Antenne MV - aktuelle Entwicklungen


DelToro

Benutzer
Ist die Marke "Antenne MV" tatsächlich so ruiniert, dass man nicht einmal einen Relaunch unter diesem Namen in Erwägung zieht? Also nach 28 Jahren alles in den Container werfen und mit einem gesichtslosen 80er-Format losziehen? Das ist sehr traurig.
 
Antenne MV ist immer einen Schritt voraus. Nach Hinweisen auf Radioforen.de, dass die ZG immer älter wird, hat man konsequent reagiert. 8080s Radio für alle in MV! Eine neue Erfolgsgeschichte wird geschrieben. Es ist nur eine Frage der Zeit, bis alle anderen Stationen genauso reagieren! 80er für alle!
 

radiobino

Benutzer
Also für mich ist 80er80er als Spartensender für Leute die gerne 80er hören ja ganz recht. Aber als Landessender?

Was machen die wenn die 80er nicht mehr so gut ankommen? Sich dann in 90er90er umbenen oder in 2000er2000er?

Dann doch lieber den jetzigen Namen behalten der Neutral zur Musikrichtung ist.
 

RadioHead

Benutzer
Also für mich ist 80er80er als Spartensender für Leute die gerne 80er hören ja ganz recht. Aber als Landessender?
Das frage ich mich schon seit Sunshine Live die Lokalradio-Frequenz für Rhein-Neckar/Odenwald bekommen hat. Ach nee, das war ja auch eine Umformatierung: Vom Schlagerradio RNO über mehrere Etappen zum Technosender. Aber auch Rockantenne HH oder Radio Bob SH. Warum bekommen Spartenprogramme den Job als Lokal- bzw. Landessender? Ein Sender, bei dem trotz allem Musikgedudel die regionale und lokale Information im Vordergrund stehen sollte. Gut, Radio Bob SH ist die dritte Kette im Land, da wird das egal. Aber Rockantenne HH (einst Radio 107) als Gegenspieler zu RHH? Spartenradio gegen Vollprogramm, das ist das was ich meine.
 

s.matze

Benutzer
Pfingsten...da hat man immer schon für wenige Wochen ein Spezialprogramm angeboten.
Ich erinnere mich noch gut an die Hitparade "30 Jahre - 30 Tage".
Angekündigt wurde das im Programm als "Aktionskommando 3030".
Daraus haben dann gewisse Glaskugel-Portale die Meldung gemacht, der Sender würde sich in "Radio 30/30" umbenennen.
Nach wenigen Wochen war aber bisher immer wieder alles beim alten.
Also mal sehen ob es wirklich so kommt oder ob man nur aus Spargründen für die Feiertage ein UKW-Fenster als Promo für 8080s anbietet und nicht hinter doch wieder die gute alte Antenne weiterdudelt als wäre nichts gewesen. Soviel Aufmerksamkheit wie heute hatte der sender doch seit Jahren nicht mehr.

Kann mir nicht vorstellen dass irgendein Radio MV-Hörer jetzt deswegen zu 80s80s umschaltet.
Die regionale Berichterstattung bei Antenne MV (überwiegend aus Kiel?) ist doch unter aller Sau.
Veraltete Meldungen, falsch ausgesprochene Ortsnamen, unvollständiger Verkehr.
Daran wird sich auch mit neuem Musikangebot nichts ändern. Dann lieber NDR 1.

Wenn sie wenigstens Delta Radio oder Sunshine Live oder Radio Bob in MV auf UKW gestartet hätten.
Dafür dürfte es einen gewissen Markt geben. Aber jeden Tag die selben 200 Titel von vor 35 Jahren? Neee!

 
Zuletzt bearbeitet:

Handydoctor

Benutzer
Erklärung ist doch schon gegeben. Ohne Inhalte, ist es doch auch in McPomm egal, was man auf die Antenne schickt. In Thüringen soll ja laut Facebook ähnliches passieren.
 

fritz2006

Benutzer
Der Zeitpunkt ist wahrscheinlich auch nicht zufällig gewählt. An Pfingsten 1993 wurde Antenne MV gestartet - an Pfingsten 2021 wird der Sender beerdigt. Echt schade darum.
Ich bin gespannt, wie sie sich verabschieden.
Und hoffentlich lässt es die Ostseewelle jetzt nicht schleifen, als künftig einziges privates Massen-Hörfunkprogramm in MV.
 

s.matze

Benutzer
In Thüringen soll ja laut Facebook ähnliches passieren.
Wo kann man dazu Genaueres nachlesen? Warum wird immer vorausgesetzt, alle FB-Seiten gelesen zu haben?

Ich bin gespannt, wie sie sich verabschieden.
Erwartungsgemäß still und leise mitten im Song "Don't be so shy" mit einem lauten Knacken ohne jeden Hinweis.

hoffentlich lässt es die Ostseewelle jetzt nicht schleifen
Das tut sie doch schon seit Jahren. Von der einstigen Musikvielfalt um 2005 herum ist nicht viel übrig.

Man hatt es sich bei der Ostseewelle ja dank des großen Erfolges leider sehr gemütlich eingerichtet.
Künftig wird man mit so einem Webchannel als Konkurrenten es noch sehr viel leichter haben.
Wozu also Anstrengungen unternehmen? Und Radio MV hat als einziges Highlight die Telefonstreiche von Leif tennemannn...

Die Ostewelle hat offenbar sehr vieles richtig gemacht und Antenne MV seit 20 Jahren fast alles falsch.
Kein Mecklenburger will ein Programm hören, das merklich teilweise in Kiel erstellt wird.
Die Ostseewelle dudelt zwar auch nur und hat immer weniger Regionalmeldungen im Halb, aber der Sender kommt aus dem Land, ist bürgernah und dicht an den Menschen und das hört man auch.
 
Zuletzt bearbeitet:

T.FROST

Benutzer
Für 3 Radiosender ist eben nun mal kein Platz im Land.

Das würde sogar ganz gut funktionieren, wenn man sich zumindest musikalisch von den Mitbewerbern abheben würde. In MV sind die Karten punkto Hot-AC und CHR Format ganz gut zwischen der OSW und N-JOY aufgeteilt. NDR 2 spielt in MV seit je her eine eher untergeordnete Rolle. Die Antenne hätte sich älter ausrichten können. Nun gut. Werbetechnisch kann man wohl mit 80s80s noch die Gruppe der Ü40 Fraktion einsacken.

Ähnliches Beispiel findest du auch in NDS. NDR 2 und ffn sind die großen Platzhalter und Antenne NDS geht baden.

Ein positives Beispiel wäre Sachsen. Seit der letzten Reform von Hitradio RTL geht es dort zahlenmäßig wieder nach oben und der Sender überlässt das Hot-AC Genre den Kollegen von PSR und MDR JUMP. Man ist aber nicht zu alt, um R.SA anzugreifen. Und R.SA reiht sich ganz gut zwischen Hitradio RTL und MDR Sachsen ein.
 

Sieber

Benutzer
Ist die Marke "Antenne MV" tatsächlich so ruiniert, dass man nicht einmal einen Relaunch unter diesem Namen in Erwägung zieht? Also nach 28 Jahren alle
.
Also für mich ist 80er80er als Spartensender für Leute die gerne 80er hören ja ganz recht. Aber als Landessender?

Was machen die wenn die 80er nicht mehr so gut ankommen? Sich dann in 90er90er umbenen oder in 2000er2000er?

Dann doch lieber den jetzigen Namen behalten der Neutral zur Musikrichtung ist.
Die 80er lassen sich ja nicht erweitern. Zumindest wenn man es im Namen und nicht nur im Claim hat. Das engt den Radius dauerhaft ein. Insbesondere für einen landesweit ausgestrahlten Sender in einem Flächenland der dann als Spartenradio auftritt und sich in ein nicht ausbaubares musikalisches Korsett zwängt. Ein Oldieformat ohne Jahresbezug kann auch die 90er als Oldies verkaufen. Oder sogar 2000er.
Besser wäre es, einen neutralen Namen zu verwenden.
Antenne D geht ja nicht, das gibt es schon. Antenne MV lässt sich wohl auch nicht vermitteln.
 

s.matze

Benutzer
Richtig. Ganz genau so sehe ich das auch.
Wenn man schon Kosten sparen will, dann aber richtig.

Zumal bundesweiter Privatfunk auf UKW ja gar nicht erlaubt ist.
Wenn aber in MV und Thüringen bald 80s80s sendet, wäre das bundesweiter Privatfunk auf UKW durch die Hintertür.

Problem ist aber, dass kaum einer DAB-Radio hört.
Deshalb wird UKW bleiben.
Eher wird man irgendwann von DAB wieder runter gehen sobald man genug UKW-Frequenzen hat.
 

lg74

Benutzer
Es können ja, um zu sparen, die teuren UKW-Frequenzen von AntenneMV abgeschaltet werden. 80s80s ist ja digital verfügbar.
Au ja! Nur leider funktioniert das mit der Rückübertragung an den vorherigen Nutzer dieser Frequenzen nicht mehr, der wurde ja schon Ende 1991 geplättet...

Marlow (jetzt Toitenwinkel) 100,8
("die, die mit Fackeln zum abgeschalteten Sender in Marlow zogen zur Mahnwache")

Anhang anzeigen dt64 - 19900908 - 18Uhr.mp3

Schwerin 101,3

Helpterberg 103,8




Wäre doch was...

;)

Im Ernst: für mich war Antenne MV stets ein politisch gewollter Frequenzblockierer, genau wie es PSR, SAW und Antenne Thüringen sind. Richtiges Radio lief vorher auf diesen Frequenzen. Und seit 1992 halt nicht mehr.

Und: natürlich werden die UKW-Frequenzen bleiben für 80s80s. Darüber generiert man doch lokal die Hörerzahlen und die Werbeeinahmen. So wie ich das überblicke sogar mit 3 Regionalisierungen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Sieber

Benutzer
LW 177 KHz damals von DS Kultur "auch digital empfangbar " 😆:wall:

Ja klar voll digital die LW damals 1990 als in Berlin noch ein Ministerpräsident der DDR gesessen ist... Unklar ob es noch Modrow war oder schon der dann Letzte namens de Maiziere, der dann in Bonn wie ein paar andere ex-Volkskammer-Gestalten bis Dezember 1990 noch als Minister ohne Geschäftsbereich durchgefüttert wurde.
 
Zuletzt bearbeitet:

s.matze

Benutzer
Das wird dann also auch so eine Frequenzblockade-Station wie Radio Bob in SH, was auch kein Schwein hört. Wie dreckig muss es dem Unternehmen bitte gehen, so eine Traditionsmarke einzustellen udn einen seelenlosen 80er-Sampler-Webchannel draufzupacken? Anztenne MV war jahrelang der erfolgreichste Radiosender im Nordosten.

Wenn sie RSA Sachsen und Deltaradio auch noch umbenennen, dann hätten sie wenigstens ein durchgängiges Sendegebiet von der Nordsee bis runter an die CZ grenze.
 
Offensichtlich ist die Marke "Antenne MV" komplett im Eimer. Weil für 80er nonstop muss ja nicht gleich der Stationsname geändert werden, ein einfacher Relaunch hätte genügt.

Wie muss nur die Reaktion der Menschen in MV ausfallen, wenn man sie auf Antenne MV anspricht....?
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben