30 Jahre RPR1.


#78
Bob. Der war da schon in den 80ern. Mit einer Unterbrechung von 2003 bis 2010.
...diese Unterbrechung war ein mehrjähriges Intermezzo bei SWR1 RP. Wobei Murawka bei RPR1 seit seiner Rückkehr weit größere Freiheiten hat, als zuletzt in Mainz.
Im Übrigen sendet RPR1 rund um die Uhr live und bietet von 6-18 Uhr durchgehend Regionalnachrichten um halb. Beides ist im deutschen Privatradio mittlerweile (leider) die absolute Ausnahme.
 
#80
Die direkte Konkurrenz von RPR in RP sind nunmal (laut deren eigenen Aussagen) SWR3 und SWR1 RP. Das Problem hierbei: die beiden ÖR Sender sind halt beliebter laut MA-Zahlen. Und RPR hinkt auch in Sachen Qualität völlig hinterher und ein Privatsender tut sich grundsätzlich schwer gegen die Konkurrenz des ÖR.

Es gibt auch kein Alleinstellungsmerkmal, was explizit zum Einschalten von RPR führt. Regionalnachrichten alle halbe Stunde: gibt es auch bei SWR1. Markante Moderatoren: haben auch SWR1/3. Radiosupport vom RLP-Großevent Rock am Ring: kommt von SWR3 (Dasding). Musikauswahl: identisch wie bei SWR1/3.

Bei den SWR Sendern sind die Werbeblöcke vor den Nachrichten, bei RPR mitten im Programm.

Wer ein grundsätzliches Problem mit ÖR-Sendern hat und ggf. deshalb mit aller Gewalt einen Privatsender hören will, soll zu RPR greifen. Ansonsten sehen viele Hörer in RLP in RPR keine Alternative.
 
Zuletzt bearbeitet:
#81
Es gibt auch kein Alleinstellungsmerkmal, was explizit zum Einschalten von RPR führt. Regionalnachrichten alle halbe Stunde: gibt es auch bei SWR1
Nö, wie bereits geschrieben splittet RPR1 sein Programm halbstündlich in fünf Regionen.
Regionalsplitting gibts beim SWR nur im vierten Programm, welches aber eine andere Zielgruppe und ein völlig anderes Musikformat hat.

Die direkte Konkurrenz von RPR in RP sind nunmal (laut deren eigenen Aussagen) SWR3 und SWR1 RP. Das Problem hierbei: die beiden ÖR Sender sind halt beliebter laut MA-Zahlen.
Marktführer in RP ist laut MA 2017/I SWR3, gefolgt von RPR1. SWR1 RP liegt abgeschlagen auf Platz 4.

Und dass der SWR mit Gebührengeldern Privatradiokopien veranstaltet, kann man jetzt schlecht RPR zum Vorwurf machen.
Das Formatkorsett ist bei SWR1 RP und SWR3 stellenweise enger als bei RPR.
 
#82
@Funker und @HeavyRotation25

Da ihr beide das Thema Regionalnachrichten ansprecht, möchte ich gerne darauf antworten und meine Meinung dazu sagen. Das was RPR heute Regionalnachrichten nennt, da kann ich gerne drauf verzichten :rolleyes: und es ist mit den eigenständigen Regionalprogrammen aus den einzelnen Studios die RPR Ende der 1980er Jahre, noch bis in die 90iger hinein bot nicht mehr zu vergleichen. Ich habe mich in den vergangenen Jahren oft genug ausführlich dazu geäußert und will an dieser Stelle nicht wieder das gleiche schreiben, das würde zu weit gehen...

Wenn ich dann höre, das SWR1 Regionalnachrichten um halb anbietet, dann ist das in meinen Augen schlicht und einfach falsch ! :eek: Vielleicht kommt es darauf an, was man unter Regionalnachrichten versteht und wie man den Begriff definiert. Wenn SWR1 RP um halb seine Landesnachrichten für ganz Rheinlandpfalz aus ein und dem selben Studio sendet, dann sind das für mich keine lokalen Regionalnachrichten. Die sind beim Südwestrundfunk lediglich SWR4 RP vorbehalten. Ja, hier bekommt man zur halben Stunde, zumindest in der Woche tagsüber von Montags bis Freitags und Samstags vielleicht bis Mittags noch Regionalnachrichten aus 5 verschiedenen Studios in Rheinland-Pfalz angeboten. Nämlich Koblenz (KO), Ludwigshafen (LU), Mainz (MZ), Trier (TR) und Kaiserslautern (KL) :thumbsup:

Ich bin schon ein klein wenig verwirrt, was der ein und andere Schreiber heutzutage unter dem Begriff Regionalnachrichten versteht :confused:
 
Zuletzt bearbeitet:
#83
Mir reichen die Regionalnachrichten im SWR1 Programm völlig aus und der Sender ist weit weniger aufgeregt und kirmeshaft, wie RPR.

Die SWR-Programme haben auch ihre Tücken und Macken, ohne Frage. Aber die Qualität und das Niveau sind dort um Längen besser als bei RPR. Meine Einschätzung.
 
#84
...diese Unterbrechung war ein mehrjähriges Intermezzo bei SWR1 RP. Wobei Murawka bei RPR1 seit seiner Rückkehr weit größere Freiheiten hat, als zuletzt in Mainz.
Im Übrigen sendet RPR1 rund um die Uhr live und bietet von 6-18 Uhr durchgehend Regionalnachrichten um halb. Beides ist im deutschen Privatradio mittlerweile (leider) die absolute Ausnahme.
Was für Freiheiten denn bitte? Man hat ihm doch alles genommen....80er Show etc. Als Begründung nannte die Musikredaktion will kaner here... wobei diese beiden Profis dort eh nur das machen, was von KK vorgegeben wird um nicht mit dem Arsch auf der Straße zu hocken.

