Airchecks


Status
Nicht offen für weitere Antworten.
#1
Hi !
Blöde Frage:
Worauf muss ich bei einem Aircheck achten ?
Auf welchem Medium mache ich den am besten, was muss da drauf, was habt Ihr für Erfahrungen gemacht ?

Danke schonmal für Eure Antworten !
 
#2
als medium würde ich dir hakle feucht mit aloe vera empfehlen! darauf klingt dein aircheck ganz besonders weich und garantiert nicht beschissen...


nix für ungut...
 
#3
Hm.....Hakle Feucht ?...Das ist ja teurer als ein CD-Rohling......
Aber wenn das in der Branche so verlangt wird...(g)



[Dieser Beitrag wurde von Musicman am 13.05.2002 editiert.]
 
#4
ja, die radiobranche ist ein hartes geschäft...oh, schon wieder ein wortspiel...aber mach dir keinen kopf: wenn du´s nicht so dick im geldbeutel hast kannst du auch zu plus in ob-sterkrade gehen, die haben 5 rollen "danke" im angebot. sogar recycling-fähig. da passt bestimmt ne ganze sendung drauf!

danke.
 
#5
;)))
Ne Kotztüte dabeilegen als erste Hilfe...

So, schluß mit lustig, ne ernste Antwort:

Sei ehrlich!

Nach dem Aircheck kommt der Job und wer da erst sein wahres Gesicht zeigt, hat ein kleines Problem. Will sagen, fake nix, was Du nicht auch onair so durchziehen könntest.
 
#6
Der Ton und die Bereitschaft der Nutzer sinnvolle Beiträge zu erstellen, scheint langsam immer mehr abzunehmen.

Um auf die Frage eine Antwort zu geben.

3 - 5 Minuten auf Tape, MD, CD.... egal aber gute Qualität zahlt sich aus.

1.) Ein paar Ramp-Talks

2.) Ein paar Teaser auf Ramp

3.) Ein Beitrag oder eine Nachrichtenmeldung

4.) lass Dir was nettes einfallen

5.) Tip: www.radioschule.de

Viel Glück.

Sebastian Hoppe
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben