Alte Radio-Plakate


Radiokult

Benutzer
Sind denn Plakate wirklich aussagekräftig?

Anhang anzeigen 20151
Für wen soll die Werbung gut sein? Für die Konkurrenz? Im Kudamm-Karree kommt man wahrscheinlich vor Lachen nicht in den Schlaf... 🤣 Sorry, aber das ist an Peinlichkeit nur noch schwer zu überbieten!
Leider weist die MA nicht die Hörerzahlen der Sachsen-Sender in Brandenburg aus, denn ein Großteil von denen ist in mehr als der Hälfte des Landes gut zu empfangen. Ich würde leise behaupten wollen, dass die Hörerzahlen von Jump, R.SA, Hitradio RTL und selbst von mdr Sachsen bzw. mdr Sachsen-Anhalt in der südlichen Hälfte Brandenburgs höher sind als die von BB-Radio. Darüber sollten die in Babelsberg mal nachdenken, bevor sie Werbung mit Seitenhieben basteln, die 95% der Leser des Plakates sowieso nicht verstehen.
 

DerMaier

Benutzer
Für wen soll die Werbung gut sein? Für die Konkurrenz? Im Kudamm-Karree kommt man wahrscheinlich vor Lachen nicht in den Schlaf... 🤣 Sorry, aber das ist an Peinlichkeit nur noch schwer zu überbieten!
Sowas gab es in Hessen auch schon. Als ein bekannter Moderator zur öffentlich-rechtlichen Konkurrenz gewechselt ist. Daniel Fischer zieht um, ziehen sie mit. 😂
 

AgnesGerner

Gesperrter Benutzer
Es ist immer noch ein Unterschied, ob auf einem Plakat primäre oder wie in dem Beispiel oben sekundäre Geschlechtsteile gezeigt bzw. angedeutet werden.
 

Radiokult

Benutzer
Und zum Gähnen ist die Anhaben-Werbung auch, denn die ist mindestens über 30 Jahre alt. Der Erste mit diesem Gag war soweit ich mich erinnern kann Gregor Rottschalk, Stichwort Rias-Monster in den Rias2-Berlin-Charts...
 

Tatanael

Benutzer
Vom Werberat wurde Radio Eins damals wegen dieser Werbung gerügt:


Diese Art Werbung mit dem Spruch, gab es zuerst von Radio Hamburg, die auch noch andere Sender kopiert wurden:

 

Radiokult

Benutzer

Yannick91

Benutzer
Die Rede ist von den Werbeplakaten. Mit Nacktheit und dem Spruch gab es bestimmt keine Plakatwerbung von Rias2.

Richtig. Die RHH-Werbung war in den 80ern und hat damals für sehr viel Aufsehen in der Stadt gesorgt und war ein absoluter Glücksgriff. Dass andere Sender das dann später kopiert haben ist leider so. Genauso wie den Spruch „es ist egal mit wem du ins Bett gehst, steh mit XY auf...“.
 

Hans Maulwurf

Gesperrter Benutzer
Richtig. Die RHH-Werbung war in den 80ern und hat damals für sehr viel Aufsehen in der Stadt gesorgt und war ein absoluter Glücksgriff. Dass andere Sender das dann später kopiert haben ist leider so. Genauso wie den Spruch „es ist egal mit wem du ins Bett gehst, steh mit XY auf...“.
Na, das war eher um 1995 herum. Da Sie es aber mit Zahlen und Fakten nicht so genau nehmen: passt scho!
 
Oben