Alles neu bei NDR 1 Niedersachsen


Ab Montag beginnt das Frühprogramm wieder um Fünf. Es war ja auch eine Lachnummer morgens bis um sechs eine "Hitnacht" ohne jedweden regionalen Bezug zu senden. Aber man muß anerkennen dass der NDR auf Hörerproteste reagiert hat. Auf der anderen Seite morgens am Programm sparen zu wollen, dann wenn gerade viele Hörer aufstehen und einschalten ist schon eine Lachnummer.
 
Spannweite zwischen NDR und DLF ... Zwischen NDR1 und DLFNOVA
Einfach mal die Ausnahme zum Standard deklarieren und schon würde NDR 1 NDS wieder hörenswert(er) sein.
"KRASS!" - NDR1NDS "Bemüht!" sich: "Hörenswert!" zu sein: 'Gefühlt' 5-minütlich irgendwelche Claims ... zur vollen Stunde zwar Nachrichten, ... sonst hohles Gelaber. ... Sonst zur Ehrenretteung von NDR1NDS im Vergleich zu DLF-Nova: "Gewöhnungsbedürftig!" - Wer DIE Sender 24/7 durchhört verdient: "Respekt!"

"Kann NDR Radio?" - ICH zweifele dazu! - Meist höre ich DLF. Zweite Wahl ist HIER in Hannover via UKW NDR1NDS. DA kommt dann aber relativ schnell das große Würgen, der UM-, WEG-, oder Ausschalt-Reiz: "ICH will Radio!" ... NDR1NDS liefert MIR nicht genug!

NDR 1 NDS noch das kleinste Übel?
Na klar ist NDR1 Niedersachsen wirklich abgedudelt. ... feststellen, dass der Niedersachse von allen das kleinste Übel ist. ...
Armer NDR...
"Armseliger NDR!" - Danke für die Warnung! - Als UKW-Hörer hier in Hannover 'ärgere' ich mich über die schwache Qualität von NDR 1 NDS. - Alles ist relativ: Beruhigend, dass ich HIER noch auf der Sonnenseite im NDR-Land wohne, dass die NDR1-Wellen Richtung HH-SH-MV noch schrottiger werden. ... Also: "Gelbe Westen tragen!"
 
Langsam kommt die Frage auf, wer das eigentlich noch ertragen kann. Einerseits kommt da "Je ne parle pas Francias" von Namika in dieser Mixversion, andererseits "Ich möcht so gern Dave Dudley hörn" von Truck Stop. Von Philipp Dittberner über Mark Forster bis hin zu Marianne Rosenberg und Andrea Berg. Und ständig die gleichen ausgelutschten Sachen von Queen, Bryan Adams, Neil Diamond etc. Heute Nachmittag gab es kurz vor 3 sogar klassische Musik, wenn auch nur ein kurzes Stück. Jetzt fehlt nur noch Motörhead und Rammstein... Das schlimme ist, wenn man das zwangsweise ertragen muss. Wenn es niemand merkt, schalte ich dann mal um aber lange hält das dann auch nicht, bis wieder NDR1 läuft...:wow:
 
"Umschalten, wenn die NDR1NDS-Playlist nicht gefällt?" - "Wohin?"
Wer als UKW-Hörer 'zwangsweise' nur NDR-Wellen empfängt, kommt mit NDR2 oder N-Joy in ein ähnliches Stress-Trauma.
Ich habe es mir abgewöhnt mich an der MUSIK eines Senders zu stören. Was zählt ist der WORT-Anteil.
 
Bei mir auf der Arbeit gibts leider nur UKW-Radios. Deswegen schalte ich auch manchmal zu NDR Info, nur kann man den Sender nicht länger als 30 Minuten hören, da sich die Nachrichten alle 15 Minuten wiederholen und man diese dann irgendwann auswendig kann.:wow: Dann halt rüber zu NDR 2, auch wenn es bessere Sender gibt. Wird Zeit, dass nur noch DAB+ Radios verkauft werden. Es gibt immer noch massenweise reine UKW-Radios mit Mittelwelle (!) in den Läden.:eek:
 
Zuletzt bearbeitet:
Die Playlist hat sich gefühlt leicht verändert. Einige Songs sind raus, einige rein.
Was mir jedoch übel aufstößt, sind die deutschen Songs.
Bis vor kurzem war es so, dass viertel vor und viertel nach jeweils ein deutscher Song lief.
Das ist soweit auch beibehalten worden. Jedoch waren bis vor die Umstellung die Songs meist immer Oldies und Evergreens (Neue Deutsche Welle, Songs vor 2010).
Leider muss ich feststellen, dass nun immer wieder diese üblen deutschen Softpopschnulzen ala Andreas Bourani, Mark Forster und Vincent Weiss gespielt werden. Dass es nicht schon reicht, dass diese Lieder bei NDR2 und No-Joy dauerhaft dudeln.
Für mich aktuell ein absoluter Abschaltgrund. Erst heute morgen wieder um kurz vor 8, Ich und Ich - Vom selben Stern...
 
