1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Wie aus den radioforen.de-Nutzungsbedingungen hervorgeht, darf kein urheberrechtlich geschütztes Material veröffentlicht werden. Zur Identifizierung von Interpret und Titel (o.ä.) können jedoch Hörproben bis zu 30 Sekunden angehängt werden. Was darüber hinausgeht, können wir nicht tolerieren.
    Information ausblenden

ABBA - 2 neue Songs

Dieses Thema im Forum "Musik" wurde erstellt von U87, 27. April 2018.

  1. U87

    U87 Benutzer

  2. Grasdackel

    Grasdackel Benutzer

    SWR1 bestimmt auch.
     
  3. count down

    count down Benutzer

    Soo plant man eine weltweite Nummer Eins mit Eintrag ins Guinness-Buch der Rekorde. Schnellste Nummer Eins worldwide, meistverkaufte Single/Download/Stream ever, Größter Abstand zwischen zwei Chartplatzierungen ever, späteste Reunion in Jahren etc. etc.
    Hinter dieser Aktion steckt doch ein ausgeklügelter Plan. ABBA 2019 on Tour mit animierten Darstellern im Outfit der 70er... Bei solch technischer Novität sind die "Events" doch ebenfalls in null Komma nichts ausverkauft.

    Da sagt Fritz Egner heute: Geld wird nicht die Rolle gespielt haben. Fritz, wovon träumst Du denn nachts? Bin enttäuscht von Dir. :(:)
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. April 2018
  4. Grasdackel

    Grasdackel Benutzer

    Man plant die Nummer Eins sogar noch viel präziser.
    Einer der beiden Songs soll im Dezember in einem BBC TV-Special vorgestellt werden. Wenn da keiner auf die Christmas No 1 schielt...
     
  5. count down

    count down Benutzer

    Total [OT]: Ich stelle mir gerade vor, dass Dittsche das, was gerade passiert, ABBA vorgeschlagen habe und in "plausiblen" Worten seinem Ingo erzählt hätte. Wir hätten uns be.... vor Lachen. Im Ernst: Olli hätte ich das zugetraut. [/OT]

    Eben.
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. April 2018
    Funkminister gefällt das.
  6. NOWORUKA61

    NOWORUKA61 Benutzer

    So könnte es kommen:;)
    Dezember 2018
    Etliche ABBA-Biografien werden (wieder) veröffentlicht und landen bei Oma und Opa unter dem Weihnachtsbaum.
    IKEA macht einen Riesendeal. Das von den Schweden beworbene Produkt, die "ABBA-bänk", verkauft sich millionenfach.
    "L-ABBA-T" wird von Valerie ins Leben gerufen. Einen Tag lang werden auf WDR 4 die "Lieblings-ABBA-Titel" zu hören sein.
    Viele Fotografen machen sich auf den Weg nach Schweden, um Agnetha, Björn, Benny und Anni-Fried abzulichten. Hierzulande winkt die Jugendzeitschrift "Bravo" ab: "Nicht unsere Zielgruppe!" Das "Goldene Blatt" zeigt Interesse.
     
    Zuletzt bearbeitet: 01. Mai 2018
    hassa0 und Velbert2 gefällt das.
  7. Velbert2

    Velbert2 Benutzer

    Viel Wirbel um wenig.
    Zwei neue Abba-Stücke, die nur als Computeranimation aufgeführt werden.
    Keine Videos, keine Fernsehauftritte, erst recht keine Konzerte oder gar Tournee, in denen dies Gruppe "leibhaftig" zu erleben ist. Fazit: Keine Sensation, wie viele Medien jubelten. Aber mal ehrlich: Ein Comeback von Abba wäre doch ein Comeback, das keiner braucht.
     
  8. Skywise

    Skywise Benutzer

    Hey, zwei neue ABBA-Stücke (!). Sind immerhin zwei mehr als in den letzten 30 Jahren vermutet. Die Computeranimationen interessieren doch dabei nicht vorrangig.
    Ich glaube sogar, daß die beiden neuen Stücke - ungeachtet ihrer Qualität - in Sachen ABBA-Stellenwert relativ egal sein werden. Die Wellen, die ABBA in der Vergangenheit geschlagen haben mit der Veröffentlichung von "I Am The City" ("ABBA Gold II") oder der relativen Räumung des eigenen Archivs (ursprünglich 4er Box "Thank You For The Music", mittlerweile meines Wissens größtenteils aufgeteilt auf die Alben der jeweiligen Ära), haben sich ja auch in bemerkenswerten Grenzen gehalten.

    Interessanterweise halte ich die Konsequenz, mit der ABBA sich an die eigenen Prinzipien halten, durchaus für lobenswert. Ihnen ist klar, daß sie ihrem eigenen Mythos mit einer Neuauflage nur schaden können, also lassen sie's bleiben.

    Hm. Weiß ich nicht.
    Ich will's mal so sagen: mit ABBA verbinde ich größtenteils Musik, die die Unmöglichkeit geschafft hat, Eingängigkeit und musikalisches Können zu kombinieren. Die haben schon verstanden, wie man einen Spannungsbogen über ein komplettes Lied spannt, wie Dynamik funktioniert, was ein Arrangement bewirken kann, wie man ein Tonstudio als zusätzliches Instrument einsetzt, ... Im Zeitalter von 30-Sekunden-Hörproben und dem ungeschriebenen Zwang von Streaming-Plattformen, innerhalb kürzester Zeit zum Punkt zu kommen, um den Hörer gefälligst bis zum Ende des Titels zu binden, sind ABBA mit ihren 4-Minuten-Liedern im Pop-Sektor ja schon fast so was Exotisches wie ausufernde Progressive-Bands im Rock-Bereich. Mich würde interessieren, wie junge Musik-Konsumenten mit den neuen ABBA-Liedern umgehen. Und sei's auch nur, um nicht die Rest-Hoffnung zu verlieren, daß Qualität sich dem musikalischen Fast-Food-Gedanken tatsächlich entgegenstellen kann.
    Wobei ich auch anmerken muß, daß mir diese Hoffnung schon wieder dadurch erschwert wird, seit ich nach der Meldung von ABBA auf einigen Internetseiten wieder über Umfragen nach meinem Lieblingstitel von ABBA gestolpert bin - und dabei als Antwortmöglichkeit wieder nur die Sachen gefunden habe, die man schon erfolgreich zu Tode gedudelt hat.

    Gruß
    Skywise
     
    Funkminister gefällt das.
  9. Arbogaz Von Tal

    Arbogaz Von Tal Benutzer

    Ein Comeback nach über 30 Jahren ist ja bekannt geworden.

    Ob sie ihrem alten Stil treu bleiben oder mit den zwei neuen Liedern eher in die heutige Pop Musik aufbrechen, wie es Agneta schon getan hat?

    Ich bin da noch immer etwas skeptisch, ob mir ein neuer Stil gefallen würde, wäre ja für den alten Disco Sound. Der hätte was anderes als die heutige Zeit und würde heraus stechen.

    Agnetas CD hat mir beim Anhören zugegebenermaßen gar nicht zugesagt.

    Aber das ist ja bekanntlich Geschmackssache.
     
  10. regie 510

    regie 510 Benutzer

    Mit Miniröckchen können Agnetha und Anni-Frid heute halt nicht mehr auftreten, die Traum-Mädels meiner Jugend :D Da setzt man besser auf Computeranimation, wir werden alle älter.
     
  11. Grasdackel

    Grasdackel Benutzer

    Durch einen Tweet wurde ich gerade darauf aufmerksam (gemacht), dass sich das Best-of-Album "Gold" jetzt seit 22 Jahren(!) oder 1159 Wochen, wie Mady Riehl schnell errechnet hat, in den UK-Album-Charts befindet.
    Auf ganz so viele Wochen hat man es in Deutschland dann doch nicht geschafft.
     
    Zuletzt bearbeitet: 08. Juni 2018
  12. Hochantenne

    Hochantenne Benutzer

    Wo sind eigentlich die neuen Stücke von Abba? Vielleicht waren das ja Fake News.
     
  13. Skywise

    Skywise Benutzer

    @Hochantenne:
    Steht im verlinkten Artikel.
    Über das zweite Lied wurde zumindest in den Nachrichten, die ich dazu gelesen habe, nichts gesagt. Unter den verschiedenen Spekulationen halte ich die für am wahrscheinlichsten, daß das Lied während der anstehenden virtuellen Tournee gespielt und im weiteren Verlauf oder erst nach Beendigung auf Tonträger oder als Download veröffentlicht werden soll. Das für mich konsequenteste Gerücht kam irgendwo aus einer schwedischen Ecke und besagte, daß das erste Lied (s. o.) nicht nur als Download, sondern auch als Vinyl-Single veröffentlicht werden soll - mit dem zweiten Lied als B-Seite.

    Gruß
    Skywise
     
  14. Hochantenne

    Hochantenne Benutzer

    Schön.. ich wollte damit aber aussagen, dass nach dem vielen Wirbel bisher noch gar nichts vorliegt.
     
  15. Der Radiotor

    Der Radiotor Benutzer

    Kann sich noch einer an die Beatles-Songs am Ende der 90er erinnern? Die wurden von den Kritikern als ihre schlechtesten zerrissen. Es gibt Dinge, die sollte man besser lassen...
     
  16. Skywise

    Skywise Benutzer

    Für'n Grammy hat's immerhin gereicht :D
    Ich hab' zu beiden Stücken aber auch sehr unterschiedliche Meinungen gelesen. Mein Eindruck war unterm Strich, daß die Lieder an sich gar nicht mal soo schlecht ankamen, Probleme machten höchstens der allgegenwärtige Jeff-Lynne-Sound und halt der fehlende Feinschliff, der sich durch die Reibereien der vier Beatles im Studio ergaben. Ich wage zu bezweifeln, daß John Lennon mit den fertigen Stücken, vor allem mit seiner eigenen Leistung, in dieser Form einverstanden gewesen wäre. Hatte halt eben kein Vetorecht mehr.
    Will sagen: ABBA können es durchaus besser machen, weil bei denen die Situation heute ganz anders ist als bei den Beatles anno 1995.

    Gruß
    Skywise
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. Juni 2018
  17. Hochantenne

    Hochantenne Benutzer

    Der Beatles-Song war aber ein altes, unvollendetes Stück von John Lennon auf Band, das zu einem Song aufpoliert wurde. Bei Abba sind die Voraussetzungen völlig anders, sie können echte neue Songs einspielen.
    Allerdings dürften die Fans ganz schön große Erwartungen haben und es wird schwer, die alte Qualität zu halten.
     

Diese Seite empfehlen