ANTENNE BAYERN - aktuelle Entwicklungen


Sieber

Benutzer
Viel Inhalt hat die Latrine nicht. Die Moderatoren sind ja eigentlich nur Sprechpuppen. Bei den grossen Sendern gibt es da schon mehr Abwechselung und Inhalt.
Was meinst du mit großen Sendern. Zumindest als Privater ist ABY neben radio NRW (wenn man das als ein Sender rechnet) der größte von den Hörerzahlen.
Und soviel Öffis haben auch nicht mehr Hörer. Glaube nur SWR 3, Bayern 1 und WDR 2 (ggf. noch ein weiteres vom WDR).
 
Zuletzt bearbeitet:

Deandi

Benutzer
Es gibt viele Sender, bei denen die Moderatoren mehr Text haben als bei Antenne Bayern. Das stimmt. Aber kommt es wirklich auf die Quantität an? Oder ist es nicht vielmehr die Qualität, in kurzen Breaks Personality zu zeigen, die zählt? Antenne Bayern hat mit Abstand die besten Moderatoren am Start. Und ist mit Abstand der Sender mit der größten Strahlkraft im deutschen Hörfunkmarkt. Nicht umsonst dreht es sich in diesem Forum gefühlt zu 50% um den Sender, den angeblich keiner mag, keiner hört und sowieso alle scheiße finden. Dafür haben sie immer noch verdammt viele Hörer. Und nach meiner Meinung werden es gerade wieder mehr. Schau'n 'mer mal...

"Einen schönen Nachmittag. Egal, was Ihr gerade macht ... ob ihr noch im Büro seid, ob Ihr gerade Eure Kinder aus der Kita holt oder ob ihr einen Espresso trinkt, wir begleiten Euch mit der perfekten Playlist in Bayerns bestem Musikmix, hier kommt Ava Max."

Das ist wirklich eine wahnsinnig hohe Qualität, stimmt!!
 

Fan Gab Radio

Benutzer
Das Abspielen von Musik gehört nicht dazu.
Na dann geh mal nach Irland und fahr dort Bus. Vor 2 Jahren war ich da und da hatte ein Busfahrer das örtliche Klassik Programm (!) RTÉ LyricFM laufen und der ganze Bus wurde mit Oper in voller Lautstärke beschallt und niemand hat sich beschwert :wow:. Das möchte ich den Bayern wahrlich nicht zumuten.
 
Zuletzt bearbeitet:

Radiotroll

Benutzer
In unserer Stadt gab es mal einen Test der Verkehrsbetriebe mit dem örtlichen Lokaldudler in drei Linienbussen als Beschallung. Der wurde mangels Akzeptanz seitens der Fahrgäste abgebrochen.
 
Zuletzt bearbeitet:

DJ Ricardo W.

Benutzer
Dann scheint das zu stimmen

https://www.vag.de/aktuelles/aktuel...r-stefan-meixner-heuert-bei-uns-als-fahrer-an

Wundere mich nur. Nix gegen Busfahrer, das ist echt ein toller Job und ich finde ihn klasse. Aber ist es so schlimm mittlerweile beim Radio, dass ein bekannter Moderator derart die Branche wechselt? Unvorstellbar. Noch dazu verdienen Busfahrer wie ich gelesen habe meist viel zu wenig, um Leben zu können

Nicht gleich irgendwas Mutmaßen... Ich meine, wenn es sein Traum ist, soll er doch. Es geht nicht immer nur um das Geld, man sollte sich auch Wohlfühlen!

Radio Hamburg wirbt außerdem mit den "Mega-Hits der 2000er 10er und von Heute".

Machen die das noch so? Habe das ewig nicht mehr wahr genommen.
 
Zuletzt bearbeitet:

s.matze

Benutzer
Na dann geh mal nach Irland
Könnte vielleicht daran liegen, dass die "Verordnung über den Betrieb von Kraftfahrunternehmen im Personenverkehr" in Irland
(Republik oder Nord?) keine Gültigkeit hat...
Außerdem geht es hier nicht um Irland sondern um Bayern.
Und das ist, trotz Freistaat-Attitüde und Kaiser Marcus der Erste immer noch Deutschland.
 
Zuletzt bearbeitet:

Fan Gab Radio

Benutzer
Außerdem geht es hier nicht um Irland sondern um Bayern.
Das ist korrekt. Ich wollte es nur mal als Extrembeispiel einwerfen, weil du dich ja darüber aufgeregt hattest. Da ist ein Blick über die Grenze nicht ganz verkehrt. Und ausserdem dudelt im Bus hierzulande die Musik meist nur in der Fahrerkabine, der Rest hört maximal die (automatischen) Ansagen.

Nur das das noch geklärt ist. Ich gebe ab nach Bayern ins Sendezentrum Ismaning von Antenne Bayern.
 

Sieber

Benutzer
Sind das jetzt plötzlich Privatsender? Nicht dass da noch der DLF als Vergleich kommt. Äpfel und Birnen ist doch so eine Weißheit...
Zur Info: Private kriegen keinen Rundfunkbeitrag in Form einer personenbezogenen "Abgabe" (die umgangssprachlich noch immer GEZ genannt wird).
 

Yannick91

Benutzer
Das habe ich mir ehrlich gesagt auch gedacht. Es ist genau das, was die meisten Hörer eben hören wollen. Und das spricht nicht gerade für die Gesellschaft ... mMn.

Nein, nicht das, was sie hören wollen. Aber das, was es sie leichter in Erinnerung rufen lässt, bei welcher Tätigkeit sie ABY gehört haben um es dann bei einer Befragung anzugeben um so die Nennung einzuheimsen... :)
 

Fan Gab Radio

Benutzer
Für die Latrine muss man doch an der Supermarktkasse zahlen.
Aber nur wenn du willst. Das geht beim Rundfunkbeitrag so einfach nicht. Und ausserdem zahlst du ja dann am Supermarkt auch für Sender wie EgoFM, Schwarzwaldradio oder FluxFM. Und das zu nem sehr moderaten Preis, den nicht mal die GEZ toppen kann. Klingt das nicht etwa nach nem guten Deal? :)
 
Zuletzt bearbeitet:

muted

Benutzer
In Deutschland werden jedes Jahr rund 25 Mrd. EUR für Werbeschaltungen in Medien ausgegeben: https://zaw.de/branchendaten/netto-werbeeinnahmen-der-medien/

Wenn man das mal "pro Kopf" vom alten Greis bis zum Neugeborenen umrechnet, kommt da ein stattliches Sümmchen zusammen. Ein Sümmchen, was dezent größer ist, als der Rundfunkbeitrag. Aber warum mit der Realität beschäftigen?
 

Sieber

Benutzer
Und warum sollten die ohne Werbung den Preis einfach so mal senken :wall: :wall:
Sorry, das ist absoluter Quatsch, dass man Privatsender im Aldi, Lidl, netto, NETTO (der mit dem Hund im Logo), Rewe, Kaufland von Lidl, Autohaus, Getränkemarkt und Möbelhäusern mit einer Art Haushaltsabgabe "bezahlt".
 

Fan Gab Radio

Benutzer
Sorry, das ist absoluter Quatsch, dass man Privatsender im Aldi, Lidl, netto, NETTO (der mit dem Hund im Logo), Rewe, Kaufland von Lidl, Autohaus, Getränkemarkt und Möbelhäusern mit einer Art Haushaltsabgabe "bezahlt".
Gut, Quatsch ist das vielleicht nicht, ein kleiner Prozentanteil fließt aber dennoch in die Privatsender. Dies betrifft aber meist nur einzelne Produkte, Läden oder Ähnliches. Eben Produkte von Firmen für die tatsächlich auch geworben werden. Man zahlt NIE im Leben in JEDEM Laden (viele leisten sich ja nicht mal Radiowerbung) für die Sender und wenn, dann eben nur einen kleinen Teil, der im Einkaufspreis bereits mit imbegriffen ist (genau wie die MwSt, über die beschwert sich auch keiner, solange der Preis gut aussieht). Und sorry, mit den ca 18 Euro Rundfunkbeitrag MONATLICH ist das absolut nicht vergleichbar. Der spielt ja in ner ganz anderen Liga allein schon mit dem Unterschied, dass man ihn zwangsbezahlen muss, selbst wenn man die Medien nicht nutzt
(:wall:). (Ein)Kaufen tut aber jeder freiwillig. Auch die Läden wo man kauft, kann man sich aussuchen. In Umverpackt Läden sieht zum Beispiel kein Dudler dieser Welt dein Geld und es gibt einige, die dort sehr häufig einkaufen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben