Alles neu bei NDR 1 Niedersachsen


Schlager1991

Benutzer
Und warum spielt man noch so oft den ollen Elton John? Ist es nicht schlimm genug, dass er sonst schon dreimal täglich abgedudelt wird. Warum muss man sich den jetzt auch noch wünschen/diese Wünsche erfüllen?
 

WelfLion

Benutzer
Die Adresse der Liste hat sich offenbar geändert. Aktuell jetzt unter:
http://www.ndr.de/ndr1niedersachsen/wilderwunschhit132.pdf

Was den "Inhalt" angeht: Genau so langweilig und eintönig, wie sich NDR1 Nds mittlerweile ja auch im Gesamtprogramm zeigt. Also keine "Überraschung" - leider!

Und wenn ich jetzt schon wieder die Einspieler mit den "Zuhörerkommentaren" höre, frage ich mich erneut, ob die wohl die Leute zum Aufnehmen ihrer "Erlebnisse" ins Studio geholt haben? Denn so eine Tonqualität bekommt man wohl kaum am Telefon hin. Oder stammen die Texte letztendlich gar nicht von "Hörern"?

Oder es sind tätsächlich Zuschriften von Hörern, die von internen NDR-Sprecherinnen oder -sprechern vorgelesen werden. Aber warum zum Teufel tut man dann so, als würden die Einsender ihre Erlebnisse selbst sprechen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Bend It

Benutzer
...
Meines Erachtens eine extrem öde Zusammenstellung, die sich zu mindestens 80 Prozent aus den ansonsten ohnehin laufenden Rotationstiteln zusammensetzt. Und werden dann doch mal Interpreten gespielt, die ansonsten nicht mehr im Programm vorkommen, dann natürlich nur mit ihrem jeweils bekanntesten Hit...
Das stimmt.
Liegt aber wohl daran das bei normalen Hörern vielleicht 50 Titel mit Interpret im Kopf gespeichert und abrufbar sind und die werden dann gewünscht. Das sind dann die Titel die auch im Tgesprogramm dauernd laufen.

Von den Titeln die ich gern mal wieder hören möchte kenne ich weder Namen noch Interpret und hoffe auf einen Zufall.
Mein Wunschtitel wäre zbs. "King Crimson - In The Court Of The Crimson King." Der würde NIE gespielt da wohl die meisten Hörer abschalten. :(

Warum wird die Playlist denn schon vorher veröffentlicht? Das nimmt der ganzen Sache jegliche Spannung! ...

Finde ich persönlich gut. So kann man gezielt einschalten wenn der eigene Wunschtitel gespielt wird.
 

ndrgast

Benutzer
"Öde!" - Man kann es kaum besser beschreiben! - War so ähnlich aber zu erwarten: In den Promo-Trailern für die Aktion wurden die 'üblichen verdächtigen' Titel gewünscht(?). Die allwissenden Moderatoren kommentierten auch brav die Dudel-Titel: "Diese Scheibe ist ein Hit, ...!" und versprachen, dass der zu den 'wilden' gehört. So wurden viele Sendeslots praktisch von der Musikredaktion(!) zugekleistert. Und das verknüpft mit Psychoterror bei den Hörern: Zuckerbrot, man dürfe die wildesten Wünsche anmelden. Dann aber die Peitsche, alles habe sich dem unsäglichen Motto: "Fühl's noch mal!" unterzuordnen. Die Playlist zeigt das Zensurergebnis: NDR 1 spielt seine Shop-Cds "Fühl's noch mal!" Vol. 1, "Fühl's noch mal!" Vol. 2 ... die Traumhaft-CD ... und Kuhnt bringt einen Stapel 'Kuschelrock'-CD's mit.

FAZIT: "Schade! - Aus der Idee hätte man mehr machen können!"
 

Maschi

Benutzer
Dann schaltet alle mal am Sonntagmorgen gegen 5 vor 6 ein, Wettertechnisch dürfte "Last Christmas" da trotz der Umstellung auf die Sommerzeit ja sogar gut passen :rolleyes:
Alles so kalkuliert und vorhersehbar (ich sag nur Schlußtitel "Thank you for the music"), also entweder mache man doch eine "richtige" Hitparade wie Ostern allerorten oder ein einigermaßen spontanes Live-Wunschformat wie eben "SWR 3 spielt verrückt"/"Bei 3 ist alles drin" usw.
Aber da könnten ja Sachen rauskommen, die die Musikredaktion niemals absegnen würde, ergo lässt man es :thumbsdown:
 
Zuletzt bearbeitet:
also entweder mache man doch eine "richtige" Hitparade wie Ostern allerorten oder ein einigermaßen spontanes Live-Wunschformat wie eben "SWR 3 spielt verrückt"/"Bei 3 ist alles drin" usw.
Aber da könnten ja Sachen rauskommen, die die Musikredaktion niemals absegnen würde, ergo lässt man es :thumbsdown:

Vielleicht ist NDR 1 Niedersachsen auch einfach nur um seine Hörer besorgt. Die könnten ja einen Schreck bekommen, wenn mal nicht ABBA oder sonst was läuft und dann vielleicht gar nichts mehr fühlen...
 
Zuletzt bearbeitet:

count down

Benutzer
Vielleicht ist NDR 1 Niedersachsen auch einfach nur um seine Hörer besorgt
 

ndrgast

Benutzer
Wer diesen ewig gleichen Krempel tagtäglich erträgt, fühlt sicher schon lange gar nichts mehr :D
"Bingo!" - „Das 'wilde' Wunschwochenende!“ ist aber immerhin: "Etwas besser als der All-Tags-Müll!" - Anspruchslos, kann absolut 1:1 vorproduziert sein, ... aber immerhin:

Mal reingehört: Durchaus unterhaltsam! - Mal auch ein Titel aus der zweiten Reihe. … „UPS!“ - Schüssel-Schorse gibt alles, … „Genug!“ - „WEG-SCHALTEN!“ … Hm, ich bereite mich mal langsam auf die Zeitumstellung am SO-Morgen vor und gehe schlafen: „Gute Nacht!“
 

Kirschi

Benutzer
Hmh. Ich finde es vom Grundsatz her gar nicht soooooo übel, natürlich sind viele Rotationstitel dabei, aber "Smoke on the water" oder "Somebody to love" laufen im sonstigen Programm nicht und sie werden auch nächste Woche nicht laufen! Finde gut, dass von Valente bis Pink Floyd einiges dabei ist.
Sagen wir es so: man hätte mehr draus machen können, aber ich hab es schlimmer erwartet...
Ich persönlich frage mich aber, ob es Leute gibt die so doof sind, und nicht mehr wissen, was sie gewünscht haben (passierte jetzt vorhin bei Roy Black und CCR) - oder ob das wieder so ne vermaschte Verarsche des NDR ist...
 

count down

Benutzer
Die haben gar keine Zeit, sich über bewusst "vermaschte Verarschungen" Gedanken zu machen. So hoffen lediglich, genügend glaubwürdige Hörerwünsche zusammen zu kriegen. Wenn Du Hörern suggerierst, welchen Titel sie sich zu wünschenn haben, kann man von Glück reden, wenn die bei der Aufnahme noch wissen, was sie sich wünschen sollten.
 

AlanTrebber

Benutzer
Wenn schon keine Besonderheiten zu erwarten sind, hätte man das Wochenende besser in Form einer Hitparade gestaltet (wie Evergreen-Top-1000 auf NL-Radio 5). Durch das Runterzählen entstünde eine gewisse Spannung, die nun fehlt: Es dudelt vor sich hin.
Ich wünschte auch, der geschätzte Kuhnt würde mit den neckischen Wortspielchen aufhören: "Bei John Lennon muss ich Flennen" - Aua!
 
Zuletzt bearbeitet:

legasthenix

Benutzer
Ich genieße (?) dieses "Event" via Webstream und empfinde den Klang als ausgesprochen muffelig und verzischelt. Ja, ist klar, MP3, aber derart mäßig klingen andere nicht.
 

ndrgast

Benutzer
Wenn Du Hörern suggerierst, welchen Titel sie sich zu wünschenn haben, kann man von Glück reden, wenn die bei der Aufnahme noch wissen, was sie sich wünschen sollten.
NDR fabuliert von "30.000 Wunschzuschriften!" - Eine hohle Zahl: "NDR 1 NDS sucht seine Hörer!" - Aktionismus, dass zu jedem Titel eine HörerIn als DER Wünscher genannt wird. Alles Fake??? - In früheren Beiträgen war Verschwörungstheorie, dass NDR Mitarbeiter Texte sprechen lässt und diese dann als Hörer-O-Töne vorgaukelt. Hm, Michael Thürnau konnte wohl ein authentisches Beispiel aus dem Archiv präsentieren: Eine Besucherin bei einer Funkhausführung hatte sich wohl gewünscht, mal das 'Gefühl' zu erleben, wie es ist vor einem Mikrofon zu sitzen. NDR konnte DIESEN Wunsch wohl spontan erfüllen ließ sie als Sprüchlein aufsagen, welchen 'wilden' Musikwunsch sie hat. Okay, der Frau konnte geholfen werden. Extra-Bonus, dass sie dieses WE sogar ON AIR ging. ...

So weit ich reingehört habe, werden Telefonate eingespielt: Ob Fake, Konserve, oder wirklich live: Schwer, nicht sicher zu erkennen. Ähnlich wie in 9Live-TV-Pseudo-Telefon-Gewinnspielen Anrufer abgezockt wurden und wie dort immer wieder die berühmten Nils&Co-Anrufer ihre Gewinne abholen durften.

NDR hat da den ÖR-Glaubwürdigkeits-Bonus. 'Ärgerlich' bleibt aber die Selbstbeweihräucherung. Die "30.000 Wunschzuschriften!" dampfen aber schnell ein! - In vielen der von mir gehörten Telefonaten wussten die 'überraschten' Wünscher gar nicht mehr, welchen Titel sie gewünscht hatten. Einige gaben sogar offen zu, nicht nur einen Wunsch, sondern sogar: "1, 2, 3, VIELE!" 'wilde' Wünsche eingereicht zu haben. "TOTO-LOTTO!" lässt grüßen: NIE war die Chance auf ein IPad Air größer!" ...
 

ndrgast

Benutzer
Ich wünschte auch, der geschätzte Kuhnt würde mit den neckischen Wortspielchen aufhören: "Bei John Lennon muss ich Flennen" - Aua!
"Aua-Aua-Aua!" - Immerhin 'experimentiert' NDR mit diesem W-W-WE:
FR: Sprung ins kalte Wasser: Viel Lacherei; okay, Lachyoga ist gesund. Versuch von Doppel-Moderation a la NDR 2. Wenig überzeugend; eher peinlich.
SA: Schadensbegrenzung: Hörer anrufen, E-Mails zitieren, wie 'gut' die Lacherei ankommt. Dazu muss es sicher auch Protest gegeben haben.
SO: "Hör'n mer mal!"
 
Oben