Alte Rundfunk- und Fernsehgenehmigungen


#3
In einem Radiobeitrag zum 35. Geburtstag des Rundfunks in Deutschland vom 26.11.1958 im SWF seinerzeit wurde über einen Radiohörer berichtet, der eine Auditionsversuchsgenehmigung der Post vom 01.09.1924 innehielt. Damals musste man offenbar noch eine Prüfung bestehen, um einen Radioempfänger betreiben zu dürfen.
 
#5
Interessant finde ich die - trotz leicht unterschiedlicher Gestaltung - übereinstimmende Formularnummer bei Ost- und Westpost.
Das Blatt muss seinen Ursprung also in noch länger zurückliegender Zeit haben...
 

iro

Benutzer
#8
Nicht das einzige alte Gesetz, welches sinngemäß noch heute besteht... ich erinnere nur an das Schaumweinsteuergesetz von 1902 (heute: Schaumwein- und Zwischenerzeugnissteuergesetz).
Es fängt heute nur nicht mehr mit folgender Einleitung an:
"Wir Wilhelm, von Gottes Gnaden Deutscher Kaiser, König von Preußen etc.
verordnen im Namen des Reichs, nach erfolgter Zustimmung des Bundesraths und des Reichstags, was folgt: (...)"
 
#12
Betretungsrecht für die Beauftragten der DBP; Fremdhörstelle - diese Formulare erwecken den Eindruck, als sei der Übergang der Rundfunkgebührenerhebung von Deutscher Bundespost zur GEZ in den 1970er Jahren ein Freiheitsgewinn für die Gebührenzahler gewesen.
 
Oben