Aircheck


Status
Nicht offen für weitere Antworten.
#1
Hallo Leute,

ich bin ziemlich neu in der Radiobranche!

Ich habe mal ein Frage an euch:

Der Lokalradiosender in meiner Stadt, bei dem ich auch schon ein 3-wöchiges Praktikum hatte, sucht ab sofort einen neuen Volontär.

Für die Bewerbung ist ein Aircheck erwünscht!
Was genau gehört in einen Aircheck hinein, was stellen sich Radioredakteure genau unter einem Aircheck vor und was kommt als Aircheck gut an, wenn ich mich für die Stelle bewerbe???

Bin auf eure Antworten gespannt!!!!

MfG

fanboy15
 
#2
Hi,

das kommt darauf an, in welcher Redaktion/in welchen Redaktionen das Volontariat vergeben wird. Eine Faustregel gibt es nicht. Vorschlag: Schicke doch einfach aus jeder "Kategorie", die Du bereits bedient hast, ein Beispiel ein. Also z.B. einen Beitrag, eine Moderation, einen Aufsprecher etc. Kurz und knackig. Machst Du Deinen Aircheck zu lang, verliert Dein hoffentlich künftiger Chef u.U. die Lust, weiter zuzuhören.
Warst Du bisher noch nie live zu hören, dann bastele Dir etwas möglichst einfaches, wie einen Aufsprecher zu einem aktuellen Thema, zurecht. Dann kann Dein neuer Chef zumindest ausschließen, dass Du stimmlich kein hoffnungsloser Fall bist. Solltest Du etwas zurechtbasteln, dann verzichte aber nach Möglichkeit darauf, es als "gesendet" auszugeben. Es ist erstaunlich, wie leicht man das enttarnen kann...
Viele Grüße
Die Hexe
 
#4
Hallo,

danke für den Hinweis auf das andere Thread!

Trotzdem hab ich noch ne Frage:

Das mit der Zeitung hört sich schon recht gut an. Soll ich meine Moderation mit Jingles unterstützen? Oder kommt sowas doch eher schlecht an?

Lg

fanboy15
 
#6
ich würd mir die arbeit antun und einen tag lang alle nachrichten jenes senders aufzuzeichnen, bei dem du arbeiten möchtest - wenn du in die nachrichtenredaktion möchtest.... dann würd ich mir einige herauspicken, die aufschreiben und nachlesen... hört sich dann auch nicht so schlecht an, und PD kann dann gleich mal sagen, wie du stimmlich "dazu"passt. jingles würd ich keine einsetzen - das klingt dann meist eher peinlich... wenn du aber eh schon mal ein wenig erfahrung hast und auch technisch ka depperl bist, dann versuch doch, einen eigenen kleinen beitrag zu gestalten. oder vielleicht gibts sowas eh noch aus deiner praktikumszeit??? dann rein damit.... :D viel erfolg!!!!!!
 
#7
Nimm Dich um Himmels willen nicht zu ernst dabei. Niemand erwartet ein Gesellen- oder Meisterstück.

Was glaubst Du, wie gut es ankommt, wenn ein Chef schon zehn perfekte, klinisch einwandfreie Kassetten oder CDs gehört hat und es kommt plötzlich eine, die mit einem wirklich echten Versprecher anfängt... Ich würde sagen: sympatisch, menschlich!

Wie immer im Radio gilt: Be yourself - show them who you are!
 
#8
Lieber Fanboy,

da ich heute ein bisschen auf der Leitung stehe, und nicht wirklich weiß, ob Ata das ernst meinte oder nicht, will ich Dir mal schnell den Tip geben, das SOFORT zu vergessen.
Die Hexe
 
#9
da hat die hexe SEEEEHHHR recht, versprechen darfst du dich später!

ich würde auch den vorschlag berücklsichtigen, nichts las "echt" zu verkaufen, was du speziell für deine bewerbung "gefakt" hast. das kommt sofort raus.

viel glück auf dem weg in den seelischen ruin...:D
 

machmallaut

Gesperrter Benutzer
#10
mal abgesehen....

...davon wie sich ein guter AC anhören sollte, finde ich es schon dreist einen solchen von einem angehenden Volo zu verlangen !
Lass Dich da bloss nicht verheizen!
 
#11
Moinsen,

was lesen meine müden Augen da wieder;)

Fanboy, wenn Du ein Praktikum bei dem Sender gemacht hast, dann durftest Du sicher auch mal was sagen?!? Wenn ja, hast Du Dir, weil wir das alle gemacht haben, gesichert. Egal wie und weil Du wahrscheinlich nicht die MegaAuswahl hast, pack den Kram auf eine CD und vergiß mal alle "Vorgaben".
Geh damit persönlich zum Chef und rede mit ihm.
Bevor Du jetzt anfängt irgendetwas zusammenzuschustern, womöglich ohne Studio o.ä., nutze den "persönlichen Draht".

Das kommt meines Erachtens noch am Besten. Solltest Du Nix haben, dann bittest Du den Chef um ein Gespräch, legst Deine Bewerbung incl. Lebenslauf etc. vor und weist deutlich auf Deine Problematik hin. Wenn der Cheffe nur im Ansatz taugt, wird er sich der Möglichkeit Dich mal was sprechen zu lassen o.ä. erinnern und den fehlenden Aircheck vergessen.

"Ich persönlich würde Dich 2 Stunden ausquetschen, dich in 10 Minuten 4 Mods schreiben lassen und dann anschließend eine ordentlich gefahrene Sendestunde mit vollem Inhalt erwarten."

NIMM DAS BLOS NICHT ERNST!!!!!

Mach Dich locker, versuch mit ihm zu sprechen und klär ihn eben (wenn es ihn interessiert und er Deine Arbeitweise nicht kennt) auf, warum Du keinen Airchek hast, oder warum da nur 2 oder 3 kleine Sachen drauf sind.

Merke:
Volontär = Azubi (zumindest auf dem Papier). Also bevor Du Azubi wirs bist Du u.U. nur kurz im Radio gewesen . Woher soll da die Megaahnung kommen. Besser so, als mordsmäßig aufgeko...t und alle machbaren Fehler auf dem Aircheck eingebettet. Die sollen Dir was beibringen, denn wenn Du schon alles könntest bräuchtest Du ja das Volo nicht.

Viel Glück;)

... zurück in die (an-)geschlossenen Anstalten.

PotA.


P.S. Golf spielen kannste aber, oder;)))))
 
#12
PotA hat es doch sehr treffend beschrieben.
Keine Verkünstelungen, weder im Sinne von Fake noch im Sinne von ich MACH jetzt einen AC, der irre toll sein muss.
Persönlich zum PD mit dem, was du gemacht hast.
Geht das aus welchem Grund auch immer nicht, dann schreib einen erklärenden Satz zur Entstehungsweise des AC. Erklärend, nicht entschuldigend oder sonst was.
Nützlich ist auch ein Telefonat vorher mit dem Chef oder einem Verantwortlichen, erklär ihm KURZ, was du hast, und klär, was er will. Lass dich in dem Fall mal nicht von ner Sekretärin abspeisen. Dann schick's ab oder geh vorbei. Und ENTSPANNT warten.
db
 
#13
@beobachter: ... man könnte ja fast meinen, wir würden was davon verstehen *g* .... lass uns kommerzielle Berater werden - die spielen erstens zum großen Teil auch Golf und dürfen zweitens jedem alles erzählen und brauchen nicht mehr wie 2 Disketten. *BRülll*
(Scherz!)


... zurück in die (an-)geschlossenen Anstalten.


PotA.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben