Ab Montag neues Ballungsraumradio in Rhein-Main


Status
Nicht offen für weitere Antworten.
#1
Ab Montag soll ein privates Ballungsraumradio im Rhein-Main-Gebiet (Großraum Frankfurt/Hanau/Offenbach) starten. Name: Radio Fortuna: Format: Soft Pop/Oldies. Gesendet wird über DAB und Kabel. Man munkelt ferner über zwei UKW-Frequenzen in Frankfurt und Heusenstamm. Als Gesellschafter soll ein Familienbetrieb den Sender führen. Das ganze ist laut Medienanstalt für drei Jahre als Testbetrieb lizenziert, um die Chancen von privatem Lokalfunk in Hessen auszuloten. Offiziell untersagt das Mediengesetz ja Kommerzfunk auf lokaler Ebene. Webpage: www.radiofortuna.de .
 
#3
.

Den Damen- und Herrschaften wünsche ich viel Erfolg. 30 Mitarbeiter, DAB und deshalb bisher wenige Menschen, die es empfangen können - ob da die Werbenden im notwendigen Umfang mitmachen? Auf jeden Fall: Viel Glück!
Wer steht denn hinter dem Sender? db
 
#4
AW: .

Bei dem Gesellschafter handelt es sich um die Fortuna Media AG, getragen von der Famile Späth. Ein mittelständisches Unternehmen also. Wie man inzwischen munkelt, soll Fortuna ab Montag zumindest auch am Studiostandort Heusenstamm auf der UKW-Welle 99,8 starten, die entsprechende Frequenz wird auch tatsächlich schon getestet (hier in Karben nördlich von Frankfurt relativ gut empfangbar). Auch in Frankfurt läuft derzeit ein Test vom Fernmeldeturm auf 91,8 MHz. Möglicherweise wird Fortuna auch hier ab Montag hörbar werden.

Lokalfunk selbst ist in Hessen eigentlich laut Mediengesetz nicht vorgesehen, um die Lokalzeitungen vor Konkurrenz zu schützen. Allerdings stammt dieser Passus noch aus einer Zeit, in der Rot-Grün noch das Zepter in Hessen trugen. Es wird schon lange spekuliert, wie lange es dauert, bis das Lokalfunk-Verbot in Hessen fällt. Nicht von ungefähr kommt es, dass die NKL-Lizenzen 2007 auslaufen und nun drei Jahre vorher nun testweise ein kommerzielles Lokalradio per Betriebsversuch auf Sendung gehen kann. Ein Schelm, wer böses dabei denkt :D
 
#5
AW: Ab Montag neues Ballungsraumradio in Rhein-Main

Aha...das ist also eine Ländesache! Danke dir, man lernt auch im Alter nie aus...

Übrigens: Find ich ne klasse Sache so ein Spartenprogramm auf die Beine zu stellen. Weiter so, und viel Glück!
 
#6
AW: Ab Montag neues Ballungsraumradio in Rhein-Main

Endlich mal was neues hier im Rhein-Main Gebiet. Hab mal in die 99,8 reingehört, läuft eine Musikschleife!Hoffe, dass wenigstens teil-proffesionell gemacht ist und dem Rhein-Main Gebiet angepasst ist. Die warn ja irgendwie schon mal auf Sendung, hat da jemand von euch ma zugehört?
 
#7
AW: Ab Montag neues Ballungsraumradio in Rhein-Main

@coolfm: ja, hab ich. was ich gehört habe, war nicht professionell gemacht. amateurhafte moderation und news, selbst gesungene jingles, keine professionelle stationvoice gemischt mit einer professionellen, die (glaube ich) von dieser "99 jingles"-cd stammt. die comedy-elemente waren selbst produziert und albern bis nicht lustig.

klarer vorteil des senders war hingegen die musik: damals wirklich mal was neues in hessen. allerdings gibt es jetzt ja harmony fm - mit sehr ähnlichen titeln. fortuna spielte dazu aber auch schlager.

durch 'nen professionellen berater könnte aus dem sender noch was werden.
 

