Alexei Anatoljewitsch Nawalny


s.matze

Benutzer
Kebekus wird selbst von ihren eigenen Fans auf eventim für die Politisierung ihrer Shows und ihre Ansichten bzw. deren penetrante, öffentliche Zurschaustellung (auch im Programm DAS ERSTE bzw. den Dritten) heftigst kritisiert.
Ich halte die Frau für durchaus intelligent genug, dass sie das bewusst kalkuliert, ähnlich wie ein BAP-Frontmann, der gewisse Fans aussperrt.
Einfach mal den Kommentarbereich der diversen Ticketportale lesen und paar Seiten durchblättern. Viele Fans möchten das schlichtweg nicht. Aber das gehört hier nicht hin.

Und über das kabarettistische Potenzial eines Sportreporters Welke denke
ich muss ich nicht viele Worte verlieren. Da ist selbst mein Kaktus lustiger.

Im Fall Nawalniy stelle ich fest: Nichts genaues weiß man nicht.
Keine neuen Erkenntnisse. Spannend wird, wann er zurückreist,
und wie dann mit ihm verfahren wird oder ob er "verschwindet"?
 

Radiokult

Benutzer
Und über das kabarettistische Potenzial eines Sportreporters Welke denke
ich muss ich nicht viele Worte verlieren. Da ist selbst mein Kaktus lustiger.
Jaja, die Sache mit der Unwissenheit... Welke ist bzw. war in erster Linie Radiomann, denn er gehört zu den Initiatoren des legendären Frühstycksradio von ffn. Die Sportmoderationen kamen erst sehr viel später.
 

Tweety

Benutzer
Also hat das jetzt alles noch was mit dem Thema zu tun? Nein !!!

Und nochmal zum Thema Nato-Osterweiterung. Natürlich sind im Laufe der Jahre immer mehr Länder der NATO beigetreten. Betonung liegt auf BEIGETRETEN und das es immer mehr Länder werden, da darf man sich dann gerne mal fragen warum das so ist. Mit dem Angriff auf die Ukraine hat Russland die europäische Sicherheitsarchitektur massiv und nach zerstört. Da ist es sicherlich keine Wunder, dass insbesondere kleiner Länder sich unter den Schutzschirm der NATO flüchten. Aber das mit der Nato- Osterweiterung ist ja immer das Totschlagargument. Jetzt kommt als nächstes bestimmt noch der Serbien-Angriff der NATO 1999. Also halten wir fest NATO böse, weil man sich erdreistet neue Länder aufzunehmen, die darum bitten und Russland gut, die weiterhin weltweit selber ungeniert morden oder morden lassen. Ich kann damit leben, wenn Leute dies so sehen, erlaube mir dazu aber rmeine eigene Meinung zu haben, die diesem Weltbild nicht unbedingt entspricht.

Dummerweise haben jetzt auch noch Nawalny Anhänger Stimmenzuwächse in einigen Regionen Russlands zu verzeichnen. Könnte sicherlich ein Zeichen dafür sein, dass die Leute die Schnauze von Leuten wie Putin und Lukaschenko voll haben. War aber vermutlich nur ein westlicher Geheimdienst der die Wahlen manipuliert oder gekauft hat. Ganz böse Sache, würde Trump dazu sicher sagen.
 

chapri

Benutzer
Naja... Auch hier gibts weder Schwarz noch Weiss!
Scheinbar wurde den russischen Verhandlern bei den Wiedervereinigungs-Vorbereitungsgesprächen
nur MÜNDLICH ZUGESICHERT, eine Ausweitung der NATO gen Osten sei nicht geplant...



Recherche-Möglichkeiten:

https://www.bundestag.de/resource/b...91e8aca94f5aebac50aa/wd-2-031-16-pdf-data.pdf

https://www.spiegel.de/spiegel/print/d-67871653.html

https://www.zeit.de/2019/29/nato-osterweiterung-versprechen-1990-usa-sowjetunion


--


Zum Thema:
Weitere Speziallabore in Frankreich und Schweden haben inzwischen einen Nervengift-Kampfstoff
aus der Nowitschok-Gruppe bestätigt!
 
Zuletzt bearbeitet:

Mannis Fan

Benutzer
Ich würde auch gerne alles schon in voller Klarheit wissen, noch ehe überhaupt ernsthafte Untersuchungen stattgefunden haben. Vom Nervengift der Nowitschok Gruppe weiß man inzwischen aufgrund israelischer Geheimdienstberichte, dass es mindestens 30 Staaten weltweit gibt, die in der Lage sind, es herzustellen.
Mindestens 30 Verdächtige!
Ich weiß, dass manche hier bereits allergische Krämpfe kriegen, wenn sie nur das Wort "Nachdenkseiten" hören, aber ich kann trotzdem nur darauf verweisen, was diese Plattform an Fragen zum Fall Nawalny gestellt hat.
Nur Fragen.
Und zwar so naheliegende Fragen, so plausible und bei einem halbwegs ernstgemeinten Anspruch auf Rechtsstaatlichkeit zwingende Fragen, dass man schon ein schwreer Ignorant sein muss, wenn man diese Fragen nicht stellen - nicht einmal hören will. Lest hier (sofern ihr bereit seid, mal ganz offen über den Fall nachzudenken):
https://www.nachdenkseiten.de/?p=64719
 

chapri

Benutzer
... wo wieder einmal diese unerträglichen Vergleiche mit (Zitat) "Drohnenmorden"
(ohne Kenntnis entsprechender NATO-Vereinbarungen) und der angeblich mangelnden Unterstützung
zugunsten Herrn Assange (ohne Kenntnis der Details) herangezogen werden ...
 

Tonband

Benutzer
  • Die Bundesregierung behauptet weiterhin stocksteif, dass Nawalnys Nowitschok-Vergiftung "erneut zweifelsfrei" auch durch die OPCW nachgewiesen worden wäre. Anscheinend vertraut sie darauf, dass eh niemand den OPCW-Bericht liest. Im OPCW-Bericht vom 6. Oktober 2020 kann ich aber nirgends den Begriff "Nowitschok" o.ä. finden. :confused: Es ist darin von einem "ungelisteten Cholinesterasehemmer" die Rede.

  • Der wahre Täter interessiert die Bundesregierung offenbar auch nicht, da sie offizielle Anfragen aus Russland arrogant ignoriert und im Gegenzug mantraartig Russland auffordert zu liefern.

  • Welche "Motivation" treibt die deutsche Bundesregierung zu dieser kontraproduktiven Handlungsweise ?
So bleibt es bei Spekulationen und Behauptungen. Wäre bei einer Aufklärung möglicherweise die (für wen auch immer nützliche) antirussische Propaganda in Gefahr?
 

Tonband

Benutzer
Die Bundesregierung hat sich zu Nawalny in eine inner-russische Angelegenheit eingemischt. Mich würde nun mal Ihre Reaktion auf folgendes fiktive Szenario interessieren:
Der russische Präsident fordert Sanktionen gegen Deutschland wegen der Nichtaufklärung der grössten Terroranschläge in Deutschland. Bis zur Verurteilung der Drahtzieher beim Oktoberfestanschlag und dem Anschlag am Breitscheidplatz werden alle Gaslieferungen gestoppt. 😎

<OT on>
Scheinbar wurde den russischen Verhandlern (..) nur MÜNDLICH ZUGESICHERT, eine Ausweitung der NATO gen Osten sei nicht geplant...
Dazu hat die ARD lobenswerterweise am 7.Sep. eine mehrseitige aufschlussreiche Doku von Ulrich Stein und Gerhard Spörl gesendet. Aus zahlreichen authentischen Dokumenten kannst Du Dir eine Meinung bilden. Hör Dir z.B. den Ex-Aussenminister Baker an. Für die "Amis" war von Anfang an klar, dass Ostdeutschland in die NATO integriert werden soll. Nach meinem Verständnis wurde der Kreml offensichtlich mit Versprechungen über'n Tisch gezogen. Und Gorbatschow wurde dafür instrumentalisiert.
  • "Die Deutschen sollen selbst entscheiden ..."
  • "NATO und Warschauer Pakt sind ab jetzt Freunde ..."
lauteten die verlogenen Sprüche zur Besänftigung des Kreml. Bis die langsame "russische Seele" zu Bewusstsein kam war alles gelaufen. Das Misstrauen ist (verständlicherweise) geblieben. Und die westliche Bernays'sche Propaganda-Show geht immer weiter und weiter ... um Russland in die Knie zu zwingen. Ehrliche Diplomatie stört da nur.
<OT off>
 

s.matze

Benutzer
Die Bundesregierung brüskiert die Russen wo sie nur kann.
Dem Herrn Nawalniy geht es inzwischen wieder so gut, dass er sich hinstellt und einen früheren deutschen Bundeskanzler, immerhin zweimal demokratisch gewählt, als "Laufbursche Putins, der Mörder beschützt" verunglimpfen kann. Norbert Röttgen bläst ins gleiche Horn.
Ich warte immer noch auf die Reaktionen aus dem politischen Berlin!

Jüngste Eskalationsstufe ist die Einladung dieser Frau aus Weißrussland ("Präsidentin der Herzen") in den Bundestag mit Merkel-Handshake ("aus Respekt vor der Opposition"). Der nächste politische Eklat ist damit vorprogrammiert.
Ich finde gar keine Palme die hoch genug ist, um mein Gesicht dahinter zu verbergen, so sehr schäme ich mich als deutscher Staatsbürger.
Die Anti-Russland-Politik dieser Bundesregierung ist sehr leicht zu durchschauen.


 

Tonband

Benutzer
:rolleyes: <OT on> Zwei "Laufburschen" auf dem Weg ins Bundeskanzleramt. Ein Alptraum!
Röttgen, - "der Kandidat für Alle" - ist schon für den Posten als Vorsitzender des Auswärtigen Ausschusses eine peinliche Fehlbesetzung! (Wie konnte der eigentlich so weit aufsteigen?) Beim Blackrock-Vertreter gibt's zumindest keinerlei Zweifel wie die Zukunft des Landes aussehen wird.
🥴 <OT off>

SWR2, 08.10.2020: "Nawalny schlägt EU Einreiseverbot für Dirigent Valery Gergiev vor"
Dank der Unterstützung durch die Westmedien (SZ: Stefan Kornelius, SPON: Christina Hebel, usf..) fühlt er sich wie Batman im Kampf gegen das Böse, auch mit Verbreitung von Verschwörungsphantasien.
Auf die Art, wie Nawalny Putin herausfordert passt wohl der Spruch: "Arroganz ist die Fähigkeit, auf die eigene Dummheit auch noch stolz zu sein." (Gibt's da etwa eine Gemeinsamkeit mit Herrn R.? )
______________________________________
P.S.: @s.matze > Die "Berichterstattungen" zu "Weissrussland" passen m.E. thematisch direkt hier rein. Sie gehen in die gleiche Richtung: Provokation und Eskalation im Dienst für den großen Bruder.
 

chapri

Benutzer
Die Bemerkungen über Schröder und Gergiev stammen allesamt aus der BILD-Zeitung.
Da hilfts auch nicht, dasselbe Interview über Schröder aus verschiedenen Publikationen zu zitieren,
lieber Matze! Ein Deep Link ist die bessere Lösung!
Im Übrigen: Die BILD-Zeitung ist nicht gerade für korrekt wiedergegebene Zitate und ebenso wenig
für politische Neutralität bekannt!
 
Zuletzt bearbeitet:

Mannis Fan

Benutzer
Hat jemand hier eine Ahnung/Information, wer den ganzen Navalny-Aufenthalt hier in Deutschland bezahlt, inklusive Personenschutz hier bei uns im Erholungsurlaub im Südschwarzwald (30 Beamte rund um die Uhr)?
 

Tonband

Benutzer
ZDF "Nawalny: "Habe meinen Mörder angerufen, er hat gestanden " 😂

Das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen: Ein FSB-Mitarbeiter erzählt einem Anrufer am Telefon brühwarm Details über den vermeintlichen Anschlag.
Sorry, das ist eine zu plumpe Story auf die sich unsere Profi-Journalisten gestürzt haben. Und wenn ich noch "Bellingcat" lese kann ich ziemlich sicher sein: Eine OP westlicher Geheimdienste. MSN: "Russian minister Sergey Lavrov says CNN-Bellingcat reports were 'funny to read' "

Auffallend bei Bellingcat ist immer wieder, dass er (Eliot Higgins) genau die "Nato-Narrative" in die Welt setzt, die von den westlichen Diensten dann mit dem Hinweis auf Bellingcat an die Große Glocke gehängt und von den westlichen Medien gierig aufgegriffen werden. Der berüchtigte "Nützliche Idiot" also.

Der Egozentriker Nawalny hat wohl die Nichtbeachtung durch die Weltöffentlichkeit in den letzten Wochen nicht mehr ausgehalten. 🙃
 

Tweety

Benutzer
Meine Güte, muss Putin Angst vor Nawalny haben. Kaum war er, natürlich auf einem anderen Flughafen, gelandet, wurde ihm, natürlich noch direkt vor Ort, der Prozess gemacht und wurde zum Staatsfeind Nr.1 gemacht. Sollte irgendeiner noch Zweifel an der Verwicklung der russischen Regierung in den Anschlag gehabt haben, ist spätestens jetzt klar, das man den Mann ganz schnell von der Bildfläche verschwinden lassen muss. Herr Lawrow fordert immer Beweise vom Westen. Den besten Beweis liefern sie selbst. Merken die nicht, wie lächerlich die sich vor der Weltöffentlichkeit machen? Wahrscheinlich ist es Ihnen egal. Machterhalt scheint da wichtiger. Ganz großes Kino des lupenreinen Demokraten im Kreml.
 
Zuletzt bearbeitet:

Mannis Fan

Benutzer
Formal stand Nawalny unter Bewährung und hat die Bewährungsauflagen missachtet, weil er sich (während seines Deutschlandaufenthaltes) nicht wie vorgeschrieben bei den zuständigen Behörden in Russland regelmäßig gemeldet hat.
Selbstverständlich kann ich das als Nichtigkeit und die jetzige Verhaftung als Schikane betrachten. Aber formaljuristisch ist die Verhaftung eine logische Folge, mit der Nawalny ganz sicher auch gerechnet hat, denn er kennt ja seine Bewährungsauflagen. Er hat demnach ganz bewusst diese Provokation gesucht, um den russischen Staat vorzuführen. Mit Erfolg, wie man an der differenzierten Reaktion von @Tweety erkennen kann.
Um auch das gleich vorwegzunehmen: Das Verfahren, aus dem Nawalny mit der Bewährung herausgekommen ist, war natürlich zweifelhaft und in jeder Beziehung ein politischer Schauprozess. Aber das ändert nichts an der Tatsache der nun bewusst gebrochenen Auflagen. Auch Nawalny beherrscht das Spiel, das die russischen Machthaber mit ihm spielen, und er provoziert den russischen Bären mit der deutlich erkennbaren Absicht, europäische Empörung zu schüren, wenngleich es sich dabei - nun auch wieder ganz formal - um eine klare Einmischung in innere Angelegenheiten eines souveränen Staates handelt.
 

chapri

Benutzer
Die erwähnten Bewährungsauflagen stammen aus Dezember 2014,
seitdem hat der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte dieses Urteil für nichtig erklärt.
 

Mannis Fan

Benutzer
Ja, das weiß ich. Da Russland aber die Entscheide des Europäischen Gerichtshofes ebensowenig anerkennt wie die USA, gelten eben für und in Russland die russischen Spielregeln.
 
Oben