben sie nur so einen Marktanteil um 2,5 %.

http://www.mynewsdesk.com/no/nentgr...l-julekanalen-p7-klem-paa-lufta-igjen-2938173

Unabhängig von der Vergleichbarkeit der Zahlen wegen geänderten Erhebungsmethoden, P7 Klem hat bisher immer sehr gute Zahlen zum Ende das Jahres, auch noch trotz der Konkurrenz durch den neuen Bauer Weihnachtskanal.

Die Daten vom Bauer Weihnachtsradio könnten auch von der Kalenderwoche 49 sein. Beim Umfrageinstitut taucht in diesem Jahr allerdings in der KW 40 schon" Bauer Popup2 " auf., was dieses neue Bauer Weihnachtsradio sein muß. Im letzten Jahr kann der Start auch schon in KW39 gewesen sein. Vielleicht dadurch die Verwechslung in dem von mir vorher verlinkten Artikel. Für KW39 kommen mir die Zahlen zu hoch vor.


Den Einbruch der Zuhörerzahlen im Dezember2017 kann man hier schön sehen:

https://g.acdn.no/obscura/API/dynam.../3423570871/1/original/6086961.jpg?chk=6C84C6
 
#13
Persönlich muss ich das nicht haben. Es reicht wenn ein Sender pro Sendegebiet das macht. Wozu zwei?
Es würde auch ein Programm pro Sendegebiet reichen, welches "die größten 80er, 90er und die besten Hits von heute" spielt. Die Realität sieht meist anders aus.

Beim Umfrageinstitut taucht in diesem Jahr allerdings in der KW 40 schon" Bauer Popup2 " auf., was dieses neue Bauer Weihnachtsradio sein muß.
Ich nehme mal der ersetzt das Programm Radio1, da dessen Quoten seit der Aufschaltung des Popup2-Kanals gegen 0 gehen.
 
#14
Sky Radio: ist seit etlichen Jahren mein Soundtrack am 24. Dezember ab ca. 15.00 Uhr. Leider ist die Playlist sehr kurz (ca. 2 Stunden). Bereits jetzt werden dort Weihnachtssongs eingestreut und das muß ich jetzt noch nicht hören.
 
#15
Die Quoten für KW 47 sind da!

Megapol muss satte -1,3 Prozent Einbußen hinnehmen. Was besonders bitter ist für Bauer: "Jul Megapol" rutscht damit vom zweiten Platz direkt auf Rang 4 ab, und steht derzeit hinter P1 und dem Konkurrenten Rix FM.

Star FM mit seiner Weihnachtsmusik stagniert nach Monaten des Zugewinns erstmals wie in der Vorwoche bei 6,4 %, was schon ein Prozent Verlust gegenüber KW 45 war. Finde ich interessant dass beide 24/7-Weihnachtsradios genau in der Woche als sie damit angefangen haben, so stark abstürzen in der Hörergunst.

Fazit: Die Schweden wollen jetzt noch keine Weihnachtsmusik hören, zumindest nicht rund um die Uhr!!

Übrigens: Der öffentliche Rundfunk KF auf den Färöern hat sein Publikum am Wochenende auch schon mit Shakin Stevens ("Snow is falling all around me...") beglückt. Passt dort wettertechnisch vielleicht eher.

Generell kommt bei mir im November noch keine Weihnachtsstimmung auf. In Deutschland ist man da ja "dank" Volkstrauertag, Buß&Bettag, Totensonntag, Allerheiligen usw. etwas zurückhaltender.
 
#16
@Musikminister: NL hat einen anderen Zyklus. Eigentlich trennt man dort die Sinterklaaszeit von der Kerstzeit. Der Nikolaus kommt Mitte November mit dem Schiff in den Niederlanden an und hält dann Einzug in die Städte und Gemeinden. Das wird überall groß gefeiert am dritten Wochenende im November. Es gibt in den Niederlanden auch spezielle Sinterklaas-Lieder, auch jedes Jahr neue. Diese laufen aber bei Skyradio nicht, man hört sie allgemein eher selten im Radio. Sie klingen auch selten weihnachtlich, sondern eher etwas nach Kinderdisco. Die Weihnachtszeit beginnt in NL nach dem Nikolaustag. Nicht wenige Familien stellen dann die vollgeschmückte (aus deutscher Sicht hoffnungslos überladene) Plastiktanne ins Wohnzimmer. Erst dann sind in den Supermärkten auch weihnachtliche Artikel zu erhalten, davor gibt es Peppernoten und Sinterklaasschokolade. Insgesamt hat Weihnachten eigentlich in NL nicht denselben Stellenwert wie in Deutschland, weshalb es mich überrascht, dass das Nonstop-Weihnachtsprogramm von Skyradio dort so einen großen Erfolg hat. Allerdings wird ja nur weihnachtliche Popmusik gespielt. Ich selbst höre an Weihnachten selbst lieber traditonelle Weihnachtslieder.
 
#18
Ganz interessant: In KW 48 haben alle Radiostationen in Schweden dazugewonnen! Verluste gab es erstmals bei keinem Sender! Man muss also feststellen, dass die Menschen im Königreich generell in dieser Woche (KW 48) mehr Radio gehört haben.

Star FM hat 0,7 % dazugewonnen und konnte sich wieder etwas erholen, liegt nun bei 7,1.
Megapol hat 0,9% dazugewonnen, liegt aber immer noch hinter P1, das war schon anders.

Der eigentliche Gewinner ist aber Rix FM, das keine Weihnachtsmusik spielt: 15,3 Prozent! Ein Rekordhoch! Damit ist der Privatsender das zweit meistgehörte Prorgamm und konnte erstmals sogar SR P1 überholen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben