87,9 in Augsburg


Status
Nicht offen für weitere Antworten.
#1
Was wird eigentlich aus der 87,9 nach 2006 in Augsburg? Die Rockantenne hat nach der Pleite von Radio KÖ die 87,9 in Augsburg bekommen, doch nur befristet bis 2006 und eine Verlängerung ist nicht sicher! Was wird damit passieren bzw. hat NRJ wie 2002 vielleicht wieder eine Chance darauf? Fantasy hat ja mittlerweile ein AC Format nach BLM Informationen (14-39 Jährige) und man kann es auch in der Musik eindeutig raushören!
 
#4
AW: 87,9 in Augsburg

Die 87,9 ist eigentlich für Lokalradio gedacht! Rockantenne sollte nur eine übergangslösung für 4 Jahre sein! Naja wenn sich nichts besseres findet, wird mans wohl dabei belassen!
 
#5
AW: 87,9 in Augsburg

Vielleicht wirds ja ähnlich wie in München eine DAB Promo Frequenz. Augsburg hat ja neben München, Nürnberg und Ingolstadt ein volles Lokalensemble, da gäbs schon Bedarf an Promo.
 
#7
AW: 87,9 in Augsburg

Ich meine irgendwo gehört zu haben, dass die Rockantenne die Frequenz behalten kann.
Aber fragt mich jetzt bitte nicht, wo ich das gehört habe:confused:
 
#10
AW: 87,9 in Augsburg

@Der Schwabe
Wozu auch ne GmbH halten wenn es den sender nimmer gibt und nie wieder geben wird?

und:
Rockantenne passt in Augsburg aus Sicht des Medienrates ganz gut. Sie tut weder Fantasy noch RT.1 etwas. Sollte es auf der 87,9 ein Programm jemals geben, wo nur in annährendster Form an die beiden anderen kratzt so werden die nie begrabenen aber unter den Schreibtisch gelegten Kriegsbeile wieder ausgepackt... und das wird sich der Medienrat nicht nochmal antun ;)
 
#11
AW: 87,9 in Augsburg

Der Medienrat der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien (BLM) hat in seiner Sitzung am 9. Februar 2006 die Genehmigung der zeitgleichen und unveränderten Verbreitung des landesweit in digitaler Technik verbreiteten Programmangebots "Rock Antenne" über die UKW-Frequenz 87,9 MHz in Augsburg bis 30.04.2007 verlängert.
Das stand in einer Pressemitteilung vor etwa einem Jahr. Nun ist es schon Mitte Januar und somit nicht mehr ganz 5 Monate bis zum Auslauf des Vertrages. Im letzten Jahr hat ja, wie jeder weiss die Stadtzeitung Augsburg die Namensrechte von Radio Kö an die RT.1 Media Group verkauft. Daraufhin wurde Die Leuchtreklame am Kö nach 4 Jahren abgenommen. Und Radio Kö ging auf der DAB und Kabel Frequenz von RT2, dem Oldie Programm von RT.1 On Air. RT. 1 wollte mit diesem bekannten Namen sein nicht so erfolgreichres DAB Angebot besser an den Hörer verkaufen. Wie heisst es so schön "Aus Scheiße Gold machen". Nun gab es schon damals Spekulationen, ob die RT.1 Media Group darauf spekuliert die Frequenz 87,9 wieder zubekommen. Was denkt ihr? Hätte Kö eine Chance oder wird es RT.1 verwehrt auf Grund des Mediengesetzes, weil sie sonst schon beinahe Monopol wären, zumindest erfolgREICHER?
 

Estaminet

Gesperrter Benutzer
#12
AW: 87,9 in Augsburg

Nach meinem Dafürhalten ist Kö damals bewußt kaputt gemacht worden. (Ohne, dass ich neue Verschwörungstheorien anheizen will). Kö hätte eine reele Chance, das Programm war damals gut und konnte einen guten Akzent gegen das sonstige Gedudel setzen.
 
#13
AW: 87,9 in Augsburg

Ich hab mir auch schon Sorgen gemacht, dass Rock Antenne die Frequenz in Augsburg verliert. Der Programmchef von Rock Antenne hat aber gemeint, dass die Chancen gut sind dass sie die Frequenz auch weiterhin behalten dürfen...
Normalerweise ist es ja so dass der bisherige Inhaber der Frequenz diese auch behalten darf wenn er sich keine Verstöße gegen das Gesetz zu Schulden kommen hat lassen oder wenn er nicht pleite ist...
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben