• Wie aus den radioforen.de-Nutzungsbedingungen hervorgeht, darf kein urheberrechtlich geschütztes Material veröffentlicht werden. Zur Identifizierung von Interpret und Titel (o.ä.) dürfen jedoch Hörproben bis zu 30 Sekunden angehängt werden. Was darüber hinausgeht, können wir nicht tolerieren.

Achtung! Deutsche Musik...


ricochet

Benutzer
....weil das ein deutscher Schlager ist.

Das ist doch nur ein nichtssagendes Schlagwort, das man auf alles Mögliche anwenden kann.

Ein Radioliebling wie Mark Forster wäre schon von der Anmutung her im internationalen Popgeschäft völlig chancenlos. Die heimische Radiobranche hat sich wirklich ein absonderliches Biotop erschaffen.
 
Zuletzt bearbeitet:

ricochet

Benutzer
Wie der Franzl Lang den Jazz mit der Jodelei verband ist schon bemerkenswert


Dazu passt

 
Zuletzt bearbeitet:

Cavemaen

Benutzer
Falls Du es nicht bemerkt hast; man will hier in Deutschland "in sein" und spielt genau das, womit irgendwanneinmal irgendwer Erfolg hatte und das rauf & runter spielt.

In Frankreich hat man eine 33% Quote eingeführt, bei der der Komponist, die Musiker oder die Sprache französisch sein soll mit dem €rfolg, dass sich die Musikindustrie erheblich erholte und einen Aufschwung erlebt.

Hier ist das nicht der Fall, wir haben noch an vielen Ländern der Welt Wiedergutmachung abzuleisten......

Ärger ani.gif
 
Zuletzt bearbeitet:

ricochet

Benutzer
Marina Marx


Die dem Inspirational-Music-Bereich entstammende Gruppe "AURA" lehnt sich an den Sound des Vokalensembles Pentatonix an

Ich liebe den Tag (Morning Has Broken)


Hörenswert ist das Hallelujah von Leonard Cohen (Englisch)

 

Ralfi

Benutzer
Ich hab's zwar nicht gehört, aber das Cover erinnert mich doch schwer an "Tight Fit" ;)

245243.jpg

Nix für ungut.
 
Zuletzt bearbeitet:

Radiokult

Benutzer
Wirklich erstaunlich wenn man bedenkt, dass die meisten den Herrn auch heute noch lediglich mit "Jenseits von Eden" in Verbindung bringen. Die Schizophrenie des deutschen Schubladendenkens offenbart es ausserdem ganz vortrefflich, denn das Lied hat mit Schlager ungefähr soviel zu tun wie eine Kuh mit dem Klavierspielen.



Beeindruckende Stimme und großartiges Album! Da können sich die ganzen Mark Fosters und Konsorten mal eine Scheibe von abschneiden.

 
Zuletzt bearbeitet:

RadioHead

Benutzer
Meine Lieblingsplatte von Nino ist immer noch die '91er. Da hat er erstmals versucht vom Schlagerimage wegzukommen. Die '93er klingt genauso. Dann kam (meines Wissens) erst wieder 2000 was, wieder deutlich schlageresker und auch wieder unter dem alten Künstlernamen.

 
Oben