Radiostart

Gesperrter Benutzer
#8
AW: Ab Montag neues Ballungsraumradio in Rhein-Main

Dieser Sender ist ernstzunehmen, wenn die das durchziehen was Sie auch vorhaben, dann wir es für die anderen Sendern ziemlich stürmisch und einges an kopfzerbrechen bereiten.
 
#9
AW: Ab Montag neues Ballungsraumradio in Rhein-Main

@ Radiostart: "Träum weiter" - DER Sender ist wirklich NICHT ernstzunehmen. Respekt kann man maximal vor der Art haben, wie die Familie Späth als Werbeagentur es geschafft hat ihren bisherigen "Praktikantenfunk" ( bisher mehrere Veranstaltungsradios zu kulturellen Ereignissen in der Region Heusenstamm / Hanau sowie zur Landesgartenschau 2003 ) der LPR-Hessen als Pilotprojekt für DAB im L-Band Frankfurt/Main unterzujubeln und finanziert zu bekommen. Wird über DAB weder am Studiostandort "Medienzentrum Heusenstamm", noch in Hanau zu hören sein.

Die NKL-Lizenzen laufen nicht 2007, sondern zum 31. 12. 2006 aus ( aber dies meintest Du wohl ).

@ CoolFM: Die Musikschleife auf der 99.7 vom Standort früheres Beruf-Bildungs-Zentrum ( BBZ ) der Telekom in Heusenstamm ist nur eine der normalen 8-10 Minuten Testschleifen vom Senderbetreiber T-Systems. Hat mit Fortuna nichts zu tun. Bisheriges Fortuna-Musikformat: "hr4 / swr4 für Arme".

DER Sender bereitet niemandem Kopfzerbrechen, maximal demnächst der LPR-Hessen bei Genehmigung einer ständigen UKW-Ausstrahlung ;)
 
#10
AW: Ab Montag neues Ballungsraumradio in Rhein-Main

Tja Radiotor: Ganz so schnell und unkompliziert geht es wohl nicht !! Wegen "technischen Problemen bei der Kabeleinspeisung" verschiebt Fortuna seinen Sendestart voraussichtlich auf Ende April 2004. Ich lass dies mal unkommentiert !!
Quelle: http://www.radiofortuna.de
 
#13
Seit Dienstag neues Lokalradio in Frankfurt / Main

Zitat von mehr-privatradio:
Radio Fortuna geht am 1 März auf Sendung, als das erste Lokalradio in Hessen.
Stimmt, aber eben NUR über DAB im LG-Ensemble vom Europaturm Frankfurt/Main und damit eben NICHT im gesamten Rhein-Gebiet. Ebenso bisher NUR im Kabel Frankfurt auf UKW 102.0 MHz ( sofern schon aufgeschaltet ). Da wird die Werbebranche aber "Schlange stehen", um Werbung zu schalten.

Ohne die Fördermittel der LPR-Hessen ( aus GEZ-Geldern ) würde da überhaupt nichts zu hören sein. Wirklich realistisch ist nur die vorgesehenen digitale Aufschaltung auf Astra, wohl zur weiteren Kabeleinspeisung. Von UKW ist da erst mal garnix. Mal abwarten, ob es zu der gemunkelten DAB-Promo Frequenz in Frankfurt kommt. Dann wäre was möglich. Ebenso die schon im letzten Jahr angetestete 99.7 vom BBZ in Heusenstamm.

@ Leon: Du scheinst die Familie mit Radioambitionen samt "Firma" nicht zu genauer zu kennen. Lass den Hut ruhig auf; da wird nicht viel eigenes Risiko gefahren. Lies mal die postings vom letzten Jahr, da steht eigentlich alles drin.
 
#14
AW: Ab Montag neues Ballungsraumradio in Rhein-Main

Na wie auch immer, sie versuchen mit einem Spartenprogramm gegen die Großen anzustinken...Hut ab nur bitte liebe Familie Späth:

IHR BRAUCHT DRINGENST EIN RELAUNCH EURER INTERNETPRÄSENZ!!!

Das tut ja weh, richtig weh!
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben