Alte Unterlagen von Radiosendern


Ich habe hier vor ein paar Monaten auf einen damals aktuellen Zeitschriftenartikel hingewiesen, in dem es um die Musik im Radio am Beispiel von Folk, Lied und Weltmusik ging und der hier kaum auf Resonanz stieß. Jetzt gibt es wieder so einen Artikel in einer anderen Zeitschrift, diesmal über Deutschrap. Wieder empfehle ich ihn euch und wieder weise ich darauf hin, dass ich daran abolsut nichts verdiene. Ich habe die Zeitschrift, bei der es sich übrigens um die aktuelle JUICE Nr. 180 handelt, genauso zugeschickt bekommen, wie jeder andere Abonnent auch.
 

Anhänge

Apropos NDR - wer erinnert sich an Antje?


Der WDR machte sich mit Kabelfunk fit für den Privatfunk:


Meine niederländischen Nachbarn hörte ich auch gerne:


und bei Italienern war ich sogar Kunde:


Rundfunkfernempfang hinterließ seine Spuren:


wobei ich StuBru sowie KISS FM (damals Black Music) vor Ort hörte.
 
Zuletzt bearbeitet:
Da es hier - nicht wie es der Titel des Fadens vermuten lässt - auch um Werbematerial geht, möchte ich auch etwas dazu beitragen. Damals hatte es noch Sinn, sich die jeweilige Frequenz der Welle Nord zu markieren.
 

Anhänge

Schöner Beitragsfaden mit einigen, gerade gefundenen, sehr interessanten Zeitdokumenten.

Quelle: Wahrschauer, das ''Magazin für Gegenkultur'' aus Berlin. Nr. 17, September bis Dezember 1992
#227
Hinter welcher Gardine bzw. in welchem Dunst haben denn hier Lücke und der Autor gesessen? Auch nach ca. 25 Jahren irritiert, wie komplett oder massiv falsch hier Fakten dargestellt sind bzw. einseitig interpretiert werden, dazu Lückes ganz eigenartige "Argumentationsketten", die mit (Lebens)realitäten anno 1992 nichts zu tun hatten (und nicht wenige durchaus "zum Kochen" brachten, siehe Kommentar).

In einem Punkt trifft der Beitrag allerdings "voll ins Schwarze": der jeweilige Redeanteil der beiden Protagonisten entspricht ziemlich genau dem Anteil, der jeweils in das "große Fusionsding" einfließen durfte.
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
Nur durch Zufall habe ich gerade beim Googlen nach einer alten Sendung die alten Programmbroschüren des Bayerischen Rundfunks gefunden.
Offensichtlich hat man vor ein paar Jahren damit begonnen, ausgewählte Unterlagen aus den eigenen Archiven einzuscannen und auf der Website äußerst gut zu verstecken.
Vorhanden sind die Programmübersichten vom Winterprogramm 1956/57 bis zum ersten Halbjahr 2004, die ausführliche Informationen zu den Radioprogrammen beinhalten, aber auch das Fernsehprogramm und Informationen zu die wechselnden Empfangsmöglichkeiten (mit Karten) enthalten.
Viel Spaß beim Schmökern.
 
Zuletzt bearbeitet:
Bei der BBC gibt es ein Projekt, bei dem alle Ausgaben der "Radio Times" eingescannt und die Programminformationen daraus online gestellt werden.
Leider sind "aus rechtlichen Gründen" dabei nur die Scans der Ausgaben aus den 1920er- und 1930er-Jahren auch online ansehbar. Aber auch die sind schon sehenswert.
Von Vorteil ist jedoch, dass es Links zu Radio- und Fernsehsendungen gibt, die aus irgendeinem Grund dauerhaft im iPlayer verfügbar sind, sei es als Teil eines Themen-Spezials (Entwicklung der Mode oder Wissenschaft, Kultursendungen, Portraits von Persönlichkeiten etc.), das Archiv der "Desert Island Discs" oder Sendungen zu historischen Ereignissen (Nachrichtensendung vom 1. September 1939).

http://genome.ch.bbc.co.uk/
 
Oben