Macht euch nichts vor, der Schlager testet schlecht in der jungen Zielgruppe bzw. polarisiert zu stark. Von daher muss davon ausgegangen werden, dasss auch die letzte NDR Landeswelle den Kurs einschlägt, wo die anderen schon seit 10-15 Jahren stehen. Nur erstaunlich dass die sich in Hannover soviel Zeit dafür nehmen, und behutsame Korrekturen plötzlich wieder komplett zurücknehmen oder wieder umschmeißen mit den Wochenendaktionen und Wünschen.

Natürlich ist die Überschneidung NDR1/NDR2/Njoy ätzend und unnötig, aber sowas ähnliches gibt es überall: B1/B3, SWR1/SWR3/Dasding, hr3/YouFM, Jump/Sputnik, WDR 1 Live / WDR 2 usw.

Die NDR 1 Welle aus dem LFH Hannover ist von der Positionierung/Moderation die älteste und musikalisch eher in Richtung MOR unterwegs, alle anderen eher Oldie based AC, teilweise sogar Soft AC. Sogar in Hamburg hat man nach vielen Jahren gepflegter Langeweile den Mief bei 90,3 herausgetragen.
 
natürlich ist die Überschneidung NDR1/NDR2/Njoy ätzend und unnötig, aber sowas ähnliches gibt es überall: B1/B3, SWR1/SWR3/Dasding, hr3/YouFM, Jump/Sputnik, WDR 1 Live / WDR 2 usw.
soweit Zustimmung. Bis auf B1/B3. Die lassen sich sehr gut unterscheiden. BR3 klingt doch ein ganzes Stück jünger als BR1. Im Gegensatz zu N-Joy im Vergleich mit NDR2.
 
Zuletzt bearbeitet:
NDR2 und NJoy sind in der Tat wie Zwillinge, was völlig unverständlich ist. Aber NDR1 klingt erheblich anders. Wenn diese Schnarchtüten in Hannover wenigstens pro halbe Stunde mal einen aktuellen Titel spielen würden und (vor allem) die Rotation rigoros erweitern würden, dann würde ich auch ab und an mal reinhören. Aber bei dieser Rotation von gefühlt 50 Titeln höre ich des öftern die Nachrichten und bin dann wieder bei der "größten Jukebox" gelandet. Die spielen zwar auch nichts aktuelles, haben aber ein Musikprogramm dass NDR1 um Lichtjahre voraus ist, was ein Armutszeugnis ist. Aber: mit regelmäßiger Selbstbeweihräucherung verschließt man in Hannover und Hamburg die Augen. Irgendwann kommt das Böse Erwachen. Ich war bis vor einigen Jahren ein knallharter Verfechter von ARD und ZDF - jetzt können die mir alle mal den Buckel runterrutschen.
 
NDR 1 Niedersachsen ist für mich gefühlt schon immer die "altbackenste" von allen NDR-Landeswellen. Allerdings empfinde ich persönlich das als angenehm. Jingles, Betten, Moderation - alles kommt sehr ruhig daher. Moderatoren wie Ulf Ansorge (HH) oder Jan Bastick (SH) würde ich auf NDR 1 NDS gar nicht haben wollen. Nichts gegen die beiden, Jan Bastick passt finde ich sogar gut ins Welle Nord Programm, habe das Programm jüngst mal wieder längere Zeit gehört. Aber er passt eben nicht zu NDR 1 NDS, dazu wirkt er mir von der Stimme und Moderation insgesamt her zu jung. Die Moderatoren/innen in Hannover klingen in meinen Ohren älter (auch wenn sie es altersmäßig vielleicht gar nicht alle sind).

Ich mag an NDR 1 NDS gerade diese ruhige, altbackene Art. Ich möchte dort keine aufgesetzt-lustigen Moderatoren hören.

Ich finde allerdings, dass das NDR 1 NDS Jinglepaket in seiner Gesamtheit Brüche aufweist. Nachrichten-Opener, Sport-Opener, gesungener Stationsname, manches wirkt eher melodisch, anderes eher... wie soll ich es nennen... kantiger vielleicht. Dann um 16 Uhr, wenn nun immer die Funkbilder beginnen, klingt es nochmals anders. Das ist finde ich nicht aus einem Guss. Die alte Blockflöte "um Voll" passt da eigentlich auch gar nicht mehr rein, man hat sie ja sogar schon auf die Hälfte zusammengekürzt - aber ich gestehe: Ich mag sie :)

Neuerdings werden abends übrigens - ich weiß nicht ob täglich, habe es meine ich mal um 21 Uhr gehört - die NDR Zentralnachrichten übernommen, inklusive Verkehr und dem blechernen Hinweis davor "NDR Verkehrsservice" (oder war es "NDR Verkehrsstudio"? Weiß ich gerade nicht genau, glaube Ersteres).

Die "Blaue Stunde" ist, soweit ich das feststellen kann, nicht live, sondern aufgezeichnet. Merkt man daran, dass jemand anderes als Jens Krause den Verkehr liest. Und oft endet die erste Hälfte der Sendung auch um 18:29:xx, der Verkehr folgt jedoch erst etliche Sekunden später, dazwischen ist Stille. Neulich moderierte die "Blaue Stunde" übrigens Henry Gross, ob er es live gemacht oder aufgezeichnet hat, weiß ich nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Aha, dann war Jens Krause wohl nur in der Premierenwoche in welcher ich stichprobenweise reingehört hatte auch live da, da kam der Service nämlich noch von ihm. Aber das hatte ich mir ja gleich gedacht, und die 2 Wochen jetzt in denen Henry Gross moderiert hat war Jens Krause wohl gar nicht im Hause.

Was den Verkehr angeht, genau so läuft es bei NDR Plus ab, Nachrichtensprecher verliest das Wetter, dann der Jingle (möglicherweise war er dann auch bei NDR 1 NDS zu hören?) "NDR Verkehrsservice/studio" (ich weiß es auch nicht genau) und dann gibts die Meldungen. Hat man in Hannover wieder ne Schicht eingespart.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich mag an NDR 1 NDS gerade diese ruhige, altbackene Art. Ich möchte dort keine aufgesetzt-lustigen Moderatoren hören.
Gerade diese "aufgesetzt-lustig" wirkende Art der Moderation ist das Problem eigentlich jeder "jungen" Welle - oder die, die sich dafür halten. Es wirkt gespielt und unglaubwürdig. Und das färbt dann auf das ganze Programm ab. Dies ist bei NDR1-Nds. "noch" anders.

Obwohl ich die Moderation bei NDR1-Nds. deshalb nicht als "altbacken" bezeichnen würde. Sie ist eben anders und setzt sich erfreulicherweise hier noch von der breiten Masse des "Formatradio"-Einheitsbreis auch innerhalb des NDR deutlich ab. Ich hoffe, das bleibt auch so - obwohl ich da bei der zu beobachtenden "Verjüngungswelle", die auch bei NDR1-Nds. nicht zu übersehen ist, so meine Zweifel habe.

Denn hört man sich die restlichen NDR-"Format"-Wellen an, kommen die für mich mittlerweile alle gleich rüber. Überall die gleiche meist nervtötende Musik, besonders der wohl mittlerweile unvermeidliche wie unerträgliche "Deutschpop" (oder auch nach Böhmermann "Biomusik aus industrieller Käfighaltung"), überall die gleiche überkandidelte, fröhlich gestelzt wirkende und auch überall irgendwie gleich klingende Moderation, überall das gleiche Schema. Kein einziger der NDR-Radiosender hat mittlerweile ein "Gesicht" oder eine "Identität". Einfach nur noch langweilig und austauschbar.
 
Zuletzt bearbeitet:
Was den Verkehr angeht, genau so läuft es bei NDR Plus ab, Nachrichtensprecher verliest das Wetter, dann der Jingle (möglicherweise war er dann auch bei NDR 1 NDS zu hören?) "NDR Verkehrsservice/studio" (ich weiß es auch nicht genau) und dann gibts die Meldungen. Hat man in Hannover wieder ne Schicht eingespart.
NDR 1 Radio MV übernimmt das seit dem 1. Mai ebenso, wochentags ab 21:00 und am Wochenende ab 20:00.
Ja, Sparmaßnahme.

Das ist tatsächlich derselbe Verkehrsservice, der auch bei NDR Plus gesendet wird, daher auch mit Meldungen aus dem ganzen NDR-Sendegebiet - inhaltlich sind das die Meldungen die bei NDR 2 verlesen werden.
Der Sprecher vom Dienst verliest zuerst die Zentralnachrichten, nach der Absage "das waren die Nachrichten" folgt eine (sehr) kleine Schaltpause und dann der Jingle "NDR Verkehrsservice" mit Musikbett. Über dessen Klang war ich auch verwundert, das klingt eher wie ein Amateur nicht nach einem Sprecher aus dem Ensemble.
 
Oben