Wenn jemand Freiheiten hat, dann ist es Uwe Carsten bei Hitradio Ohr....Hört mal Freitags ab 3 und Samstags ab 7 rein. Das ist die Radio Galerie von RPR in den Neunzigern....Nur ohne Bob und Till...
 
#85
Am schlimmsten finde ich persönlich den Verkehrsfunk bei RPR Eins. Staus in und um Ludwigshafen werden trotz Pseudo-Regionalität komplett ignoriert und auch nicht nachgemeldet, wenn diese über die Hotline gemeldet werden. Kollege RS , der dort gerne als Verkehrsberater vorgestellt wird, ist überheblich und arrogant.
 
Zuletzt bearbeitet:
#86
Ab dem 11.05. gibt es jeden Donnerstag von 22:00 Uhr bis 00:00 Uhr die Sendung "Rockertreff" mit Sven Heronymus. Neben einem Gast aus der Comedy- oder Musikszene gibt es lt. Meldung auf Satnews.de gibt Musik von Metallica, AC/DC, Iron Maiden, Black Sabbath und Co.

Lt. Eigendarstellung spielt Heronymus
"nur originalen, echten Rock. Songs, die sich eigentlich kein Radiosender mehr zu spielen traut."
Also das glaube ich ehrlich gesagt erst, wenn ichs höre.
 
#87
Jetzt kopiert der Schundsender RPR sogar schon die SWR3 Grillparty und natürlich auch am gleichen Tag (1.Mai).

http://www.rpr1.de/programm/aktion/rpr1-grillparty-mit-frank-rosin

Und nur beim Original! Und nur das ist die ultimative Grillparty! Blablabla aus dem billigen RPR-Sprech...

Wie primitiv ist das denn, bitte? Mit den großen Hunden pissen wollen, aber das Bein nicht hoch bekommen. Erbärmlich, in Baden-Baden muss man sich vor Lachen auf die Schenkel klopfen.
 
#89
Klingt im ersten Moment interessant. Aber:

... Musik von Metallica, AC/DC, Iron Maiden, Black Sabbath und Co.
und der Hinweis: Lt. Eigendarstellung spielt Heronymus
"nur originalen, echten Rock. Songs, die sich eigentlich kein Radiosender mehr zu spielen traut."
sind ein krasser Gegensatz ;)


Also das glaube ich ehrlich gesagt erst, wenn ichs höre.
Genau :D
 
Zuletzt bearbeitet:
#90
Eventuell kennt Heronymus ja auch einfach Programme wie Radio BOB! oder Rockland Radio nicht. Bei letzterem habe ich vor kurzem mal die Musiksuche bemüht und mir wurden für den 14.04. 8x AC/DC innerhalb von 24 Stunden ausgespuckt. Es gibt wohl auch Tage, an denen es dann weniger AC/DC, dafür aber mehr Queen gibt.

Natürlich gibt es von den entsprechenden bands genügend Stücke, die nie oder sehr selten gespielt werden. kann mir aber kaum vorstellen, dass diese dann ausgerechnet bei RPR 1 laufen werden.
 
#91
Natürlich gibt es von den entsprechenden bands genügend Stücke, die nie oder sehr selten gespielt werden. kann mir aber kaum vorstellen, dass diese dann ausgerechnet bei RPR 1 laufen werden.
Werden sie mit großer Wahrscheinlichkeit auch nicht. Das, was viele Sender den Hörern als Rockmusik verkaufen, ist zu 99% das übliche, weichgespülte Allerlei von AC/DC, Bon Jovi, Nothing else matters von Metallica, etc. Wenn es gut läuft etwas von Offspring oder Nirvana. Das wars dann schon. Dann noch die üblichen abgelutschten 70er und 80er Radio-Rocksongs, selbst bei Rockland Radio ist es nicht besser. Kaum hörenswert dieser Sender. Die gängige Rockmusik der letzten 30 Jahre ist fast immer radiotauglich, erst bei Heavy Metal, Nu Metal, Grunge, Hardrock oder Trashmetal wird es interessant, aber damit verjagt man auch seine Hörerschaft.
 
#93
Ich habe die Playlist direkt vor meinem geistigen Auge:
Metallica: "Nothing Else Matters"
AC/DC: "Highway To Hell" (und nur bei uns) "T.N.T."
Iron Maiden: "Run To The Hills"
Black Sabbath: "Paranoid"
Dann braucht dein geistiges Auge ne Brille. Playlist in der ersten Stunde:

22:08
IT'S A LONG WAY TO THE TOP AC/DC

22:15
THE POWER OF EQUALITY Red Hot Chili Peppers

22:19
FOR WHOOM THE BELL TOLLS Metallica

22:25
WELCOME TO THE JUNGLE Guns'n Roses

22:31
MAKE MY DAY Gotthard

22:34
WALK Foo Fighters

22:40
HOLY DRIVER Dio

22:45
LITHIUM Nirvana

22:52
PRINCESS OF THE DAWN Accept


Live moderiert von Sven Hieronymus, der so richtig zur Höchstform aufläuft.
So kann das weitergehen :cool:
 
#94
Mist. Habe die erste Sendung verpasst. Muss nächste Woche dran denken. Die Playlist zeigt schon mal, dass es natürlich Stücke gibt, die man von Rockland Radio und Co. kennt, aber auch solche, die man dort auch nur in Spezialsendungen oder gar nicht hört. Gebe der Sendung mal eine Chance.
 
Oben